BEL Geburt

Hallo meine lieben ich weiß nicht ob es hierfür schon eine Gruppe gibt.

Also ich bin in der 35SSW und mein Zwerg fühlt sich noch immer in BEL wohl und hat sich noch nicht gedreht hat den jemand damit Erfahrung ? Wie ging es bei euch aus haben sich eure Zwerge noch gedreht oder so würde mich freuen über einen Austausch

Kommentare

  • Mein 1. Kind lag BEL. Hat sich nie gedreht. Ich hatte 5 Tage vor ET den KS Termin. Hatte aber 8 Tage vor ET Wehen und da dann den geplanten KS.

    Ich hab allerdings nur die indische Brücke probiert. Äußere Wendung wurde mir abgeraten, da ich ne Vorderwand Plazenta hatte.

    2. Kind hat sich spät gedreht und kam bei 37+1 "spontan".
  • Unsere lag bis einen Tag vor dem KS in Bel, dann hatte sie einen Turntag und sich doch gedreht. Ich habe den Ks abgesagt. Von alleine wollte sie dann nicht kommen, hatte eine Einleitung bei 41 3, die null Wirkung gezeigt hat. Aufgrund von der Unterversorgung haben die Ärzte dann doch einen KS gemacht.

    Mit den Wissen von heute, hätte ich den ersten KS sofort genommen.

  • Achja äußere Wendung wurden mir von der Hebamme, FA und einer Ärztin im KH abgeraten.
  • Meine Tochter lag immer in BEL, hat sich nie gedreht und kam dann per geplantem Kaiserschnitt auf die Welt. Ich würde es immer wieder so machen.
    Im Krankenhaus hatte ich eine Bettnachbarin, bei der eine äußere Wendung durchgeführt wurde, diese hat aber keine Wirkung gezeigt.
  • Ist es dein erstes Kind?

    Ich habe meine zweite Tochter spontan aus BEL entbunden.

    Sie lag von Anfang an in BEL. Hat sich nie gedreht und es mMn auch nie versucht.
    Als sie dann da war, war kein Grund hierfür zu erkennen. Ihre Nabelschnur war lang genug und sie war auch nicht verwickelt. Wollte einfach nicht.

    Moxen hab ich probiert, indische Brücke nur 2x weil mir da schlecht geworden ist.
    Äußere Wendung kam für mich aus Überzeugung einfach nicht in Frage, weil ich nicht wollte, dass sie gezwungen wird.

    Wenn du Fragen zur Geburt hast, kannst mir auch gerne per PN schreiben :)
  • Mein kleiner Sturkopf lag ab der ca. 30. Woche nur mehr in BEL und wollte sich partout nicht mehr drehen. Ab der 35./36. Woche habe ich die indische Brücke (inklusive Weg leuchten mit der Taschenlampe 😆) und selber moxen probiert (also eine heiße Beifußzigarre nah zum kleinen Zeh gehalten).
    Tja, drehen wollte er sich dennoch nicht.

    Ich habe eine natürliche Geburt im SMZ-Ost in Wien versucht, die dann nach zweimaliger Einleitung doch in einem KS geendet hat, weil er nicht runter rutschen wollte. 🤷‍♀️

    Ich hatte die letzten paar Wochen irgendwie im Gefühl, dass er sich nicht mehr drehen wird. Obwohl ja jeder wen kennt, der wen kennt... wo sich das Kind noch mit der ersten Wehe gedreht hat 🙄

    Kommt eine natürliche BEL Geburt für dich in Frage, ? Bzw. wo bist du denn her, weil es entbinden ja nur einige KH natürlich in so einem Fall.
  • Meine lieben erstmal vielen Dank für eure Nachricht vorab es ist mein 3 Kind. Äußere Wendung würde für mich nicht in Frage kommen da hab ich auch gleich gesagt das ich das nicht machen möchte. Ich werde in Neunkirchen entbinden und habe am 7.5 die Anmeldung ich weiß aber nicht wie es in dem Spital abläuft ob die eine normale BEL Geburt machen. Ob ich es selbst machen würde da bin ich selbst am Schwanken
  • Ich muss ehrlich zugeben ich hab echt Angst vor einem Kaiserschnitt.. deshalb ich möchte mich einfach im Vorhinein schon mal darauf vorbereiten was auf mich zukommen könnte
  • @all an die die dann einen Kaiserschnitt hatten wie weit vor eh hattet ihr den dann
  • Meine groß lag auch immer in BEL. Ich hab mich dann für einen geplanten KS in der 40. ssw entschieden. Wir haben aber davor nur die indische Brücke gemacht, um sie zum drehen zu bewegen.
    Meine kleine hab ich im September „normal“ entbunden und mir ging es nach dem KS ab Tag 3 deutlich besser als nach der natürlichen Geburt. Ich weiß, dass ein KS sehr beängstigend sein kann, aber es muss einem nicht immer schlecht gehen danach. Ich glaub, mir hat es viel geholfen, dass ich mich davor viel mit dem Thema KS beschäftigte und ich daher schon erahnen konnte, was auf mich zukommt. Also du machst das richtige, dass du dich schonmal informierst 😊
  • @mumlove Danke dir ja der Gedanke ist für mich komisch das ich hald aufgeschnitten werde während ich hald wach bin das ist hald mein Problem
  • Ja, das kann ich verstehen. War für mich am Anfang auch echt schwer. Es war überhaupt meine erste OP bzw mein erster KH Aufenthalt in meinem Leben. Aber ich hab mir dann ganz viele(positive) Erfahrungsberichte durchgelesen und mich dann so darauf vorbereitet. Würde eine Vollnarkose für dich in frage kommen, oder wär das noch weniger etwas für dich?
  • Ich hab - weil es mir beim KS nicht gut ging - dann Schlafmittel und Schmerzmittel bekommen (als das Kind draußen war, er auf mir gelegen ist und ich gesagt habe mir ist schlecht). Kind kam zu Papa und 2h später waren wir wieder vereint. War auch kein großes Problem 🤷🏼‍♀️
  • Meine große ist auch nur in BEL gesessen und hat sich nie groß herum gedreht.
    Ich hab wirklich alles probiert, mit Licht und Spieluhr locken, indische Brücke, Eisbären Position, moxen und akupunktur und trotzdem.... BEL. Nur die äußere Wendung wollte ich nicht.
    Es gab keinen medizinischen Grund dass sie sich nicht drehen wollte, wie ich dann erfahren hab und ich habe mich für einen geplanten KS entschieden., gemacht wurde er an 39+0 noch später wollten die Ärzte nicht mehr.
    Ich bin am nächsten Tag wieder aufgestanden und nochmal 2 Tage später ging schon wieder alles recht gut wenn auch langsam.
    Schmerzmittel hab ich mir genau einmal eines geben lassen, dann wars nicht mehr nötig.
  • Für mich war mein Kaiserschnitt überhaupt kein unschönes Erlebnis. Es war so, dass ich vorher wusste er würde sich nicht mehr drehen, ist einfach immer in BEL gelegen und ich hatte es einfach im Gefühl es würde nichts mehr werden.

    Weder von außen wenden noch einfach so natürlich gebären wäre aufgrund seines angeblich niedrigen Gewichtes gegangen.

    Bin rein in den OP und es war, auch wenns nicht natürlich war, die schönste erfahrung meines Lebens. Mir ists aber auch gleich wieder gut gegangen und es war so als hätte ich nie eine op gehabt. Denke aber das war alles reine kopfsache. Hab mich in meinen hypnobirthing kurs schon darauf vorbereitet und jede Sekunde genossen.
  • Danke an alle ihr Macht mir echt mut und wenn ich das so höre geht es mir damit echt besser. Nur kurz ab ich hab wie gesagt da echt keine Erfahrung aber für den Kaiserschnitt muss man dann nichts zahlen oder?
  • @Bimbolinko den ersten Ks hätte ich in der 38. Woche gehabt. Bei mir im KH wird bei Bel nur Ks angeboten.
  • Für den KS musst du nichts zahlen.
    Glaube auch nicht, dass in Neunkirchen BEL natürlich entbunden wird... 🤔 Das machen ja nur einige wenige Krankenhäuser.
    Ich konnte mich zB überhaupt nicht mit dem Gedanken an einen geplanten KS anfreunden. Und im Endeffekt wurde es erst recht einer 🤷‍♀️
  • @brommela85 Ok super danke für die Info

    @Bibi1988 Danke ich ich glaub es ehrlich gesagt auch nicht. Ok super danke dir ja was ich weiß zahlt man ja nur für einen wunschkaiserschnitt was und das gehört ja nicht zu Wunsch denke ich 😅
  • @Bibi1988 Was waren denn deine Tipps dann um nicht all zu nervös zu sein oder so ich Versuch mich echt damit anzufreunden aber irgend wie mir gehts garnicht um die Schmerzen danach oder so sondern wirklich darum das ich Angst hab etwas zu spüren oder so
  • @Bimbolinko ich hoffe es ist keine blöde Frage, aber gibt es nicht auch Ärzte die heute noch BEL Geburten begleiten, sofern es nicht das 1. Kind ist? Oder möchtest du das vielleicht gar nicht? Bei mir ging damals alles gut, ich kam auch per BEL auf die Welt, als 2. Kind 😊
  • @Katharina_ Nein keine blöde Frage 😅alles gut ich weiß es nicht wie gesagt ich glaube auch nicht das das kh das unterstützt ich hab meine anderen in Leoben bekommen komme aus Mürzzuschlag dort möchte ich definitiv nicht mehr hin so viel anderes bleibt mir nicht über und ich sag mal dann so ein Riesen Aufwand und wo zu entbinden was sehr weit weg is da glaub ich würde ich mich eher für den Kaiserschnitt entscheiden haben momentan auch kein Auto oder so
  • @Bimbolinko da versteh ich dich natürlich auch. Vielleicht ist ein KS sowieso auch mit weniger Risiko verbunden. Aber du hast ja noch ein bissi Zeit, vielleicht dreht sich das Baby noch, ich drücke dir jedenfalls die Daumen!! 🙂
  • @Katharina_ ☺️ danke dir in 2 Wochen hab ich noch mal Kontrolle mein Gefühl sagt zwar eher nicht aber hoffen schadet nicht.
  • Guten Morgen :)

    Meine kleine kam auch aufgrund von BEL (sie lag die ganze Schwangerschaft so) per geplanten KA auf die Welt 10 Tage vor ET.
    Äußere Wendung war mir zu riskant , da mein FA feststellte, dass auf der einen Seite die Nabelschnur im Weg lag und sie sich deshalb nie runterdrehen konnte.
    Soviel ich weiß machen äußere Wendung nur bestimmte KH wie zb Wr.Neustadt.

    Ich kann dich insofern beruhigen, indem ich dir sagen kann, dass du nichts spüren wirst während dem KS, außer das gerumpel etwas wenn sie auf deinen Bauch drücken um die kleine rauszubekommen.
    Ich war so erstaunt wie schnell alles ging und wie lieb und herzlich alle im OP waren (habe in Eisenstadt entbunden).

    Kaum dass ich auf den OP Tisch lag, kam mein Freund dazu und die OP schwester sagte uns schon „so der erste schnitt wurde von gesetzt“, eine Minute später „wir sehen schon den popo der kleinen Maus“ und kurz darauf hörten wir unsere Prinzessin schon weinen 💕 dann wurde sie mir kurz gezeigt und kam fünf Minuten später gleich zu mir und wurde mir seitlich auf die Schulter/Brust gelegt für zwei, drei Minuten. Danach durfte sie mit dem Papa kuscheln und ich kam in den Aufwachraum bis ich meine Beine wieder spürte, dann durfte ich wieder zu meinem Sonnenschein :)

    Das du nervös bist ist vollkommen klar und normal, aber es wird bestimmt alles gut gehen! Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir alles Liebe :)
  • @Bimbolinko
    Also nach der zweimaligen Einleitung und zwei Tagen Wehen wollte ich nur mehr, dass er endlich da ist 😅
    Angst wegen dem Spüren hatte ich zu dem Zeitpunkt gar nicht. Ich war aber auch bis zur Brust rauf betäubt als ich in den OP kam 🙈

    Aber wenn du kein KH in der Nähe hast, das natürlich entbindet und das für dich ein zu großer Aufwande wäre, bleibt wohl nur ein KS, sofern sich der Zwerg nicht mehr dreht.

    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass er sich doch noch dreht oder wenn nicht, dass der evtl geplante KS problemlos verläuft und du bald kuscheln darfst 😊
  • @Tanschl Danke dir klingt echt beruhigend ☺️ danke für die lieben Worte
    Tanschl
  • @Bibi1988 Ja versteh dich voll.

    Ja im Endeffekt bleibt nur dann der Kaiserschnitt aber wenn es so ist dann schaffe ich das schon die Gruppe hat mir echt mit gemacht und kann damit jetzt etwas besser umgehen und hoffe das alles gut geht .
  • Falls du dich während dem KS nicht "wohl" fühlst scheue nicht davor es zu sagen!

    Bei mir wollten sie dann ne Vollnarkose dazu machen. Ich hab ihnen aber erklärt, dass es mir danach extrem schlecht geht und es wurde deshalb Schlafmittel und Schmerzmittel.

    Wirst wahrscheinlich eh nicht brauchen!
  • @Reyhania Danke ich werde auch gleich vorab sagen wie es in mir aussieht und dann ich etwas Angst habe glaub es ist eh besser wenn sie es im vorraus wissen das sie sich darauf einstellen können. Natürlich kann es auch sein das ich mir am Anfang sorgen mach und dann is es halb so schlimm aber die Gespräche hier haben mir schon mal echt viel geholfen

    Bissl Angst hab ich hald auch weil ich bereits 2 Zwerge zuhause hab und ich mich frag wie lang ich drinnen bleiben muss und wegen dem heben und so ..
  • Das mit den Kindern zu Hause verstehe ich voll. Wie alt sind sie? Kannst es aber eh nicht ändern und wer weiß, vielleicht dreht sich das Zwucki noch. Meiner hat sich so um die 36. Woche noch gedreht 🤷🏼‍♀️
  • Mein Bub is 2 und mein mädl 1

    Ja in 2 Wochen hab ich noch mal einen Termin 🙈mal schauen wie es dann aussieht
  • Ich bin an tag 4 heimgegangen und an tag 6 allein mit baby einkaufen gefahren. Man sollte es zwar nicht tun, ich hab aber den kinderwagen aus dem auto raus und in das auto reingehoben. Wie gesagt mir ging es echt gut. Und kurz mal was heben war kein Problem. Auch das Baby herumtragen natürlich nicht.
    10 Wochen danach hab ich langsam wieder angefangen Sport zu machen.
    Vermutlich wäre es grade mit zwei so kleinen Kindern schon klug für die erste Zeit noch jemand zweiten zuhause zu haben. Aber ich bin auch alleine (aber halt nur mit Baby) gut zurecht gekommen.
  • Ich selbst würde wohl, wenn mein Bauchgefühl mitspielt, für eine BEL-Geburt in eine auf vaginale Geburten spezialisierte Klinik gehen. Generell ist es aber, finde ich, am wichtigsten, dass es sich für einen selbst stimmig anfühlt und man mit seiner Entscheidung im Reinen ist.

    Unanbhängig vom Geburtsmodus: Macht euch mal wegen Pflegefreistellung des Partners frei. Mein Partner hat nach der Hausgeburt (natürlich nicht aus BEL) eine bekommen. Mein Schwager damals nach dem Kaiserschnitt seiner Partnerin ebenfalls.
  • @weißröckchen Ja :) das Gefühl ist am wichtigsten
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum