Erfahrung mit Einnahme bitteren Medikamente (zB Propafenon)

lisa_klisa_k

3

bearbeitet 21. April, 15:45 in Gesundheit & Pflege
Hallo liebe Eltern,

bei unserem Sohn wurde knapp nach der Geburt Supraventrikuläre Tachykardie diagnostiziert. Er ist nun 10 Wochen alt und muss aktuell u.a. Propafenon einnehmen, was sehr bitter ist und er daher verweigert. Aus diesem Grund müssen wir das Medikament aktuell sondieren. Da das für uns aber keine Lösung ist, würde mich eure Erfahrung mit bitteren Medikamenten interessieren.

Wir haben es bereits mit Pre-Milch und Himbeersirup probiert - leider würgt und spuckt er es.

Ich freue mich auf eure Tipps/Ideen/Erfahrungen 🙂

Liebe Grüße,
Lisa

P.S.: Wenn hier Eltern unterwegs sind, die ebenfalls ein Kind mit dieser Diagnose haben, meldet euch gerne. Ich habe bisher leider niemanden kennengelernt, der eine ähnliche Situation hat.

Kommentare

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum