Ab wann mit dem Löffel und ab wann mit Brei beginnen

Hallo zusammen!
Ab wann habt ihr angefangen euer Baby mit dem Löffel Obst oder Gemüse zu geben
und
ab wann habt ihr mit Beikost begonnen?

Meine Kleine bekommt mit dem Löffel immer die D3 Tropfen.
Nachdem 3 Monat habe ich mal ein bisschen Banane mit dem Löffel gegeben hat gut funktioniert und sie hat es brav gegessen und gut vertragen.
Wie habt ihr das gemacht und tut es?
Vielen Dank für euer Feedback

Kommentare

  • Wir haben BLW gemacht und Mausi hat ab dem 7. Monat angefangen ein bisschen mit zu essen bei uns. Angefangen haben wir mit Gemüsesticks und Brotrinde zum knabbern. 😊
  • @PetraM wir haben schon früh begonnen (20. Woche), weil ich das Gefühl hatte, er wird nicht mehr satt von der Pre. Mit Gemüse begonnen und Löffel. Am Anfang hat er den Brei eher vom Löffel runter geschlürft, jetzt nimmt er ihn schon voll in den Mund. Die Vitamine hat er immer mit etwas Pre im extra Fläschchen bekommen, kannte er daher noch nicht.

    Den ersten Tag nur 2-3 Löffel und ab dem 2ten Tag hat er schon mehr wollen. Hat also sofort funktioniert. Nachdem er 6 Wochen zu früh zur Welt kam, ist er mit Greifen/Sitzen noch nicht bereit für BLW. Daher Brei, er möchte auch auf mir gefüttert werden. Habe über 2 Wochen nur Gemüse probiert und dann Kartoffel und glutenfreies Getreide ergänzt. Außerdem schon Fruchtmus wie Apfel und Birne kosten lassen und Apfelsaft ergänzt. Fleisch wollte ich warten bis zum 6. Monat, aber bin mir jetzt unsicher, weil er von sich aus jetzt schon am Nachmittag Fläschchen verweigert und Brei verlangt, da gibt es jetzt Obst-Haferbrei.
  • Ich hab mich an das Buch „Die besten Breie für Ihr Baby“ von Amazon gehalten. Fand das toll und werd es beim zweiten Baby wieder so machen 🤗
  • Ab der 17. Lebenswoche kann man mit Beikost beginnen - so die allgemeine Regel. Allerdings sollte man auf Reifezeichen achten - manche mögen früher manche später. Beim Großen haben wir mit der 20. Woche sehr zaghaft begonnen; bei der Kleinen haben wir mit 17 Wochen begonnen weil sie schon immer was wollte wenn wir gegessen haben.
    Haben immer mit Brei und Löffel begonnen

    Es gibt zb von der ÖGK den kostenlosen Vortrag „Babys erstes Löffelchen“
  • Wir haben mit 17 Wochen begonnen, weil alle Reifezeichen da waren.
    Löffel kannte sie von den Bauchweh Tropfen.

    Zuerst wars etwas ungewohnt - logisch, funktioniert ja anders als das Trinken aus der Flasche. Aber mittlerweile liebt sie den Löffel und den Brei. Sie macht den Mund schon gierig auf, wenn sie die Breischüssel sieht :D

    Begonnen haben wir mit Gemüse, die Woche drauf Gemüse+Kartoffel und in Woche 3 Fleisch dazu. Ziemlich zeitgleich mit Fleisch bekam sie als Nachspeise Obstbrei (Birne, Marille, Pflaume).

    Ich möchte gerne in 2 Wochen mit dem Abendbrei starten - dann ist sie 22 Wochen alt.
  • Ich hab bei meiner Tochter mit ca. 22 Wochen (5,5 Monate) begonnen und gleich mit dem Löffel Brei gefüttert. Sie mochte es, hat aber immer nur mini-Mengen gegessen. Was absolut ok war für mich.

    Bei meinem Sohn (jetzt 18 Wochen) werde ich auch noch warten da er noch keines der Beikostreifezeichen erfüllt.

    Ich würde dir empfehlen zu schauen, ob dein Kind schon Beikostreifezeichen erfüllt. Falls nicht, brauchst du dir auch keinen Stress machen. Das ist bei jedem Kind sehr unterschiedlich. Mach ruhig langsam. Es hat noch jedes Kind irgendwann gegessen!
    Ich hab auch mit Gemüse begonnen weil ich Mal gehört habe, dass Babys sonst das Süße bevorzugen wenn man mit Obst startet und dann das Gemüse verschmähen. Ob das stimmt weiß ich nicht. Ich hab mit Kürbis begonnen.
  • behappybehappy

    97

    bearbeitet 8. April, 10:25
    Ich habe bei meiner kleinen Tochter mit 23. Wochen begonnen, da sie alle Beikostreifezeichen erfüllt hat und sobald wir gegessen haben mitgeschmatzt hat und sich sehr für unser Essen interessiert hat. Sie hat den Löffel auf Anhieb akzeptiert, aber immer nur ein paar Löffel gegessen. Was vollkommen okay ist. Begonnen hab ich mit Kürbis. Ich habe auch wochenweise ein neues Gemüse eingeführt und mir auch mit dem Aufbau (Gemüse+Kartoffel, +Fleisch) Zeit gelassen, da ich sie nebenbei noch nach Bedarf gestillt habe. Ich würde die Sache auch entspannt angehen, denn die Babys zeigen einem eh deutlich ob und wieviel sie essen wollen. 😊
  • 508816f0-984a-11eb-8a39-23822b3a7069.jpeg Ich würde auf alle Fälle auf die Beikostreifezeichen achten. Wir haben mit 5,5 Monaten gestartet und im Nachhinein gesehen, war es zu früh und ich hab mir zu viel Druck gemacht. Wir haben dann mit 7 Monate komplett auf Familienkost umgestellt, weil Brei für meinen Sohn nix war. Aber das ist ja von Baby zu Baby unterschiedlich 😃 Am besten keinen Stress machen. Im ersten Jahr sollte das Hauptnahrungsmittel Milch sein. Also nach dem Motto „Food under one, is just for fun“ 🙂 Alles Gute 🍀
    fanny85KaffeelöffelKami_123
  • Ich hab drauf geachtet, dass wir nicht zu früh beginnen, also erst bei Reifezeichen.
    Dann hab ichs unkompliziert gemacht, einfach die Banane hingehalten, die mochte sie. Und so immer wieder mal Essen angeboten, wenn wir gegessen haben. So hat sie relativ einfach das Essen kennen gelernt.
  • PetraM schrieb: »
    Ab wann habt ihr angefangen euer Baby mit dem Löffel Obst oder Gemüse zu geben
    und
    ab wann habt ihr mit Beikost begonnen?

    Vielleicht ist dir da etwas zu den Begriffen nicht ganz klar:
    Alles, was ein Baby abgesehen von Muttermilch / Säuglingsmilch bekommt, wird als Beikost bezeichnet. (Von "nebenbei".) Das hat also nicht damit zu tun, ob es sich um Brei, Obst- oder Gemüsestücke oder ganze Gerichte handelt.
    Kami_123Kaffeelöffelfanny85
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum