Ausgewogene Ernährung mit 3+

Was zählt für euch zu einer ausgewogen Ernährung bei Klein- und Kindergartenkindern?

Mein Sohn mag zB überhaupt keinen Fisch, und verweigert ihn in jeglicher Form. Was könnte ich ihm da für Alternativen anbieten? Fisch sollte man ja doch 1x pro Woche essen...

Phasenweise isst er täglich Wurst. Aber natürlich auch viel Obst und Gemüse. Ich mache mir trotzdem Gedanken ob seine Ernährung ausgewogen genug ist.

Was kommt bei euch so auf den Speiseplan, damit alles abgedeckt ist? Es heißt ja immer sie holen sich eh alle Nährstoffe die sie brauchen. Aber anbieten muss man da halt auch immer verschiedenes.

Kommentare

  • Kann ich verstehen. Mache mir auch oft Gedanken wenn das Kind wieder nur Nudel ohne sauce isst.

    Meine mag zb keine Kartoffelnudel oder Püree. Dafür Schaufel sie Reis rein.
    Wegen Fisch kenn ich mich nicht so aus. Veganer haben da mehr Infos denke ich. Du kannst glaub ich irgendein Öl unters essen mischen.
    Fisch mag meine gern eigentlich alles lachs, Forelle gestern zb fischstäbchen. Mag er die auch nicht? Sie mag sogar Garnelen.

    Ich richte halt immer alles an von dem was es zum essen gibt aber wenn sie es nicht isst was soll man machen. Zb Zucchini so in Stücken isst sie nicht. Ich verpack das gern klein geholt wo rein.

    Wurst gibt es bei uns nicht sooft vielleicht 1x die woche. Käse liebt sie zb. Dafür mag sie kein Brot. Da muss ich oft sagen du bekommst erst noch Käse wenn du das halbe Brot isst. Sonst würde sie nur Belag essen.
  • bearbeitet 27. März, 21:11
    Also uns sind wichtig:

    - Hülsenfrüchte
    - Gemüse und Obst
    - Nüsse, Nussmus
    - Hochwertige Öle
    - Vollkorngetreide
    - Nichts bzw. nur extrem selten frittiertes
    - Wenig Zucker (ich süße mit Honig, Agavendicksaft, Datteln und Bananen)


    Wir essen kein Fleisch, jedoch Fisch und Meeresfrüchte. Mein Sohn ist erst 15 Monate, hin und wieder bekommt er Fleisch damit er es kennt, aber von Wurst halte ich nicht so viel.

    Würde dein Sohn auch zB selbstgemachte Fischnuggets verweigern? Was ist mit Shrimps?

    Oder Lachs-Sahne-Sauce? Da ist der Fisch so klein, dass er kaum auffällt ☺️ Ganz klein zerfleddert in einem Auflauf wäre auch eine Option.

    Wir haben Fisch als Fischcurry, Nuggets, Naturfilet gebraten, hin und wieder ‚Fischschnitzel‘, Sauce, oder im Wok.

    Du könntest alternativ auch vermehrt hochwertige Öle einführen. Leinöl ins Joghurt oder Müsli. Wichtig ist: nicht erhitzen!!!!
    Auch Nüsse bieten viele gesunde Fette.

    So richtig ‚brauchen‘ tut man keine tierischen Produkte.

    Unser Sohn ist in dem Alter wo er noch nicht wählerisch ist, daher kann ich noch leicht reden 😅

    Mir ist wichtig 3-4 Portionen Obst/Gemüse am Tag. Zum Frühstück gibts immer Obst entweder ins Müsli/Porridge oder als klein geschnittene Beilage. Zu Mittag immer Gemüse, mindestens als Beilage. Nachmittags meist Naturjoghurt mit Obst und unterwegs noch ein quetschi (ich hab gern die wo auch Gemüse dabei ist). Abends derzeit Grießbrei, später wsl Butterbrot oder sowas mit bissl Gemüse dazu.

    Glaub mit so viel Obst und Gemüse ist schon viel abgedeckt. Bei Brot und Nudeln versuche ich immer Vollkorn/Dinkel zu nehmen.

    Grundsätzlich muss man auch nicht heiliger sein als der Papst. Ich halte 70/30 (70% gesund, 30% ungesund) für absolut vertretbar.
    soso
  • Cooles Thema,☺️Wir haben mit 3,5Jahren jetzt immer wieder verschiedenste Phasen 🙈Brot mag er gar nicht außer ich füttere ihn, finde aber dass er da schon zu alt dafür ist.
    Kartoffeln mag er auch nicht, manchmal wenn die Laune gut ist dann klappt es mit dem „dann wirst du groß und stark wie spiderman😂“ aber auch nicht immer,
    dafür geht Fisch eigentlich immer und in jeder Foren und Obst und Gemüse auch, dennoch mach ich mir Gedanken, dass er nicht satt wird und eben nicht ausgewogen isst.
    Habt ihr Ideen wie man sie noch animieren könnte?
  • Statt dem Fisch (da gehts um Omega 3) kannst du Algenöl geben, das bekannteste und am meisten akzeptierte ist Norsan da es nicht fischig schmeckt.
    Was auch geht ist Leinöl... und Rapsöl verwenden.
    mydreamcametruesoso
  • Danke für die Tipps mit den Ölen. Ich werde auch mal versuchen den Fisch gaaanz klein unterzumischen. Shrimps könnten wir auch noch versuchen. Selbstgemachte Fischstäbchen hatten wir auch noch nicht. Zander ist ja euer ein "neutraler" Fisch, oder welchen würdet ihr empfehlen?

    Und ich hab grad festgestellt, dass Nüsse bei uns zu selten mit dabei sind. Wenn dann nur im Müsli, oder gerieben im Kuchen 😅🙈

    Kartoffeln mag meiner schon, aber als Pürree nicht. 😅 @fraudachs Brot isst er nur selten. Zur Jause abends eigentlich gar nicht.
    Am ehesten noch mit Butter und Marmelade zum Frühstück. Sonst mag er eher Laugenstangerl oder anderes Gebäck.
  • Ich kämpfe seit einem Jahr schon so sehr, meine Große ist so unglaublich wählerisch, Brot, Wurst, Marmelade, Obst und Gemüse alles zum Jausnen funktioniert mal besser, mal schlechter. Aber bei den Hauptspeisen ist es fürchterlich. Am liebsten ohne Sauce ohne Fleisch, mal passen Kartoffeln ein anderes Mal rüht sie sie nicht an 🙄. Mittlerweile habe ich für mich entschieden ich koche das Essen möglichst ausgewogen und abwechslungsreich, isst sie was ist gut und wenn nicht passt auch, dann holt sie sich ihre Nährstoffe beim Obst oder bei den anderen Mahlzeiten, ohne Druck halt. Ansonsten hochwertige Öle, vielleicht einmal mit Nudeln oder Salat servieren. Meine Große liebt zum Bsp Fisch, seit sie zufällig mitbekommen hat, dass Pteranodon (ihre Lieblingsdinosaurier) Fischfresser waren, da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen 🙈.
  • @Nova04 du sprichst mir aus der seele. Es kann sein, dass mein sohn den ganzen tag nur nudeln ohne sauce und vielleicht einen Apfel isst. Manchmal wünscht er sich zum Frühstück ein Croissant mit Nutella, manchmal brot mit butter und schnittlauch. Ich hab festgestellt ihn zu zwingen bringt gar nichts.
    Also wird etwas vor die Nase gestellt und dann gesagt er darf sich aussuchen was davon er isst, aber ein bisschen muss er essen. Im Kindergarten ist es zB anders. Da muss er gar nichts essen wenn er nicht will 🙄Trotz allem ist er gesund und munter. Ich denke also sie holen sich tatsächlich das was sie brauchen.
    Ps: fisch mag er nur in form von fischstäbchen 😂😂 und er liebt den mexikanischen thunfisch in der orangen dose. Ich glaube das ist beides nicht unbedingt gesund. Zwischendurch mal okay, aber dann halt mal ein, zwei Wochen keinen Fisch 🤷‍♀️
  • @soso ich mach oft fischlaibchen zb Seelachs oder Zander ganz klein schneiden mit semmelwürfel und Ei, Petersilie, Salz, Pfeffer und dann kleine laibchen machen. Ich fritier sie im air fryer aber sonst in Öl.

    Es ist so wie bei @nova04 mal so mal so. Letztens gab's spareribs da hat sie 1 gegessen dafür ganz viel Salat. Letztens wollte sie eben wieder Nudel ohne allem. Dann hat sie zufällig im Kühlschrank Paprika gesehen und wollte die. Gab's halt Paprika roh zu den Nudeln. Bei der nächsten jause schneide ich Paprika auf isst sie nicht. Freitag war ich einkaufen und hab Kresse gekauft (wollte sie unbedingt probieren hat sie in einem Buch gesehen) hat sie 2 butterbrote mit Kresse gegessen. Eine zeitlang ging wenn kein Brot dann eben Laugen Stange oder Brezel aber mittlerweile auch nicht mehr. Manchmal gibt's so ein Käsestangerl. Freitag hab ich fischstäbchen gemacht mit Püree und Mangold. Das Püree hat sie nicht angerührt aber ganz viel Mangold gegessen. Wird schon passen denke ich. Ich schau halt dass nicht zuviel Süßigkeiten sind.

    Wie macht ihr das mit Nüsse? Wo und wie gebt ihr die? Hab immer bedenken wegen verschlucken. Zeitlang mochte sie Walnüsse die hab ich ganz klein gebrochen.
    soso
  • bearbeitet 28. März, 09:23
    @soso wir nehmen oft auch Kabeljau oder Scholle ☺️ Grad für Nuggets

    Bzgl Nüsse: man kann ganz oft Mandeln statt Mehl nehmen oder nussbrot backen. Oder Mandelmus aufs Brot. Oder selbstgemachte Nutella aus Haselnüssen - kann dir gern ein Rezept schicken
  • Na das klingt doch eh bei allen ganz gut 😉

    Luisa (3,5) ist beim Essen zum Glück überhaupt nicht heikel. Hat schon von Anfang an alles gegessen (es gab immer selbstgemachten Brei).
    Zusätzlich isst sie seit sie 2 Jahre ist jeden Tag im KiGa zu Mittag, da bekommt sie noch mehr Abwechslung (ein paar dieser Gerichte koche ich selbst nie).

    Trotzdem gibt's natürlich einzelne Lebensmittel, die sie nicht so gern mag, oder welche, die sie an einem Tag mag und am nächsten nicht 🤷🏻‍♀️
    Solange sie bei jeder Mahlzeit zumindest irgendwas isst, und über den Tag verteilt genug Obst und Gemüse dabei ist, mach ich mir da keine Gedanken.

    Sie bestellt zb auch oft Nudeln ohne Sauce, aber wenn sie dann unsere Portion sieht, will sie auch Sauce dazu. Und wenn nicht, ist's auch ok.
    Fisch liebt sie in allen Varianten, und auch Meeresfrüchte. Dafür Fleisch nicht so gern.

    Eine Zeit lang hat sie viel Käse gegessen (Mozzarella geht immer), derzeit ist es mehr Wurst. Wird sich auch wieder ändern.

    Nüsse: Luisa liebt Cashewnüsse und Pistazien (ungesalzen), die sind relativ weich.

    Ihr all-time-favourite (als Frühstück, Jause, Abendessen, beinahe täglich) ist Naturjoghurt mit Apfelmus und Müsli, manchmal noch Obst dazu.

    Und sollte wirklich mal "gar nichts" gegessen werden, wird alles Süße gestrichen - DAS ist nämlich nicht notwendig, weder von den Nährstoffen her noch sonst irgendwas.
    mydreamcametruesoso
  • Naturjoghurt wird hier auch geliebt aber ich darf nix reinmachen, keine Haferflocken oder Obst.

    @ricz also gibst du cashew einfach im Ganzen?
  • @fraudachs ja als ganze, schon seit längerer Zeit.
  • Ok muss ich mal probieren. letztens hat sie ganz gern Kürbiskerne gegessen
    ricz
  • Ab wann habt ihr eigentlich angefangen ganze Nüsse zu geben? Meiner ist 2,5j aber ich trau mich einfach nicht 🙈
  • @Claire03 sicher schon mit 2 - 2,5 Jahren 🤷🏻‍♀️ bei den ersten Malen natürlich vollständig unter Aufsicht und schauen ob sie gscheit kaut. Wenn's nicht klappt (das Kind noch nicht so weit ist) kann man sie ja wieder weglassen.
  • Ich hab auch mit 2 angefangen, da sie ja auch in der krabbelstube nüsse bekommen haben
  • Hallo. Mein kleiner ist erst knapp 5 Monate und noch (hoffentlich) weit entfert von wählerisch sein. Lese aber schon gerne einmal mit 🙂

    Was mir auffällt (auch privat): Viele Kinder möchten Nudeln ohne Sauce - da würde es sich vielleicht anbieten eine andere Pasta anzubieten, gibt ja Linsenpasta oder Reisnudeln oder auch mal Pasta als süße Speise. Bei uns gab es als wir Kinder waren regelmäßig zur Saison Nudeln (Spirali) mit Sauerrahm/Joghurt und Erdbeeren.

    Und was mir als Kind immer geholfen hat, etwas "zu mögen" war wenn ich selbst mithelfen durte beim Zubereiten ☺️ (ja ich weiß, ist natürlich nicht immer möglich)
  • Nudel süß mit Erdbeeren kann ich mir grad nicht so vorstellen 😄
    Meine hilft oft mit und kostet beim Kochen auch gerne aber wenns dann am Teller ist will sie die sauce nicht oben haben. Alles muss separat sein.
  • Tolles Thema! Mich macht grad voll fertig, wie gesund eure Kinder alle essen :O das kann ich leider nicht behaupten :( Eigentlich wars ganz ok, aber leider ist das mit der Schokolade momentan - finde ich - etwas viel. Mein Sohn ist 3,5 Jahre alt. Täglich gibt es 1 Kinderriegel (die langen), 2-3 Schokobons, 1 Quetschi und manchmal auch noch 1 Fruchtschnitte. Dafür gibt es selten Saft (den nur 1x am Tag und verdünnt). Manchmal isst er auch ein joghurt mit Müsli oder ein Honigbrot. Dann versuche ich weniger Schokolade an diesem Tag zu geben. Obst ist momentan schwierig, war früher leichter. Gemüse ist sowieso immer schwierig. Zum Frühstück oder Abendessen etwas Rohkost. Alles andere wird konsequent verweigert. Ich versuche jetzt Schokolade nur zu geben, wenn davor Obst oder Gemüse gegessen wurde. Aber das ist halt auch nicht so toll. Wie viel Süßigkeiten essen eure Kinder täglich? Lg
  • @KrümelchenMC ich glaub mit 15 Monate altem Kind ist es noch leicht gesund zu essen 😅 das bleibt wsl nicht so. Was mir selbst, wenn ich eskaliere, hilft ist einfach nix süßes einkaufen. Was nicht daheim ist kann man nicht essen.

    Bzgl Honigbrot: Honig ist per se nicht schlecht. Ich geb meinem Sohn seit er 1 Jahr ist wenn er krank ist immer Manuka Honig aus Neuseeland und schwöre drauf. Nehme selber auch täglich 1 TL in der kalten Jahreszeit.

    Süßigkeiten kann man auch selbst machen. Alles an Kuchen oder süßen Aufstrichen - dann kannst du Zucker stark reduzieren und mit Datteln süßen, die sind gesünder. Du könntest auch selbst Bruchschokolade machen mit Schoko, Kokosöl, Nüssen... oder so Energiebälle mit Kakao, Nüssen und Kokos... da hat man das Gefühl man isst süßes.
  • Täglich gar nicht. Zb war meine Tochter gestern bei der Oma da gab's ein Eis. Wenn wir Sonntag bei den Schwiegereltern sind gibt's meist Kuchen. Manchmal machen wir selber Pudding. Ich back zb Bananenbrot. Ich würde sagen es gibt so 1-2x die woche was. Fordert er die Schokolade immer ein? Muss gsd sagen meine fragt eigentlich fast nie. Wir essen auch ganz selten Marmelade (hatte da auch selber welche gemacht mit 1:3 Zucker)
  • @mydreamcametrue Stimmt, das mit der schokolade oder haribos oder so hat bei uns auch erst mit so ca 3 angefangen. Da war dann aber ständige nachfrage. Jetzt mit fast 6 gibts bei uns nur eine Süßigkeit täglich (einzige Ausnahme wenn ich kuchen mache, denn ich will ja auch nicht, dass ich den wegwerfen muss, kommt aber auch nicht so oft vor.) dafür wird die Nachbarschaft aber ausgenutzt und da gibts dann schon mal hier ein schokobon da einen schlecker. Ich finds aber nicht so schlimm, solange er vorher ausreichend zu mittag gegessen hat und brav zähne putzt.
  • Ich kenne es von meiner Kindheit so, dass man sich, wenn brav Mittag gegessen wurde, eine Kleinigkeit aussuchen darf. Möchte das auch so machen und vor allem die Süßigkeiten nicht frei zugänglich machen.

    Natürlich ist es bei Besuch oder bei Oma oder an Kindergeburtstagen mal anders. Aber das sind halt Ausnahmen.

    Und ja, wenn Bewegung und Gewicht und restliche Ernährung passt sehe ich auch kein Problem. Balance ist alles ☺️
  • Bei uns könnten die süßigkeiten frei genommen werden, würd er aber niemals machen ohne zu fragen. Er weiß aber auch schon wenns gar keinen sinn hat zu fragen weil ich sowieso nein sagen würde, dann fragt er nach obst
  • Luisas Süßigkeiten sind für sie auch zugänglich in der Speis. Sie nimmt aber nie etwas ohne zu fragen. Sie darf durchschnittlich auch jeden Tag "eine Süßigkeit". Manchmal ist das ein Fruchtjoghurt, manchmal eine kleine Schoko oder eine Hand voll Haribo.

    Natürlich gibt es "Ausnahmen" - wenn wir Besuch haben, oder unterwegs sind, oder sie bei Oma und Opa ist - dann gibt's unter Umständen mehr pro Tag. Wenn sich das häuft, gibt's dann aber auch ein paar Tage rigoros nichts Süßes.

    Sie isst zum Glück trotzdem brav ihr normales Essen, deshalb hab ich kein Problem wenn sie (fast) täglich nascht. Auch weil sie davon keine Gewichtsprobleme hat.
    Aber von Haus aus was Süßes nach dem Essen zum Beispiel gibt's trotzdem nicht.
  • Süßigkeiten:
    Meine Große 5,5j isst selten Süßigkeiten, sie hat einen empfindlichen Magen und das versteht sie mittlerweile auch, die Süßigkeiten könnten auf dem Tisch liegen und sie wüsste wann Schluss ist

    Mein Sohn 3,5j ist da leider ganz anders 😓die Süßigkeiten sind mittlerweile da wo er nicht hinkommt weil er kein nein kennt 😖ich weiß gar nicht woher wir Süßigkeiten haben, ich kaufe selbst keine, aber irgendwie haben wir immer so viel dass ich regelmäßig ausmiste, Generation oma ist keine Hilfe weil sie denkt eine Packung schokobons am Tag sind völlig normal, deswegen war ich wohl immer mollig 🙄Er bekommt einmal am Tag etwas, ist eher der haribo-Typ und mag keine Schokolade
  • Süßes gibt's bei uns auch fast täglich eigentlich. Aber nicht frei zugänglich. Und nur 1x pro Tag. Also wenn er danach fragt, oder ich was hole. Abends gibt es nichts Süßes mehr.

    Zur Jause gibt es Paprika, Gurke, Aufstrich (für ihn ist es ein Dip), und auch Wurst und Käse. Käse isst meiner eigentlich auch nur selten. Aber viel Milch und Joghurt, darum denke ich das wird schon so passen.

    Suppen in jeglicher Variation gehen bei ihm eigentlich immer, daher machen wir auch manchmal abends eine Suppe, wenn es mittags was anderes gab.

    Als Jause oder Snack für unterwegs gibt's meist Obst, ein Laugenstangerl oder auch mal ein Kipferl oder Reiswaffeln mit Joghurt.
    Nudelsalat geht auch gut für unterwegs. Habt ihr noch Ideen?
  • Meine steht derzeit auf Zwieback. Da gibt's bei DM so kleinen kinderzwieback ohne Zucker. Oder Knäckebrot. Normalers Brot geht ja kaum aber Knäckebrot isst sie schon mal 3 Scheiben mit Butter.
    Die gekochten Maroni im sackerl liebt sie auch. Sind auch praktisch für unterwegs.
  • Also ich denke du musst dir keine Sorgen wegen dem Mangel an Fisch machen - meine Schwester hat in ihrem ganzen Leben glaub ich zwei oder dreimal Fisch gegessen und ist auch eine gesunde erwachsene Frau geworden ;)
    Ich versuche so gut es geht Abwechslung hineinzubringen in unseren Speiseplan und grundsätzlich von allem etwas in einen Tag zu bringen (gesunde Fette, Mineralstoffe, Ballaststoffe, Vitamine, Kohlenhydrate und Eiweiß) das geht aber zum Beispiel mit Hülsenfrüchten, Nüssen oder magerem Fleisch, Vollkornprodukten, Käse oder Joghurt, Obst und Gemüse genauso wie mit Fisch... Es ist ja im Fisch auch nur das fettarme Eiweiß das empfohlen wird (denke ich jetzt ohne große Ernährungsexpertin zu sein, aber mich durchaus damit beschäftigt zu haben) und das kann man auch durch mageren Topfen zum Beispiel oder ohne tierischen Produkten mit Nüssen und Hülsenfrüchten bekommen.
    soso
  • Ja ich schätze wegen der gesunden Fette und den Omega 3 Säuren ist der Fisch eben sehr empfehlenswert.
  • Heute neben zwei Kleinkindern, Badezimmer putzen, zu Mittag ein Spargelrisotto mit Tomatensalat gemacht, nur ein Kind isst den Tomatensalat, das andere schaut auf den Teller, ich hab keinen Hunger, ja danke auch 😒
  • Mein Kind dass daheim werde Kartoffel noch Spinat isst. Hat heute in der Kita beides gegessen (eindeutige Flecken am Shirt) und meinte es hat so gut geschmeckt. Kommt man sich leicht verarscht vor
    Kaffee_MaschinWiese2301
  • Und meiner hat gestern plötzlich fast den ganzen Ofenlachs allein verputzt 😅😂

    Immer wieder mal variieren und probieren lassen lohnt sich 👍
  • @soso super
    dafür hat meine jetzt den Spinner sie isst nix mit Gewürz dran. Was halt oft schwierig ist ihres zuerst raustun und dann würzen für uns.
  • Meine 3jährige isst recht brav aber lässt eich beim Abendessen (einziges gemeineames Essen mit dem Papa) oft bitten und will dann gefüttert werden (oder aufstehen und zum Essen kommen und wieder weg 🤪 )

    Momentan mag sie zum Frühstück nur Vollkornbrot mit Mandelmus oder Gemüseaufstrich.
    Apfel geht immer, Gurke auch.

    Süßigkeiten sind momentan auch ein Problem...bis vor kurzem waren Fruchtriegel oder mal ein Quetschie oder Pudding das einzige aber jetzt gabs zu Ostern was und Geburtstag und sie lieeeebt Schokolade und Gummizeug.
    Sie kriegt schon täglich was aber sie isst auch sonst eher brav.

    Was mir zu süßen Nudeln noch einfällt sind Nudeln mit Apfel und Zimt!
  • Ich bin auf der Suche nach schnellen & gesunden Frühstücksideen.
    Aktuell essen wir meist Brot/Striezel mit Marmelade oder Müsli.

    Pancakes mach ich ab und zu am Wochenende, oder wenn es die Zeit erlaubt.

    Was essen eure am liebsten?
  • Es gibt ein kindermüsli von Alnatura, das kann man mit Milch anrühren und wird dann wie porridge. Das isst meiner momentan fast täglich.

    Sonst würde mir einfallen:

    - Brot/Toast mit Aufstrich oder hummus oder Honig und dazu Obst
    - Normales Müsli oder cerealien und Beeren dazu
    - Joghurt mit Obstsalat und granola
    - Smoothie bowl (für den Sommer, geht sehr schnell in der Küchenmaschine und kann man gut vorbereiten für 2, 3 Tage - Rezept gern bei Bedarf) zum selbst garnieren
    - Porridge in allen Variationen
    - Grießbrei mit Kakao und Früchten
    - French toast
    - Waffeln
    whataboutmesoso
  • Ich mach vieles schon am Abend dann ist es in der Früh nicht stressig: Grießbrei, Milchreis, porridge, hirsebrei,... kann man abends machen und schon in portionsgläser füllen, dann geht's morgens schnell. Waffeln gehen schnell, kann man aber auch mit Germ vorbereiten und den Teig in Kühlschrank lagern bis zum Morgen.
    soso
  • Meine ist bei frühstück wählerisch
    Entweder Porridge mit banane und Rosinen
    Zwieback oder Knäckebrot mit Butter
    Kinderfrühstuckkringel von freche Freunde meistens ohne Milch
    Manchmal Cornflakes (kauf die ohne Zucker) mit Milch oder auch ohne
    Joghurt
  • @mydreamcametrue Könntest du das Rezept für die Smoothie-Bowl hier teilen, bitte? Unser Hochleistungsblender verstaubt im Schrank.
  • Ich koche viele Nudelgerichte, mal vegetarisch, dann wieder mit Fleisch :) mit Nudeln isst sie eig alles gern, deshalb misch ich da viel unter. Wir verwenden aber immer Dinkelnudeln :)
    Paniert isst sie eig alles, deshalb panier ich ihr den Fisch meistens, aber letzten Sommer hat sie zB auch den normalen Steckerlfisch gegessen :)

    Morgens bekommt sie meistens ein Müsli mit gepufftem Dinkel, Vormittags gibts dann immer Obst oder Gemüse nach Wahl mit Reiswaffeln oder Puffulettis.
    Mittag wird dann meist eh das gegessen was wir auch essen, am Nachmittag darf sie dann was „naschen“ (Quetschies, Dinkelbiskotten oder Trockenfrüchte) und am Abend isst sie entweder bei uns mit oder möchte lieber Griesbrei, manchmal möchte sie aber auch einfach nur ein Flaschi im Bett (ja sie darf mit 2,5 noch ein Flaschi haben :) )
    soso
  • Das is aber eh super dass sie in Kombi mit Nudeln alles isst. Meine will Nudel nur mit Butter und Parmesan. Wenn ich die Butter erst später drauf mache und nicht gleich untermische isst sie die bloße Butter zuerst 🙈

    Wegen Flaschi warum auch nicht. Meine wird jetzt 3 und trinkt auch eines und ich denke das wird sie nicht so schnell aufgeben.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum