Geburt - was tun mit Geschwisterkind

Hallo! Hat von euch jmd eine Idee wie das abläuft, wenn man ganz schnell ins KH zur Entbindung muss und was man mit dem zweijährigen Geschwisterchen macht, wenn der Mann oder andere Betreuung noch nicht da ist? Darf der Kleine inzwischen im Rettungswagen mit?
Beim ersten Mal ging alles so schnell, daher drängt sich diese Frage auf.
Nachbarn kommen nicht in Frage, mein Mann ist eh flexibel und kann rasch weg, aber bis er daheim ist, sind das dann auch 30 min... und so lang brauchen auch Verwandt, die sich angeboten haben auf den Kleinen aufzupassen.

Kommentare

  • Dürfte mit der Rettung mitfahren. Das ist auch mein Plan falls es extrem schnell losgeht.
    riti
  • Bei mir ging sich damals alles bequem aus, hab aber vorher meine Hebamme gefragt, Geschwisterkind darf mit der Rettung mit und wartet im KH bei Bedarf bei den Krankenschwestern. Wie es jz mit Corona ist kann ich dir nicht sagen, ich hatte damals jedenfalls auch den Autokindersitz im Haus, (im RTW gibts keinen Kindersitz und damit der nicht noch extra ausgebaut werden muss)
    riti
  • Ein Kind darf immer mit, wenn keine Betreuungsperson schnell zur Stelle ist, egal ob Corona oder nicht

    Kindersitz braucht man nicht unbedingt im RTW, dort sind Kinder von der Kindersitzpflicht entbunden
    Die meisten im Rettungsdienst werden auch nicht wissen, wie der eingebaut werden muss, und ob man da mit Wehen und/ oder Blasensprung noch Nerven dafür hat, ist fraglich
  • Habe vor ein paar Monaten genau den gleichen Thread aufgemacht (weiß aber nicht wie ich diesen hier verlinken kann 😁) ...wir hatten das gleiche Problem, mein Mann arbeitet immer den ganzen Tag, meine Eltern arbeiten auch beide und wohnen so 30 Min entfernt ...und da meine erste Geburt nur 3 Std. gedauert hat, hatte ich echt Panik, dass niemand rechtzeitig zu mir kommen kann. Ich habe deswegen damals nachgefragt, ob meine Große im Notfall mit der Rettung mitfahren darf und man hat mir gesagt dass das nicht erlaubt ist und ich mir eine andere Alternative suchen muss ...auch dort dürfte meine Große jetzt nicht mit rein ins KH und ins Kreißsaal wegen Corona - wo soll sie dort dann warten?? 😳😳 die Wehen haben dann Gott sei Dank am Samstag angefangen und da bin ich dann mit der Rettung ins KH und mein Mann hat mit der Großen auf meine Eltern gewartet. Ansonsten würde ich halt meinen Mann anrufen und zu Hause so lange warten bis er kommt 🤷‍♀️🤷‍♀️ bei mir war noch die Möglichkeit, die Große vielleicht bei einer Nachbarin zu lassen ...aber alle die ich kenne arbeiten halt 🤷‍♀️😁
  • Habe erst jetzt gesehen, dass die Nachbarn nicht in Frage kommen 😁 eventuell eine Hausgeburt planen 😁😁 ich war auch bereit mein Baby zu Hause zu bekommen, wenn mein Mann zu spät kommen würde 🤷‍♀️🤷‍♀️ wenn du eine Hebamme hast würde ich es mal mit ihr besprechen 🤷‍♀️
  • @ParamedicGirl Ich habe direkt bei der Rettung nachgefragt und sie haben mir gesagt mein Kind wird nicht mitfahren dürfen 🤷‍♀️ auch das Krankenhaus hat gesagt mein Kind wird nicht rein dürfen und muss draußen bleiben, da es im Moment nicht erlaubt ist 🤷‍♀️ kann sein dass es nicht überall gleich gehandhabt wird, daher würde ich mich aber im vornherein gut informieren 😁
  • @Sarah6 es muss mitfahren dürfen, wenn keine Betreuungsperson da ist, und eine Indikation zum schnellen Transport besteht, wär ja sonst eine Verletzung der Aufsichtspflicht
  • @ParamedicGirl ich weiß, wir haben eh schon in meinem Thread darüber geredet und ich war mit auch sicher dass das gehen muss ...was soll ich denn jetzt zu Hause tot umfallen nur weil ich ein kleines Kind habe? Auf Nachfrage bei der Rettung haben die mir aber gesagt, dass es nicht gehen wird und ich jemand anderen suchen soll und dass sie dann auch ins KH nicht rein darf (jetzt wegen Corona) ...keine Ahnung ...ich denke wenn die Situation dann so wäre und ich einfach die Rettung rufen würde, würden sie uns schon mitnehmen müssen 🤷‍♀️🤷‍♀️ ich denke sie möchten jetzt in Corona Zeit schon, dass man wenigstens versucht selbst jemanden aufzutreiben 🤷‍♀️ ich habe dann auch nicht mehr darüber diskutiert aber für mich dann wirklich entschieden, dass ich die Rettung erst dann rufe, wenn mein Mann zu Hause ist, da ich es nicht riskieren wollte und bei mir war dann halt immer der Gedanke, wohin wird mein Kind dann gebracht, wenn sie nicht mit ins KH darf 🤷‍♀️ und da war sich das LKH sicher, dass sie unter keiner Bedingung mit rein darf 🤦‍♀️🤦‍♀️ ich bin manchmal schon soo wütend das ich dann einfach mal frage, ob ich denn mein Kind jetzt wegen Corona verkaufen soll oder was ich machen soll, wenn sie ja nirgendwo mehr mit darf 🙄🙄 keine Ahnung, bei mir ist sich gut ausgegangen :) ich wollte nur sagen, welche Infos ich bekommen habe :)
    Und noch etwas zu diesem Thema das Kind darf nicht mit - vor ca. 2 Wochen musste ich mit der Großen ins KH, weil sie schon mehrere Tage hohes Fieber hatte - am Eingang, wo die Security jetzt Fieber messt hat man mich darauf hingewiesen, nur eine Person und ein Kind ...ich soll also meinen Säugling, der gerade mal einen Monat alt ist, irgendwo draußen lassen, weil der leider nicht mit uns mit darf 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️
  • @Sarah6 versteh nicht, warum die sich so blöd aufführen

    Wenn man auf der Straße umkippt, kann man ja auch keine andere Betreuungsperson engagieren, und da kann man als Rettungsdienst ja auch nicht das Kind stehen lassen

    Das Problem ist, oft werden solche "Entscheidungen" von Menschen ohne Empathie getroffen

    Denen würd ich ja eine kloppen, wenns sagen, das Baby darf nicht mit rein
    Vorallem, wenn das Baby Corona hat, dann hast es du zu 99% auch
    Wie ich eine Nacht mit der Kleinen im KH war, durfte der Papa zu jeder Uhrzeit rein

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum