Symphysenschmerzen / Symphsenlockerung

Chiefeve1985Chiefeve1985

2,186

bearbeitet 16. März, 09:32 in Schwangerschaft
Hallo, ich bin jetzt in der 26. Schwangerschaftswoche und seit 2 Tagen hab ich starke Symphysenschmerzen, mir tut eigentlich jeder Schritt weh, bzw hab ich auch im Sitzen und Liegen dauerhaft Schmerzen.
Kann man da irgendwas dagegen tun?
Am Freitag habe ich den nächsten Termin bei meiner Frauenärztin, aber vielleicht habt ihr Tipps für mich bis dahin?

Kommentare

  • Ich hab leider nur einen Tipp, der bei mir geholfen hat
    Seitlich schlafen mit Kissen zwischen Oberschenkel und Knie, dann geht wenigstens das Schlafen ohne Schmerzen
    Tagsüber musste ich es einfach aushalten, nichts hat geholfen
    Die Symphysenschmerzen waren bei mir ab ca. der 25 Woche und haben dann in der 35. Woche (glaub ich) von einen auf den anderen plötzlich aufgehört, und habs dann bis zur Geburt nicht mehr gehabt, auch danach nicht

    Hab auch gehört, dass Treppen steigen und große Schritte das verschlimmert
    In der Arbeit bin ich deswegen sogar nur 1. Stock immer mit dem Lift gefahren, in der Hoffnung, dass es hilft, hats bei mir leider nicht
  • Lass dir von deiner Frauenärztin einen Stützgurt verordnen, hab ich auch bekommen nachdem ich oft solche Rückenschmerzen hatte dass ich dachte meine Wirbelsäule bricht im Liegen ab 😬 mit Verordnung zahlst du nämlich nur einen Selbstbehalt. Ansonsten habe ich empfohlen bekommen mich beim Anziehen etc. immer hinzusetzen, sprich nicht so viel auf einem Bein stehen und mit Stillkissen zwischen den Beinen zu schlafen
  • @ParamedicGirl ja zum Schlafen verwende ich schon länger mein Stillkissen. Hast du einen Beckengürtel bekommen?
    Ja, ich bin bis jetzt immer gern spazieren gegangen auch weil es mir damit besser ging zur Vorbeugung von Rückenschmerzen, aber nicht mal das geht schmerzfrei und nur langsam...
    Ja, das gehört anscheinend dazu und muss man wohl durch, nützt eh nichts 🙄
  • @jennyrr ja, werd es auf alle Fälle am Freitag ansprechen, dann wird mir meine Ärztin denk ich auch so einen Stützgurt verordnen.
  • @Chiefeve1985 ich hatte dasselbe problem ab der 28. Woche.
    Hab damals
    Eine Überweisung zur Physio bekommen, die auf Gynäkologie usw spezialisiert war und die hat mir gesagt:

    - besser wirds nicht, mit den Übungrn können wir nur schauen dass es nicht schlechter wird
    - Extrem lange Spaziergänge sollte ich vermeiden
    - Mit stillkissen zwischen den beinen schlafen
    - Die Beine nicht aufklappen(wie zb beim Auto aussteigen) da hast nu noch mehr Druck auf die Symphyse. Oberschenkel immer parallel zueinander lassen
    - Sie meinte, dass ein Stützgutt eher kontraproduktiv ist weil die Muskeln dann eher “verkümmern”
  • Meine Mama hat immer gemeint, ich soll mir einen Beckengurt besorgen
    Irgendwie hab ichs dann immer vor mich hergeschoben, war da ein bisserl faul 😂
  • @zuckerpuppe

    Ok,und so allgemein, soll man sich jetzt eher schonen oder trotz Schmerzen trotzdem bewegen.
    Wenn ich zu viel herumsitz und lieg bekomme ich auch noch zusätzlich Probleme mit dem Kreuz, Bewegung taugt mir aber momentan auch nicht, ist echt schwierig grad...
  • Also bei mir ist es tageweise sehr unterschiedlich, merke aber wenn ich mich bewege ist es wesentlich besser vor allem dann nachts ☺️
  • Ich hatte auch so furchtbare Symphysenschmerzen, konnte die letzten Wochen vor der Geburt fast nicht mehr gehen vor Schmerzen.
    Hatte diesen Gurt, hat bei mir null gebracht. Meine Osteopathin hat mir dann etwas helfen können, aber das hat auch nur einen Tag meistens gewirkt.
    So doof es klingt, man muss einfach durchbeissen 😞😞😞 Eine Woche nach Geburt waren bei mir dann die Symphysenschmerzen auch wieder komplett weg.
  • @jennyrr OK, nachts kann ich eigentlich mittlerweile ganz gut schlafen, ab und zu hab ich vorm einschlafen auch Probleme mit Restless legs, aber an und für sich ist das Schlafen momentan nicht das Problem. Eher untertags hab ich halt mittlerweile durchgehend Schmerzen und eigentlich hat mir bis jetzt immer Bewegung gut getan aber heute bin ich nicht wirklich weit gekommen beim Spaziergang und ging auch nicht ohne Schmerzen.
  • @Chiefeve1985 dann wird dir der Stützgurt helfen, den soll man eben gerade beim Spazierengehen und Stehen tragen und da hilft er mir wirklich total. Davor hatte ich oft Schmerzen nach der Hunderunde und mittlerweile tut es mir richtig gut und ich kann weit längere Strecken gehen als ohne 🙂
  • @Kochfee hm,also im Prinzip muss man da wohl durch wie es aussieht.
    Naja, ich hab noch die Hoffnung dass mir vielleicht der Beckengürtel hilft wenn ich einen bekomme oder vielleicht Physiotherapie, was wieder schwierig wird überhaupt eine zu bekommen bei uns. Meine Ärztin hätte mir im Jänner schon mal eine verordnet, da hatte ich Probleme mit dem Nacken und Rücken und hab aber keinen freien Termin bekommen... Da hab ich mir dann selbst abgeholfen Mit Massagen, Tapen, alles was mit Wärme zu tun hat.
  • @jennyrr ja, dann werd ich schauen, dass ich den bekomme und hoffentlich hilft er mir dann auch, wäre schon eine wesentliche Erleichterung wenn er beim Gehen und Stehen hilft.
  • Ich war auch bei der Physio.
    Hab mir dann für Zihause so einen Gymnastikball zugelegt und mit den übungen ist es dann halbwegs gegangen.
    Das sitzen auf dem ball sar auch angenehmer als auf der couch.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum