Wie lange habt ihr für euer 2. Wunder "geübt"?

Hallo,
wie lange habt ihr für euer zweites Wunder geübt? Ging es schneller als bei eurem ersten Kind? Bei uns hat es leider noch nicht geklappt.
Wir üben jetzt 2 Monate.
Liebe Grüße
«1

Kommentare

  • 1. Kind: 3. ÜZ (wobei eigentlich 2., da der erste aufgrund von Jetlag nicht wirklich existierte)
    2. Kind: sofort (beschlossen nicht mehr zu verhüten und 2 Wochen später positiv getestet)

    Scheinbar bin ich sehr fruchtbar und hab einfach Glück 🍀

    Ich persönlich bin der Meinung (und sehe es in meinem Umkreis): je weniger Hilfsmittel man verwendet und je weniger man sich stresst, desto schneller klappt es. Habe nicht nur eine Freundin die plötzlich alles weg gelassen hat und dann direkt schwanger war 🤗
    suse
  • @Hope19 dein Kind ist noch sehr klein, oder? Vielleicht ist dein Körper noch nicht wieder 100% im Zyklus angekommen. Bei mir hat das auch gedauert (erste Periode nach 8 Monaten).
  • @mydreamcametrue
    Mein Kind wird bald 2 ☺️
  • Ich glaube ja dass ich mir zu viel Druck mache... 🥴
  • bearbeitet 9. März, 13:14
    Hope19 schrieb: »
    @mydreamcametrue
    Mein Kind wird bald 2 ☺️

    Oh dann hab ich dich verwechselt.


    Hope19 schrieb: »
    Ich glaube ja dass ich mir zu viel Druck mache... 🥴

    Verständlich! Das machen viele! Und ich finde wenn man hier teilweise liest was andere so alles machen fühlt man richtig Druck.

    Meine FA hat mir empfohlen 1 Jahr lang einfach zu genießen... Sex wenn man Lust hat... der Körper zeigt einem eh genau wie’s läuft ☺️ Wenn sich nach 1 Jahr nichts getan hat, kann man Hilfsmittel hinzuziehen und diverse Untersuchungen machen. Aber 1 Jahr ist eine völlig normale Zeitspanne meinte sie. Ich wollte beim 1. Kind auch sofort alle Kaliber auffahren und sie hat mich dann runter geholt. Es hat auch Vorteile wenn man seinen Körper gut kennenlernt, Temperatur misst etc... aber nicht alles soll/muss man kontrollieren und nicht alles kann man in Zahlen erfassen. Die Natur ist auch sehr viel Zufall.

    Eine Kinderseele möchte sich bestimmt eher in einem ruhigen, gelassenem und gemütlichen Körper einnisten. Und es hat bei dir schon einmal geklappt - da klappt es ganz bestimmt wieder!

    Ich wünsche dir viel Erfolg 🍀
    suse
  • Danke für deine lieben Worte! Das macht einem echt Mut🍀🥰 liebe grüße
    mydreamcametrue
  • Beim ersten Kind im 2 ÜZ und jetzt beim zweiten im 4 ÜZ .. ich glaub man darf sich nicht zu viel stress machen! Denke der Kopf spielt da eine riesen Rolle 🙈

    Aber einfach dranbleiben! Wird schon klappen 👏🏼😬
    mydreamcametrue
  • Erstes Kind 1. ÜZ
    Zweites Kind 1. ÜZ

    Papaya
  • Erstes Kind: 1. Üz
    Zweites Kind : 6. Üz
  • 1. Kind: 3.ÜZ
    2. Kind kam nachdem wir schon 2,5 Jahre nicht verhütet haben 😅 Hat also ein bisschen länger gedauert, aber da haben wir es einfach drauf angelegt und nicht gezielt gebastelt 🤷🏼‍♀️
  • Liebe @Hope19

    Schon alleine die Eröffnung dieses Threads ist Gift für deine Fruchtbarkeit 😅 was hast du davon, zu wissen, wie lange es bei anderen gedauert hat? 🤭

    Ran an den Mann, genießen, vergiss deinen Zyklus, habt Spaß und du wirst sehen, es klappt ganz bald 💗 Toi Toi Toi
    Leni220619mydreamcametruebrommela85
  • @Zombuera Ja ich weiß🙈 aber mich hat es einfach mal interessiert ☺️

    Danke☺️ lg
  • Liebe @Hope19

    2 Monate sind ja noch nicht wirklich lange 😉

    Im Übrigen fand ich solche Ratschläge wie „Stress dich nicht dann klappt es schon“ immer sehr verletzend. Ist bei mir (3 Jahre unerfüllter Kinderwunsch) so angekommen wie „du bist ja selbst schuld, entspann dich halt mal dann wirst du schon schwanger“. Das hat mir oft sehr weh getan, auch wenn es wahrscheinlich nett gemeint war.

    Also meiner Meinung nach wird es bei dir dadurch, dass du dir Gedanken darüber machst, wie lange es wohl noch dauert, nicht länger dauern... und du kannst deswegen trotzdem genauso schnell schwanger werden. Ich wünsche dir jedenfalls dass es bald klappt ☺️
    whataboutmesaaiitchifyLariellecamilu
  • 2 Monate ist echt nicht lange. Wenn es ein halbes Jahr ist würde ich einen hormonstatus machen, zur Sicherheit.
    Wir wollten immer schnell ein zweites Kind, jetzt sind sie knapp drei Jahre auseinander. Zuerst ging es wegen dem Stillen nicht, danach wegen der Schilddrüse, dann hatte ich noch eine Fehlgeburt. Knapp nach dem zweiten Geburtstag von Großen wurde ich dann wieder schwanger.
  • Danke für eure ganzen lieben Antworten und Worte☺️

    Ich weiß, dass 2 Monate nicht lange sind - ich wollte nicht damit sagen dass es mir schon zu lange ist, sondern einfach nur gern wissen wie lange es bei euch gedauert hat☺️ einfach um zu sehen ob es bei jemanden schneller ging als bei der ersten Schwangerschaft ☺️Bei der ersten Schwangerschaft die leider in einer Fehlgeburt endete waren es 5 Monate und ich finde auch das noch völlig in Ordnung. Allerdings setze ich mich oft unter Druck wenn alle um mich herum sofort schwanger werden.
    Liebe Grüße ☺️
    saai
  • 1. Kind: 6 ÜZ
    2. Kind: 5 ÜZ (aber im 1. und 3. ÜZ hatte ich Fehlgeburten)
  • bearbeitet 9. März, 20:58
    Erstes Kind 2ter ÜZ
    Zweites Kind 3ter ÜZ
    Vor meinem ersten Kind war ich schonmal schwanger da hat es im ersten ÜZ eingeschlagen, hat aber leider in einer FG geendet. Hatte danach 1x meine Tage und dann war ich gleich wieder schwanger mit meiner Tochter.
    Viel Glück!
  • @maria1712 finde diesen Rat auch immer etwas gemein, du kannst sicher nichts dafür!
    Bei uns hats beim 1. sofort geklappt und beim 2. durchs Stillen länger gedauert (glaub 5 oder 6 ÜZ). Eingeschlagen hat es dann auch in dem Monat wo ich Zyklustees und Ovus versucht hab, also in dem "stressigen".
  • 1 Kind: 1 Üz
    2 Kind: nach fast 3 Jahren. In dieser Zeit ist viel Unschönes passiert und Nein, ich war absolut nicht entspannt, als ich mit meiner zweiten Tochter schwanger wurde.
    Ich habe Ovus gemacht, Sex nach Plan gehabt, sehr früh getestet, dann mit Medis angefangen..

    Mein Kind ist nicht mehr oder weniger Wunder als alle andern Kinder, aber obwohl sie selber absolut entspannt ist, hat sie sich keinen in sich ruhenden - entspannten Körper ausgesucht xD
    whataboutmecamilu
  • 1. Kind 1Üz
    2.kind 4üz (dann wo ich am wenigsten damit gerechnet habe)
  • 1.Kind 2 ÜZ
    Nichts ausprobiert
    2.Kind (9 ÜZ - FG), nochmal 9 ÜZ
    Temperatur gemessen, Ovus verwendet, Clomifen, Schilddrüsentabletten - erst in der Pause hats geklappt
    3. Kind (3 ÜZ - FG) direkt wieder geklappt
    Temperatur gemessen und Ovus verwendet
  • Interessant, du liebe @Hope19 hast kein einziges Mal erwähnt dass es dir mit 2 Monaten üben schon zu lange dauert aber viele sagen dir dass du ja noch gar nicht lange bastelst und dich nicht so stressen sollst 😅

    Zu deiner Frage...

    Ich wurde beim 2. Kind sofort schwanger im ersten ÜZ :-) hatte aber auch nur 8 Monate Pause nach meiner 1. Geburt


    Alles Gute für euch :-)
  • @Hope19 ich bin zwar erst mit meinem ersten Kind schwanger, aber ich bin trotz stressen, Ovus, Tempi messen, Zyklustees und Sex nach Termin im 6. üz nach Absetzen der Hormone schwanger geworden. Ich glaube wenns passt, dann passts. Egal ob man sich stresst, oder voll entspannt an die Sache rangeht. Aber ich glaube, da muss jede ihren eigenen Weg finden.
  • Kurz ein bisschen OT, aber wegen dem Stressen
    Ich hasse die Aussage "Stress dich nicht so, dann klappts schon"
    Bei meiner kleinen Prinzessin hats 15 Zyklen gedauert, der kürzeste Zyklus war 13 Tage, der längste wär ca. 90 Tage gewesen (in dem wurde ich schwanger), mit einer Fehlgeburt
    Die letzten 5 Zyklen mit Tempi, Tees und Ovus
    Sobald wir wieder hibbeln, werd ich beim ersten Zyklus wieder alle Geschütze auffahren, außer meine Zyklen hätten sich durch die Schwangerschaft gut reguliert
    Aber wenns weiter solche Chaoszyklen sind, würds ohne vermutlich nicht gehen, weil mit einem Kleinkind alle 2-3 Tage herzeln stell ich mir unmöglich vor
    Und ohne Schwangerschaftssymptome (hatte mei meiner Kleinen auch keine), würd ich ja sonst auch nicht wissen, wann ich testen könnte
  • bearbeitet 11. März, 22:36
    @ParamedicGirl vlt ist es einfach Geschmacksache. Mich würde das alles extrem Stressen. Ich merke aber ohne Hilfsmittel ohnehin meine fruchtbare Zeit - an Ausfluss und starker Lust. Schon immer. Sex nach Zeitplan - nur aus dem Grund weil ich fruchtbar bin - wäre einfach nichts für uns. Und wie man im Hibbelthread lesen kann ‚verweigern‘ genug Männer dann auch - und ich kann’s verstehen. Die fühlen sich dann doch wie irgendwelche Zuchtbullen. Für mich persönlich (!!!!) hat das nichts mehr mit Erotik zu tun. Aber wie gesagt: jedem seine Meinung, das ist nur meine.
    Auch das mit Sex alle 2-3 Tage als stressig/unmöglich kommt drauf an. Wir haben ein Kleinkind und wir haben zeitweise sogar öfter Sex, und zwar einfach aus Lust und nicht zum basteln (bin bereits schwanger). Es gibt auch Kinder die regelmäßig schlafen.

    Das Thema ist super individuell. Ich hab oben das weitergegeben, was mir meine Frauenärztin gesagt hat, also eine ärztliche Meinung. Und grundsätzlich hat Stress sehr viele negative Folgen für unseren Körper und Psyche.
    Und erzwingen kann man ohnehin nichts - auch nicht mit Ovu, Temperatur messen, Tees oder irgendwelchen Vitaminen (Ausgenommen wenn gesundheitlich etwas nicht stimmt). Bis zu 1 Jahr ist völlig normal zum schwanger werden aus medizinischer Sicht, selbst wenn alles perfekt getimt ist. Nach 1 Jahr ohne Ergebnis würde ich auch nervös werden und Hilfsmittel hernehmen.

    Und das wollte ich sagen: es ist normal, dass es etwas dauern kann, und kein Grund zur Sorge. Ich hatte lediglich Glück. Und ich habe die Bastelzeit sehr genossen, hätte ruhig länger dauern können.
  • bearbeitet 11. März, 22:34
    ParamedicGirl schrieb: »
    Und ohne Schwangerschaftssymptome (hatte mei meiner Kleinen auch keine), würd ich ja sonst auch nicht wissen, wann ich testen könnte

    Das ist einfach zu beantworten: wenn die Periode ausbleibt. In deinem Fall würde ich die durchschnittliche Zykluslänge hernehmen.
  • @mydreamcametrue
    Naja aber @ParamedicGirl schreibt sie hat komplett unregelmäßige Zyklen wo einer 90 Tage dauerte, also woher wissen wann die Mens ausbleiben soll?
    Ich verstehe das in dem Fall total das sie da ovus macht usw.. Da wirst ja sonst nie schwanger 🤷‍♀️

  • Ich bin da auch total verwöhnt von mir.. Ich hab immer 28 Tage Zyklus, wo der ES um den 16 Tag herum ist mit Schmerzen. Da braucht es nicht viel.. Mein Mann ist beruflich sehr viel unterwegs, daher können wir auch nicht alle 2 bis 3 Tage Sex haben. Aber daher ich ja den ES kenne is natürlich möglich gezielt Sex zu haben.
    Zu der eigentlichen Frage zurück zu kommen..
    1. Kind 13 ÜZ
    2. Kind 2 ÜZ aber mit nur 4 Monaten nach dem ersten Kind.
  • bearbeitet 11. März, 22:48
    sesha schrieb: »
    @mydreamcametrue
    Naja aber @ParamedicGirl schreibt sie hat komplett unregelmäßige Zyklen wo einer 90 Tage dauerte, also woher wissen wann die Mens ausbleiben soll?
    Ich verstehe das in dem Fall total das sie da ovus macht usw.. Da wirst ja sonst nie schwanger 🤷‍♀️

    Ja da stellt sich halt die Frage: wurde das medizinisch abgeklärt? Ich hatte, nicht in der Bastelzeit, auch mal so einen endlosen Zyklus und da wurde die Periode ausgelöst. Glaube nach 55 Tagen oder so.

    Aber ja, die Userin ist wsl ein Sonderfall. Da ist es verständlich. Wenn man aber teilweise hier mitliest fahren auch Frauen mit völlig regelmäßigen Zyklen alle Geschütze auf. Darauf habe ich mich bezogen.

    Kann man ja auch machen! Aber wenn sich diese Frauen null gestresst fühlen, muss ich immer etwas schmunzeln, wenn sie sich so getriggert fühlen wenn jemand sagt ‚stresst euch nicht‘. Würde mich da nicht angesprochen fühlen. 🤷‍♀️
  • @mydreamcametrue ich glaub jeder der auf ein Baby bastelt fühlt sich irgendwie gestresst. Man möchte ja doch das es schnell klappt vor allem wenn das Alter eine Rolle spielt. Wäre ich jetzt Anfang 20 würde ichs wsl lockerer angehen, als mit fast 40 😉
    Lucinda15
  • bearbeitet 11. März, 23:05
    @sesha wie gesagt, sehr individuell. Ich war 30 in der ersten Bastelzeit und bin dann entspannt und optimistisch rein gegangen. Bin davon ausgegangen, dass es einige Monate dauern wird und wurde dann positiv überrascht.
    Ich hab mir immer gesagt ‚du bist eine gesunde, junge Frau - gibt keinen Grund warum es nicht klappen sollte‘. Ich sag mir das auch in der Schwangerschaft oft, und auch vor der Geburt; denn auch da kann man dann nicht alles genau messen und kontrollieren. Ich habe einfach ein gesundes Vertrauen in meinen Körper und bis jetzt hat das gut gepasst.

    Für mich gilt: less is more. Mich hätte das ganze Drumherum sehr gestresst. Und auch im Freundeskreis gab es einige die sich total gestresst haben, dann eine Pause eingelegt haben weil sie nicht mehr konnten, und genau da hat es dann geklappt. Hab da 4 konkrete Fälle.

    Aber wie gesagt: meine persönliche Meinung und Erfahrung. Wenn es manchen Spaß macht von Anfang an auf Ovus zu pinkeln und so weiter ist es ja auch schön ☺️
  • @mydreamcametrue na zum glück hab ich einen sehr wiligen "zuchtbullen". Wenn ich gesagt hab, dass es jetzt besonders wichtig wäre, wäre er allzeit bereit. Und weder er noch ich haben es als anstrengend oder so empfunden. Wir hatten trotzdem immer unseren Spaß dabei 😉
  • bearbeitet 11. März, 23:07
    Dani2511 schrieb: »
    @mydreamcametrue na zum glück hab ich einen sehr wiligen "zuchtbullen". Wenn ich gesagt hab, dass es jetzt besonders wichtig wäre, wäre er allzeit bereit. Und weder er noch ich haben es als anstrengend oder so empfunden. Wir hatten trotzdem immer unseren Spaß dabei 😉

    Dann musst du dich ja nicht angesprochen fühlen 😉 man hat halt im Hibbelthread auch schon anderes gelesen. Es geht auch bestimmt nicht allen Männern so. Aber scheinbar manchen.
  • @mydreamcametrue das ist mir schon bewusst, dass unter einem Jahr alles "normal" ist, da wird aber, laut meinem FA, von regelmäßigen Zyklen ausgegangen

    Das mit dem Durchschnitt find ich witzig, also mein längster Zyklus, seit meiner ersten Mens war knapp 380 Tage, der 13 Tage Zyklus hat mich selbst gewundert, sonst war ich nie unter 35 Tagen

    Ich würde auch ohne Tempi und Ovus meine fruchtbare Zeit merken, nur die hatte ich dann teilweise 3 Mal im Monat, nur das erst beim letzten Mal das Ei dann gesprungen ist

    Periode auslösen wurde auch schon vor Hibbelzeit probiert, hat an den Chaoszyklen nichts geändert, und mir jedes Monat Hormone reinzupfeffern, nur dass ich sagen kann, dass mein Zyklus "regelmäßig" ist, intressiert mich nicht, ist ja dann auch kein Menstruation, sondern nir eine Hormonabbruchsblutung

    Abgeklärt wurde viel, sowohl vom FA, als auch im KH, keiner weiß woher das kommt

    Wenn es im 15. Zyklus nicht geklappt hätte, hätten wir mit Clomifen gestartet

    Gibt halt auch Menschen, die nicht jeden Tag Lust auf Sex haben, da wärs dann schon wichtiger zu wissen, wann die heiße Phase ist

    Also wenn mein Freund dann ein Zuchtbulle war, dann bin ich jetzt eine Milchkuh, weil ich meine Kleine stille
    whataboutmeLeni220619_sarah_
  • @mydreamcametrue, fühl mich nicht angesprochen, sondern teile hier ebenso wie du, meine Erfahrungen, die halt immer sehr individuell sind 🙂
    mydreamcametrue
  • @ParamedicGirl deine Geschichte klingt wirklich mühsam, tut mir sehr leid. Ich glaube wir können uns darauf einigen, dass deine Geschichte aber ein Sonderfall ist, oder? Ich bin mit meinen Aussagen auch von regelmäßigen Zyklen ausgegangen.

    Ich meinte ‚scheinbar fühlen sich manche Männer wie Zuchtbullen‘. Und nicht, dass sie tatsächlich welche sind 🙈
    Und ja, um ehrlich zu sein kam ich mir in meiner Stillzeit manchmal vor wie eine Milchkuh 😅 insbesondere wenn ich abgepumpt hab 😀 bitte das ganze auch mit bissl Humor sehen 😉
  • Dani2511 schrieb: »
    @mydreamcametrue, fühl mich nicht angesprochen, sondern teile hier ebenso wie du, meine Erfahrungen, die halt immer sehr individuell sind 🙂

    Das is richtig 😊

    Ich finde es total schön, dass bei euch die Erotik nicht verloren gegangen ist und du deinen Mann nicht von irgendetwas überzeugen musstest. Denn so soll es doch sein ☺️
  • Im übrigen hab ich die Hibbelzeit seehr genossen
    Alleine schon, weil ich soooviel neues über meinen Körper gelernt habe, dass ich sehr dankbar bin, es genau so gemacht zuhaben, wie ich es gemacht habe

    Mit Ovus und Temperatur hab ich auch nur aus Interesse angefangen, nicht aus Stress
    Hab mich viel mit NFP beschäftigt, und wollte es einfach ausprobieren, weil ich es dann auch nach der Schwangerschaft zur Verhütung nehmen möchte

    Wir hatten aich von Anfang an nicht den fixen Plan sofort ein Baby bekommen zu müssen, sondern es hat einfach alles gepasst, und wir wollten es dem Universum überlassen, wann wir beschenkt werden
  • sesha schrieb: »
    Zu der eigentlichen Frage zurück zu kommen..
    1. Kind 13 ÜZ
    2. Kind 2 ÜZ aber mit nur 4 Monaten nach dem ersten Kind.

    Deine Kinder sind also nur 13 Monate auseinander?
    Wow 🤩
    Würdest du mir vlt per PN (weil am Thema vorbei) erzählen wie das läuft? Meine werden 21 Monate auseinander sein und manchmal krieg ich Muffensausen 😅
  • ParamedicGirl schrieb: »

    Wir hatten aich von Anfang an nicht den fixen Plan sofort ein Baby bekommen zu müssen, sondern es hat einfach alles gepasst, und wir wollten es dem Universum überlassen, wann wir beschenkt werden

    Das finde ich eine wunderschöne Einstellung.

    Und nochmal: bei so unregelmäßigen Zyklen kann ich sehr gut verstehen, dass man genauer hinschaut und sich damit auseinander setzt.
  • @mydreamcametrue ich kann dir noch keine Erfahrungsberichte geben, daher ich noch schwanger bin 😄🙈 ich bin ehrlich gesagt positiv gestimmt.. Noch.. Haha, nein der kurze Abstand ist gewollt. Ich hätte gerne beim ersten schon Zwillinge bekommen aber das kann man sich halt nicht aussuchen 🤷‍♀️
    mydreamcametrue
  • @mydreamcametrue so sonderlich ist der Fall von @ParamedicGirl aber nicht.

    Meine Zyklen waren zw 35 und jenseits der 100 Tage. Da kann man sich die Chancen ausrechnen..

    Ich hab übrigends Pco. "leichte", aber sie haut mir den Zyklus zam.

    Und auch Frauen wie mich mit PCO gibt es wahnsinnig viele. Leider.

    Funfact: mein 1 Wunder entstand ca 5 Tage nach meiner Periode. Wo soll da ein Eisprung herkommen? Gerade bei mir?
    Es war das erste Mal ungeschütztes Herzeln.
    Meine FA hat mir dann erzählt, dass sie das Phänomen kennt. Wenn Frauen beschließen ab jetzt zu basteln, kommt manchmal just der Eisprung xD
  • bearbeitet 12. März, 06:10
    @BeLa bei mir muss es jetzt beim 2. auch in etwa so gewesen sein. Am 31.12. aufgehört zu verhüten und am 13.1. fett positiv getestet 🤷‍♀️ Und genau deshalb meinte ich: nicht alles ist immer messbar und die Natur beruht oft auf Zufall.

    Ich weiß schon, dass viele Frauen Zyklusprobleme haben und da genau hinschauen und den Körper kennenlernen verstehe ich gut. Es gibt aber auch sehr viele mit regelmäßigen Zyklen (2-3 Tage Schwankungen), die Hilfsmittel verwenden. Die habe ich gemeint. Aber wie ich immer wieder schreibe: jeder wie er mag! Es macht nur durchaus Sinn, Stress so gut es geht zu vermeiden und positiv, optimistisch an die Sache ran zu gehen. Das gilt aber für fast alle Lebensbereiche. Kopf & Mindset beeinflussen mehr als man vermutet.
    BeLa
  • @mydreamcametrue du sagst da gar nix falsches, also ich will dir nicht grundsätzlich widersprechen, aber ich finde, dass man sowas nie verallgemeinern kann.

    Manche Frauen haben einen Zyklus wie ein Uhrwerk und werden nicht schwanger (weil es Gründe hat, oder nicht, oder nicht erkannte)
    Manche haben Sorge, weil sie schon zu den Älteren zählen.

    Ich denke, ein jeder hat seine ganz persönlichen Gründe, warum er etwas tut oder nicht tut.

    "Bevor du über meinen Weg urteilst, laufe eine Weile in meinen Schuhen" ist da ein sinngemäßer Spruch, der mir sehr zu sagt.

    So wie ich jetzt rausgelesen habe bist du 2x leicht/schnell schwanger geworden. Damit bist du "leider" in der Over and Out - Ecke, jemand den Tipp zur Entspannung zu geben. Denn du warst nie in der andern Situation. Das meine ich jetzt nicht böse, sondern eher mit einem Augenzwinkern. Ich hoffe du verstehst, was ich meine.
    itchifyhafmeyja
  • bearbeitet 12. März, 11:45
    BeLa schrieb: »
    So wie ich jetzt rausgelesen habe bist du 2x leicht/schnell schwanger geworden. Damit bist du "leider" in der Over and Out - Ecke, jemand den Tipp zur Entspannung zu geben. Denn du warst nie in der andern Situation. Das meine ich jetzt nicht böse, sondern eher mit einem Augenzwinkern. Ich hoffe du verstehst, was ich meine.

    Fasse ich auch nicht böse auf, keine Sorge 😉 und ich habe mich bezogen auf Frauen die von Anfang an voll durchstarten mit allem. Hätte ich - zumindest beim ersten - auch können, aber auf Rat meiner FA gelassen.

    Bei meinem 1. Kind haben wir am 1.1. begonnen und am 17.4. hab ich positiv getestet. Ich hatte meine Periode erst Mitte Februar, mein Körper war wegen Jetlag sehr durcheinander (waren in Neuseeland).

    Und, die anderen Beispiele auf die ich mich bezog, sind nahe Freundinnen die halt nach absetzen der Hilfsmittel schwanger wurden und davor mit vollem Programm länger nicht. Woran das liegt weiß halt niemand.

    Wie ich reagiert hätte wenn es länger gedauert hätte - keine Ahnung. Vielleicht hätte ich auch verschiedenes probiert. Gut möglich. Aber ich denke in den ersten 6 Monaten zumindest wäre ich entspannt geblieben, wie gesagt, ich habe beide Male damit gerechnet, dass es etwas länger dauern würde und wurde dann positiv überrascht.
  • @mydreamcametrue habt ihr immer die gleichen Neujahrsvorsätze? :D :D
  • Bei meiner Tochter hat es vom Weglassen der Verhütung bis zum positiven Test ca 6 Monate gedauert. Ich habe aber zuvor ein paar Monate meinen Zyklus beobachtet, da sich dieser nach der Pilleneinnahme erst einpendeln musste.
    Beim 2. rechne ich mal mit mindestens dieser Zeitspanne (bin 36). Seit der Geburt spüre ich den Eisprung meist bzw nehme die fruchtbare Phase intensiver wahr.

    Zum Thema Stress:
    @mydreamcametrue Ich denke du hast deine Einstellung (inklusive "dezenter" Hinweise zur Vorgehensweise von Personen im Hibbelthread) recht deutlich gemacht.
    Für manche bedeutet es Stress "nichts" zu tun, für andere wiederum ist es die ideale Lösung.
    Es sind halt sehr individuelle Geschichten von denen man nur einen minimalen Ausschnitt kennt. Und das ist auch gut so, denn wir alle haben ja noch ein Leben abseits des BF 😉

    Wenn wir Frauen jeglichen Stress vermeiden müssten um schwanger zu werden, wäre die Menschheit vermutlich längst ausgestorben 😅
    itchifyLilaWolkeLarielle
  • Ich möchte jetzt zu dem Thema Stress auch noch was beisteuern. Ich hab ja bei meiner ersten SS 13 ÜZ gebraucht um positive zu testen. Klar nach ein paar Zyklen war ich auch schon genervt, dass es nicht klappt. Hab dann auch ein paar Sachen durchprobiert und nix hat gefruchtet. In dem Zyklus wo es dann klappte, hatte ich den mega Stress.. Nicht bastel technisch, sondern einige Termine die nicht sehr erfreulich waren. Hab doch das ein oder andere Glas getrunken und einige Tschik geraucht.. Tja und siehe da, genau da, hab ich positiv getestet. So viel dazu, das Stress ne SS verhindert 😉
    LilaWolke
  • bearbeitet 12. März, 14:17
    hafmeyja schrieb: »
    Zum Thema Stress:
    @mydreamcametrue Ich denke du hast deine Einstellung (inklusive "dezenter" Hinweise zur Vorgehensweise von Personen im Hibbelthread) recht deutlich gemacht.
    Für manche bedeutet es Stress "nichts" zu tun, für andere wiederum ist es die ideale Lösung.
    Es sind halt sehr individuelle Geschichten von denen man nur einen minimalen Ausschnitt kennt. Und das ist auch gut so, denn wir alle haben ja noch ein Leben abseits des BF 😉

    Wenn wir Frauen jeglichen Stress vermeiden müssten um schwanger zu werden, wäre die Menschheit vermutlich längst ausgestorben 😅

    Nichts anderes habe ich gesagt - dass es sehr individuell ist und MIR geplanter Sex etc nicht gelegen hätte.

    Ich finde es nur unfair mit ‚du bist schwanger und hast keine Ahnung, also gusch‘ abgeschastelt zu werden. Dies ist ein Forum und ich darf meine Meinung und Erfahrungen genauso äußern wie jede andere Userin auch 😉

    @sesha
    Für manche mag es mit Stress klappen. Für manche nicht. Vlt hat es einfach geklappt weil du durch den anderen ‚Stress‘ abgelenkt und gedanklich nicht 100% beim basteln warst. Wissen werden wir es nicht.

    Damit entziehe ich mich auch der Diskussionen. Es ist ohnehin nicht relevant, da nach unserem 2. Kind unsere Familienplanung abgeschlossen sein wird. Ich hatte eine schöne und entspannte Bastelzeit und bin froh, dass ich es so gestaltet hab.
    Jeder soll basteln wie er mag, ich wünsche allen viel Erfolg und baldige positive Tests.
  • @Hope19 , hast du schon mal Gebärmutterhals testen versucht?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum