Hebammensuche

Hi zusammen!

Ich bin noch ganz am Anfang (5 SSW)...ab wann empfehlt ihr eine Hebamme zu suchen? Man hat mir geraten, ich solle jetzt schon suchen, da die Termine schnell weg sind, finde es allerdings sehr früh, mein erster Gyn Termin ist am 10.3🧐

Bitte um eure Erfahrungen 😊!

LG

Kommentare

  • Ja ich sag mal so, je früher umso besser.
    Denn Hebammen haben halt nur gewisse Kapazitäten und wenn diese ausgeschöpft sind, bekommst du keine mehr.
    Ich würd auf jeden Fall nicht mehr all zu lange warten, auch wenn du jetzt denkst, es ist noch total bald, die Zeit vergeht so schnell.

    Wünsche dir auf jeden Fall eine schöne Kugelzeit💞
  • Ich würd schon ehest möglich mit der Suche starten! War in der 10. Woche und habe gerade noch eine Hebamme in der Nähe bekommen!!!
    Schadet ja nicht und du bist dann bestimmt in guten Händen!!
  • ich danke euch 🥰
  • Empfehlt ihr eher Wahlhebamme oder eine mit Kassenvertrag?!
  • AurynAuryn

    4,128

    bearbeitet 28. Februar, 20:50
    @Sibi so schnell wie möglich..
    a) sind sie immer schwer zu erreichen (hartnäckig bleiben) und b) sind sie wirklich rasch ausgebucht weil sie dann keine Kapazitäten haben


    privat/ kassa.. kommt draufvan was du willst... ich hatte 2mal meine Wahl hebi.. wollte unter der Geburt keinen Schichtwechsel und so war sie vor, während und nach der Geburt f mich da was ich als angenehm empfunden hab weil ich eine Person durchgängig an meiner Seite hatte, der ich vertraut hab
  • Je früher, desto besser!
    Ich hab mit dem positiven Schwangerschaftstest mit der Recherche begonnen und mir vorgenommen, nach dem ersten US-Termin in der 7. SSW sofort eine Hebamme zu suchen. Ich war dann in der 7. Woche aber so lange zwischen zwei Spitälern und zwischen Kassen- und Wahlhebamme hin- und hergerissen, dass ich erst in der 8. Woche zu telefonieren begonnen habe. Ich habe dann tatsächlich alle Wahlhebammen vom Sankt Josef Krankenhaus angerufen und eine Einzige hat sich in der 9. SSW dann doch noch erbarmt! Ich war schon echt verzweifelt. Es meinten zwar alle, ich sei eh früh dran, aber Zeit hatte dann doch keine, weil so viele rund um den ET bzw. während der Rufbereitschaft auf Urlaub waren...
  • ok dann mach ich mich definitiv schon auf die Suche 😅😅
  • Ich würde auch so früh als möglich!
    Ich hatte eine Wahl Hebamme da ich eine Hausgeburt hatte.
    Ich war in der 11 ten Woche und habe gerade noch eine erwischt.

    Außerdem muss natürlich auch die Chemie stimmen und je früher um so mehr die die passt. 😄
    Hasoletti
  • Bzgl. Wahlhebamme/Kassenvertragen, kommt drauf an was du möchtest, ich hab eine Hebamme bei der die Leistungen von der Kasse bezahlt werden.
    Aber ich benötige sie nur zur Nachbetreuung, bzw. habe ich 2 Termine vor der Geburt, da ich Ambulant entbinden möchte.
    Akupunktur mache ich auch bei ihr, das muss ich aber selbst bezahlen.

    Wenn dj aber auch deine Hebamme mit bei der Geburt haben möchtest, ist natürlich eine Wahlhebamme die bessere Wahl.
    Also kommt drauf an was dj dann im Endeffekt möchtest
  • Kommt sehr darauf an für was du eine Hebamme suchst aber ja umso früher umso besser, gerade zur Geburtsbegleitung z.B. sind viele Hebammen schnell ausgebucht 🙂 ich hab mich bei meiner in der 8. Woche gemeldet und da war ich die letzte Frau die sie genommen hat für den Zeitraum
    Karina_Ballerina
  • Ich war ca in der 9. oder 10. Woche als ich mich nur mal informieren wollte bei den Wahlhebammen ob Sie Zeit für mich hätten und wie das ganze ablaufen würde, wenn ich sie bei meiner Geburt dabei hätte. Doch leider war ich zu spät dran bzw. ist mein Geburtstermin genau in der Urlaubszeit und somit hat sich das Ganze erübrigt. Vor einigen Wochen habe ich dann erfahren, dass es Kassenhebammen für die Nachbetreuung gibt und habe nach langem Suchen (Urlaubszeit 🙄) endlich eine gefunden. Zwar habe ich für die Geburt keine "eigene" Hebamme aber zumindest für die Zeit danach :-)
  • Ich hab damals in der, glaub ich, 9. Woche die Kassenhebamme angerufen, und sie meinte, sie hätte gerade noch Platz, hat aber auch gesagt, dass sie bis ca. 3 Wochen vor meinem ET in Urlaub ist

    Da dann allerdings in der 20. Woche fest stand, dass wir noch vor der Geburt in einen anderen Bezirk umziehen, musste ich mir dann noch eine andere suchen, und hätte da nicht in der gleichen Gemeinde gerade eine neue Wahlhebamme angefangen, hätte ich keine mehr bekommen

    Bei der Wahlhebamme bekommt man von der ÖGK auch einen gewissen Betrag zurück
    Hab ich anfangs nicht gewusst, wäre mir aber auch egal gewesen, da ich froh war, überhaupt noch jemanden gefunden zu haben
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum