Bakterielle Vaginose/Streptokokken B

Ich weiß es ist eher ein "Tabu-Thema" oder zumindest ein eher unangenehmes Thema aber hat/hatte jemand von euch hier Erfahrungen mit einer bakteriellen Vaginose oder Streptokokken in der Schwangerschaft?
Bin aktuell im 6. Monat und bin seit ich das Ergebnis heute Abend erhalten habe sehr beunruhigt. Bei meiner FA fühle ich mich auch nicht gut aufgehoben. Seit gut zwei Monaten habe ich Beschwerden und erst nachdem ich mehrmals bei ihr war und vaginale Tabletten, die sie mir einfach mal so ohne mich anzusehen verordnet hat, nichts geholfen haben, wurde ich ins Labor geschickt. Somit habe ich auch gleich noch eine Frage, ich würde gerne meine FA wechseln, weil ich mich komplett unwohl dort fühle seit meiner Schwangerschaft. Wisst ihr ob das in Wien auch mitten im Quartal möglich ist? (Es ist keine private Ärztin)
Morgen werde ich auf jeden Fall zu einer oder (noch) meiner FA gehen, damit ich die notwendige Behandlung dafür bekomme. Trotzdem würde mich interessieren ob hier jemand Erfahrungen damit hat.

Kommentare

  • Hallo! Ich hatte ein paar Wochen vor der Geburt eine Pilzinfektion. Habe eine Creme und Kapseln zum einführen bekommen. Bei mir hat es geholfen 😊
    Und bei 38+0 als ich mich im Krankenhaus angemeldet habe, wurde ich positiv auf Streptokokken B getestet. Ich habe während der Geburt eine Infusion dafür bekommen. Weder mein Kind, noch ich hatten danach irgendwelche Probleme. Hab mir überhaupt keinen Kopf darüber gemacht. Beides kommt sehr häufig in der Schwangerschaft vor! 🤗 Mein FA und auch die im KH sagten, dass beides nicht schlimm sei. Nur eben die Infusion muss man unter der Geburt bekommen!

    Zum Arztwechsel kann ich dir nichts sagen da ich aus der STMK bin. Und in Wien läuft ja anscheind alles anders 😂
    Alles Gute und mach dir nicht zuviele Gedanken 🤗🍀
  • @Mommy2021 : Eine bakterielle Vaginose in der Schwangerschaft ist gar nicht so selten und kann gut behandelt werden. Fürchten brauchst du dich deswegen nicht. Behandelt wird es mit Antibiotika (zum Beispiel Dalacin Vaginalcreme für 6 Tage), im Anschluss gibt man oft Probiotika um das Gleichgewicht der Scheidenflora wieder herzustellen und fertig.

    Streptokokkeninfektion haben 3 von 10 schwangeren Frauen, ist nicht schlimm. Antibiotika-Infusion während der Geburt und gut ist.

    Wenn man ÖGK versichert ist kann man während dem Quartal nicht wechseln. Du könntest versuchen bei der KK die e-Card freischalten zu lassen oder du wechselst zu einem Wahlarzt/Privatarzt. Ich denke allerdings (kann mich auch irren), dass die größte Herausforderung darin besteht einen FA zu finden der neue Patienten aufnimmt bzw nehmen viele keine Schwangeren, die die SS-Betreuung woanders begonnen haben bzw haben viele keine kutzfristigen Termine für neue Patienten.

    Ehrlich gesagt würde ich wegen so einer Kleinigkeit nicht wechseln. Jetzt hast ja eine Diagnose , nichts davon ist weltbewegend und beides kann behandelt werden.

    Alles Gute
  • @Mommy2021:
    ich hatte so oft eine Bakterielle Vaginose während der Schwangerschaft mit meiner Tochter... ich bin fast verzweifelt.... mir hat das Multgyn Actigel sooo geholfen!3e7d3d30-7731-11eb-8e16-b9df6596ce15.jpeg
  • @Ina. Okay danke, dass beruhigt mich gerade ein bisschen 😅 Und super das alles gut gegangen ist, das ist das wichtigste ☺️ Ich habe gestern wohl zu viel im Internet darüber gelesen und war dann komplett verunsichert...

    Jap..Wien ist anders 😂 Und danke sehr, ich werd mich bemühen und dir auch alles Gute 🤗🌼
  • Mohnblume88Mohnblume88

    2,122

    bearbeitet 25. Februar, 08:38
    Ich hab grad 10 Tage Antibiotikum durch und kann da generell den Tipp geben: begleitend Döderlein Kapseln vaginal nehmen, dann kommts hoffentlich nicht zu einer Pilzinfektion. Lieber vorsorgen ist meine Devise!
  • @Lavazza1984 Danke für die Antwort☺️ Ich hoffe dass es jetzt bei mir endlich auch gut behandelt wird und es auch nicht wieder kommt. Manche Frauen sind ja anfälliger für sowas und bekommen das öfter, hoffe ich bleibe davon verschont 😅
    Das mit den Streptokokken ist so eine meiner größeren Sorgen. Denn wenn ich es bei der Geburt wieder haben sollte und es "unentdeckt" bleibt, überträgt es sich höchstwahrscheinlich aufs Baby und kann schlimme Folgen haben 😟 Aber ja, ich will jetzt mal auch nicht so negativ sein, bis zur Geburt ist noch Zeit. Ich war bis jetzt die ganze Schwangerschaft über sehr positiv und hoffe nach dem Arztbesuch heute wieder "cooler" zu sein 🙃

    Und was das mit dem Arztwechsel angeht, ich bin bei der KFA und weiß nicht wie das da ist. Werd heute aber mein Glück bei einem von einer Freundin empfohlenen FA versuchen, der auch in meiner Nähe ist. Stimmt, es kann sein, dass mich keiner so gerne mitten in der Schwangerschaft aufnimmt, hoffe aber trotzdem, dass es klappt 🙈
    Was meine FA angeht, da hat sich schon vieles angehäuft also das mit der falschen Diagnose bzw. das sie mich da nicht wirklich ernst genommen hat ist nur ein Teil davon. Auch die Distanz spielt eine Rolle, ich brauche etwas über eine Stunde dorthin und als Schwangere, die ständig Pipi muss ist es nicht so angenehm - vor allem nicht, wenn du pünktlich zu deinem Termin kommst, dringend auf Toilette musst und die Ordinationsassistentin zu dir sagt, du sollst im Gang draußen warten - WTF?

    Danke, dir auch alles Gute!
  • @Saskia1980 Ojee das war bestimmt echt nervig es immer wieder zu haben 🙄Ich empfinde es auch als sehr unangenehm und habe das Gefühl es zwei Monate in Dauerschleife zu haben, was auch wahrscheinlich so ist, da meine Ärztin es zuerst "nur" als Pilz abgestempelt hatte 😂

    Wie ist es denn jetzt bei dir im "nicht schwangeren Zustand"? Bekommst du es jetzt auch öfters oder warst du nur in der Schwangerschaft besonders anfällig darauf?

    Danke für den Tipp, werde es heute mal erwähnen. Da ich ja auch Streptokokken B habe (🙄🙄🙄) wird sie mir glaube ich etwas stärkeres oder zusätzlich dazu was verschreiben. Hauptsache die Beschwerden gehen weg und es gefährdet nicht mein Baby 🙏
  • Mommy2021 ich hatte eine vor der ss. Musste 3 Tage Tabletten einführen und dann wars wieder weg. Nehm seither Omni biotic flora plus, die sind zwar ziemlich teuer, aber zumindest hatte ich seither keine Probleme mehr mit Bakterien oder Pilzen. Zusätzlich kontrolliere ich jetzt während der ss ab und an meinen scheiden ph wert mit Stäbchen, denn daran kann man auch eine vaginose erkennen. Meine Schwester hatte während ihrer ganzen ss mit Bakterien zu tun und meine Nichte ist pumperl gesund, also beunruhige dich nicht zu sehr.
  • @Mohnblume88 Ja da hast du Recht, Vorsorge ist das A und O☝🏻 Und jetzt seit der Behandlung ist wieder alles ok bei dir? Wurde dann nochmals zur Sicherheit ein Abstrich gemacht?

    Ich hatte auch vor Kurzem die Döderlein Kapseln als Anschluss an Fluomizin, die meinen "Pilz" behandeln sollten. Nur leider hat die insgesamt 12 tägige Behandlung bei mir nicht geholfen, da die Ursache ja kein Pilz war 😅
  • @Dani2511 Danke, das ist ein guter Tipp mit dem Omni Biotic als Vorsorge. Habs gerade gegoogelt, das ist also ein Pulver zum einnehmen stimmts? Nimmst du das jeden Tag bis zur Geburt ein?
    Die Scheiden Ph Wert Stäbchen werde ich mir auch zulegen, sicher ist sicher und ab und an einen Test zu machen ist sicher nicht verkehrt 🙃
    Danke, eure Antworten haben mich schon etwas ruhiger gestimmt :)
  • @Mommy2021 Ruf bei der KFA an, die sind eigentlich sehr nett und schalten auch mal die Card wieder frei für einen anderen FA. 😉

    Ansonsten haben die Mädels eh schon die besten Tipps gegeben. Actigel und Omni Flora plus zeitgleich bzw nach der Behandlung.
  • @Mommy2021 ich hatte was anderes, wollt nur meinen Senf zum Antibiotikum dazu geben 😂
  • @lisi2015 Danke, werde ich machen, sobald ich das Okay vom "neuen" FA bekomme 😊

    Stimmt, habe hier so viele tolle Tipps bekommen 🤗
  • @Mohnblume88 Achsooo, ist voll okay 😂👌
  • @Mommy2021 genau, ich hab schon vor der ss damit angefangen und nehme es jetzt bis zur Geburt einmal täglich, gleich in der früh vorm Frühstück, da man es auf leeren Magen nehmen soll.
  • @Mommy2021:
    leider bin ich noch immer sehr anfällig.... auch 2,5 Jahre nach der Geburt... sobald ich nur ein bissi glaube es geht wieder los verwende ich das Gel und kann somit oft verhindern das es wieder komplett „ausbricht“
  • Kann zwar nichts zu bakterieller Vaginose etc. sagen aber mein Abstrich vom Dezember hat gezeigt dass ich zu wenig gutartige Bakterien in meiner Scheidenflora habe, was eben zu bakteriellen Infektionen führen kann auf Dauer. Hab dann eine Woche Döderlein Med bekommen um es aufzubauen und nehme seither „vorbeugend“ Omni Biotic Flora+ 1-2 Mal die Woche und hatte beim letzten Abstrich super Werte 😄 kann es also nur empfehlen wenn man Probleme bzgl. Scheidenmilieu hat!
  • @Dani2511 Okay, super danke für die Info!

    @Saskia1980 Oje, irgendwie hab ich auch so ein Gefühl, dass ich da anfälliger bin. Aber super, dass du mit dem Gel vorbeugen kannst. Ich hab jetzt zusätzlich zu Vaginalzäpfchen die Candibene Creme verschrieben bekommen. Die kann ich dann glaub ich auch zur Vorbeugung verwenden.

    @jennyrr Diese Bakterien sind echt nervig. Genau, das Omni Biotic Flora + werde ich mir auch zulegen und vorbeugend einnehmen.

    Ich war dann zum Schluss bei einem privaten FA (ich konnte leider nicht mitten im Quartal wechseln), da mir meine FA genau die gleichen Medikamente verschrieben hat, die mir vor ca. 2 Wochen nicht geholfen haben. Der private FA hat mir dann meine Befunde erklärt und mir etwas anderes verschrieben. Er meinte wir behandeln damit die bakterielle Vaginose, da die Streptokokken in der Schwangerschaft nicht verschwinden. D.h. bei der Geburt werde ich höchstwahrscheinlich die Antibiotika Infusion bekommen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum