Schwanger trotz starkem PMS

Hallo ihr lieben!
Ich versuche seit 5 Monaten schwanger zu werden und bin schon 36. Seit ich den Novaring abgesetzt habe, leide ich unter starkem PMS. Jedes Monat aufs neue habe ich Symdome, die auf eine SS hindeuten und dann wieder die Periode. Von stark schmerzenden Brüsten bishin zur starken Übelkeit war schon alles dabei. Jetzt bin ich ziemlich niedergeschlagen und hoffe von euch positive Erfahrungen zu bekommen, wo es dann trotz PMS geklappt hat.

Kommentare

  • Bin zwar erst 22, aber ich hatte seit Jahren starke PMS Symptome (bis hin zu Erbrechen, Ohnmacht) und bin im 2. Zyklus schwanger geworden 😊 muss aber dazu sagen ich hab schon 2,5 Jahre davor hormonfrei verhütet und als ich von Hormonen umgestiegen bin war mein Zyklus die ersten 6 Monate eine reine Katastrophe - eventuell mal Hormonstatus beim Frauenarzt machen lassen!
    Lilie1710
  • Ich hab Mönchspfeffer genommen dann wurden die Symptome nach 1 oder 2 Zyklen deutlich besser.
    Lilie1710
  • Ich hatte vor meiner ersten SS auch ganz starkes PMS. Hab mit 35 zum basteln begonnen und wurde dann mit 36 schwanger. Es hat aber erst im 13 Übungszyklus eingeschlagen. Ich hab davor seit ich 17 war hormonell Verhütet. Der Körper braucht einfach Zeit um sich umzustellen, aber pms verhindert keine Schwangerschaft..Es ist nur super lästig 😤
    Lilie1710weißröckchen
  • Ich habe die Pille schon Jahre abgesetzt gehabt und in den letzten Jahren hormonfrei verhütet. Ich hatte immer starkes PMS. Mit dem schwanger werden hat es zügig geklappt.

    PMS verhindert doch keine Schwangerschaft oder beeinträchtigt die Fruchtbarkeit?
  • @ weißröckchen Nein natürlich nicht, ich kann nur die Symptome nicht auseinander halten. Ich fühle mich jedes Monat schwanger und bin es dann absolut nicht und das deprimiert mich so. Wollte wissen ob es sich bei euch anderes angefühlt hat wie ihr schwanger geworden seit oder ob die PMS gleich waren wie immer. Ich war vielleicht zu naiv und dachte, da mein Zyklus sofort regelmäßig war, dass es innerhalb eines halben Jahres schon klappen wird. Leider ist das jetzt nicht so. Nächstes Monat hab ich einen Termin beim Arzt um alles abchecken zu lassen. Bei der Voruntersuchung im letzten Jahr haben alle Hormone einwandfrei gepasst.
  • Achso, falls es dir hilft: Ich habe mich in den Zyklen, in denen ich NICHT schwanger geworden bin immer wesentlich schwangerer gefühlt, als in denen in denen es tatsächlich eingeschlagen hat. :D
    Lilie1710
  • @Lilie1710 hatte nach absetzen des hormonpflasters auch pms mit allen möglichen Symptomen, von denen ich anfangs in meiner Naivität dachte, dass es sicher Schwangerschaft bedeutet. Hab angefangen mit 34 zu basteln und hab davor 17 Jahre hormonell verhütet. Mein Zyklus hatte sich gleich eingependelt, sprich ich hab 30 Tage nach abbruchblutung meine erste mens bekommen und danach immer so in einem Zeitraum zwischen 27 und 34 Tagen. Als ich dann im 6. Übungszyklus schwanger geworden bin, hätte ich meine Symptome auch nicht vom üblichen pms unterscheiden können, das einzige was neu war, waren empfindliche brustwarzen zum Termin der mens hin, hätte aber auch pms sein können.
    Lilie1710
  • minxminx

    828

    bearbeitet 20. Februar, 13:39
    @Lilie1710
    Ich vertrage leider keine hormonelle verhütung und kenne meinen monatlichen Zyklus NUR mit PMS.

    Manche Frauen haben das stärker, andere gar nicht....

    Mit der Fruchtbarkeit hat das nichts zu tun.
    Falls dein Zyklus ansonsten passt.

  • @minx was machst du gegen deine PMS? Das ist ja furchbar jedes Monat aufs Neue! Die Fruchbarkeit bezweifel ich nicht, nur wann man dann merkt das man schwanger ist. Hast du da Erfahrungen?
  • @Dani2511 ok, danke für deine Erfahrungen. Dieses Monat ist eine starke unreine Haut dazugekommen bei mir, also wieder die Hoffnung dass es vl doch schon geklappt hat, obwohl ich seit einer Woche starke PMS habe. Am MI weiß ich mehr.
  • @Lilie1710 ich habs sofort gemerkt weil ich das Monat als ich schwanger war ganz andere Anzeichen hatte und ich plötzlich kein PMS hatte 😅
  • @jennyrr Gut das scheint wohl am Häufigsten vorzukommen. Naja dann rechne ich mal lieber fix mit der Mens. Nächstes Monat neues Glück.
  • @Lilie1710
    Also ich war 2x Schwanger. Ich kenn meinen Körper schon recht gut und natürlich weil ich schon immer PMS hatte, konnte ich schon unterscheiden, ob ich vielleicht doch schwanger sei.

    Ich spüre auch fast monatlich meinen Eisprung. Wenn man gar keine Hormone je genommen hat, weil wie gesagt ich sie leider absolut nicht vertrage, lernt man seinen Körper gut kennen.

    Gegen meine PMS habe ich eine Zeitlang Mönchspfeffer genommen, was gut geholfen.

    Ansonsten habe ich für mich gemerkt, dass es gewisse Sachen gibt die ich vor meiner Menstruation eher meiden sollt. Da ich sonst noch mehr aufgehe. Mein Bauch ist dann wie ein Ballon.

    Ich halte stehts meine Füße warm und trinke mehr Fenchel und Pfeffermintee.
    Da ich vor der Mens schneller übersäure.

    Lerne deinen Körper kennen und hör auf ihn, dann wirst du selbst merken was du brauchst und auch unterscheiden, ob du vielleicht schwanger bist.
    Lilie1710
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum