Achtung Stillmamis!!

JMarionLJMarionL

2,305

Symbol
bearbeitet 26. 02. 2013, 09:27 in Ernährung & Stillen
Hallo ihr Lieben

Ich bin bzw war selber am Stillen und war immer der Meinung, dass ich ausreichend habe!

ACHTUNG

Man kann sich sowas von täuschen!

Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich schon früher was getan!
Ich bin ins KH, weil mein Kleiner so viel schlief, dauer müde war und sehr weiss war im Gesicht. Das war das was mir selber aufgefallen ist. Dass er sehr viel überflüssige Haut hat ist mir erst aufgefallen, als die Ärzte mir das sagten. Sie meinten, dass man als Mutter sowas nicht sofort sieht, weil sie sieht ihn ja immer... da fällt das nicht so auf.

Naja. Diagnose: ausgetrocknet und am verhungern

Am 1.2. hatte er 4.900 g. am 23.2. nur mehr 4.300 g!!


Mittlerweile hat er super zugenommen. Meine Milch ist leider weck, aber er mag die Flasche und die Pre Nahrung auch, und dann bin ich glücklich:-)

Also ihr lieben! Schaut genau drauf, weil meiner liebte das stillen und hat auch immer "grtrunken"... dachte ich...

Liebe Grüße!!

:x

Kommentare

  • Gott sei Dank gehts dem kleinen besser!!!
    Alles gute weiterhin!!! In dem Fall ist die Pre Nahrung sicher eine gute alternative!!!
  • JA.. schon viel besser!
    Er hat wieder rote Wangen und grinst die ganze Zeit! Und schlafen tut er auch nicht mehr soo viel! Ich bin so froh!:-)

    Arzt war grad da und wir dürfen vl heute nach Hause! Juhuu!!
    Tschutschu
  • ich wünsche euch alles gute
  • omg das ist ja schlimm, da habt ihr ja was durchgmacht! ist für dich als mama sicher auch nicht leicht, so eine diagnose für deinen zwerg zu bekommen! viel kraft und einen guten appetit dem kleinen wünsch ich euch, sodass es bergauf geht! freut mich, dass ihr wieder nach hause dürft!
  • patz21patz21

    5,730

    Symbol
    bearbeitet 26. 02. 2013, 10:13
    okay des is arg ich hab meine waage zuhause um zu kontrollieren eine babywaage. Anfang jänner hat er mal 50g innerhalb von drei tagen abgenommen da war er aber völlig verschnupft und erkältet und hat fast keine luft bekommen :( am 29.1. hatte er 5500g bin neugierig wie viel es heute sind :)
  • ohgott!
    ist ja krass. wahnsinn!! hab ich bis jetzt noch nie gehört. hatte denn genug volle windeln? seine fontanelle musste doch eingefallen sein? ohje...!! der arme kleine mann.

    na, ich wünsch euch "gute besserung" auf den schock oder wie man das sagen mag.
  • @pajodaba eine eingefallene fontanelle ist ein seeeeeeeehr spätes anzeichen für eine austrocknung! (laut unserer stillberaterin)
  • Ich bin auch sprachlos o.O hoffe natürlich auch dass es dem kleinen Zwerg bald wieder gut geht bzw dass es so weitergeht.

    Ich würd die fontanelle gar nicht bewusst sehen weil zwergi soviel haare hat... :-/
  • definiere sehr spät^^
    also wenn mans generell öfter überprüft dann fällt das einem schon auf.

    also wir waren genau vor einem jahr am dehydrieren.
    die kleine hatte magen-darm. aß und trank nichts. sie hatte fieber, bekam keine windel voll, war kreidebleich, hatte wässrige augen, zu schwach um irgendetwas zu machen und war am ende total neben sich. und die fontanelle war da auch sehr stark eingesunken.

    aber bei so nem kleinen säugling ist das sicher nicht so auffällig wie bei nem größeren kind. och je, wird mir ganz schlecht, wenn ich mir das vorstelle. der arme.

    wir mussten fast ins kh, bekamen immer wieder die auflage so und so viel milliliter müssen getrunken werden, sonst gehts ab. der arzt war jeden tag 2x da.
  • aber das deutlichste anzeichen sind die vollen windeln...!
  • aber das hat ja nix mit genug milch zu tun aondern mit nahrhafter milch. 400g haben wir zugenommen in einem monat :)
  • Bei den Windeln hat alles gepasst. Nass waren sie und die Farbe und Festigkeit des Stuhlgangs haben auch gepasst. Doch hier in der Klinik ist mir erst bewusst geworden, was es heisst eine "nasse" Windel zu haben. So nass wie hier hatten wir sie noch nie... Mir ist schon aufgefallen, dass er viel schläft und am Sonntag wars dann so, dass er ganz weiss wurde und bis 14 Uhr nix getrunken hatte und dann bin ich sofort in KH. Hab mit ein paar Leuten geredet und die hatten alle die gleiche Meinung: unserer hat auch viel geschlafen. Ähm ja auf das hab ich mich dann nicht verlassen,
    Das man das an der Fontanelle sieht wusste ich nicht- wir haben aber auch ganz lange Haare*gG*

    Ich bin nur froh, dass er wieder super fit ist. Rote Wangen hat er auch wieder und er lancht bzw grinst wieder den ganzen Tag! Super!!
    Zandra
  • ja genau! das dachte ich mir! wenn babys viel schlafen, denkt man sich ja erst mal nix. da hätt ich mir auch kaum gedanken gemacht. oh mann, echt!

    zum thema nasse windeln:
    im sommer, wenn sie brutal viel trank, wurde mir erst mal bewusst was so ne windel alles aushalten muss. gefühlte 5 kilo eigengewicht, ey =))
  • wie nass müssen die windeln den sein das als normal gelten?
  • das ist ja relativ. mit 4 monaten lässt ers halt fließen. immer wieder n stück. un dwenn du zb häufig wechselst, dann ist die windel natürlich nie wirklich voll, dafür wechselst du halt 10x am tag un din der nacht. wenn du aber etwas mehr reinlaufen lässt, dafür nur 5x wechselst ist die natürlich voller.

    also gibts da keine wirkliche richtlinie. schau einfach, ob dein kind rosig und fit ist, die fontanelle schön "voll" usw.
  • Das mit der Fontanelle hat mir auch niemand gesagt. Meine Kleine schläft manchmal auch den ganzen Tag und wenn sie wach ist will sie essen oder ist grantig! Dachte mir bis jetzt auch nie was dabei. (Wachstumsschub???)

    Aber jetzt wo ich das gehört habe werde ich sicher genauer beobachten.

    @JMarionL wünsche euch alles Gute!!! ;)
  • Wow. Wahnsinn!!!
    Das hab ich nun auch zum ersten Mal gehört...

    Gott sei Dank bist du rechtzeitig ins Krankenhaus gefahren!!
    Alles Gute euch beiden!
  • Da wird mir gleich ganz anders :(
    Bis jz hat er immer sehr brav zugenommen
  • Ich wünsch dir und deinem Zwerg alles erdenklich gute.
  • aha rosig relativ er hod a schene foab und nimmt brav zu. windeln sind auch schön voll ab und zu wechsle ich auch öfter wie du sagst. am 28.1. 5400g heute 5800g :)
    also bei uns passts bin froh das ich meine babywaage besitze :) kann mich mit der waage bei solchen sorgen immer recht gut beruhigen also ich mach mir keine sorgen
  • und @JMarionL alles gute euch.
  • Ich war auch sehr schockiert... wahnsinn... ich will mir gar nicht vorstellen, was gewesen wäre, wenn ich doch erst am Montag zum Kinderarzt gegangen wäre!!! O Gott.. schnell weck mit dem Gedanken.

    Wir hatten gerade Visite und weden in ca ner Stunde entlassen.
    Meine Milch kommt langsam wieder.. ich geb nicht auf.. pumpen, pumpen und pumpen;-) hihi

    Danke für die Glückwünsche, wir sind aufn besten Weg!!:-)
    pajodaba
  • pdsp24pdsp24

    2,215

    Symbol
    bearbeitet 26. 02. 2013, 13:47
    um Gottes Willen!!!! Alles Gute euch zwei!!!!!! Das hab ich auch noch nie gehört....
    Hab auch immer auf die richtig Massen Windeln geschaut und die Fontanelle...
    Ach Gott so schlimm!!! Aber toll, dass du trotzdem weiter stillen möchtest und dich so bemühst... Wirklich alles Gute!!!!!
  • @JMarionL....Omg da hast du was sehr Schlimmes erlebt. Gsd gehts euch wieder besser ! Alles Gute weiterhin !!!
  • Gute Besserung!
  • JMarionLJMarionL

    2,305

    Symbol
    bearbeitet 28. 02. 2013, 08:04
    Eine Woche davor war ich noch beim Kinderarzt (Urlaubsvertretung). Der meinte: der Ausschlag wäre ein Virusausschlag. Doch es waren Anzeichen von Austrocknung und Neurotermitis. Die glasigen Augen, helle Haut und das apatisch sein, waren laut ihm Anzeichen der Erkältung.... Ich würd dem so gerne eine reinhaun!!

    Als mir die Ärzte die Diagnose mitteilten, war ich kurz vorm heulen. Doch sie haben mich eben beruhigt und gemeint, dass es einem nicht so gleich auffällt, wenn man ihn 24h sieht. Trotzdem....
    Er bekam ja gleich ne Infusion und dann gings ihm schon einbisschen besser.

    Jetzt weiß ich auch, was "nasse" Windeln sind... hatten wir noch nie, daher hab ichs wahrscheinlich auch nicht so gemerkt, dass er zuwenig reinmacht, wenn man nie was anderes sieht....

    Ich bin echt überglücklich, dass es dem Kleinen mittlerweile so gut geht, aber die Vorwürfe und der Gedanke was passieren hätte können bleiben. Eine Ärztin hat mir gesagt: eine Woche noch und er wäre in meinen Händen verhungert! Und das zu hören.... es hat mir das Herz zerissen!!

    Was mich ein wenig wundert ist, dass sie das Jugendamt nicht informiert haben, denn normalerweise müssten die das doch machen, oder? Ich meine es gibt ja leider Gottes Mütter/Eltern die das mit Absicht machen....
    Aber ich glaube, dass das auch viel mit dem Auftrete usw zu tun hat.
    (ist nur so n neben Gedanke*gG*)

    Also ich bin froh und glücklich- so wie mein Kleiner Sohnemann und alles andere ist mir egal:-)
    *glücklichbin*
  • Ach ja, das mit`n abpumpen haut nicht wirklich hin... maximal 40ml und das wars. Ich schütt ihm das jetzt immer ins Badewasser oder vermix es mit dem Fläschchen zur abkühlung- so hat er wenigstens noch einbisschen von dem guten Zeugs:-)
    pajodaba
  • Ich habe schon gelesen das das abpumpen auch ne Kopfsache ist! Funkt. bei mir auch nicht! :(
  • ich hab 2 monate lang, täglich 6-7 mal abgepumpt und es sind am anfang oft auch nicht mehr als 30-40ml dabei rausgekommen. aber einfach dran bleiben und an den kleinen während dem abpumpen denken, dann wirds besser. hatte zum schluss dann bei einer brust oft 150ml. und jetzt ist mein sohnemann zum glück stark genug um selbst zu trinken, somit erspar ich mir das jetzt.
  • 100ml! *freu*
  • Gratuliere - wird ja :)
    Meiner ist auch mit stillen und Fläschchen 11 Monate lang ausgekommen weil ich anfangs zu wenig hatte und er dann trotzdem noch preNahrung wollte - also es geht auch parallel.
  • Ich hab das Abpumpen jetzt aufgegeben. Da kommt seit 3 Tagen gar nix mehr. Naja... das Fläschchen mag er ja und dann passt das schon.
    Er trikt ja meiner Meinung nach etwas zu viel. Vielleicht hat er Angst, dass er wieder nix bekommt oder er muss noch so viel aufholen... Mal schauen was mein Kinderarzt am 8. sagt.

    Wie viel trinken denn eure Zwerge so?
  • Dein Kleiner hat sicher einen Nachholbedarf, wenn er soviel abgenommen hat. Das Wichtigste ist, es geht ihm wieder besser und dir als Mami auch !
    xxxisabellaxxx
  • Ja. Dem Kleinen gehts wieder super und ich bin so froh, dass da alles gut gegangen ist. Das verlorene Gewicht hat er schon wieder zugenommen.:-) Jetzt ist er richtig schwer...hahaha

    Mich ärgerts einwenig, dass das mitn abpumpen nicht funktioniert hat, aber nicht so schlimm.
  • Hauptsache dem kleinen gehts gut!! Auch Flascherlkinder werden groß ;)
  • so alles durchgelesen und gleich ein Tränchen verdrückt (mich haben die Hormone immer noch)

    wie seht ihr das . meine zwetschge hat in 10 tagen 200g zugenommen - ist das genug? weil ich hab @JMarionL erzählt dass sie oft mit dem Busen brüllt während dem stillen und jetzt mach ich mir Sorgen das es ihr wie Maximilian geht?? bekommt sie zu wenig? sie nimmt gut zu - ist 19 tage alt u hat jetzt 500g rauf gespeckt (aber sie bekommt auch immer wieder mal ein Flaschi)

    ahhhhh ständig diese sorgen...
  • Ich kenn mich da leider nicht aus aber ich denke schon solange sie zunimmt passt das ...
  • Wenn sie zunimmt dann denk ich auch das das passen wird. Achte aufs Gewicht und die nassen Windel.
  • Ja. Solange sie zunimmt würd ich auch sagen, dass sie genug bekommt.
    Nasse Windeln sind so ne Sache beim 1. Kind... Ich hab eben auch immer gedacht: "ach die ist ja nass" doch erst nach dem KH Aufenthalt hab ich gesehen was wirklich eine Nasse Windel ist!;-)

    Achte einfach weiter aufs Gewicht. Ihr habt doch viel durchgemacht bei der Geburt!
    Alles liebe!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland