Kinder als Werbemodels

Hallo!

Vor Kurzem hat mich ein Freund der Familie angesprochen. Er arbeitet im Bereich Werbung für eine ganz tolle Marke und die möchte offenbar meine Kinder als Models für ihre Kinderkleidung. Ich war erst einmal ganz baff. Er hat mir auch kurz erklärt, wie alles ablaufen würde, was gemacht werden würde, wann, zu welcher Entlohnung usw.

Also eigentlich war ich zuerst skeptisch. Wir sind nicht die Art Familie, die alles nach außen kehrt. Wir veröffentlichen nie Fotos der Kinder, haben kein Social Media (außer für die Arbeit) und versuchen sie da eigentlich eher zu schützen. Jetzt aber will er uns wirklich locken.

Zum Freund selbst, er ist ein enger Freund, sehr anständig, korrekt und vertrauenswürdig. Was er sagt, hat Bestand. Das bedeutet, es würde auf jeden Fall auf unsere Bedingungen und Wünsche eingegangen werden. Zum Beispiel möchte ich nicht, dass meine Kinder Bademode zeigen. Der Vertrag würde kein unangenehmes Kleingedrucktes beinhalten, dafür lege ich beide Hände ins Feuer.

Ich habe selbst als junge Studentin regelmäßig Modelaufträge verschiedener Labels gehabt, ich weiß also, dass es wirklich angenehm und fair ablaufen kann (die gegenteilige Seite gibt es auch). Nur ist das eigentlich so gar nicht mein Ding, habe es ab Studienabschluss dann auch gelassen.

So, nun ist das Angebot so verlockend, meine Kinder hätten sicher total Spaß daran und der Zusatzverdienst wäre nicht schlecht. Andererseits geht das dann aber total gegen unsere Prinzipien.

Wie sehr ihr die Sache? Machen oder nicht machen? Hat jemand seine Kinder schon mal für Werbung hergegeben? 🙈

Kommentare

  • Ganz ehrlich, wenn das gegen deine Prinzipien geht dann lass es! Grundsätzlich find ich jetzt nichts schlimmes dran, aber man soll sich dabei auch wohl fühlen.

    Wenn die Bedingungen und die Bezahlung so toll sind, wird euer Freund kein Problem haben Eltern zu finden, die ihre Kinder modeln lassen und dabei auch stolz sind und kein ungutes Gefühl dabei haben.
  • Lavazza1984Lavazza1984

    2,077

    bearbeitet 20. Februar, 01:45
    Wie alt sind denn deine Kinder? Kommt meiner Meinung nach stark aufs Kind an.
    Ich denk mir halt, dass es nicht unbedingt Spass macht immer wieder dasselbe zu tun bis es der Fotografin passt und es für kleinere Kinder schwierig ist Emotionen zu zeigen, die sie in dem Moment nicht haben.
    Auch wenn man einen gewissen Tagesrhythmus hat und man dann zum Beispiel um 8:00 Uhr zu einem Shooting muss, das Kind um die Zeit aber schläft und man es dann aufwecken muss ist das für alle Beteiligten nur Stress.

    Vor Ort müssen Kinder bestimmte Outfits tragen und sich von fremden Menschen die Haare machen lassen. Gibt ja Kinder die wollen nicht mal Mama/Papa ran lassen, da wirds dann schwierig.
    Schüchterne introvertierte Kinder werden genauso wenig eine Freude daran haben wie Kinder die sehr sensibel sind und Stress/Hektik/Lärm nicht mögen (auf so einem Set gehts ja meist voll zu).

    Also ich würde es auch eher lassen weil es meiner Meinung nach für Kinder keinen Mehrwert hat.
    mydreamcametrueKaffeelöffel
  • Ich bin gegen sowas.

    Für Kinder hat es keinen Mehrwert, die ‚Hilflosigkeit‘ der Kinder wird ausgenutzt. Kann mir nicht vorstellen dass irgendein kleines Kind das gern macht.

    Wenn sie größer sind, vielleicht so 10-12, und den Wunsch äußern - ok.

    Abgesehen davon finde ich es nicht gut Kinder schon so früh mit der Oberflächlichkeit der Welt in Berührung zu bringen.

    Meiner Meinung nach ist sowas nur für das Ego der Eltern und das Bankkonto von Vorteil, aber sicher nicht im Sinne des Kindes.
  • bearbeitet 1. Februar, 22:52
    Wenn du sagst,du zeigst deine Kinder nicht auf social media dann hat das ja einen Grund, oder?
    Wir wollen nicht, dass Fotos unserer Kinder,wo ihre Gesichter zu sehen sind, auf sozialen Medien abgebildet sind. Aus dem einfachen Grund, dass ich nicht will das Fotos von ihnen im Internet kursieren die ihnen später vielleicht Mal unangenehm sind bzw. weil sie jetzt noch nicht selbst entscheiden können ob sie das wollen oder nicht. Was einmal im Internet ist bleibt für immer dort und ist über Suchmaschinen relativ einfach zu finden! Und genau aus dem selben Grund würde ich meine Kinder auch nicht für Werbung posieren lassen. Auch wenn das Angebot noch so verlockend wäre und es so klingt, als könnte das Kind daran Spaß haben. Jetzt haben sie vielleicht daran Spaß und in 12 Jahren findet sie es super peinlich, dass sie von jedem Plakat in ganz Österreich gestrahlt hat. Verstehst du was ich meine?
    Wir als Eltern müssen tagtäglich Entscheidungen für unsere Kinder treffen, bis sie alt genug sind das selbst zu tun. So wie es mir scheint fühlst du da ähnlich...

    Abgesehen davon weiß man ja nicht, wie das Kind es findet und wie gut die da kooperieren. Schließlich sind es immernoch Kinder und keine dressierten Affen. Ob die dann die Kinder nicht doch dazu "zwingen" mitzumachen obwohl sie an einem Tag gerade keinen Bock haben weil es ja im Vertrag steht, wäre ich mir nicht so sicher...
    mydreamcametrue
  • Ich würde es machen, wenn du dem Freund vertraust und du die Arbeitsbedingungen einschätzen kannst. Und wenn du der Meinung bist, dass deine Kinder extrovertiert für so ein Projekt sind - sprich: auch mitmachen werden wollen. Ich glaube mich erinnern zu können, dass es ganz strenge Regeln gibt bei Filmaufnahmen und Shootings mit Kindern. Je kleiner die Kinder, desto strenger. Das verdiente Geld würde ich ihnen aufs Sparbuch legen. Ich glaube nicht, dass sie nach einigen Jahren irgendwie erkannt werden, wenn sie jetzt noch klein sind. Da verändert sich das Aussehen stark. Ich sehe da auch einen Unterschied zu Fotos in Social Media hochzuladen, weil es ja professionelle Fotos sind, die in einem bestimmten Kontext stehen. Aber: die anderen haben schon recht, du musst hinter der Entscheidung stehen und dich gut fühlen dabei. Lg
  • Also mein Sohn hat bisher eine Werbung mitgemacht. Die läuft auf Socialen Netzwerken und war für ein Wohnprojekt. Er hat mega Spaß dran, hat auch gesagt er will das wieder machen da war er ca 2 1/2. Wenn es wo shootings oder Filmaufnahmen machen, bewerben wir bzw ich ihn. Einfach weil ich gemerkt hab es macht ihm Spaß. Das Geld das er dort verdient und das ist echt für den geringen Zeitaufwand sehr viel bekommt er. Entweder aufs Sparbuch oder für das erste eigene "Einkommen" hat er sich selber sein Fahrrad aussuchen und kaufen dürfen.

    Also wenn es etwas ist was sich gut anhört dann würde ich es machen (ich bin da generell aber sehr offen, außer Nacktheit, oder leicht bekleidet)
    Und ja es wird sehr auf die Kinder Rücksicht genommen, also wenn das Kind plötzlich nicht mehr will dann wird gestoppt. Also wirklich so angenehm wie möglich.
  • kismetkismet

    111

    bearbeitet 20. Februar, 01:45
    Mein Neffe war vor Jahren für eine Autowerbung auf sämtlichen plakaten in Europa.

    Meine Schwester wurde damals auch von einer Freundin der Familie angesprochen!

    Es hat ihm Mega Spass gemacht. Kein Zwang beim Shooting, es wurde sich Zeit genommen bis das richtige Foto entstand.
  • Ich war selbst mal als Kind in einer Prospekt Werbung für ein Kleidungsgeschäft. Ich war ca 4 und kann mich noch erinnern, dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat 😊 das absolute Highlight war nach den Shootings, durfen wir uns 1 Outfit aussuchen, welches wir behalten durften 😁 natürlich, ist es heutzutage nochmal etwas anderes, damals gabs das Internet noch nicht so. Ich hab die Prospekte immer noch uns muss immer schmunzeln wenn ichs mir ansehe. Ist eine schöne Erinnerung 😊
    Papaya
  • Jetzt bin ich aber bei euch neugierig.. um welche marken es sich handelt? 😃
    @sunha13 @kismet
  • @miKkii bei uns war es Wohnservice Wien :)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum