Kleinkind 1 Jahr beschäftigen

Hallo ihr Lieben! Unser Sohn ist jetzt 1 Jahr. Zurzeit fällt uns durch den Lockdown etwas die Decke auf den Kopf.

Schon langsam gehen mir die Ideen aus, wie ich meinen Zwerg beschäftigen kann. Hab irgendwie das Gefühl wir machen immer dasselbe und es wird uns schon langweilig.

Wie beschäftigt ihr eure Mäuse?

Kommentare

  • Unser Tagesablauf ist auch immer sehr ähnlich:

    - 6 Uhr Flasche und aufstehen
    - Spielen
    - 8 Uhr Frühstücken wir gemeinsam
    - Dann mach ich meist 1 Stunde Haushalt, immer was anderes, er ist dabei
    - Dann spielen
    - Dann kochen
    - 11 Uhr Mittagessen und dann schlafen
    - 13-14 Uhr wacht er auf
    - Dann gehen wir immer ca 2 Stunden raus... spazieren, ich versuche auch öfter verschiedene Fußgänger Zonen oder Parks/Spielplätze etc damit er neues sieht; hin und wieder gehen wir auch mit anderen Mamas spazieren
    - 16/17 Uhr kommen wir heim und spielen
    - Jeden 2.-3. Tag Baden
    - 18 Uhr Brei & dann schlafen

    Er beschäftigt sich manchmal auch schon alleine
  • @RommelBommel versteh dich gut, man wird echt mit der Zeit schon richtig kreativ dann 🤗 was macht ihr denn schon alles dann kann man vielleicht ein bisschen ergänzen 🤗
  • @RommelBommel

    Meinst du Beschäftigung für drinnen oder allgemein?

    Ich kann auch nur empfehlen, 2x täglich rausgehen.. bei miesen Wetter finde ich 2x besser als 1x lange.. bei dem eisigen Wind manchmal haltet man es eh kaum aus...

  • Unser Tagesablauf sieht zurzeit so aus:

    5:00-06:00 Uhr Stillen und dann aufstehen
    dann Spielen und meistens gibt es etwas Obst
    gegen 8:00-09:00 Uhr wird nochmal nachgeschlummert
    im Anschluss gibt es dann gegen 09:30-10:00 Uhr ein zweites Frühstück
    dann spielen und gegen 11:30 Uhr koch ich dann meistens was
    danach gehen wir raus spazieren
    gegen 15:00 Uhr gibts dann meistens noch eine Nachmittagsjause, danach wird gespielt. Dann kommt es drauf an, ob der junge Herr nochmal müde wird oder nicht. Meistens gibt es um 18:00 Uhr die letzte Mahlzeit, dann gehts ab ins Bad oder ins Zimmer. Gegen 19:30-20:30 Uhr tun wir dann Einschlafstillen und dann ab ins Heitiland.

    Ich versuche meinen Zwerg überall im Haushalt mithelfen zu lassen, soweit es halt geht. Wir haben ein Bällebad und ein ActivityBoard zu Hause. Mein Sohn liebt Bücher, verbringen viel Zeit mit Geschichten lesen und Singen. Wir räumen sämtliche Kästen und Laden im ganzen Haus aus usw...

    1-2 Mal die Woche fahren wir zu den Großeltern oder sie kommen zu uns. Und am WE machen wir meistens einen Ausflug mit Papa.

  • Ich frag mich ja immer wie ihr das energietechnisch schafft :D
  • Hallo!

    Hab einen 1 Jahr alten Sohn.

    Wir haben einen ähnlichen Tagesablauf, wie bereits von Mamas beschrieben. Vormittag eher zuhause und nach dem Mittagessen und Mittagsschlaf gibt's Action.

    Treffen uns mit Mamas zum Spazieren gehen, ich lasse den Kleinen viel selber laufen und die Natur erkunden, gebe Blätter oder Äste in die Hand, Steine werden am Spielplatz am Boden begutachtet. Wir fahren auch zu den Großeltern 1 x Woche, damit er einen Tapetenwechsel hat. Er spielt mit denen und läuft rum.

    Also im Lockdown bist du nicht alleine die Krabbelgruppen usw. vermisst.
  • @RommelBommel Ja das ist echt nicht mehr einfach. Mit einem Jahr habe ich viel taktile Spiele gemacht.
    Mit bunten Tüchern verstecken gespielt und Fingerfarben auf Mehl und Wasser Basis oder erdäpfelpüree zum matschen.
    Meiner hat mit einem Jahr es geliebt mit Deckeln zu spielen. Die hat er dann auch schon versucht in eine Dose zu stecken
    Leider lieben Kinder die Wiederholung und uns Mamas wird das einfach auch zu schnell langweilig.
    Meiner ist zwar schon zwei aber das Problem ist das selbe.
  • Genauso wie @Sabrinak geschrieben hat, mein Kleiner liebt auch mit Deckel zu spielen und etwas rein und raus zu gehen. Ich hab ihm jetzt Kinderkochgeschirr gekauft. Er ist ganz viel damit beschäftigt alles reinzugeben wie Äpfel oder Birnen und den Deckel zu zumachen. Vielleicht wäre das auch eine Idee für euch. Natürlich kann man jedes Geschirr aus Plastik verwenden, aber es gefällt meinem Kleinen, dass es so kleine Töpfe mit Griffen sind usw
  • Was wir so machen:

    - Bücher lesen > das beschäftigt uns den Hauptteil vom Tag, mit Klappen, mit Fell, mit Musik, mit Schiebeteilen, mit kurzem Text...
    aber am beliebtesten ist der Müller-Spielekatalog, den schaut sie seit Wochen jeden Tag ewig an, kennt die Inhalte, zeigt auf Tiere, die sie kennt, entdeckt immer wieder was Neues, sitzt alleine da und lacht über bestimmte Sachen > also sehr empfehlenswert!

    - Duplo bauen und mit den Duplo-Männlein und -Tieren Rollenspiele spielen > geht mittlerweile wirklich gut

    - Motorik-Würfel > Klötzchen in die jeweiligen Fächer drücken, Bälle mit dem Holzhammer auf die Kugelbahn klopfen, Dinge rumschieben

    - Bauernhof spielen > habe da diverse Tiere, einen kleinen Bauernhof und zwei Traktoren besorgt

    - Spülmaschine ausräumen helfen
    - Putzen helfen
    - Wäsche aus dem Korb befördern und "falten"
    - Dinge, die leicht nass aus der Spüli kommen abtrocknen

    - uns mit Puschelbällen bewerfen > sehr lustig und ich finde, es fördert sogar die Motorik, kann man auch basteln

    - Musik hören oder Babyklavier spielen und mit den Klangklötzchen dazu klappern

    - auf dem Balkon oder draußen laufen lernen > unsere Tochter weigert sich seit Geburt, im Kinderwagen zu sitzen, daher bin ich jetzt so froh, dass sie draußen schon ein paar Meter laufen kann, wir sind wirklich sehr an die Wohnung gebunden, seit ich sie nicht mehr so weit tragen kann, weil sie mir zu groß und schwer wird

    - draußen Tiere beobachten > Katzen, Hunde, Vögel, Pferde... was es halt so gibt

    - Fotos anschauen und Namen lernen > haben extra große von Familienmitgliedern für sie drucken lassen

    - mit Kuscheltieren Rollenspiele spielen > da gibts ganz lustige winzige Handpuppen

    - baden gehen und Wasserspiele spielen

    - zusammen kochen > ins Stühlchen setzen und was zum anfassen, zerkrümeln etc. geben

    - Töpfe, Dosen etc. aus den Küchenschubladen zum Spielen geben > am besten was mit Deckel und einem Löffel

    - "Sport"machen > ich mache Gymnastik und die Zwergin lacht und "macht mit"

    - Verstecken spielen > unter der Decke, unter Küchentüchern oder eine Höhle mit einer Wolldecke bauen

    - was "basteln" > also ganz schnell selbst was basteln, bevor die Kleine es kaputt macht :D ... hab ihr so gezeigt, was eine Laterne ist

    - malen > es gibt Wachsmalfarben für kleine Kinder oder mit Fingerfarben was für Oma und Opa malen, gibt tolle Motive im Netz
    https://ganznormalemama.com/2017/02/23/fingerfarben-ostern-fruehlingsbilder/

    - Werbeprospekte anschauen und alles erklären und zeigen, was drin ist, vl. mit den richtigen Produkten aus der Küche im Vergleich, z.B. Apfel

    - Tierkalender anschauen > haben wir im Sommer mal als Werbegeschenk bekommen und die Kleine liebt ihn, der wird jeden Tag vorgeholt





    XTeufelchen32XSanJu
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum