10 Wochen Baby seit 3 Woche überhaupt nicht zugenommen



Mein Baby ist 10 Wochen alt und wurde am 5.Jänner beim Arzt auf 5800g gewogen. Heute habe ich sie zuhause noch einmal gewogen und es zeigt immer noch 5800g und das auch noch mit Klamotten und Decke. Wie kann sie seit 3 Wochen überhaupt nichts zugenommen haben, sogar abgenommen?? Ich stille sie voll und sie trinkt meiner Meinung nach auch gut, ist gut gelaunt, lacht, plappert, Hautfarbe ist auch rosig. Allerdings hat sie seit 1 Woche stärkere Bauchschmerzen als zuvor, weint sehr viel und tut sich beim Stuhlgang etwas schwer, aber wegen dem waren wir schon beim Arzt und der meinte, diese Bauchschmerzen seien normal. Mir sagt jeder in meinem Umfeld, dass meine Milch nicht nahrhaft ist und mein Kind deshalb nicht gesättigt wird, weil ich nur eine Mahlzeit am Tag zu mir nehme und zwischen durch nur Obst (da kein Appetit), aber kann sich das auf die Muttermilch auswirken? Google sagt nein, aber jeder andere ist davon überzeugt, dass es doch so ist. Ich werde morgen beim Arzt anrufen, aber ich würde trotzdem eure Meinungen dazu lesen, falls wer das selbe erlebt hat

Kommentare

  • bearbeitet 25. Januar, 20:28
    Bitte ruf sofort eine Hebamme oder Stillberaterin an.

    Wenn das Kind gar nicht zunimmt brauchst du professionelle Hilfe. Wenn dein Kind aktiv ist, dann wird’s jz noch nicht so tragisch sein, aber bitte vergiss das Forum und hol dir Hilfe von Profis. Deine Kleine sollte dringend zunehmen.
  • Eventuell ist es nur ein Fehler der Waage!? Würde es dennoch mit Kinderarzt abklären. Muttermilch ist immer nahrhaft genug, lass dir nichts einreden! Ich würde mal meinen, dass sich in 3 Wochen zwar bei einem solchen Baby auf der Waage was tun sollte, aber kann sicher auch Mal wenig Veränderung sein! Lass dich nicht fertig machen!

    Du solltest deinem Körper allerdings genug Nährstoffe zuführen, sonst hast du einen Mangel-dein Körper gibt dem Baby alles was er kriegen kann, ich befürchte bei einer Mahlzeit am Tag bleibt nicht genug für dich!
  • @Vaju Ich habe sie mit zwei verschiedenen Waagen gewogen und beide zeigten 5800g an. Beim Arzt werden sie ja nackt gewogen und ich habe es mit Klamotten getan. Das heißt sie hat sogar wahrscheinlich mehrere hundert Gramm abgenommen. Ich verstehe einfach nicht, wie das sein kann. Auf mich macht sie nicht den Eindruck, dass sie zu wenig Milch bekommt. Wie ich bereits geschrieben habe, wirkt sie auf mich sehr lebhaft, abgesehen von den extremen Bauchschmerzen und dem weinen, wenn sie diese hat.

    Ich werde nun auf jeden Fall mehr essen. Es wird auf mich eingeredet, dass die Gewichtsabnahme meines Babys wegen mir ist, weil ich sie nicht sättigen, da ich selber nicht genug esse und irgendwie glaube ich das mittlerweile selber
  • Also, ich hatte mit meinem Sohn das Problem als er fast 5 Monate alt war, da hat er wenig bis nichts zugenommen weil er einfach immer nur kurz und gegen das Hungergefühl getrunken hat.

    Er war auch immer aktiv und glücklich, aber halt sehr schlank.

    Nach einigen Wochen mit pumpen und viel anlegen etc. hab ich dann zugefüttert und er hat in 3 Wochen 1 Kilo zugenommen. Hatte es also wirklich nötig.

    Ich hatte meine Hebamme bei allem beratend zur Seite, und kann das nur empfehlen. Nicht jedes Kind ist extrem ruhig oder brüllt wenn es zu wenig bekommt. Und abnehmen ist wirklich nicht gut in dem Alter, ruf eine Hebamme an und steuere gleich dagegen. Der Kinderarzt wird dir wsl nur zum zufüttern raten, das sollte aber der letzte Schritt sein.
  • bearbeitet 25. Januar, 21:01
    @lilly188
    Ich hab den Text nur überflogen, aber achtest du darauf, dass dein Baby immer die Brust "leer trinkt" um an die nahrhafte Portion der Milch zu kommen? Wenn du anlegst kommt zuerst der "wässrige" Teil des "Menüs" zum Durstlöschen, mit der Zeit verändert sich die Zusammensetzung und wird "cremiger", wie bei einer Nachspeise. Deshalb sollte man bei der nächsten Stillmahlzeit darauf achten, an der Brust anzulegen, mit der man bei der letzten Mahlzeit aufgehört hat, um wirklich alles rauszuholen. Weißt du ungefähr was ich meine?
    Deine Nahrungsaufnahme hat meiner Meinung nach nichts damit zu tun, man zehrt doch meistens sehr gut aus den Depots der Schwangerschaft. Alles Gute für euch!
  • Nina_1Nina_1

    2,208

    bearbeitet 26. Januar, 08:31
    Also ich kann da @mydreamcametrue nur zustimmen. Mein Sohn hat auch nie gebrüllt wie am Spieß, wie man immer gesagt kriegt und hat trotzdem zu wenig gegessen. Er ist sogar „friedlich“ am Busen eingeschlafen und war trotzdem hungrig.

    Er hatte zwar zugenommen aber zu wenig und als ich dann angefangen habe zuzufüttern ging’s schlagartig nach oben mit dem Gewicht weil er es anscheinend gebraucht hat und bei mir nicht bekommen ...

    Also nix wie zum Arzt oder zur Hebamme und abklären lassen. Ist nicht gut wenn sie am Anfang zu wenig bekommen.
  • @Calamarina Ja, sie trinkt die Brust immer leer und kommt bestimmt auch bis zur Hintermilch. Wenn sie fertig getrunken hat, lässt sie immer selber los und ist dabei meistens eingeschlafen. Wenn ich ihr die zweite Brust geben will, presst sie die Lippen zusammen und weigert sich, sie in den Mund zu nehmen. Deshalb gehe ich davon aus, dass sie satt ist.

    Ich bedanke mich für eure Antworten! Ich habe heute beim Kinderarzt angerufen und der glaubt, dass seine eigene Waage ein falsches Ergebnis gezeigt hat, da 5800g für ihre damals 7 Wochen schon zu viel waren bzw sie in knapp 3 Wochen 1 kg zugenommen hatte. Deshalb soll ich sie in einer Woche noch einmal abwiegen und falls sich nichts geändert hat, es abklären lassen.
  • Bei unserem Sohn war’s auch wie bei @Nina_1 ; er hat immer grad nur so viel getrunken dass sein Magen nicht mehr knurrte und war dann das zufriedenste Baby überhaupt. Wir haben daher auch immer wieder mal zugefüttert.
    Er ist auch heute mit 3 noch kein großer Esser 🤷🏻‍♀️
  • Deine Milchmenfe hat damit nichts zu tun. Die wird IMMER genau aufs Baby abgestimmt. In Gesundheit wie Krankheit, in der Früh anders wie am Abend etc.
    Du solltest aber DRINGEND mehr essen. Nahrhafter essen. Kohlehydrate! Denn alles was du jetzt abnimmst/ bekommt dein Baby aus deine. Fettdepots, sprich Schadstoffe aus “altem Körperfett”. Bitte leg während der Stillzeit keinen Wert darauf abzunehmen. NÄHRE DICH! Achte auf dich! LIEBE DICH! Du bist das Wichtigste, dass dein Kind hat! Wenn du nicht genährt bist, ist es dein Kind auch nicht! Dein Kind ist IMMER....IMMER ein Spiegel deinerselbst! Egal ob das beim Essen ist oder später im Alltag. Ich hoff du verstehst was ich damit meine.
    Ich kanns nur nochmla sagen! SCHAU AUF DICH!
    Alles Liebe
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum