Baby (6 M.) hat jede Nacht Bauchweh

Hallo liebe Babyforum-Mitglieder,

vielleicht hat ja jemand von euch mal was Ähnliches erlebt.
Mein Sohn ist 6,5 Monate alt und wacht seit ein paar Wochen jede Nacht mit Bauchweh auf. Er hat dann starke Blähungen, weint und beruhigt sich nur an meiner Brust. Kirschkernkissen, Bauchmassage, Fliegergriff - nichts hilft. Normalerweise schläft er recht gut und nach dem Stillen auch schnell wieder ein. Wir merken außerdem keinen Unterschied, ob er bei uns oder in seinem Bett schläft, ob er tagsüber Brei bekommt oder nicht, ob er Medikamente (Vitamin D, Antiflat, Zahnungsgel) bekommt oder nicht, ob er früh oder spät einschläft, ob wir davor lang oder weniger lang im Schlafzimmer waren etc.
Es zieht sich durch. Zwischen 23 Uhr und Mitternacht wacht er auf, schreit, strampelt, hat Blähungen, ist ganz arm. :/
Tagsüber geht es ihm blendend. Er schläft problemlos auch im Kinderwagen, trinkt begeistert, isst begeistert, strahlt uns jedes Mal nach dem Aufwachen an. Bei IHM scheint diese nächtliche Routine nicht sonderlich viel Eindruck zu hinterlassen. Ich frag mich aber schon, was der Grund sein könnte. Er hat schon 4 Zähne, aber die kriegt er ja schon seit Monaten, die können wohl kaum der Auslöser sein.
Fällt euch noch irgendwas ein?
Hab heute nur gelesen, dass ja eventuell die Hose eng sein könnte.
Ach ja, er ist ein Bauchschläfer, dreht sich also immer selbst auf die Seite und auf den Bauch. Ich persönlich würde auch Bauchweh kriegen, wenn ich nach dem Essen lang auf dem Bauch schlafen würde. Das Problem ist: er braucht abends ja was zu essen (also die Brust) und ich kann ihn nicht daran hindern, sich auf den Bauch zu drehen. 🤷‍♀️

Kennt das jemand von euch? Habt ihr Tipps? Hat jemand so eine Phase erlebt und kann mir sagen, dass es vorbei geht? Oder im Gegenteil, plädiert ihr dafür, mal beim Arzt nachzufragen? Dr. Google ist leider nicht sehr aussagekräftig in dem Fall.

Danke schon mal und liebe Grüße :)

Kommentare

  • Hallo, unsere hatte (unserer Meinung nach) auch immer wieder Probleme mit Bauchweh und auch mit dem Stuhlgang. Bei uns hat geholfen und hilft immer noch gut Omni Biotic Panda. Aber an sich ist es denke ich normal, weil der Darm noch nicht ganz ausgereift ist. Unsere war übrigens auch eine Bauchschläferin, aber ich glaube nicht dass dies die Symptome verstärkt.
  • Eine Freundin hat Mineralwasser weggelassen und es ging dem Zwerg um einiges besser. Uns hat auch Omni Biotic Panda geholfen. Alles Gute!
  • Würde auch zu omni biotic panda raten. Wenn es nicht hilft, schaden tut es nicht. Nach 4-5 Tagen waren die Blähungen /Verstopfung bei meiner Tochter weg.
  • Wenn er Blähungen hat probiere Anti Flat und Windsalbe. Omni Biotic wurde schon genannt aber eher bei Verstopfung. Stößt er gut auf? Wenn nicht geht die Luft in den Darm und macht Blähungen.
  • hatte meine tochter auch .... aber sie hat geschrien wegen Zahnschmerzen/schub/tagsüber viel erlebt usw.... Blähungen kamen dann vom vielen schreien, bzw dabei luft schlucken
  • Danke für eure Antworten!
    Wir probieren jetzt ein paar Tage Omnibiotic Panda. Die letzte Nacht war schon etwas besser!
    Er stößt eben leider abends nicht immer auf, weil er an meiner Brust einschläft. Ich hoffe, heute Nacht wird wieder ok. :)
  • Versuche ihn dazwischen anzudocken bevor er einschläft und einmal aufstoßen zu lassen und danach weiter trinken. Auch wenn er kurz weint hilft es ihm doch.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum