Schwanger werden in der Bildungskarenz

Bin im Anschluss nach 1 jähriger EK in die Bildungskarenz gegangen die bis
18. September 2021 dauert! Was wäre wenn ich in dem Zeitraum wieder schwanger werde? Muss mich die Firma behalten bis zum Ende der Karenz vom 2. Kind und steht mir nochmal Wochengeld vor und nach der Entbindung zu?
Wäre es für mich ein Vorteil wenn ich in der Bildungskarenz noch schwanger werde weil wir noch ein 2.Geschwisterchen wollen oder wär es besser ich lasse mich mit meinem Lebensgefährten mitversicher nach der Bildungskarenz da mich mein Chef sowieso kündigen wird bzw ich dort nicht mehr arbeiten möchte!
Kann mir da jemand Auskunft geben?

Kommentare

  • Ich bin jetzt in der BK schwanger geworden. Meines Wissens ist es so:

    - ab der Schwangerschaft bist du Kündigungsgeschützt
    - Die BK endet mit Beginn des Mutterschutzes
    - Du erhältst Wochengeld in Höhe von 180% des Weiterbildungsgeldes
    - Du gehst danach ganz normal in Karenz und hast alle Rechte (Kündigungsschutz, evtl elternteilzeit)

    So die Theorie. Die Praxis kann ich dir im März sagen wenn die 12. Woche herum ist und ich es überall gemeldet hab ☺️
    _doris83_
  • also versteh ich dass richtig? wenn ich in etwa 3 Monate vor Ende der BK schwanger werde dann muss mich die Firma behalten und ich gehe bis zum Mutterschutz arbeiten?
  • bearbeitet 18. 01. 2021, 12:15
    _doris83_ schrieb: »
    also versteh ich dass richtig? wenn ich in etwa 3 Monate vor Ende der BK schwanger werde dann muss mich die Firma behalten und ich gehe bis zum Mutterschutz arbeiten?

    Ja.
    Ab der bestätigten Schwangerschaft bist du kündigungsgeschützt.

    Wenn du dazwischen arbeiten gehst dann wird dein Wochengeld aber daraus berechnet.

    In meinem Fall ist es so, dass die BK bis Dezember gehen würde, der Mutterschutz aber im August beginnt, also verfällt mir etwas.
  • verfallen tuts dir nicht, du kannst die übrige Zeit danach rannhängen
  • _doris83_ schrieb: »
    verfallen tuts dir nicht, du kannst die übrige Zeit danach rannhängen

    Ja aber da muss der AG erneut zustimmen... ich geh dann einfach 2 Jahre in Elternkarenz. Den BK Kurs krieg ich so auch fertig, bezahlt ist er ja schon
  • @mydreamcametrue Hast du dir die Kurse selbst gezahlt oder dein Arbeitgeber?
  • Hab ich selbst bezahlt. Hat etwa 1 Monat Weiterbildungsgeld gekostet
  • dürfte ich fragen, wo du die weiterbildung machsr? man muss ja 20 std pro woche im kurs sein, dass man vom ams das geld für ein jahr bekommt. hast du achon ein kind, wenn ja machst du den kurs abends? sorry viele fragen - danke lg
  • @kismet mit Kind sind es 16 Wochenstunden die man nachweisen muss was ich weiß
  • @jennyrr @kismet nur wenn du nachweisen kannst dass du keinen Betreuungsplatz bekommen kannst (z.B. Schreiben von der Gemeinde) sind es 16 Stunden, zumindest bei unserem AMS
  • @itchify ah okay na in meinem Fall würd ich in Bildungskarenz gehen wenn Zwerg 1,5-2,5 ist und bei uns nehmen sie Kinder erst mit 2,5 Jahren drum werden sie mir gesagt haben da reichen die 16 Stunden 🙈
  • @jennyrr: danke dir ☺️
  • @itchify: na ich hab erst frühestens in 1,2 jahren einen platz in der krippe. mein sohn ist erst 10 monate. kiga erst ab frühestens 2,5 jahre
  • @jennyrr @kismet ja am Land weiß ich es nicht, wo ich her bin sind die Kleinen ja eher bei Tagesmüttern. Hier stellt das Magistrat die Bescheinigung anscheinend nicht aus weil irgendwo können sie dir schon einen Platz besorgen.
  • @itchify okay verstehe, also Tagesmütter gibts in meiner Umgebung nur eine einzige und der Kindergarten wie gesagt nimmt erst Kinder ab 2,5 Jahren also das läuft da sicher anders. Nachdem meine Eltern auch alle selbst noch arbeiten gehen käme auch hier keine Betreuung in Frage. So wurde es mir jedenfalls erklärt aber wer weiß was sie da alles ändern bis ich in Bildungskarenz gehen möchte (Herbst 2022). Verlassen darauf darf man sich eh nicht aktuell.
  • @_doris83_ darf ich mal fragen ob du zu deinem Thema schon mehr Infos hast? ich überlege nämlich genau dasselbe, bin aktuell in BK im Anschluss an meine Elternkarenz und würde eigentlich erst gegen Ende der BK wieder mit Schwangerschaft "planen", dh. müsste dazwischen also definitv arbeiten gehen weil die Bildungskarenz dann zu Ende wäre...
    Ist aber sowohl für AG als auch mich natürlich eher blöd, wenn ich dann zB 5-6 Monate später wieder weg bin, bin in einem kleinen Unternehmen.... Und sich "freistellen" zu lassen vom Arzt oder so is ja auch nicht so leicht, dafür bräuchte es schon wirklich gute Gründe...
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum