Gefühlschaos

Hallo, ich bin neu hier. Kurz zu mir: Ich bin Steffi, 30 Jahre alt und grade das erste Mal schwanger.

Seit ich am 17.12. positiv getestet habe, herrscht in mir ein Gefühlschaos, weshalb ich mich hier angemeldet habe. Mein Mann verstehts einfach nicht und sagt, ich soll mich einfach freuen.

Ich freue mich auch auf unser Kind. Es ist ein absolutes Wunschkind. Ich habe so lange darquf gewartet, dass mein Mann endlich bereit dazu ist. Jetzt bin ich schwanger und in mir herrscht ein Chaos.

Bisher haben mich körperliche Beschwerden verschont bis auf Unterleibs- und Rückenschmerzen.

Psychisch gehts mir allerdings nicht so gut. Es ging alles so schnell. Ich habe nicht damit gerechnet, dass es schon geklappt hat. Alles verändert sich so schnell. Mein Körper fühlt sich einfach anders an. Am schlimmsten ist es beim Sex. Ich spüre kaum etwas, was echt frustrierend ist.

Gleichzeitig geht mir alles zu langsam. Ich wünschte ich wär schon am Ende vom Weg und nicht erst am Anfang. Es wird ein Augustbaby und der Sommer macht mir echt Bammel.

Ich kann mit Veränderungen schwer umgehen, besonders mit den körperlichen. Mache seit ca 2 Jahren Kraftsport und bin sehr stolz auf das, was ich erreicht habe. Jetzt höre ich von so vielen Seiten, dass ich damit aufhören soll. Momentan, dank lockdown, ist es aber das Einzige, das mich wirklich zufrieden macht, und mein Pferd natürlich. Natürlich bin ich mir meiner neuen Verantwortung bewusst und übertreibe es nicht.

Sry für die lange Leier, musste es mir mal von der Seele schreiben. Geht/ging es jemanden genauso?
getaggt:

Kommentare

  • Ich denke es geht vielen während der Schwangerschaft so. Gib dir einfach noch etwas Zeit die Neuigkeiten zu verarbeiten. Nicht umsonst dauert eine Schwangerschaft 9 Monate.. 😊

    In den Monatsthreads findest du Gleichgesinnte. Was ist denn der voraussichtliche Geburtstermin?
  • _Martina__Martina_

    241

    bearbeitet 5. Januar, 08:42
    Mir ist es ähnlich gegangen!!! Hab sicher 5 Jahre drauf gewartet, dass mein Partner auch ein Kind will!! Dann wars endlich soweit und ich hatte plötzlich die verschiedensten Ängste!!!!

    Auch die körperliche Veränderung hab ich total unterschätzt...

    War auch immer sehr sportlich und wollte das irgendwie nicht aufgeben, da es ein toller Ausgleich zum Büroalltag war!!

    Jetzt ist sie da, die kleine Maus! Und es gibt nichts Schöneres auf der Welt 😍!

    Die Ängst und Sorgen, werden mit der Zeit sicher weniger!
    Und dann mach doch deinen Sport weiter, man kann ja auch eine Stufe zurückschalten! Hab bis zum 8 Monat noch Sport gemacht!
    Es wird bestimmt eine tolle Schwangerschaft, die dann doch schneller vorbei ist, als geglaubt und du dein Baby endlich im Arm halten kannst!!!
  • Danke für die schnellen Antworten 😊

    Es tut so gut, dass ich nicht alleine damit bin. Hatte ein schlechtes Gewissen wegen dieser Gefühle.

    Es kam so plötzlich, dass er auf einmal bereit dazu war. Hatte mich schon damit abgefunden, dass es nix mehr wird. Dann sagt er auf einmal beim Essen ja ich möchte ein Kind. Bin aus allen Wolken gefallen.

    Es ist auch alles noch so weit weg. Hab am 11.1 Gyn Termin. Corona macht mir da auch einen Strich durch die Rechnung. Mein Mann darf nicht mit. Ich hoffe, es passt alles. Ich wünsche mir den Zwerg, nur die schwangerschaft an sich hat mich grade nur frustriert. Da ich mich entschieden habe, weiter normal Sport zu machen, das Reiten beizubehalten, ists etwas besser geworden.
    mydreamcametrue
  • Ich habe den 26.8. errechnet. Mal schauen, was die Gyn sagt und ob alles passt
  • bearbeitet 28. 12. 2020, 11:15
    Mir ging es auch so! Hatte auch mit starker Übelkeit und Müdigkeit zu kämpfen. Ich war Montag bis Freitag um 5 Uhr früh vorm Büro immer im Fitnessstudio und hatte mir immer vorgenommen das in der SS weiter zu machen. Aber das ging nicht, ich war oft froh wenn ich aus dem Bett kam.

    Im 2. Trimester habe ich dann Yoga und Nordic walking für mich entdeckt. Auch Pre-Kanga und fitdankbaby Pre bzw Aqua haben mir gut getan und für Abwechslung gesorgt. Und ich konnte schon Kontakte mit anderen werdenden Müttern knüpfen. Ich war sehr aktiv - bis auf die letzten 4 Wochen, da ging einfach nix mehr.

    Ja, der Körper verändert sich, aber er verändert sich auch wieder zurück 😊 mein Sohn wird diese Woche 1 Jahr, nach diversen Rückbildung und Kanga Kursen hab ich im September begonnen mit Pamela Reif zu trainieren und hab mein Gewicht und Figur wieder. Ja, es ist noch etwas lose Haut an Po und Bauch, aber das könnte ich in den Griff kriegen (tu ich aber nicht da wir jetzt wieder basteln).

    Ich persönlich hätte die SS viel mehr genießen sollen und mir weniger um Ernährung und Gewicht Gedanken machen sollen... am Ende hab ich 18 Kilo zugenommen, 10 waren nach der Geburt weg, 5 in der Stillzeit (habe 5 Monate voll gestillt) und die restlichen 3 gingen seit September mit dem Training weg.

    In der nächsten SS werde ich es bewusst ruhig angehen (soweit es geht, denn mit Kind ist man eh täglich spazieren und in Bewegung) und einfach genießen und gut für mich sorgen 😊

    Daher mein Tipp: genieße es, bewege dich weiterhin, aber sei sanft zu dir und bewundere deinen Körper für das was er leistet. Er ‚baut‘ aus dem nichts ein Baby, das kommt - bis auf 1 Spermium - ALLES von dir! Die Zeit für knackiges Training und straffe Haut kommt sehr bald wieder 😘 tu was immer dir gut tut, vielleicht kannst du statt mit Gewichten einfach mit resistance Bändern arbeiten (denn schwer heben soll man wirklich nicht!).
  • Oh und was den Sex angeht: ich hatte in der gesamten SS sehr wenig Lust! Hin und wieder, aber von ‚bestem Sex meines Lebens‘ weit entfernt. Dafür ist es seit der Geburt für mich wirklich viel intensiver 😊

    Eine gute Freundin hat zu mir gesagt: mach dir nix draus. Weißt du wie das bei den Pferden ist? Trächtige Stuten beißen alle Hengste 😂😂
    _Martina_
  • Danke 😊. Ich versuche einen mittelweg für mich zu finden, aber leicht ist es grad nicht. Vl liegts an meinem Sternzeichen- ein sturer Stier. Ist nicht leicht, etwas auf mich zukommen zu lassen

    Lust auf sex hab ich, nur es fühlt sich anders an.

    Das mit den stuten wusste ich nicht, obwohl ich selbst so ein hormongesteuertes kleines Biest hab 😍. Hatte eine Bauch OP, da will ich ihr kein Fohlen zumuten
  • @steffi1905 sturer Steinbock hier 😅😅

    Bei mir wurde es mit dem Sex auch im 2. Trimester besser. Anfang ist untenrum alles mega gut durchblutet, vielleicht ist es deshalb anders für dich.

    Es wird schon 😊
  • Liebe @steffi1905!

    Eine kurze Ergänzung noch zum Sport, hab gerade alles durchgelesen. :) Ich hab bis zur 40. SSW Schwangerschaftsyoga gemacht und war mind 1x pro Woche schwimmen. Wandern war auch sehr lange möglich, zum Schluss etwas sanfter.

    Bis zur ca 25. war ich im Kickbox Workout ohne Körperkontakt. Mein Trainer und ich haben darauf geachtet, dass ich die vorderen Bauchmuskeln nicht trainiere. War mit einem Sportmediziner abgesprochen. Dann war der Bauch bei zu vielen Übungen im Weg, drum hab ich aufgehört.

    Mir hat Bewegung und Sport sehr geholfen, dass es mir bis zum Schluss sehr gut gegangen ist. Wenn ich schlimme Rückenschmerzen hatte, waren sie nach dem Schwimmen wie weggeblasen. Mir hat der Körper sehr gut gezeigt, was ich konnte und was nicht. Bzw wann ich das Tempo reduzieren musste. Die Frauenärztin hat mir einige Sachen gesagt, die ich nicht mehr machen soll.

    Ich wünsche Dir eine super schöne Schwangerschaft und dass Du Deinen Weg beim Sport für Dich findest. Alles Liebe
  • @steffi1905
    Danke dass du das so ehrlich ansprichst. Mir gehts manchmal auch so dass ich mir voll viel Gedanken mach wie ich wohl mit den ganzen Veränderungen, allen voran meine dann wohl eingeschränkte Freiheit, umgehen werd können. Ich tu mir generell auch schwer mit den Gedanken an Veränderungen. Wenn sie dann eintreffen ists dann aber meistens eh nicht so "schlimm" wie man sich das vorher ausmalt. Ich hoffe/denke das ist normal dass man auch "kalte Füsse" bekommt. Auch wenn das andere gar nicht verstehen :-( was mir dann auch ein schlechtes Gefühl gibt.
    @Jultschi danke für deinen Bericht, bin in der 16. SSW und soo dankbar dass ich noch meine täglichen Sporteinheiten machen kann. Ich hoffe das bleibt noch länger so. Deine Schilderung gibt mir Hoffnung🤗
  • Wenn es dir körperlich soweit gut geht kannst du ja trotzdem etwas Sport machen. Bin auch lange am heiktrainer geradelt bis ca 8 Monat.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum