18 Monate alt - Schlafregression

Hallo zusammen 😊

meine Grosse ist jetzt 18 Monate alt.
Jetzt haben wir das „Problem“ das sie seid paar Wochen mitten in der Nacht anfängt zu weinen und zu schreien 😕Wenn ich oder mein Mann nach ihr schauen fehlt entweder ihr Schnuffeltuch oder es reichen ein paar Berührungen und sie hört auf aber meistens geht das dann 2-3 Std mit einschlafen weinen einschlafen weinen 😕

Ich weiss auch das es ein Schub ist den sie gerade durchmacht und 3 grosse Veränderungen gab es auch in unserem Leben und das sie das verarbeiten muss ist mir auch bewusst.

Aber wie habt ihr das gemacht?? Seid ihr jedes mal hin und habt sie raus genommen u beruhigt (das hilft manchmal überhaupt nicht 😕), oder habt ihr sie auch mal weinen lassen??
Wie lange ging es bei euch??
Habt ihr nach den Sprung Veränderungen gemerkt also Weiterentwicklungen??

Über eure Erfahrungen würde ich mich freuen 😊

Kommentare

  • Immer hin gegangen dazu gelegt oder zu uns ins Bett geholt. Des wegen sind wir eigentlich gleich mal nach der Umsiedlung ins eigene Zimmer auf hausbett umgwstiegen damit wir bequem dazu liegen können.
    Wielang es geht? Es kommt und geht meine Tochter ist jetzt 2,5 und es sind mal 2-3 NĂ€chte die Woche dann wieder nur 1x.
  • wir sind auch gerade mittendrin .... sie braucht oft ne stunde zum einschlafen und nachts weint sie öfter, ist unruhig oder hellwach (1,5-3 stunden) .. mittags wacht sie immer weinend auf ...

    zÀhne sind keine in Sicht, also tippe ich auch auf schub oder schlafregression :(

    sie schlĂ€ft noch bei uns im bett, also wenn sie weint, genĂŒgt es wenn ich meine hand auf ihren bauch oder rĂŒcken lege :)
  • Hilft zwar nicht, aber gut zu wissen, dass es nicht nur uns so geht in dem Alter 🙈
    Er schlĂ€ft derzeit auch sehr unruhig, weint immer wieder auf und braucht die halbe Nacht meine Hand bei sich. Er schlĂ€ft aber auch noch bei uns im Schlafzimmer, daher muss ich mich nur zu ihm drehen 😊
    Er krabbelt auch wieder vermehrt zu mir rĂŒber und sucht Körperkontakt, das hat er eigentlich lange Zeit nicht mehr gemacht.

    Aber wenn er das braucht, bekommt er das auch. Weinen lassen war und ist, fĂŒr mich zumindest, keine Option.
    Ich hoffe einfach jeden Abend, dass diese Nacht besser wird 😆

    Einschlafen dauert auch teilweise eine Stunde, wo wir vorher ca 20 Minuten gebraucht haben...
  • Wir haben das selbe Thema (14 Monate)... es dauert schon 3 Wochen. Er hat noch nie durchgeschlafen, daher ist es noch nicht ganz NEU fĂŒr uns, dass wir keine ruhige Nacht haben.
    Es zerrt nur unendlich an den Nerven. Bei uns ist 1-2 h wach sein... mit Begleitung, Hand halten! FlĂ€schchen geben... am Tag ist man ein wenig durch den Wind, bzw nicht ganz fit đŸ€Ș
    Wissen auch nicht ob es eine Lösung ist „spĂ€ter schlafen zu gehen“ oder den „Mittagsschlaf zu kĂŒrzen“ (aktuell 2 h)??
  • @all Danke für eure Antworten dann sind wir ja nicht die einzigen denen es so geht 😊

    Und das Einschlafen geht bei uns mal schnell u dann dauert es auch wieder ewig es ist echt Nervenzerrend 😅Das kenn ich auch mit dem durch den Wind sein man ist voll fertig nach so einer Nacht u hofft auf einige bessere 😂

    Dann wünsch ich uns allen mal gute Nerven und hoffen wir das es nicht ewig dauert 😁✌️
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum