vom Stillen zum Fläschchen? wie kann ich mein Kind umgewöhnen?

Hallo, leider hab ich diese Frage nicht gefunden...
Ich stille meine kleine Tochter, sie bekommt mittlerweile mittags einen Brei.
Sie ist nun 5 Monate alt.
Sie verweigert leider jegliche Art von Flüssigkeit außer Muttermilch.
Somit habe ich einerseits das Problem, dass sie zu wenig trinkt.
Andererseits werde ich im Jänner und Februar arbeiten gehen, da mein Mann in Karenz geht.
Kann ich sie schonend daran gewöhnen dazwischen (an Tagen wo ich nicht da bin) eine Flasche zu trinken?
Vielen dank für Antworten!
Lg

Kommentare

  • Hast du schon verschiedene flascherl ausprobiert? Und wenn du ein Flascherl probierst, gibst du dann Muttermilch rein? Mein Sohn wollte Muttermilch immer nur aus dem Busen und pre Milch hat er dann aus dem Flascherl getrunken.
    Wenn du sie dran gewöhnen willst, ist auch gut an jedem Tag zur selben Uhrzeit ein flaschi statt dem stillen anzubieten und noch besser wenn nicht du sondern dein Mann das flaschi gibt und dein Busen nicht in der Nähe ist. 😊
    In der Früh und am Abend ist jedoch Stillen noch wichtig find ich, denn deine kleine Maus ist ja erst 5 Monate alt.
  • Also zunächst Mal kann ich dir sagen, dass das mit dem zu wenig trinken mit Sicherheit nicht stimmt! Die Kinder holen sich über die Muttermilch (die sie mit 5 Monaten ja mit Sicherheit immernoch bekommt) die Flüssigkeit die sie brauchen und Brei ist ja auch eher Flüssig also auch hier wird der Flüssigkeitshaushalt aufgefüllt. Dahingehend brauchst du also sicher keine Angst haben.

    Beim Fläschchen geben kann ich auch nur empfehlen, dass Mal jemand anders versucht das Fläschchen zu geben. Ruhig auch verschiedene Sauger etc. ausprobieren. Vielleicht trinkt dein Baby auch nur Pre aus der Flasche und verbindet die Muttermilch nur mit dir. Das würde ich eventuell auch noch probieren.
    Es ist auf jeden Fall gut, wenn du jetzt schon anfängst das Baby daran zu gewöhnen damit du es schonend machen kannst.
  • Wenn du noch stillst, hat dein Kind normalerweise nicht zu wenig Flüssigkeit! Die Kleinen holen sich das was sie brauchen schon!

    Mein Großer hat Fläschchen auch nie akzeptiert, was funktioniert hat war die abgepumpte Muttermilch im Nuk Trinklernbecher zu geben. Das war die einzige Möglichkeit, dass mein Mann ihm was geben konnte. Da war er ca 6 oder 7 Monate oder so. Sonst vielleicht probieren die Milch im Glas (Stamperl) zu geben?
  • @Babsilein ja sie bekommt Muttermilch aus dem Flascherl, wenn ich abends mal weg bin von meinem Mann...
    Aber ich kann nicht soviel abpumpen, dass es für einen ganzen Tag reicht...
    Ja ich werde mal versuchen, dass ihr mein Mann eine Pre gibt wenn ich nicht da bin, wenn das nicht geht versuch ich es mit dem angewöhnen...
    Ich werde sie im.Jänner vor der Arbeit und wenn ich heim komme schon stillen...
  • @Kaffeelöffel ok danke, dass beruhigt mich, dass das mit dem Trinken noch nicht so tragisch ist...
    Ja ich will es eben schonend machen ...
  • Also ich hab damals auch viel probiert. Sie hat die Pre Nahrung ( und ich hab viele verschiedene probiert) immer verweigert! Bei uns hat dann folgendes geholfen: die abgepumpte Milch aus dem Medela Fläschchen, eine Woche später hab ich es dann durch pre ersetzt und es war kein Problem. Eine weitere Woche später konnte ich auch auf ein anderes Fläschchen wechseln. Am Anfang hat mein Mann das Fläschchen gegeben.
  • @mizl danke, wenn nix hilft werd ich es so versuchen
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum