Erfahrung mit Bauch/Gebärmutterspiegelung

Hallo ihr Lieben,
Mir steht nächste Woche eine Bauch und Gebärmutterspiegelung mit einer Eileiterdurchgängigkeitsprüfung im LKH Neunkirchen bevor!
Jetzt wollt ich fragen ob das jemand von euch schon mal hatte und mir ein wenig ihre Erfahrungen schildern möchte?
Vielleicht nimmt mir das ein wenig die Nervosität 🙈Schonmal ein riesiges Dankeschön und noch einen schönen Abend!

Kommentare

  • Ich hatte eine Gebärmutterspiegelung inkl Septumentfernung und einer Eileiterdurchgängigkeitsüberprüfung - ich war auch mega nervös, aber es war wirklich halb so schlimm - die schlimmsten Nachwehen war die Übelkeit von der Narkose, sonst hat es bisschen gezogen und ich war ziemlich ko. Es ist alles gut gegangen und jetzt habe ich gerade eine völlig komplikationslose Schwangerschaft und Geburt hinter mir!
  • @Danny89 Vielen Dank für deine rasche Antwort!! Das hört sich beruhigend an! 😌
  • Meine erste Bauchspiegelung war mit allem drum und dran die „schlimmste“ der arzt war nicht so toll, die schwestern, die „behandlung“... die zweite die länger gedauert hat – wurde von meinem jetzt lieblingsarzt gemacht – war super, die behandlung, vorbereitung, besprechung,... und die hat bei mir 5 std gedauert. Ich hab aber vorher schon gewusst es wird ne größere op weil ich Endometriose habe und der darm betroffen war.

    Mach dir nicht soviele gedanken wie was wann, ich weiß es klingt so einfach, aber ich hab mich dann schon gefreut endlich die op zu haben, weil ich dann endlich wusste was los war,... du schläfst schön und wenn du wach wirst, hast es hinter dir, die schmerzen sind aushaltbar gewesen für mich, aber das ist bei jedem anders, der erste arzt meinte „ich war erstaunt wie schlimm es da drinnen ausgesehen hat, wir haben nicht alles entfernt, weil wir keine zeit hatten, aber auf natürlichen weg werden sie nicht schwanger, gehen sie in eine kinderwunschklinik. Hatten sie nie starke schmerzen?“ das war nicht grad einfühlsam. Da hoffe ich natürlich dass du nen besseren arzt hast. 💜

    Als tipp kann ich dir geben, nach der op über die seite aufzustehen. Unangenehm war das gas im oberkörper zu spüren, fühlte sich an wie ein muskelkater.
  • @Wienerin1982 Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, was meinen Arzt angeht weiß ich schon mal das er ein super netter und einfühlsamer ist! Zumindest war das bei der Voruntersuchung so!!
    Das mit dem Gas weiß ich auch schon wie es in etwa sein wird da ich vor 3 Jahren eine Gallen Op hatte!!

    Wie lang musstet ihr im Kh bleiben nach der Op? Wenn nichts auffälliges zu finden ist darf ich angeblich am nächsten Tag wieder heim! Vorm Blasen Katheter graut es mir schon ein wenig!!
    Naja wird auch zum überstehen sein!!
  • @Rockabella_86 bei der ersten op hätte ich nur 1 nacht bleiben müssen, aber ich hatte noch den „blutbeutel“ und der wurde samstag gezogen und sonntag bin ich heim. Bei der großen op musste ich 1 woche bleiben, weil der darm gekürzt wurde und da wurde genau geschaut ob alles ok ist (weil wenn der darm nicht dicht gewesen wäre.... 🙈 Katastrophe). Aber wie gesagt ixh wusste das alles wegen der top aufklärung. Mein arzt hat mich jeden tag angeufen und gefragt wies mir geht wenn er nicht persönlich vorbei kam und Hat mir die blutwerte erklärt.

    Das freut mich dass du auch einen guten arzt hast.

    Dem Katheter hab ich immer in der narkose bekommen und beim ziehen wars nicht so schlimm, da war das husten oder niesen nach der op viel schlimmer 😆🤪

    Mir hat geholfen den oberkörper hoch zu lagern, seitlich aufzustehen und alles ganz langsam zu machen. Nach der zweiten op war ich glaub ich 4–5 wochen krank geschrieben, war aber wie gesagt ne große op mit einem größeren schnitt. Die erste op wurde mittels den „3 löchern“ gemacht.
  • @Rockabella_86
    Hello! Ich hoffe, das erreicht dich noch rechtzeitig! Ich hatte 2019 in Neunkirchen die selbe OP.
    Ich würde es auf jeden Fall wieder dort machen lassen! Alle Ärzte und Krankenpfleger haben sich so reizend um mich gekümmert, dass ich mich von Anfang an total gut aufgehoben gefühlt habe.
    Sie haben mit mir sogar bis in den OP-Saal geblödelt damit ich nicht so nervös bin. :D
    Kam zu Mittag dran und hab am späten Nachmittag dann schon meinen Mann selbständig angerufen um zu Reden wie es war. Allerdings den Rest der Zeit hab ich verschlafen an dem Tag dann. ;)
    Die Schnitte sind ganz klein und haben eigentlich nie so richtig geschmerzt (leichtes Ziepen). Du wirst aber mit Schmerzmittel jederzeit versorgt wenn du eines brauchst. Hatte keine Probleme von der Narkose, nur vom Gas, das sie dir in den Bauch pumpen, dann am 2. Tag Schulterschmerzen. Aber auch das ist absolut aushaltbar gewesen. Katerentfernung tat mir überhaupt nicht weh auch. Ist nur ein seltsames Gefühl!;)
    Da ich Nachmittags dran kam und Kreislauf etwas geschwächelt hat, wurde ich erst eineinhalb Tage später entlassen, wenn du fit genug bist (selbständig aufs Klo usw) dann kannst du, soweit ich mich erinnern kann, aber auch schon einen Tag danach gehen.
    Nimm dir aber danach (soweit es von der Arbeit geht) genug Zeit zum Erholen. Bis ich wieder voll fit war, waren es dann 10 Tage.
    So wie Wienerin1982 geschrieben hat: Oberkörper hochlagern hilft beim Liegen gut und bei mir hab ich zusätzlich noch eine Decke zusammengerollt unter den Kniekehlen gehabt. Dass halt der Bauch net durchgestreckt ist.

    Hoff, das hilft dir weiter! Alles Gute für die OP und Erholungszeit danach! :)
  • Liebe @Christina0815 vielen Dank für deine ausführliche Antwort!! Das hört sich sehr beruhigend an!! Das alle sehr freundlich und nett sind hab ich schon beim ersten Untersuchungstermin festgestellt!! Der Anästhesist war total witzig!! 😁Leider wurde die Op Corona Bedingt abgesagt und auf unbestimmt verschoben!!
    Naja aufgeschoben ist nicht aufgehoben
    Danke nochmal ☺️
  • @Rockabella_86 Bitte gerne! Oje, das tut mir Leid. Wenn man sich drauf eingestellt hat, will man es dann doch auch schnell hinter sich haben. :/
    Dann drücke ich dir die Daumen, dass du bald einen neuen Termin hast und meld dich gerne wenn du noch Fragen hast! :)
  • Vielen Dank @Christina0815 das mach ich ganz bestimmt 😊
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum