Mein Baby isst und trinkt weniger

julsn01julsn01

16

bearbeitet 29. 10. 2020, 15:22 in Ernährung & Stillen
Hi Leute!! Mei Mädl ist jetzt schon 9 Monat alt. Seit sie 8 Monat alt geworden ist, isst sie nicht mehr so und trinken tut sie a nimma so. Wird das besser?

8:00 110 ml Pre
10.00 3 Löffel Obst
13.00 halbes Glas Menü 50 ml Pre
15.00 3 Löffel Obst weigert Pre
17.30 3 Löffel Milchbrei
19.45 150 ml Pre
2.00 230 ml Pre
6.00 200 ml Pre

Es ist echt eine Katastrophe 🥵🥵

Wenn ich mit ihr Grießnockerln esse, wie weiss ich ob es ihr reicht?

Kommentare

  • insecureinsecure

    3,690

    bearbeitet 28. 10. 2020, 18:57
    Für 9 Monate isst sie noch ziemlich oft (2 Stündlich).
    Bist du sicher, dass sie da überhaupt hunger hat?
  • @julsn01 hast du dchon versucht, sie bei euch mitessen zu lassen? Meine mag Brei auch nicht, aber bei uns mitessen geht immer 😅
  • bearbeitet 28. 10. 2020, 19:31
    Ich finde die Mengen für ein Kind mit 8 Monaten vollkommen normal. Meine Tochter hat eeeewig (sicher bis sie 9 Monate alt war, zu dem Zeitpunkt hat sie sicher schon 4 Monate Beikost bekommen) nur ca. 60g Brei pro Mahlzeit gegessen. Nachdem sie ja auch noch viel Pre trinkt (vor allem nachts) bekommt sie sicher alles, was sie braucht. Wenn ich nachts über 500ml Pre wegzwicken würde hätte ich tagsüber bestimmt auch keinen Hunger 😅
    Aber ich finde auch,dass es viele Mahlzeiten sind. Vermutlich ist sie einfach nicht besonders hungrig.
    Eventuell würde ich versuchen eine Mahlzeit auszulassen bzw. einfach nicht nach der Uhr füttern.

    Andere Möglichkeit: sie hat einfach noch nicht so viel Bock auf essen und mag ihre Milch lieber. Nicht umsonst heißt es:Food under one is just for fun.
    Würde mir da gar keinen Stress machen solange sie entsprechend trinkt (was sie ja tut).

    Edit: zu deiner letzten Frage (ich schätze, du meinst Grießbrei 🤣): indem das Kind den Mund nicht mehr aufmacht oder den Kopf weg dreht.
  • _mimi__mimi_

    1,311

    bearbeitet 28. 10. 2020, 19:55
    Also ich finde auch, dass die Mahlzeiten zu nahe einanander sind.... und sie trinkt ja sehr viel in der nach....
    Meine Maus ist 8.5Monate, bei uns schaut es momentan so aus, sie verweigert tagsüber die flasche.... mit der kann ich sie jagen... sobald aber brei oder was festes je nach dem, am tisch steht bzw ich ihr es zeige kommts schon dahergekrabbelt....
    Je nach dem wann wir aufstehen und wann das letzte flaschel in der nacht war
    7-8.30Uhr frühstück, brot mit bisschen magarine oder guten morgen brei, je nach hunger die ganze portion oder halt bisschen weniger
    11-12Uhr Mittagsbrei ca 180-200g
    15Uhr Früchtegetreidebrei oder Jogurth mit obst

    17-18Uhr Abendbrei meistens die ganze portion

    Und 20Uhr 150ml pre

    In der nacht trinkt sie 1-2x, 130-170ml Pre
  • Mein kleiner hat in dem Alter nur pre getrunken. Essen, egal ob blw oder Brei, konnte ich mir am Bauch klatschen. Meiner hat mit 10 Monaten erst angefangen. Vielleicht ist sie einfach noch nicht soweit 🤷🏽‍♀️ bei meinem Mann ich fast sagen, er konnte gehen bevor er angefangen hat zu essen 😂
  • Hab Leute!! Also sie hat in August nix getrunken,da hat sie die Milch verweigert und nur gegessen. Es wurde dann besser. Ich gib ihr doch nicht so viel zum essen unterm Tag wenn sie mir nur 3 Löffel Brei ist oder? Ich gib ihr immer dann ein bisschen Milch. Es ist echt blöd meine Hebamme meldet sich nicht mehr. Mutter Kind Beratung machen sie bei uns nicht mehr wegen Corona.
    Heute hat sie um 4 Uhr 230 ml Milch getrunken. Um halb 9 Uhr wollt ich ihr ein Brei geben und da war es wieder 3 Löffel und vorbei. Milch hat sie dann getrunken. 13.30 Uhr hat es wieder ein Brei gegeben und 3 Löffel. 🙈🙈
    Wenn ich sie mitessen lasse bei unserem essen woher weiss ich,dass es für genug ist und ob sie ja satt ist. Kenn mich da nicht so aus und hab Angst,dass sie zu wenig bekommt. Sie ist nämlich lang und wenn sie liegt sieht man die Knochen beim Bauch.
    Habt ihr Tipps?
  • Ich würde zwischen 13 Uhr und 15 Uhr eine längere Pause machen.. das finde ich definitiv zu knapp.
    Vielleicht wird es ja dann um 17:30 eine größere Portion und dann passt es auch :-)
  • @julsn01 vertrau darauf, dass dein Kind dir sagt wann es genug hat. Auch, wenn es bei euch mitisst. Kinder haben ein sehr gutes Gespür dafür wann sie noch Hunger haben und wann sie genug gegessen haben. Du brauchst keine Angst haben,dass sie dir bei den Trinkmenge verhungert! Wenn ihr sie bei euch mit Essen lasst dann biete ihr einfach was an. Wenn sie es kostet aber ausspuckt oder gar nicht erst nimmt, hat sie wohl genug.
    Es gibt genug Kulturen, in denen die Kinder in den ersten Lebensjahren ausschließlich von MuMi ernährt werden (was vor allem finanzielle Gründe hat) also wird sie sicher nicht zu wenig bekommen.
    Solange der Kinderarzt sagt,dass das Gewicht passt ist doch alles ok.
    Lass deine Kleine einfach essen und trinken so viel ihr schmeckt und entspann dich. Kinder wissen oft besser was gut für sie ist als wir Erwachsenen. Wir glauben immer,dass muss so oder so sein aber jedes Kind hat halt Unterschiedliche Bedürfnisse.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum