Problem beim Milchenwechsel

bearbeitet 31. 10. 2020, 21:45 in Ernährung & Stillen
Hallo ihr lieben

Ich brauche eure Hilfe ich bin so blöd ich habe letzte woche durch einen total miesen Tag die Milch gewechselt von Hipp Bio Pre auf Aptamil comfort.

Das war Freitag ich erwartete keine Wunder nur das sie endlich allein Stuhlgang hat und die Blähungen nachlassen. Sonntag lief es ganz gut und ich war froh das ich es gemacht habe. Tja zu früh gefreut ab den 3ten Tag ging es Berg ab, totale Blähungen und krampfhaftes Geschrei nichts hilft nichtmal ein Kümmelzäpfchen von früh weg bis abends ist sie am krampfen drücken usw. So kenne ich sie nicht so war es nicht mal bei Hipp, es ist die Hölle und ich hasse MICH dafür was ich ihr antu.

ich war dann heute bei unserer Kinderärztin sie meinte ich soll ab jetzt erstmal bis Freitag das Milchpulver zusammen Mischen (sie bekommt normal 5 löffeln nur eben 3 von Hipp Bio Pre und 2 von Aptamil comfort.
ab Samstag dann komplett Aptamil comfort.
Für mich hört dich das nicht gut an und bin am überlegen statt aptamil Comfort dann wieder auf Hipp zurück oder gar auf Beba oder so.

Bitte nicht verurteilen mir geht es schon so schlecht weil ich weiß ich bin schuld.
was würdet ihr jetz machen?
Haben alles ausprobiert sie bekommt auch Lefax.

50 ml Fenchel tee. Massagen mit windsalbe,Bäuchleinöl usw. Wärme, tragen, baden, fliegergriff nichts hilft.

Kommentare

  • Hallo erstmal 👋🏻
    Ach die arme kleine 😩 da sinds ja besonders arm, wenns so schmerzen haben und man gefühlt nix machen kann.

    Ich habe wirklich noch nie gehört, dass man 2 verschiedene Milchpulver miteinander mischen soll und ehrlich gesagt halte ich das für keine gute Idee.
    Bitte bei einem Pulver bleiben, dass sie gut verträgt.

    Lefax ist schon mal gut allerdings hat mein Kinderarzt mal gesagt, solche Dinge bringen nur was, wenn sie pupsen können damit es leichter geht und nicht so zwickt. Wenn sie gebläht ist und die Winde nicht rauskönnen, bringts leider wenig. So laut meinem Kinderarzt.

    Wie alt ist sie denn? Ich kann dir nur von meiner Erfahrung berichten. Meine Tochter war damals 1 Monat alt und ein Flaschenbaby ( die ja wenn möglich täglich Stuhl haben sollten) und hatte zu diesem Zeitpunkt 3 Tage keinen Stuhl. Aufgebläht war sie aber sie konnte auch nicht pupsen. Wir sind dann in die Kinderklinik, weil Arzt auch keiner mehr da war und gut wars. Sie hatte schon Meteorismus. Nur ein Einlauf und ein Darmrohr konnte helfen. Wir haben damals auch gewechselt von Beba auf Hipp.
    Danach war nie mehr eine solche Situation. Klar, zwickts hier und da und sie haben Bauchweh aber nie mehr in diesem Ausmaß.

    Also ich würde morgen, sollte sie bis dahin keinen Stuhl gehabt haben, nochmal deine Kinderärztin fragen. Vielleicht wäre so eine Behandlung auch bei deiner kleinen notwendig.

    Alles gute 🍀
    Anilein1995
  • Sandra_Bi schrieb: »
    Hallo erstmal 👋🏻
    Ach die arme kleine 😩 da sinds ja besonders arm, wenns so schmerzen haben und man gefühlt nix machen kann.

    Ich habe wirklich noch nie gehört, dass man 2 verschiedene Milchpulver miteinander mischen soll und ehrlich gesagt halte ich das für keine gute Idee.
    Bitte bei einem Pulver bleiben, dass sie gut verträgt.

    Lefax ist schon mal gut allerdings hat mein Kinderarzt mal gesagt, solche Dinge bringen nur was, wenn sie pupsen können damit es leichter geht und nicht so zwickt. Wenn sie gebläht ist und die Winde nicht rauskönnen, bringts leider wenig. So laut meinem Kinderarzt.

    Wie alt ist sie denn? Ich kann dir nur von meiner Erfahrung berichten. Meine Tochter war damals 1 Monat alt und ein Flaschenbaby ( die ja wenn möglich täglich Stuhl haben sollten) und hatte zu diesem Zeitpunkt 3 Tage keinen Stuhl. Aufgebläht war sie aber sie konnte auch nicht pupsen. Wir sind dann in die Kinderklinik, weil Arzt auch keiner mehr da war und gut wars. Sie hatte schon Meteorismus. Nur ein Einlauf und ein Darmrohr konnte helfen. Wir haben damals auch gewechselt von Beba auf Hipp.
    Danach war nie mehr eine solche Situation. Klar, zwickts hier und da und sie haben Bauchweh aber nie mehr in diesem Ausmaß.

    Also ich würde morgen, sollte sie bis dahin keinen Stuhl gehabt haben, nochmal deine Kinderärztin fragen. Vielleicht wäre so eine Behandlung auch bei deiner kleinen notwendig.

    Alles gute 🍀

    Sie hat Stuhlgang leider nur mit Fieberthermometer genauso wie die Pupse nur da rauskommen aber nicht alles und auch das kann keine Lösung sein
    Ja so hat das meine Ärztin gesagt sie ist eine Oberärztin aus in KH. Die bei uns in da stadt ab und an Aushilft.
    Verstehe nur nicht wie das mit der Comfort noch schlimmer werden konnte.
    Sie hat jetz schon 2gemischte flaschen bekommen was soll ich sagen sie schläft seit 14.30 ca. Ich weiß nur nicht was ich machen soll ob ich wieder auf hipp zurück soll also die die sie immer hatte. Oder auf anraten der Ärztin ab Samstag dann voll die Comfort geben soll och gabe Angst das es ihr dann wieder so geht😑
  • Anilein1995 schrieb: »
    Verstehe nur nicht wie das mit der Comfort noch schlimmer werden konnte.

    das passiert leider öfter wenn man die Pulver wechselt. Der Darm eines Babys ist ja noch sehr sensibel und noch nicht vollständig ausgereift. Da du ja jz mischst ist vermutlich egal ob du auf Hipp zurück wechselst oder bei Aptamil bleibst. Wenn du das Gefühl hast, sie hat das Hipp immer gut vertragen, dann wechsel wieder auf das. Da würd ich gar nicht viel herum tun. Die Ärztin kann ja nicht wissen ob deine kleine das Comfort verträgt oder nicht 🤷🏻‍♀️
    Anilein1995
  • Sandra_Bi schrieb: »
    Anilein1995 schrieb: »
    Verstehe nur nicht wie das mit der Comfort noch schlimmer werden konnte.

    das passiert leider öfter wenn man die Pulver wechselt. Der Darm eines Babys ist ja noch sehr sensibel und noch nicht vollständig ausgereift. Da du ja jz mischst ist vermutlich egal ob du auf Hipp zurück wechselst oder bei Aptamil bleibst. Wenn du das Gefühl hast, sie hat das Hipp immer gut vertragen, dann wechsel wieder auf das. Da würd ich gar nicht viel herum tun. Die Ärztin kann ja nicht wissen ob deine kleine das Comfort verträgt oder nicht 🤷🏻‍♀️

    Ach sie ist 2 Monate seit gestern.
    Ich denke sie verträgt es nicht wenn es nach 5 Tagen schlimmer ist als je zu vor und jetz beim Mischen sie besser schläft ist es vielleicht die Stärke ich weiß es nicht ich habe ein extrem schlechtes Gewissen meine Arme maus
  • Omnibiotik Panda.
    Das ist ab Geburt geeignet und das einzige was allen 3 geholfen hat.
    Es ist seinen Preis wert. Kriegst in der Apo.
    Es bringt die Darmflora ins gleichgewicht.

    Dieses ganze andere Zeug wie sab tropfen, bigaia tropfen, pulverchen etc. Helfen mMn null.

    Im Grunde ist egal welches Milchpulver, nur bitte bleib dabei. Meine bekamen damals das "günstige" Milupa und mit dem Panda Pulver wurde es immer besser.

    Ansonsten hilft die Zeit. Es gibt tatsächlich kinder die da mehr darunter leiden. Einer meiner Söhne hat beim trinken viel luft mitgeschluckt. Vielleicht versuchst du eher eine andere Flasche als ein anderes Milchpulver. Aus Avent konnte meiner dann gut trinken und hatte den lippenschluss rundum. Mit den Brustsaugern aber kam ständig luft dazu.

    Alles Liebe euch.....
  • @Anilein1995 Wir haben unseren Zwerg damals Bigaia gegeben. Hat sehr gut geholfen und Bauchmassage. In der Flieger position wurde auch immer erfolgreich gepubst. Er bekam Aptamil Pre.

    https://www.paedia.de/produkte/bigaia-tropfen/

    Denke Darmrohr und Einläufe sind auch nicht eine Lösung. Da der Darm sich daran auch gewöhnt.

    Alles Gute!

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum