Brauche Tipps - Flaschenentwöhnung

Hallo liebe Mamis,

Ich brauche mal ein paar Tipps.. Bin gerade dabei meiner 20 Monaten alten Tochter das Flaschal abzugewöhnen, ist aber nicht gerade einfach 🤔🙄

Sie bekommt in der früh und abend eins, sonst geht sie nicht schlafen und sie brüllt und schreit wie am Spieß weil sie dann total übermüdet ist. Leider war das immer unser Einschlafritual, sie liegt neben mir trinkt ihr Fläschchen und ich lese ihr noch was vor oder wir kuscheln einfach bis sie fertig ist, danach leg ich sie ins Bett und sie schläft sofort ein.

Hab schon einen Becher mit Strohhalm etc probiert aber den wirft sie gleich weg..

Wann bzw in welchem Alter habt ihr das Flaschal weggelassen? Und wie habt ihr das gemacht?

Findet ihr das auch noch schlimm das sie noch Milch (Hipp) bekommt? Was gebt ihr sonst? 🤔

Freu mich auf eure Antworten und Erfahrungen 🙃😊


Kommentare

  • Wieso willst du das am Abend weg bekommen? Meine Tochter ist fast 2,5 und trinkt auch jeden Abend noch ihre Flasche. Sie trinkt sie aber im Wohnzimmer. manchmal lese ich ich daweil was vor. Danach gehen wir erst in ihr Zimmer, zähne putzen umziehen usw. Meine Kia meinte man kann sonst auch ein Glas Milch geben wenn man kein Milchpulver mehr geben will.
  • Du könntest es einfach noch eine Zeit akzeptieren wie es ist. Ist nicht schlimm.
    Eventuell dann mal immer weniger Pulver rein geben.
    Ich würde nur versuchen, das Ganze auf vor dem Zähneputzen zu verschieben.
  • @fraudachs okay, na das beruhigt mich.. Ich war letztens in einer Gruppe die haben mich alle angesehen als käme ich vom Mars weil sie noch eine Flasche bekommt.. Und vom Milchpulver waren sie erst recht nicht begeistert. 🤷‍♀️ Das hat mich total verunsichert.. 😕 Ich hab kein Problem wenn sie noch eines trinkt bzw braucht. Ich will sie ja auch nicht unnötig quälen.. 😔
  • @saai ja das hab ich auch gelesen, das man mehr Wasser rein tun soll dann lassen sie es irgendwann weils nicht mehr schmeckt 🤷‍♀️ zähneputzen sowie Gesicht und Hände waschen tun wir direkt nach dem Fläschchen, hab ich jetzt nicht dazu geschrieben.. 🙈🤦‍♀️
  • freundin von mir da ist die Tocher schon fast 3,5 sie hat nie Pre getrunken nur gestillt und seit abstillen trinkt sie Milch. Und trinkt auch jeden Abend ihre Milch. Ich seh das nicht weiter schlimm wenn sie das Abends noch gern möchte. Wenn sie sonst tagsüber normal essen und vom Gewicht her aus alles passt. Sonst wird sicher der Kia sagen abends verdünnen oder so.
  • Bei uns hats mit ca 3 Jahren geklappt weil das flaschal leider leider kaputt gegangen ist und ein neues war leider nicht da. Er hat dann schon noch ab und an gefragt und auch geweint Aber ich hab ihm dann immer wasseR angeboten oder Milch aus einer Tasse zu trinken (allerdings kuhmilch).

    Mittlerweile ist er 3 1/2 und hat nie nach einem flaschal gefragt
  • Wenn ihr e nach der Flasche die Zähne putzt, seh ich da kein Problem. Die who empfiehlt bis zum 2. Geburtstag und wenns für baby und Eltern passt auch darüber hinaus zu stillen oder pre zu geben. Demnach kein Problem, wenn dein Kind mit 20 Monaten pulvermilch trinkt.

    Ich selbst hab meine Tochter bis 27 Monate gestillt. Bis etwas nach dem 2. Geburtstag auch mehrmals in der nacht... Sie ist 2,5 und trinkt jetzt Wasser in der nacht. Also meistens nur vor dem einschlafen und dann gleich beim aufwachen. Manchmal nimmt sies auch in der nacht, sie trinkt ziemlich laut und ich schlafe derzeit schlecht, sonst würde ich das gar nicht mitbekommen... Wenn sie die Flasche aber nicht im Bett findet, wird sie definitiv lauter und weckt mich sicher auf. Ich werd ihr das Wasser in der nacht nicht verbieten. Früher oder später wird sie ohne Windel schlafen wollen, dann wird sie schon freiwillig damit aufhören. War zumindest bei ihrer Cousine so.
  • @Tanja01 , ah so ihr putzt ja eh die Zähne. Ich seh dann kein Problem. Sie will es so, dich stört es nicht. Was andere Mamas aus irgendwelchen Gruppen sagen kann euch egal sein ;)
  • Bin bei allen 3 Kindern rund um den 2. Geburtstag auf Flasche mit Sportverschluss umgestiegen. Es ging hnen drum beim trinken liegen zu können weils Gemütlicher ist.
    Sie bekamen warme Kuhmilch.
    minx
  • @Nasty Ja meiner ist 17 Monate alt und bekommt vor dem Schlafen auch noch eine Pulvermilch. Habe auch das Gefühl, dass er das Fläschchen eher aus Bequemlichkeit möchte.

    Im Bett oder Sofa liegen, kuscheln und gute Nachtgeschichte...da ist das Trinken im Liegen mit Becher nicht das Wahre.
    :D
  • Wir haben die Flasche unserem Nachbarbaby geschenkt. Er war da ein bissi über 2 Jahre alt. Wenn er in der Nacht eines wollte, haben wir ihm erklärt, dass das Baby ja jetzt sein Flaschi braucht. Nach der zweiten Nacht hat er nicht mehr danach gefragt.
  • Vielen lieben Dank für eure ganzen Erfahrungen und Tipps 🤗 Hat mir sehr geholfen.
  • Mein Kleiner ist auch 2,5 und bekommt seine warme Kuhmilch am Abend ins Flascherl, Gute Nachtgeschichte dazu und er ist glücklich, warum nicht🤷‍♀️ und er bekommt das solange er es will!!
  • Also mein Schatz hat auch bis 2,5j täglich in der Früh und ganz wichtig auch abends sein Milchflaschi bekommen... das einzige wichtige ist dabei echt das Zähneputzen danach, aber das tut ihr ja eh..
    Und wenn sie so brav danach schlafen geht finde ich das wirklich super, macht nicht jedes Kind in den Alter, ich würde ihr das heiß geliebte Flaschi auf jeden Fall lassen wenn sie es braucht :-)
    Sie wird irgendwann von selbst aufhören damit... Aber es gibt immer so Mamas die ihren Kindern alles frühzeitig abgewöhnen können.. leider oft aus dem Grund damit man sagen kann "mein Kind war mit 2 rein, mein Kind konnte mit 12 Monaten alleine essen, mein Kind konnte dies und das schon so früh...." finde ich unnötiger Stress.. schau was deine kleine braucht, dann machst du das richtige 🥰
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum