Nasensauger-ungesund?

bearbeitet 24. Oktober, 05:22 in Gesundheit & Pflege
Hat jemand negative Erfahrungen mit dem Nasensauger, der am Staubsauger angeschlossen wird?

Wir haben ihn uns bei einer Messe einreden lassen u nun einmal ausprobiert. Funktioniert super.

Allerdings hab ich nun gehört dass dies ganz schlecht für die Schleimhäute sein soll.
Hab hier im Forum nur positives gelesen, gibt es auch negative Erfahrungsberichte?

Kommentare

  • Wtf?
    Stell ich mir sehr unangenehm vor, der Staubsauger hat doch viel zu viel Leistung.

    Würde einen normalen nehmen, wenn nötig und fertig.

    (Bitteliebergottlassdiesefragenichternstgemeintsein)
  • Der nasensauger Staubsauger ist super!

    Natürlich wird die Leistung des Staubsaugers dabei extrem gedrosselt!!!!!!

    Aber er funktioniert viel effizienter als der normale. Wird bei uns auch vom Kinderarzt empfohlen.
    Mama_Inaminx
  • Finde ihn auch super. Habe in letzten Winter oft benutzt. ich sprüh danach Nasenspray rein was die Schleimhäute wieder befeuchtet.
    Mama_Ina
  • @MamaLama ja, das gibt's wirklich. Aber natürlich saugt da der Staubsauger nicht mit volle Power 😅.

    Wie haben allerdings keinen. Hatten den nosefrida, hat nur mäßig funktioniert und meine Tochter hat zum Glück relativ früh kapiert, wie sie ins Taschentuch schhnäutzt. Auch wenn sie eher schnaubt, es geht was runter und die Nase ist nicht verstopft...

    @Mama_Ina ich glaub nicht, dass der nasensauger für den Staubsauger schlechter als der normale nasensauger ist und irgendwie muss das zeug ja runter. Also so lange die kleinen nicht schnäutzen, kann man sowas schon verwenden.
    Mama_Ina
  • Ich finde ihn auch super. Man kann beim Staubsauger einstellen wie stark. Ich habe es selbst bei mir versucht und war total begeistert. Meiner hat eigentlich nur vor dem Geräusch Angst gehabt aber da war er auch noch kleiner. Glaub heute wo er’s schon selber halten könnte wärs auch wieder anders.
    Mama_Ina
  • bei unserem Nasensauger kann man auch einen handelsüblichen Staubsauger dranhalten, egal wie stark der eingeschalten is, der Sauger saugt immer mit der gleichen Schwäche @MamaLama 😉

    aber ich find den sehr unpraktisch weils allein für mich unmöglich is zu verwenden, auch mitn mund ansaugen und gleichzeitig an die Nase halten is unmöglich bei einem hysterischen 1 jährigen, deshalb verwenden wirs so gut wie nie, mir is zu blöd dafür jedes mal meinen Freund dazuzuholen, vor allem Nachts
  • Hebamme meinte, hin u wieder ist’s schon ok. Hilft ja wirklich gut, vor allem vorm Schlafen
    Mama_Ina
  • @Hoppala, ok wieder was gelernt 😅
  • Bin auch begeistert. Verwende ihn aber wirklich nur, wenn sie total verschleimt ist, vor allem vor dem schlafen gehen.
    Mama_Ina
  • @MamaLama aber ich versteh deine erste reaktion, ich dachte damals auch der Apotheker verarscht mich als er meinte man kann den Staubsauger dranhalten 😂😂😂mein Freund und ich habens dann bei uns selbst getestet weil wir sehr misstrauisch waren aber es is kein starker Sog
  • Man soll allgemein nicht zu häufig einen Nasensauger verwenden, weil das Absaugen die Produktion von noch mehr Nasensekret anregt, hat mir gestern die Kinderärztin erklärt. Vorm Schlafengehen bzw. wenn ein Baby sonst nicht Milch trinken kann, macht es natürlich Sinn und da verwende ich den Nasensauger auch.
    Mama_Ina
  • Ich finde den Nasen-staubsi auch total super... seitdem wir den anwenden ist es viel einfacher gewesen und der Schnupfen war sogar schneller weg als sonst..
    Bevor ich da jetzt alle 5min mit dem Taschentücher hinterrenn, saug ich einmal ordentlich ab und gut ist es für eine Weile wieder...

    Also noch eine Stimme für den Staubsaugernasensauger :-)
    Mama_Ina
  • Mein Sohn ist aktuell verkühlt und mit 17 Monaten geht das mit dem Schneuzen nicht.
    Ich bin sooo froh das ich den Nasensauger mit Staubsauger hab.

    Die Nase wird vor dem Mittag und Nachtschlaf abgesaugt und falls notwendig dazwischen.

    Anfangs hat er geweint, wegen dem Lärm und weil da etwas zur Nase kommt. Das obwohl er selbst gerne Staubsaugt.

    Dann hat er einmal so eine verstopfte Nase gehabt und als ich das ganze Sekret abgesaugt hatte, was wirklich recht viel war.....seit dem ist er ein Fan davon.

    Wenn seine Nase verstopft ist, geht er selbst zum Staubsauger und zeigt auf seine Nase.
  • Meine Tochter hatte am Anfang auch Angst. Mittlerweile steckt sie sich das dings selber in die Nase.
    Mama_Ina
  • Mein Kinderarzt sagte immer, dass die Nasensauger (egal welche) den Körper dazu anregen noch mehr Sekret zu produzieren. Deshalb sollte ich ihn nur im absoluten Notfall verwenden. Wir hatten einen normalen ohne Staubsauger. Hat auch gereicht. Lg
  • Sarah83Sarah83

    1,181

    bearbeitet 24. Oktober, 05:46
    Uns hat diesen Sauger schon die Hebamme im Wochenbett besorgt. Die Kinderärztin ist auch dafür.

    Find das Ding super. Es hilft sehr gut. Vorallem am Abend und in der Früh.
  • Ich habe auch von meinem Kinderarzt empfohlen bekommen und gerade in der schnupfensaison super! Ich verwende ihn halt nur wenn viel rotz da ist und ansonsten vorher mit meersalzlösung Nasenspray damit es nicht unangenehm ist.
  • Bei meinem kind geht garnix . Weder kochsalz noch staubsauger . Er hasst das alles 😒
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum