Aprednislon Frühschwangerschaft erfahrungen

Hallo mir wurde wegen 3 Fehlgeburten zu Aprednislon ab postiven schwangerschaftstest geraten. Hat jemand damit erfahrung ? Welche nebenwirkungen kann es haben ? Ist es gut füra kind. Ich habe 5 mg verschrieben bekommen. Halbe in der früh und ganze am abend

Kommentare

  • Hallo, ich habe es im Zuge meiner ICSI damals genommen, ich denke bis ca zur 9.Woche und dann ausgeschlichen. Die Menge war gleich wie bei dir und hat bei mir zumindest gar keine Nebenwirkungen gemacht. Es ist ein Cortison, um dein Immunsystem ein wenig zu drosseln, dass es nicht gegen den Embryo vorgeht. Das war u.a.neben anderen Diagnosen auch bei mir ein Problem, warum ich damals nicht schwanger wurde. Cortison allgemeinen kann natürlich Nebenwirkungen wie Gewichtssteigerung,.. machen, aber das ist meist bei höheren Dosen. Natürlich ist es keine Garantie, dass es nicht dennoch zu einer Fehlgeburt kommen kann. Ich wünsche dir, dass es dir hilft!
    dadamaus
  • Ich habe es zusätzlich zur Stimulation mit Clomiphen genommen. Mir ist davon leider recht übel geworden und ich habe Herpesbläschen auf den Brüsten bekommen.
    Aber es muss ja nicht so sein.
  • @dadamaus ich habs auch wegen 3 Fehlgeburten bekommen und mein Sohn ist jetzt fast 6 Jahre alt. Ich hatte einige Zeit noch mit recht hartnäckigen Wassereinlagerungen zu kämpfen, das normalisiert sich aber nach Absetzten von selbst, dauert halt bei jedem unterschiedlich. Genommen hab ich es soweit ich mich erinnere etwas über die Hälfte der Schwangerschaft hinaus.
    Wurde Dir sonst noch etwas geraten? Ich hab zusätzlich noch Blutverdünner und Gelbkörperhormon bekommen zur Unterstützung.
  • @Sorakisu ja ich soll heparin täglich spritzen und utrogestan vaginal täglich nehmen. Und eben dieses cortison. Ich habe nur angst das es dem kind mit der gesundheitliche entwicklung schaden kann... was meinst du mit wassereinlagerungen ? Wie lange hattest du diese?
  • @lisi2015 hat es dir damals geholfen ?
  • @dadamaus dem Kind schadet es nicht. Es ist quasi ein Standardprogramm so wie Du das beschreibst. Ich hatte erwa 10 kg Wasser eingelagert die nicht und nicht weg wollten. Und dann nach etwa 4 Jahren plötzlich innerhalb kürzester Zeit weg waren. Der einzige negative Effekt davon war halt einfach das ich 10 kg schwerer war als ich sein wollte 😂. Cortison hat im Körper halt einfach eine Langzeitwirkung. Aber mein gesunder Großer Junge war es mir Wert.

    Nach mehreren Fehlgeburten macht man sich halt so seine Gedanken ob man das richtige tut und ob man wirklich ein gesundes Kind bekommen wird usw. Aber vertrau deinen Ärzten und deinem Baby das alles gut wird 🤗
  • @Sorakisu danke dir.. wie schwer und groß warst du bei beginn der einnahme wenn ich fragen darf.

    Ea freut mich sehr das es bei euch geklappt hat und du einen gesunden jungen hast..

    Man mach sich halt einfach so fertig will alles probieren damit es klappt aber man will auch eim gesundes kind.

    Ich glaube ich werde mir die tabletten gleich holen und sie versuchen. Vielleicht klappt es ja diesesmal..
  • @dadamaus Ja, ich wurde in dem Versuch schwanger. Hab durch die ICSI allerdings auch Lovenox gespritzt, Gelbkörperhormon und auch Östrogene nehmen müssen. Also alles in allem nicht so wenig und meine Tochter ist gesund und munter. Was natürlich das ausschlaggebende war, kann man im Nachhinein nie genau feststellen...
  • @dadamaus hab auch 3 FG hinter mir und alles was die anderen Mädels schreiben hab ich auch nehmen müssen, hat mir aber leider noch nicht geholfen..Nebenwirkungen hatte ich aber keine...bald fang ich mit dem Schema wieder an, bin gespannt 🤷‍♀️
  • @dadamaus ich hatte 58 kg auf 163cm (für mich übrigens zu wenig 😅) entbunden hab ich dann mit 85 kg. Hab jetzt allerdings bei meiner Tochter ohne Cortison auch 25kg zugenommen, allerdings purzeln sie jetzt deutlich leichter. Hab aber definitiv mit mehr Gewicht in die Schwangerschaft gestartet. Das ist halt auch Verananlagungssache. Meine Mutter hat zb auch sehr viel zugenommen in der Schwangerschaft mit mir und hatte auch sehr viele Wassereinlagerungen. Hängt also auch immer mit den Genen zusammen.
  • @Sorakisu ich habe auch bei meiner letzten schwangerschaft 30+ zugenommen. Bin 168 und hatte 63 kg zum schluss warens dann ca 95 hahah war aber nach ca 8 monaten alles wieder weg. Ganz viel wasser... jz starte ich mit 61 mal sehen obs dieses mal auch soviel wird haha. Aber hauptsache dem kind gehts gut und ist gesund. Die kilos von mama sind so egal.. man nimmt das alles in kauf.
  • @Janelicious03 beginnst du mit positivem ss test oder wie geht ihr vor ? Alles alles Gute
  • @lisi2015 das freut mich sehr zu hören.. i werde auch diese 3er kombi nehmen.. lovenox, utrogest und cortison.. hoffentlich klappt es diesesmal
  • @dadamaus Ich hab es auch wegen den vielen Fehlgeburten genommen. Ab Einnahme waren die nächsten zwei Schwangerschaften länger - hab also die frühschwangerschaft überbrückt.

    Die 2 folgeschwangerschadten endeten auch in einer Fehlgeburt. Eine davon eine trisomie 16 und die andere hatte den selben Verlauf. Ich vermute hier auch einen Chromosomendefelt, generisch überprüft und nachgewiesen jedoch nur bei einer. Aber das entscheidet sich ja schon bei der Zeugung und hat somit keine Auswirkung zwecks aprednisolon.

    Die nächste Schwangerschaft (aprednisolon 7,5 mg täglich unter anderem) endete dann positiv und jetzt bin ich auch gerade in der 31. Woche. Ebenfalls mit prednisolon.

    Nebenwirkungen hatte ich keine davon. Philipp ist auch gesund.
  • @dadamaus danke, dir auch!
    nein, mit allen Medis fang ich schon früher an, spätestens 2 Tage nach dem ES 😏
  • @antje ja ich muss es auch täglich nehmen. Eine halbe und am abend eine ganze . Also auch 7,5 mg. Wie lange musstest du es einnehmen..

    Toll das du damit erfolg hattest *.*
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum