Babys erste Erkältung - Was tun?

Hallo liebe Leute. Nun hat uns auch die erste Erkältung erwischt. Schnupfen, Husten, erhöhte Temperatur... die Klassiker. Mein Sohn ist 8 Monate alt und er tut mir so leid der kleine Kerl. Wollte mal in die Runde fragen, mit welchen Hausmitteln und co ihr arbeitet. Bin um jeden Tipp dankbar.

Kommentare

  • @RommelBommel also nachts wird mit leicht erhöhten Oberkörper geschlafen. Damit man besser atmen kann und das ganze nasensekret nicht geschluckt wird.

    Gegen verstopfte Nase nehmen wir baby luuf mare nasenspray.
    2 Hübe in jedes nasenloch und das ganze Zeug kommt alleine aus der Nase.

    Sollte das Schnäuzen noch nicht alleine funktionieren, dann den Nasensauger den man an den Staubsauger anschließen kann. Da kommt alles raus.

    Keine Angst, der Nasensauger passt sich an und ist vom saugen so, dass nichts passieren kann.

    Die Kinder sind anfangst skeptisch, aber checken recht schnell, daß es ihnen danach besser geht.
  • Unser Zwerg ist derzeit auch krank, die Nacht war zum Glück schon besser.
    Ich lege ihn auch erhöht hin.
    Ich schmier ihm Babyluf auf die Brust.
    Haben im Zimmer einen Luftbefeuchter, alternativ gehen auch feuchte Tücher über dem Heizkörper.
    Für die Nase haben wir das Nasenfrei, da kommts auch schön runter. Nasensauger hätten wir auch, aber bis jetzt noch nicht benutzt.
    In der ersten Nacht bin ich um 2 Uhr früh in die Küche, habe Zwiebel geschnitten und kurz angebraten, auf ein Geschirrtuch gegeben und neben das Bett gelegt. So war die Nase dann von uns beiden frei B)
  • Kann auch empfehlen einfach eine aufgeschnittene Zwiebel neben das Bett zu stellen (anbraten brauchst du sich nicht extra, es sei denn du willst sie am nächsten Morgen gleich noch fürs Omlette nehmen 😂). Das macht die Nase total frei.
    Ich hab auch oft die Dusche im Bad ganz heiß aufgedreht und mich mit Baby gemeinsam ein bissl uns Badezimmer gestellt. Der heiße Dampf wirkt wie beim inhalieren.
    Ich hab nachts auch gern Baby-Luuf auf sie Brust und den Rücken geschmiert.
    Schauen, dass das Baby genügend Flüssigkeit zu sich nimmt.
    Gute Besserung
  • Meine Favoriten: aufgeschnittene Zwiebel neben dem Bett und Engelwurzbalsam.
    Wenn's ganz schlimm verstopft ist, Nasenspray (wir haben auch den Baby Luuf)
  • Kaffeelöffel schrieb: »
    Kann auch empfehlen einfach eine aufgeschnittene Zwiebel neben das Bett zu stellen (anbraten brauchst du sich nicht extra, es sei denn du willst sie am nächsten Morgen gleich noch fürs Omlette nehmen 😂). Das macht die Nase total frei.
    Ich hab auch oft die Dusche im Bad ganz heiß aufgedreht und mich mit Baby gemeinsam ein bissl uns Badezimmer gestellt. Der heiße Dampf wirkt wie beim inhalieren.
    Ich hab nachts auch gern Baby-Luuf auf sie Brust und den Rücken geschmiert.
    Schauen, dass das Baby genügend Flüssigkeit zu sich nimmt.
    Gute Besserung

    Gebraten riechts noch besser ;) :D
    Kaffeelöffel
  • @RommelBommel zu den genannten tipps hier vl noch welche. War hier mal bei einem Vortrag dabei!😊
    https://www.kinderhausmittel.com/download/
  • Frische Luft und feuchte Luft, viel trinken, leicht erhöhter Oberkörper beim Schlafen, Kochsalzlösung in die Nase und wenn es gelöst war ausgesaugt, meine Mama hat gesagt ab 6 Monaten kann man schon langsam auch ätherische Öle verwenden, hab in den Diffuser Pfefferminzöl gegeben.
  • Aufgeschnittene Zwiebel, nasses Handtuch aufhängen, unter die Matratze ein Handtuch legen, um den Oberkörper hoch zu lagern, Engelwurzbalsam, Kochsalzlösung in die Nase, Thymian-Myrthe Balsam und Bienenwachswickel. Ich gebe gerne auch homöopathische Mittel, aber da musst genau schauen, was das Kind genau hat,um das richtige Mittel geben zu können.

    Gute Besserung!
  • Wir nehmen auch immer Zwiebel zum Bett, anfangs haben wir Muttermilch für die Nase verwendet, das hat super geholfen, hab aber gehört, dass es das auch verkleben kann also Achtung.
    Oberkörper höher beim Schlafen, Diffuser aber wir nehmen keine Öle dazu. Das hat zum Glück bis jetzt eig immer geholfen
  • Dem kann ich mich anschließen:

    Wir haben hier auch gute Erfolge mit der aufgeschnitten Zwiebel. Wir versuchen das auch mit dem höher Legen und stopfen Handtücher unter die Matratze. Aber der kleine Floh rutscht dann meist hinunter.

    Bei starkem Husten bei meinem größeren Sohn haben wir auch die Bienenwachswickel gemacht aber auch gekochte Erdäpfel (etwas abgekühlt), zerdrückt und in ein Tuch und auf die Brust. Das half auch.

    Den Diffuser ohne Öl finde ich einen interessante Idee. Das werde ich ausprobieren.
  • @RommelBommel Ich kann mich nur dem Rest anschließen.
    Was wir aber noch verwendet haben und auch heute bei Verkühlung verwenden ist Viburcol, ich glaub bei den Kleinen darf man die Flüssigkeit verwenden. Hilft auch super 😊
  • Danke für eure Tipps! Das mit den Zwiebel werden wir heute Nacht gleich probieren. Waren heute beim Doc hatte 38,6 Grad Fieber unser kleine Kerl. Momentan nehmen wir Vibrocol, Osanit Schnupfenkügelchen und Salzwasserlösung für die Nase. Wenn es ganz arg werden sollte meinte unsere KIA Benuron Zapferl und einen starken Nasenspray.
  • Danke für eure vielen Tipps - das hilft uns sehr weiter - ihr seid klasse! 🤩🤩🤩

    unser Kleiner ist schon ganz gut auf dem Weg der Besserung. Haben Vibrocol und die Schnupfenkügelchen von Osanit verwendet. Für die Nase gibts Kochsalzlösung, wenn ich es schaffe meinen Zwutschgi die Tropfen auch in die Nase zu geben - wehrt sich sehr dagegen 😵 Also die starke Chemiekeule dürfte uns zum Glück erspart bleiben 🙏🙏
  • Haben einen Tröpfchen Nasenspray von Nasivin, hab ihr die Tropfen gegeben, wenn sie geschlafen hat, denn da sollte der Kopf eher tief liegen sonst kommt da nix raus. Die haben dann auch gut geholfen.
  • Falls noch nicht erwähnt habt ihr den Nasen Sauger schon verwendet ? Für den Staubsauger ? Ich finde den super - aber reagiert jedes Kind anders 🤷🏻‍♀️ Engelwurzbalsam ist auch sehr wirksam finde ich. Wenn’s ganz schlimm wird (wir hatten leider Bronchitis) gibt es über die Kasse auf Schein vom Kinderarzt einen Inhalator. Den Pari Boy.
  • Unser Bub war damals mit 3 Monaten das erste Mal krank - wir konnten ihm nit wirklich was geben.
    Daher haben wir die Brust und die Fußsohlen mit Baby Luuf eingeschmiert. Auf die Nasenflügel den Engelwurzenbalsam von der Hebamme Stadelmann. Zusätzlich haben wir noch Osanit Kügelchen in der Apotheke bekommen. Wir haben ihn dick eingepackt und waren viel an der frischen Luft draußen.

    Stillst du? Muttermilch als Nasentropfen soll auch super helfen
  • Bitte kein pfeffermminzöl bei Babys anwenden auch nicht im Diffusor. Höchst gefährlich!!!
    Lavendel fein ist da eher zu empfehlen.
    Ich kann das Buch bäuchlein Öl & zwiebelsocken sehr empfehlen.
  • So jetzt hats uns auch getroffen.
    Mein Sohn ist 17 Monate alt und hat seine erste Erkältung. Cousine ist auch krank, haben sich wohl im Kindergarten angesteckt.

    Was kann man gegen Halsschmerzen geben?
    Milch kann er zurzeit nicht trinken, da bekommt er einen Würgreflex und erbricht sie. Wahrscheinlich weil ja Milch Schleimbildend ist.

    Momentan gibts eher Wasser und Tee. Teefan ist er zwar nicht wirklch, wundert mich auch nicht. Diese Kindertees schmecken ja auch voll bähhh....


    Bitte um Tipps!
    Was macht ihr gegen Halsschmerzen bei den Kleinen?
  • Wichtig ist befeuchten. Wenn du ihm Isotonische Kochsalzlösung 0,9% in eine Glas Pipette aus der Apotheke füllst und in die Nase tropfst rinnt es den Rachen hinunter.

    Du könntest diese Wickel auch probieren:

    https://www.auberg-manufaktur.com/produkt/halswickel-bei-halsweh-kaufen/

    Steht zwar erst ab 2 Jahren aber denke das geht schon?
    minx
  • @minx Ich habe von Mama aua Hals..das sind Tropfen und es gibt auch einen Spray für den Rachen. Das hat bei uns super geholfen, nach 3 Tagen war alles wieder gut
    minx
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum