Geburtsanmeldung KFJ oder Mödling

Hallo ihr lieben,
ich komme aus Niederösterreich, wohne am sogenannten Speckgürtel, also an der Grenze zu Wien.
Gestern hatte ich meinen ersten Ultraschall beim Gyn (6+1). Und sie fragte mich wo ich denn entbinden wollen würde. Ich sagte, ganz spontan ohne mich darüber informiert zu haben, im KFJ, weil ich dachte das es das näheste Spital sei.
Gestern Abend habe ich mich dann hingesetzt und es mir angeschaut.
Tatsächlich näher wäre das Mödlinger Spital. Jedoch nur 4 Minuten näher als das KFJ.
Jetzt weiss ich nicht wo ich mich anmelden soll.

Kann ich mich als Niederösterreicherin überhaupt in Wien anmelden? Muss ich da 3 Krankenhäuser auswählen? Alle anderen Wiener Krankenhäuser sind viel zu weit weg weshalb nur das KFJ in Frage kommt.
Kann ich mich in beiden Krankenhäusern anmelden um beide besichtigen zu gehen?
Auf was muss ich achten bei der Auswahl des Spitals?

Habt ihr Vor- und Nachteile beider Spitäler?

Ich würde gerne Nackenfaltenmessung und Organscreening machen lassen, am besten direkt dort im Spital. Die Gyn meinte das KFJ macht beides, das Mödlinger auch?

Sorry für so viele Fragen. Ich bin echt total verunsichert und kenne mich absolut nicht aus.
Gyn war vom KFJ total begeistert, aber ich hab bei ihr ja auch das Mödlinger nicht angesprochen gehabt.
Sie meinte ich solle mich sofort anmelden. Jetzt hab ich irgendwie einen totalen innerlichen Zeitdruck und würde das gerne schnellstmöglich regeln.

Herzlichen Dank im Voraus für eure Antworten.

Liebe Grüße
Steffi

Kommentare

  • Also für die Wiener Krankenhäuser musst du dich auf so einer Homepage anmelden und dort wirst du dann zugeteilt zu einem Krankenhaus, aussuchen kannst du dir ein Wiener Krankenhaus nicht, nur deinen Wunsch angeben.

    Mödling sollte man sich auch rechtzeitig anmelden, da wirklich viele Geburten dort sind. Ist neu umgebaut und wirklixh schön. Es gibt (zu nicht Corona Zeiten) auch billige Familienzimmer. Mödling gab es jeden Dienstag eine Besichtigung, aber auch das war vor Corona.

    Bezüglich Besichtigung solltest du aber bei allen Krankenhäusern anrufen und nachfragen, kann mir vorstellen, dass auf Grund der aktuellen Situation gar keine Führung mehr gemacht wird.

    Worauf man achten soll ist schwer zu sagen. Ich hatte 3 Krankenhäuser zur Auswahl und hab mich für Mödling entschieden, da recht modern und schön, ein "kleines" Krankenhaus. Am Ende wirst du aber erst nach der Geburt wissen ob es die richtige Entscheidung war, weil es am meisten drauf an kommt wie die Geburt und die Hebamme ist. Mir war damals zB wichtig Familienzimmer oder maximal 2 Mamas pro Zimmer.

    Alles Gute und herzlichen Glückwunsch 🌻
  • Bei mir wären auch KFJ, SMZ Ost und Mödling infrage gekommen, hab mich dann mal zuerst in Mödling vorangemeldet und dann dort so schnell die Zusage bekommen, dass ich mich in Wien gar nicht mehr angemeldet habe - da hätte ich ja eben die 3 Wunschkrankenhäuser angeben müssen und dann erst in der 22. SSW erfahren welches es wird.
    Habe hier aber auch öfters gelesen, dass Schwangere direkt im Wunschkrankenhaus angerufen haben und so einen Platz bekommen haben - wenn für dich nur das KFJ in Wien in Frage kommt könntest du das ja probieren.

    Soweit ich weiß wird Pränataldiagnostik in Mödling auch gemacht - kann aber nicht aus Erfahrung sprechen, da ichs nicht in Anspruch genommen hab.
    Ich war überhaupt erst zur Geburt im Spital - Anmeldung erfolgte coronabedingt telefonisch und Kontrolle hätte es erst zum ET gegeben - aber da ist die Geburt zuvor gekommen.

    Insgesamt war ich sehr zufrieden in Mödling, hatte aber mehr Erfahrung mit der Neonatologie als mit der normalen Geburtenstation, da meine Tochter 2 Wochen dort bleiben musste und ich auch als ich noch aufgenommen war dann mehr Zeit dort verbracht hab als in meinem Zimmer.
  • Hier noch eine Stimme für Mögling :-)
    Ich habe vor 2,5j. in Mödling entbunden und war sehr zufrieden.
    Eventuell wenn du Glück hast ist dort ein Hauch weniger aufkommen von Menschen sogar....

    Ich hatte 2 sehr liebe Hebammen dort!
    Die eine junge (Magdalena) war so toll und hat letztendlich meinen Sohn zu Welt gebrach :-)

    Ich hätte es aber so oder so vorgezogen in NÖ zu entbinden...
    Die Anmeldung war bei mir auch schon sehr früh, glaube in der 15ssw hab ich mich schon anmelden müssen.
    Und das im Internet auch...

    Ich wünsch dir alles Gute!
  • Vielen lieben Dank für eure Antworten und Glückwünsche :) .
    Ich habe mich nun doch auch für Mödling entschieden und mich soeben online angemeldet.
    Wo hattet ihr dann Nackenfaltenmessung und Organscreening? Hab gerade geschaut, dachte das wäre alles dabei (also kostenlos), und war erstaunt über die Preise die ich so im Internet finde *lach*
  • Ich war bei Dr. Marcella Schamp. Wirklich eine total liebe und nette Ärztin die sich viel Zeit nimmt 😁
  • Kathyxox schrieb: »
    Ich war bei Dr. Marcella Schamp. Wirklich eine total liebe und nette Ärztin die sich viel Zeit nimmt 😁

    Oh, da sind die Preise sogar im Paket "sehr billig" im Gegensatz zu dem was ich gefunden habe. Danke sehr. :)
  • Ich war diese Woche zur Geburtsanmeldung in Mödling - die Hebamme meinte, dass in Mödling sogar während dem lock-down Väter dabei sein durften und ich mir da keine Sorgen machen brauche, dass sich das ändert....
  • Ich habe am 17.3. - also einen Tag nach dem Lockdown in Mödling entbunden. Da ich um 6:00 früh drinnen war, durfte mein Mann noch hinein (Glück gehabt), ab 7:00 wars für alle verboten. Es war etwa ein Woche, wo keine Männer bei der Geburt dabei sein durften. Das haben sie aber dann Gott sei Dank wieder geändert.

    Bezüglich Pränataldiagnostik kann ich auch auch Dr Schamp empfehlen. Sie ist soooo super und nimmt sie echt viel Zeit. Hatte Combined Test bei Dr Burger im Mödlinger Spital... also einmal und nie wieder. Unsympathisch, Empathielos... gab mir keine gscheiten Antworten auf meine Fragen und für das zahlst so viel Geld. Beim Organscreening war ich dann bei Dr Schamp und sie war das komplette Gegenteil von Dr Burger.
    Steffi_H
  • @Kochfee 😱 dann hat die hebamme nur die halbe Wahrheit erzählt- sie meinte, im Kreißsaal waren die Frauen nie ohne Männer.
  • KochfeeKochfee

    452

    bearbeitet 17. September, 14:17
    @Danny89 Doch waren sie... ab 17. mussten einige die Babys alleine zur Welt bringen. Mein Mann war der letzte der reindurfte.

    Aber da dürften sie dann so viel Protest geerntet haben, dass das nach ein paar Tagen wieder geändert wurde. Also wenn man quasi im Endspurt ist, dann dürfen die Männer dazu. Keine Ahnung wie es jetzt ist.
  • Das von Dr. Burger hab ich schon einmal irgendwo gelesen gehabt.
    Ist ja auch verrückt das die Preise so derart weit auseinander liegen :O
    150€ im Paket bei Fr. Dr. Schamp und bei anderen oftmals mehr als das Doppelte.

    Ich bin gerade am überlegen ob es Sinn macht beide Untersuchungen machen zu lassen, aber dazu muss ich mich erst belesen und mit meinem Partner reden.
    Eine Bekannte meinte sie hatte nur die Nackenfaltenmessung und sie meinte das gäbe ihr zu wenig Aufschluss *Schulterzuck
    Und das Organscreening wurde bei ihr komplett abgesagt wegen Corona.

    Aber ich denke mir halt das es eigentlich nicht schaden kann die Untersuchungen zu machen *grübel


    Ich habe mich heute online in Mödling angemeldet, wie lange dauert es bis ich eine Bestätigung bekomme ob ich dort entbinden darf oder nicht? Kommt die Bestätigung per Mail oder werde ich angerufen?

    Danke euch vielmals. <3
  • Ich hab die Bestätigung innerhalb weniger Tage per Mail bekommen mit einem Termin zur persönlichen Geburtsanmeldung.
    Steffi_H
  • Angeblich werden die Anfragen immer mittwochs bearbeitet
    Steffi_H
  • Also eine Nackenfaltenmessung alleine zu machen macht wenig Sinn meiner Meinung nach....
    Weil, wenn die Nackenfalte dicker ist als sie sein sollte machen die meisten Frauen dann sowieso zusätzlich einen Blutttest dazu... und das kostet wieder 150 Euro aufwärts... ich kann dir den Combinedtest empfehlen, machen auch viele Frauenärzte schon da hast du beides in Kombination.
    Kostet ca 180-200 Euro...

    Manche machen auch den Harmonytest (Nip Test) da muss man aber bisschen ein Geld in die Hand nehmen, der ist noch genauer in seiner Berechnung und kostet stolze 550 - 600 Euro...

    Aber der Combinedtest sagt auch schon sehr viel aus! Belese dich ruhig im Internet oder noch besser, lass dich beraten von deinen FA, der sollte das ohnehin tun.

    Ich will hier niemand verunsichern mit meiner Aussage, aber wenn man definitiv nicht bereit ist ein behindertes Kind in die Welt zu setzen, sollte jeder einer diesen speziellen Untersuchungen machen.
    Mein Ärzte haben mir immer gesagt, JEDE Frau kann ein Baby mit Behinderung in sich tragen... das hat mit den Genen absolut nichts zum tun, nur ist da die Wahrscheinlichkeit natürlich höher.....

    Hab mich mit dem Thema gerade sehr befasst da meine Nackenfalte etwas auffällig ist und ich noch auf mein Ergebnis meiner Untersuchung warte...

    Aber ich wünsche dir alles liebe für dich und dein Baby! :-)
  • @Steffi_H ich hab vor 2,5 Jahren auch in Mödling entbunden und jetzt in paar Monaten wieder :) kanns dir sehr empfehlen. Zusage habe ich einen Tag später per Mail bekommen, darüber war ich selber sehr überrascht. Sollte also nicht sehr lange dauern, bis du was von ihnen hörst.
    Und OS hab ich auch bei der Frau Dr. Schamp gemacht (bzw dieses Mal bei ihrer Vertretung, Dr Hafner). Sind beide sehr lieb und kompetent. Und mein Mann durfte sogar mir, obwohl auf der Homepage was anderes steht. (war allerdings im August).
  • Mondi schrieb: »
    Also eine Nackenfaltenmessung alleine zu machen macht wenig Sinn meiner Meinung nach....
    Weil, wenn die Nackenfalte dicker ist als sie sein sollte machen die meisten Frauen dann sowieso zusätzlich einen Blutttest dazu... und das kostet wieder 150 Euro aufwärts... ich kann dir den Combinedtest empfehlen, machen auch viele Frauenärzte schon da hast du beides in Kombination.
    Kostet ca 180-200 Euro...

    Manche machen auch den Harmonytest (Nip Test) da muss man aber bisschen ein Geld in die Hand nehmen, der ist noch genauer in seiner Berechnung und kostet stolze 550 - 600 Euro...

    Aber der Combinedtest sagt auch schon sehr viel aus! Belese dich ruhig im Internet oder noch besser, lass dich beraten von deinen FA, der sollte das ohnehin tun.

    Ich will hier niemand verunsichern mit meiner Aussage, aber wenn man definitiv nicht bereit ist ein behindertes Kind in die Welt zu setzen, sollte jeder einer diesen speziellen Untersuchungen machen.
    Mein Ärzte haben mir immer gesagt, JEDE Frau kann ein Baby mit Behinderung in sich tragen... das hat mit den Genen absolut nichts zum tun, nur ist da die Wahrscheinlichkeit natürlich höher.....

    Hab mich mit dem Thema gerade sehr befasst da meine Nackenfalte etwas auffällig ist und ich noch auf mein Ergebnis meiner Untersuchung warte...

    Aber ich wünsche dir alles liebe für dich und dein Baby! :-)

    Ich kannte nur den Ausdruck Nackenfalte, also ich dann aber nachgeschaut habe bieten eh fast alle nur den Combined Test an. Dann hab ich mich belesen was der Unterschied ist und mich auch dafür entschieden das ich natürlich den machen werde.

    Danke das du es trotzdem gesagt hattest :)
  • Feli schrieb: »
    @Steffi_H ich hab vor 2,5 Jahren auch in Mödling entbunden und jetzt in paar Monaten wieder :) kanns dir sehr empfehlen. Zusage habe ich einen Tag später per Mail bekommen, darüber war ich selber sehr überrascht. Sollte also nicht sehr lange dauern, bis du was von ihnen hörst.
    Und OS hab ich auch bei der Frau Dr. Schamp gemacht (bzw dieses Mal bei ihrer Vertretung, Dr Hafner). Sind beide sehr lieb und kompetent. Und mein Mann durfte sogar mir, obwohl auf der Homepage was anderes steht. (war allerdings im August).

    Ich hab tatsächlich heute schon die Zusage bekommen. Konnte es kaum glauben.
    Was mich nur irritiert, aber vllt eh total normal ist, ist das der Termin erst 8 Wochen vor der Geburt ist. War das bei dir auch so?

    Bei Fr. Dr. Schamp werde ich jetzt anrufen und mir einen Termin geben lassen :)
  • Bei mir war der Termin auch ca. 8 Wochen vor der Geburt!
  • JohannaA schrieb: »
    Bei mir war der Termin auch ca. 8 Wochen vor der Geburt!

    Herzlichen Dank :)
  • Für die Geburtsanmeldung wird man zwischen der 32 und 34 SSW bestellt. Danach dann am ET wieder.

    Je weniger man im Krankenhaus ist desto besser, ich war ab SSW 34 alle zwei Tage dort und lustig ist das nicht... 😉
  • Steffi_H schrieb: »
    Vielen lieben Dank für eure Antworten und Glückwünsche :) .
    Ich habe mich nun doch auch für Mödling entschieden und mich soeben online angemeldet.
    Wo hattet ihr dann Nackenfaltenmessung und Organscreening? Hab gerade geschaut, dachte das wäre alles dabei (also kostenlos), und war erstaunt über die Preise die ich so im Internet finde *lach*

    Bei Dr. Faltl in Wr. Neustadt.
  • @Steffi_H ich hab den Termin genau am ersten Tag von meinem Mutterschutz (also auch 8 Wochen davor) und das war bei meinem Sohn auch so, daran kann ich mich noch erinnern. Fand das Gespräch aber nicht sonderlich aufregend, paar Fragen wurden gestellt und Harn musste ich abgeben und Blutdruck messen, ich glaub das wars.
  • Ich wohne auch im "Speckgürtel", und habe mich nun zum 2.mal für Hietzing entschieden. Wir fahren ca 15min dort hin (mit der Rettung vermutlich schneller...)
    Und sowohl Hebammen als auch Ärzte als auch pflegepersonal sind top!
    Einziger "Nachteil" ist dass sie keine neonato/Kinderärzte haben. Aber im Notfall sind die schnell zur Stelle und die Anästhesisten und Gynäkologen sind fürs erste auch super geschult.
    Bin für meine 2.geburt im Dezember nun auch wieder dort angemeldet.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum