Welches Laufrad?

dorfponydorfpony

946

bearbeitet 13. September, 10:50 in Freizeit & Spaß
Hallo

Das thema rückt immer näher und ich wollte euch mal nach euren Tipps und Tricks fragen.

Ab wann ist das interessant?
Welche Marke?
Wo kaufen?

Danke euch😊

Kommentare

  • @dorfpony normalerweise rund um den 2. Geburtstag oder danach
    Wenn du viel ausgeben willst ist das Woom natürlich toll. Vorteil ist auch dass es eine Handbremse hat, also dad ist schonmal eine gute Übung fürs Umstieg aufs Fahrrad.
    Kettler, Puky sind auch beliebte Marken.
  • Zw. Whoom und puky sind ordentliche preisunterschiede oder ?
  • Ich glaub so 80 zu 180, Puky haben wir ein gebrauchtes geholt damals.
    Kommt sicher auch drauf an wie groß und kräftig dein Kind ist. Meiner ist sehr schmächtig und konnte mit 2 das Puky nicht mal richtig aufheben vom Boden, auserdem ist er nur mit den Zehenspitzen runtergekommen. Deshalb haben wir dann das Woom geholt und damit ist er auf Anhieb gefahren.
  • Ich hab bei meinem Sohn ein Puky vom Flohmarkt bekommen. Es hat vollständig gereicht und mein Sohn ist innerhalb von Minuten auf das richtige Rad umgestiegen.
  • Ok 180 ist jetz garnicht so wild. Dachte die kosten 300 aufwärts.

    @itchify danke für deine antworten
  • Ich hätte aktuell ein kleines puky um 30 Euro zu verkaufen, Abholung Raum Wien Umgebung :) hat bei uns völlig ausgereicht für den Anfang
    Sorakisu
  • Ich habe eines von Kettler gekauft. Das kommt mir leichter vor als das Puky. Habe es gebraucht gekauft bei willhaben um mal zu testen ob es überhaupt was ist. Hab es zu Ostern gekauft (kurz vorm 2 Geburtstag). Da stand es lange nur herum und war nicht sehr interessant. Und dann von einem Tag auf den Anderen wollte sie damit fahren.
  • Wir haben ein gebrauchtes Puky gekauft, mit 2 1/2 konnte sie dann damit fahren.
  • Wir haben ein Woody Weeler geschenkt bekommen - vielleicht ist ja was für dich und ein Wishbone 3:1 haben wir auch. Für beides ist meiner noch zu klein 😂😂
  • Wir hatten mit 2 das ganz kleine Puky. Glaub LRM heissts. Das ist für die Kleinen halt super, weil sehr klein und leicht, damit lernen sies am einfachsten. Nachteil ist daß man meist nachher nochmal ein größeres kaufen muß
  • Also mein Kleiner hat das Puky zum 2. Geburtstag bekommen.
    Hat aber schon das Größere mit einer Bremse, weil das Kleine nicht lange gehalten hätte, da Maximilian schon 97cm groß ist - zuerst ist er nur mit die Zehenspitzen runter gekommen und daher net sonder gefahren sondern mit dem billigen kleineren Laufrad bei der Oma (die hat’s beim Hofer gekauft um 40€ oder so), aber seitdem er jetzt gescheit runter kommt düst er wie wild mit dem großen durch die Gegend und die Bremse finde ich toll weil er es gleich von Anfang an lernt ...
  • @melly210 ja Woom 1 ist halt noch mal kleiner und ein halbes Kilo leichter als das L RM. Meiner hatte mit 2 die 85cm noch nicht, Woom ist schon ab 82cm. Aber ich weiß es gibt nicht viele die so klein sind, also haben das Problem wohl nicht viele :)

    Ein Unterschied ist noch dass das Woom Lufträder hat, die schneller sind aber Wartung brauchen. Mein LG meinte mal als er dann später mal mit Kinderwagen und dem Großen mit Puky unterwegs war dass es angenehm war weil man selber leichter mitkommt :)
    melly210
  • tanja1993tanja1993

    11,076

    bearbeitet 14. September, 17:18
    Wir hatten ein Woom. Gefahren ist er damit mit 2 Jahren. Was bei Woom noch ein Vorteil ist, finde ich zumindest, es hat einen sehr hohen Wiederverkaufswert. Habe vor 2 Monaten unser Laufrad und das Woom 2 verkauft. War beides innerhalb von 15 Minuten weg.
  • Unser Kleiner ist 1,5 und fährt schon mit dem kleinen Puky. Er kommt ganz gut zurecht. Der Große hat ein Woom 2 bekommen, das er ohne Pedale fährt. Woom ist natürlich mega, aber für die kurze Zeit, reicht das Puky locker.
  • Ich würde mal mit deinem Kind in ein Fahrrad Geschäft schaun und ihm mal probiern lassen.
    Wir haben ein Puky aber ein sehr leichtes das ist gut mit den Woom zu vergleichen. Es koster aber auch so 140-180€ weiß es nicht so genau da wir Rabatt bekommen haben.
    Wir hatten auch ein Holzlaufrad aber damit konnte er nicht fahren mit 2.
    Erst jez mit knapp 3 kommt er mit dem Holzlaufrad besser zurecht.
    Und was mir noch bei Puky gefällt ist das alles in Deutschland und von Menschen mit Behinderung hergestellt wird.
    Bei Woom kommt viel aus China und wird nur in Österreich zusammengebaut.
  • Danke euch für die zahlreichen anworten bis jetzt 💐
  • Würde auch nach Möglichkeit im Geschäft probieren.
    Meine Tochter ist e groß für ihr Alter, das kleine puky war ihr trotzdem mit 23 Monaten im Geschäft zu schwer. Wollte dann noch woanders mit ihr hin, wo es auch andere Marken gibt, aber dann kam corona... Da ich nicht auf gut Glück ein sehr teures laufrad wie woom kaufen wollte, hat sie dann zum 2. Geburtstag ein smartrike laufrad bekommen, das gab's da gerade beim spar im Nachbarort...

    Das smartrike ist auch sehr leicht, aber eben hauptsächlich Plastik, daher mit ca 30 Euro recht günstig. Meine Tochter ist an ihrem Geburtstag aufgestiegen und sofort gefahren. Theoretisch kann man's umbauen und es wäre dann bis 5 Jahre geeignet, ich denke aber nicht, dass es so lange interessant ist. Jetzt mit 2,5 düst sie aber nach wie vor gerne damit herum.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum