Vitamin D Unterversorgung

Hello meine Lieben!
Ich hatte Blutabnahme und es wurde ein geringer Vitamin D Mangel bei mir festgestellt.
Ich war seit Mai/Juni nicht viel in der Sonne. Würde alles erklären. Jedoch nehme ich seit der Geburt Femibion wo auch Vitamin D enthalten ist. Ich nehme auch Immun 44 Kapseln.
Es wundert mich dass meine Werte trotzdem niedriger sind. Kann es sein dass mein Körper das nicht so gut verwerten kann? Ich stille voll. Robin kommt alle 3 Std trinken. Er ist 12 Wochen alt. Braucht mein Körper echt so viel Vitamin D?
Glg Dani

Kommentare

  • Also wenn schon ein Mangel vorliegt muss dagegen hochdosiert vorgegangen werden, da reicht Femibiom definitiv nicht. Da ist doch bestimmt grad mal der 'Tagesbedarf' drin?

    Aber dein Arzt kann dir da bestimmt etwas verschreiben/empfehlen.
    weißröckchen
  • @Giraffira Hallo! Ich "muss" auch durchgehend (auch im Hochsommer, bin aber nie viel in der Sonne) Vitamin D zu mir nehmen. Zu viel kannst du eh nicht konsumieren, dein Körper würd's eh verwerten. Ich nehm da aber die Oleovit. Auch zustätzlich zu immun44. Lt Ärztin soll ich 1x wöchentlich 40 Tropfen nehmen, zu Beginn der Erklätungszeit nimm ich aber 2x wöchtenltich 40 Tropfen und das passt so ganz gut 😊 Falsch machen könntest damit sowieso nix 😊
  • Hallo @Giraffira.
    Also erstmal, ganz ganz viele Leute haben einen Vitamin D Mangel.
    Vitamin D ist eigentlich ein (pro) Hormon und enorm wichtig für viele Stoffwechsel Vorgänge im Körper und wird deshalb auch wieder verbraucht.

    Man nimmt Vitamin D fast ausschließlich durch die Sonne auf und dies nur von ca. März - September und dann auch nur bis ca. 15 Uhr! (Da gehts um den Winkel in dem die Sonne steht bzw. die Strahlen auf die Erde treffen.)
    Also nach der Arbeit Vitamin D tanken ist oft ein Irrglaube, auch wenns um 17 Uhr noch heiß ist.

    Dh. wenn dein Vitamin D Speicher vorher schon am Limit war umd du "nur" Femibion nimmst ist die Dosierung wie @perlmutti erwähnt hat für dich viel zu niedrig. Da musst du mal kurzfristig richtig hoch dosieren um die Speicher aufzufüllen und dann damit weiter machen.
    Tägliche Einnahmen von ca. 1000IE /tgl. sind eigentlich ideal. Lass dich aber von einem Arzt, der sich im besten Fall mit Orthomolekularmedizin auskennt /beschäftigt beraten und dir ein passendes Produkt verordnen. Es gibt Präparate bis zu 50.000OIE in der Apotheke, da wird dann meist auch Vitamin K dazu verabreicht. Solche Dosierungen sollte man allerdings Nie einfach mal so nehmen- Vitamin D ist nämlich Fettlöslich und wird gespeichert, kann also sehr wohl auch überdosiert werden.

    weißröckchen
  • Danke für die ausführlichen Informationen Mädels!!! :-D
  • Hallo!

    Ich nehm Vitamin D3 kombiniert mit K2.
    Mir wurde gesagt dass K2 zur Unterstützung des positiven Effekts von D3 eingenommen werden soll und deshalb oft miteinander "verschrieben" wird.
    Zusätzlich nehm ich täglich noch B12.
  • @Julchen1 könntest du mir vielleicht empfehlen, wo ich diese Vitamine kaufen kann ...also D3 hatte ich jetzt immer oleovit, würde aber vielleicht lieber was natürliches oder so?? Wo kaufst du denn deine Vitamine??😅😅
  • OT:
    @soizburgerin du klingst sehr versiert, was das Thema Vitamine angeht 😊 hoffe da darf ich eine Frage anhängen 😁
    Stimmt es eigentlich, wie es oft heißt, dass fast alle Vitamine die "künstlich" zugeführt werden (also Brause, Kaspeln, und was es nicht noch gibt 🙈) der Körper größtenteils wieder ausscheidet, da er es nicht gleich verwerten/aufspalten kann wie zB aus Obst oder dgl? 🤔
  • Julchen1Julchen1

    3,006

    bearbeitet 10. September, 22:16
    @Sarah6 klar, ich mach dir morgen ein Foto von den Tropfen.
    Sie wurden mir von einem Freund (der Hausarzt und Sportmediziner ist) empfohlen
  • Ich nehm immer die Vitamin d & K2 Tropfen von Nature Love (gibt’s beim Bipa) da hat ein Tropfen 1000 IE! Hatte einen Mangel und hab daher eine Woche lang hochdosiert mit 50.000 IE und danach mit 10 Tropfen täglich eingenommen. Meine Hausärztin hat das so empfohlen.
    Der empfohlene Tagesbedarf ist viel zu gering, da kann man locker das doppelte nehmen ohne überdosiert zu sein!
  • Julchen1Julchen1

    3,006

    bearbeitet 11. September, 08:10
    32nkqgn9d35a.jpg

    @Sarah6 das wären sie. Sind von Natural Elements und hab sie über Amazon bestellt. Ich glaub wir haben sie jetzt fast 3 Monate, nehmen sie täglich, also meine 2 Kinder, mein Mann und ich und letztens hab ich erst wieder bestellt weil man echt lange auskommt.
    Ich und mein Mann nehmen zum Frühstück 1 Tablette B12 und jeweils 2 Tropfen von den D3 und K2. Die Kinder bekommen jeweils 1 Tropfen von D3 und K2 und 1/2 Kautabletten vom "Kaubär", der schmeckt nach Kirsche extra für die Kids 👍
  • Ich nehm die Vitamin D Tropfen von Pure Encapsulations; sind auch mit 1000 IE dosiert und sehr gut verträglich; mir wurde empfohlen sie zu etwas fettigem einzunehmen damit sie besser aufgenommen werden können
  • @Nadine_ ja, hab PKA gelernt und dann eine Zusatzausbildung gemacht und die letzten 3 Jahre als Mikronährstoffberaterin gearbeitet (:

    Also der Körper kann an sich nicht zwischen synthetisch nachgebauten und in Lebensmitteln vorkommenden Vitaminen od. Spurenelementen unterscheiden. Dh. man nimmt sie schon auf. ABER und das ist bei Nahrungsergänzungsmitteln sehr wichtig, die Bioverfügbarkeit (Aufnahmefähigkeit) kann unterschiedlich sein.

    Synthetisch hergestellte Vitamine sind oft als Monopräperat erhältlich und deshalb sehr hoch verfügbar.

    Ein kurzes Beispiel : Carotin - man würde nie die Menge Carotin aus zB. Karotten bekommen wie aus einer Kapsel. Der Carotinanteil in Karotten liegt nämlich nur bei ca. 2%,in der Kapsel / Plv. bei 100%.

    Bei Magnesium ist es zB. so, dass in den meisten Brausetabletten und plv. aus der Drogerie das Citrat alleine verwendet wird. Man muss sich das vereinfacht so Vorstellen, der Körper hat überall einen anderen PH Wert (Mund-Magen-Darm usw.) das Citrat zB. braucht einen gewissen PH Wert um aufgenommen zu werden ein Bisglycinat braucht zB. einen anderen PH Wert.
    Ist dieser nicht gegeben, wird eben ein Teil wieder ausgeschieden. Deshalb ist es ratsam hier auf ein Präparat zurückgreifen welches entweder gleich mehrere Verbindungen enthält (Citrat, - oxid, - bisglycinat etc.) oder bei der Einnahme abzuwechseln.

    Es macht auch keinen Sinn (kostet nur viel Geld) sich eine handvoll Kapseln täglich zuzuführen weil der Körper dann einfach zuviel hat und auch wieder einen Teil ausscheidet, besser ist es, moderate Dosen über einen längeren Zeitraum zu nehmen.
    Von einer Gesunden Lebensweise und abwechslungsreichen Ernährung geh ich natürlich aus 😅

    So ist jetzt bissl langweilig geworden 😆 um auf die Frage konkret zu antworten. Man nimmt auch synthetisch hergestellte Vitamine und Mineralstoffe gut auf wenn man sich die richtige Dosis und Zeit nimmt (:
    minze
  • @soizburgerin ma vielen lieben Danke für deine Antwort! Danke das du dir die Zeit genommen hast, das so toll zu erklären 🤗😚
  • @Julchen1 danke, die kenne ich! Super muss mir auch bestellen 😄 ich hatte vor einiger Zeit einen Vitamin D Mangel und da hat mir mein Arzt Oleovit Tropfen verschrieben...die finde ich aber nicht so toll 😬 möchte jetzt aber auch täglich einnehmen und das mit K2 kombinieren habe ich auch schon gehört :) danke dir :)
    Julchen1
  • @soizburgerin darf ich dich auch was fragen? kennst du die Produkte von InnoNature? Seh diese öfter mal bei manchen Bloggern auf Instragram. Klingt ja an sich ganz gut, aber können die auch was?
  • @fanny85 ich kenn die Präparate nicht persönlich aber hab davon gehört. Die Firma wirkt generell sehr transparent und scheint auf natürliche Ressourcen zurückgreifen und möglichst (rein) pflanzlich auszukommen.
    Was man anhand der Inhaltsstoffliste der Produkte sieht, sind hauptsächlich Wirkstoffe und möglichst wenig Hilfsstoffe enthalten - das spricht immer für ein Produkt! (Wenn man in einem Monopräperat an die 5 - 10 Hilfs- oder Füllstoffe findet passt das im Verhältnis einfach nicht).
    Also hört sich meiner Meinung nach echt gut an ☺️

    fanny85
  • Der Kinderarzt hat meinem Kleinen oleovit tropfen verschrieben und auch zu mir gesagt, ich sollte vitamin D nehmen.
    Genauer ins detail ist er aber dabei nicht gegangen. Er hat mir bloß noch die Firma biogena empfohlen.
    Jetzt haben die aber verschieden starke Präparate und auch eines wo Vit D mit K2 kombiniert ist. Gibts da sowas wie ne "universal Dosierung"? 🤓
  • soizburgerinsoizburgerin

    2,103

    bearbeitet 16. September, 20:55
    @winnie die Vit. D Tropfen von Biogena haben pro Tropfen 1000IE. Da 1-2 Tropfen tgl. für Erwachsene. In den D3 Vitamin K2 Kapseln sinds auch 1000IE pro Kapsel.
    Sollst du bzw. dein Sohn das K dazunehmen?

    Edit: die 1000IE sind eine bei einer täglichen Einnahme gut - als Erwachsene kannst du auch ruhig 2000IE (2 Tropfen einnehmen). Wenn Vitamin K dabei ist, sollte das K nicht zu hoch dosiert werden. Dann lieber D Tropfen und K separat nehmen.
  • @soizburgerin Danke für deine Einschätzung. Überlege nämlich, ob ich für die Kinder die Vitamin D + K2 Tropfen probiere.
  • @soizburgerin Mein Sohn hat oleovit verschrieben bekommen.

    Bei den biogena geht es um mich. Ich kenn mich zu wenig aus was das K macht. Ich lese nur immer wieder, dass die Kombination gut sein soll 🤷‍♀️😬
  • @fanny85 gern (:

    @winnie dann würd ich jz übern Herbst/Winter 2000IE Vitamin D nehmen (Tropfen od. Kapseln- wies dir lieber ist gibt beide Varianten in der Dosierung) und Vitamin K separat da man hier nicht zu hoch dosieren sollte über einen so langen Zeitraum (:
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum