Prolutex/Progedex und Arefam selber zahlen?

bearbeitet 17. August, 18:07 in Schwangerschaft
liebe mädels, ich brauche euer schwarmwissen!
ich bin durch einen kryotransfer frisch schwanger und muss zusätzlich zur vaginalen progesteroneinnahme 1x täglich progedex spritzen...

trotz meines niedrigen progesteronwertes von 9,9 ng/ml behauptet mein gyn dass weder das vaginale progesteron noch das progedex zum spritzen von der kasse übernommen wird... eine packung progedex für eine woche kostet somit 77€
wieviel das arefam kostet weiß ich noch nicht...

ist das bei euch auch so?
müsst ihr da auch den vollen preis zahlen? kann man da was dagegenmachen?

danke im voraus & liebe grüße
blumenkind

Kommentare

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum