Baby hört nicht auf zu weinen schläft den ganzen Tag nicht?!

bearbeitet 2. August, 20:21 in Gesundheit & Pflege
Hallo
Ich bin nervlich am Ende hab keine Ideen mehr mein Sohn ist heute 4 Wochen alt geworden.
Er hat Bauchschmerzen denke ich und kann nicht schlafen aber den ganzen Tag?
Vielleicht habt ihr ein paar Tipps oder auch sowas durchgemacht.

Lg

Kommentare

  • Vl wäre eine Trage für eich eine Option? Durch die Andock- Spreizhaltung können die Blähungen leichter entweichen, und die Nähe könnte helfen zu entspannen 🙃 auch Übungen wie Radfahren können Abhilfe schaffen
  • Hallo! Mein Mini (aktuell 6 Monate alt) hatte auch sehr mit den Koliken zu kämpfen 😣 - vollgestilltes Baby. Uns hat leider nichts wirklich geholfen. Wir haben folgendes versucht: Bäuchlein Öl hat bedingt geholfen, Fliegergriff, Kirschkernkissen am Bauch hat ein bisschen geholfen, Kümmelzäpfchen aus der Apotheke haben nur 1x geholfen, Sab Tropfen haben es verschlimmert.
    Das einzige, das wir leider nicht versuchen konnten, da Corona kam u somit unser Termin abgesagt wurde: Cranio Sacrale.
    Das kann ich dir ans Herz legen - ich kenne viele Babys, denen ein Osteopathe helfen konnte.
  • Ansonsten: viel tragen, viel Körperkontakt geben ❤
  • Hallo,
    das klingt sehr aufreibend. :(
    Vielleicht hat @Inchi einen Tipp, eure Babys sind ähnlich alt und sie hat wohl auch nach Lösungen bei Bauchweh gesucht.

    Alles Gute euch!
  • Würde Osteopathie empfehlen!
  • 'Pups-Gymnastik': also so Radfahren und Abhalten können auch helfen.
    Ansonsten ist meiner Meinung nach Tragen und singen und bewusstes Bauchatmen hilfreich. Und das Baby tagsüber am Körper schlafen lassen, die Wärme und Nähe tun gut.
    Haltet durch, es wird bestimmt besser, der Darm reift mit der Zeit. Ansonsten könntest noch den Kinderarzt befragen.
  • Und haben BigGia Tropfen geholfen. Mein Sohn hatte auch starke Koliken.
    Die Tropfen unterstützen den Aufbau der Darmflora und helfen erst nach ein paar Tagen und man muss sie durch nehmen.

    Kümmelzäpfchen, Windsalbe, SabTroofen haben wir noch probiert aber die haben nicht viel gebracht.

    Meretseger
  • Ombiotic panda kann ich noch empfehlen. Ansonsten haben die a deren schon gute Tipps gegeben.
    Viel Geduld und Kraft. Es wird leichter.
  • Vielen Dank euch allen für die Antworten 🥰
  • Wenn du stillst und gerne Tee trinkst, kann ich dir auch Fenchel-Anis-Kümmel Tee empfehlen. Täglich 1-2 Tassen.
    Mein kleiner hatte in den ersten Wochen öfter Bauchweh (nicht so schlimm, wie du es schilderst) aber ich bilde mir ein, dass es dadurch besser wurde 😅
  • Uns hat eine Osteopathin sehr geholfen, haben schon am nächsten Tag die Verbesserung gespürt.
  • meine Tochter hat die ersten 6-8 Wochen nichtmal 10 Minuten tagsüber geschlafen und war ein schreibaby.... hatten sie auch nur in der trage, haben ihr jeden tag bigaia und sab Simplex Tropfen gegeben gegen die Bauchschmerzen und sonst kann man eh nicht viel machen außer aushalten.....

    waren dann bei ner Cranio sacral Behandlung (6x), Osteopathie soll auch gut helfen. nach den ersten 6 Monaten wurde es immer besser 🙈 sobald sie robben konnte wurde sie dann auch zufriedener

    klingt jetzt vielleicht nicht sehr aufmunternd, aber es wird auf jeden fall besser und du bist nicht alleine! wenn du fragen hast, kannst du mir gerne auch persönlich schreiben. alles gute für euch ❤️
    mart1na
  • Bei uns hat nur die zeit geholfen. R. Hat 20 von 24 stunden geschrien. Egal ob tragend oder nicht. Als er mit 6 monaten krabbeln konnte wars vorbei.
    Wünsch dir viel kraft.
  • @Nasty so wars bei uns auch 🥺 getragen haben wir sie trotzdem die ganze zeit, damit sie weiß dass wir für sie da sind 🥰 dieses geschrei ist echt schrecklich, aber Gott sei dank vergisst man es schnell wieder🙈
  • Bei uns hat die swing2sleep sehr geholfen. Kannst du auch mieten um es einmal zu testen.
  • vielen Dank für die Antworten
    Ich bin irgendwie erleichtert das es nicht nur mir so geht 😅

  • InchiInchi

    537

    bearbeitet 3. August, 22:17
    @puffin ja, das klingt tatsächlich sehr ähnlich 🙂, deswegen komme ich erst jetzt zum antworten 😉

    @Lana2020 Mein Sohn ist 3,5 Wochen alt und wir haben genau die gleichen Probleme. Tagsüber schläft er wenn ich Glück hab 2 Mal 2-3 Stunden (nach stundenlangem Schreien davor). Nachts ist es gottseidank besser und er wacht meistens nur 1 Mal auf, da schläft er auch mal 4-5 Stunden durch. wir haben wirklich ALLES probiert. Was ihn wirklich jedes mal beruhigt (manchmal nur kurzfristig) ist stillen. Bei uns hat es sich herausgestellt, das es nicht immer Bauchweh war sondern oft auch Hunger. 3 Tage mussten wir zufüttern, weil er schon so schwach und verzweifelt war, danach ging es viel besser. Jetzt ohne zufüttern geht es auch ganz gut, aber mir kommt vor ich bin STÄNDIG am Stillen. Manchmal schläft er auf mir ein nach dem Stillen und ich kann ihn nicht ablegen, weil das ganze wieder von vorne losgeht. Wenn es wirklich der Baucweh ist, das einzige was bei uns funktioniert hat (und wir haben, wie gesagt ALLES probiert) war:
    - Anti-flat Tropfen
    - Zäpfchen (dann hat er sofort 2-3 Mal Stuhlgang und hilft den Bauch zu entleeren)
    - viel Tragen und singen
    - Fliegergriff (nur manchmal)

    Alles andere (Bauchmassage, Abhalten, am Bauch liegen, Wärmekissen, Bigaia Tropfen, Pucken) haben bei uns nicht wirklich was gebracht.

    Von anderen Frauen hab ich noch gelesen, dass ihre Babys von den Oleovit Tropfen Bauchweh bekommen, 1 Tag hab ich die weggelassen aber keinen Unterschied gemerkt.

    Ahja und fast vergessen: Meine Hebamme hat uns auch Osteopatie empfohlen, sie meinte (zumindest in unserem Fall) sollte es zu 99% dadurch etwas besser werden. Morgen habe ich einen ersten Termin bei der Osteopatin, bin schon sehr gespannt
  • Uns haben Kümmelzäpfchen immer gut geholfen. Da dein Baby ja erst 1 Monat alt ist, nur ein halbes verwenden! Bauchmassage mit Kümmelöl geht auch :) und super helfen tun zB kleine Kirschkernkissen und wie schon die meisten geschrieben haben. Kuscheln und Nähe 🥰
  • @cora_o1 mein R. hat einen zwillingsbruder und die grosse war noch nicht ganz drei. Es war schrecklich bei uns.
    Jetzt sind die jungs 3 und die grosse wird 6, natürlich alles gut jetzt, aber vergessen werde ich die zeit nie. 😅 nach meiner Tochter hab ich gesagt was haben die denn alle, eh easy, da krieg ich 10 Kinder. Nach den jungs war ixh geheilt vom kinder kriegen😊
  • @Nasty meine Tochter wird leider auch Einzelkind bleiben.. hab so angst davor, das alles nochmal durchmachen zu müssen 🥺😖
    Nasty
  • Es ist halt auch ein Unterschied zwischen einem weinenden, jammernden baby , weil es bauchweh hat und einem echten schreibaby . Klar weiss man das nicht bei einem kind, und in jedem fall schlimm für mutter und kind egal warum das baby unzufrieden ist. Ich habs früher auch nie ernstgenommen.
    Aber nun kann ich auch verstehen wenn jemand sagt "kein geschwisterchen" wegen schreien.
  • das ist wahr 😪
  • Ich kann den Tipp geben, den Bauch gegen den Uhrzeigersinn streicheln u Darmrohr. Mein Sohn hatte zwar nur 2 Tage hintereinander Schwierigkeiten damit, aber das hat super geholfen. Schreiattacken waren innerhalb einer Std erledigt
  • Omnibiotic panda ! Das war das einzige was geholfen hat , nach ca 1 woche waren die koliken weg :)
  • @MrsF warum gegen den Uhrzeigersinn?
    Der Darmverlauf Richtung Ausgang ist anders rum....
    mart1naNasty
  • @schnoggele weil das die Darmbewegung anregen soll.
    Außerdem gibt es für Darm-u Bauchprobleme eine Art Spiralentape. Das wird vom Arzt auf den Bauch des Babys geklebt u soll Wunder wirken
  • @MrsF echt? Bei uns im KH haben sie mir erklärt, dass man, wenn man gegen den Uhrzeigersinn massiert, einen Darmverschluss verursachen kann 🤷‍♀️
    Nasty
  • ... ja bitte im Uhrzeigersinn massieren...
  • Hebamme und Kinderarzt haben uns ebenfalls gesagt im Uhrzeigersinn massieren.
  • Ok. Danke. Da lass ich mich doch gerne belehren!!!!
  • Meine Grosse hat durch eine angeborene Behinderung unter anderem eine Darmlähmung. Will man den Darm anregen defintiv im uhrzeigersinn.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum