Papamonat + Vaterkarenz

Guten Tag,

Ich hätte folgende Frage:
Aktuell habe ich mit dem Arbeitgeber (ungefähr) folgenden Ablauf vereinbart:
Ab dem Geburtstermin gehe ich (Vater des Kindes) 1 Monat in normalen/bezahlten Urlaub (habe theoretisch sogar noch 6 Wochen Urlaub offen..). Danach folgt der Papamonat und direkt im Anschluss würde ich für 2 Monate in Vaterkarenz gehen.

=> Ist dieser Ablauf so eh möglich? Kann man direkt nach dem Papamonat in Karenz gehen?

Danke schonmal und liebe Grüße!

Kommentare

  • MamaLamaMamaLama

    1,072

    bearbeitet 29. Juli, 15:13
    Der Papamonat ist direkt für nach der Geburt gedacht. Fällt daher in die Zeit des mutterschutzes. Es können auch nicht beide Eltern gleichzeitig in Karenz gehen, also dass du Woche 4-8 gehst geht nicht.
    Und: das Geld vom papamonat wird beim karenzgeld wieder abgezogen.

    Du kannst also ab Geburt den papamonat nehmen, dann Urlaub und wenn deine Frau nach dem Mutterschutz wieder arbeiten geht, in Karenz.
  • Papamonat muss aber glaub ich innerhalb der ersten 90 Tage genommen werden. Das ginge sich dann schon in der gewünschten Reihenfolge auch aus 😊
  • Sorry, mein Fehler. Papamonat geht bis Ende Mutterschutz. c22b5ee0-d1a6-11ea-918b-7f0ce30a5651.jpeg
  • Danke für die Antworten!

    Also verstehe ich das richtig, dass der Ablauf so funktioniert? :)
  • @Username7 Wenn du in Karenz bist die zwei Monate muss deine Frau aber arbeiten gehen und kann nicht auch daheim sein.

    Papamonat geht nur innerhalb der Schutzfrist je nach Art der Geburt 8 oder 12 Wochen
  • Ein Monat kann man sich in der Karenz überschneiden - da können beide in Karenz sein und auch KBG beziehen.
    Optional könnte die Frau das zweite Monat Urlaub gehen (bezahlt oder unbezahlt)
  • itchifyitchify

    3,600

    bearbeitet 29. Juli, 20:08
    @Username7 im Mutterschutz der Frau kannst du nicht in Karenz gehen und kein KBG beziehen, ihr wisst halt leider nicht ob es vielleicht ein Kaiserschnitt wird, dann hätte sie 12 Wochen Mutterschutz

    Edit: und das Geld vom Papamonat wird vom KBG abgezogen.
  • bearbeitet 30. Juli, 11:25
    Danke für die zahlreichen Antworten.

    Meine Frau arbeitet generell noch nicht (ist noch Studentin), von daher ist es irrelevant, ob sie zu Hause ist oder nicht.^^

    Aber was ich so rauslese, ist es also kein Problem, dass ich direkt ab Geburt folgenden Ablauf mache (bei 8 Wochen Schutzfrist):
    1 Monat Urlaub
    Direkt danach 1 Papamonat
    Direkt danach 2 Monate Karenz
  • @Username7 ruf bei der Arbeiterkammer an und frag nach! Die können es dir genau sagen, ob es so funktioniert! Nicht dass ihr dann um irgendein Geld umfällt! Alles gute!
    mart1na
  • @Username7 ist deine Frau in den 2 Monaten der Karenz noch zuhause?
    Freistellung von der Uni oder sowas?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum