Kleinkind mitnehmen zum Zuckertest

Hat jemand von euch sein Kind mitgenommen zum Zuckertest? Ich habe keinen der aufpasst & die arzthelferin war nicht besondera erfreut darüver das ich mein kind mitnehmen werde.. also ich habe ihr gesagt das ich leider keinen zum aufpassen habe .. was soll ich nun tun...

Kommentare

  • Viel zum spielen und beschäftigen mitnehmen da ihr ja doch länger dort sein müsst 🤷‍♀️. Was willst du sonst machen.. kannst dein Kind ja schlecht daheim lassen
  • @Kate_87 ja das sowieso. Nur ich frag mich einfach wie kann man so sein wie diese arzthelferin . Es hat nicht jeder die möglichkeit sein kind irgendwo abzugeben, sie weiß ja nicht wie mein kind ist sie hat es ja nichz gesehen.. es ist normalerweiße wirklich brav aber nach ihrer reaktion weiß ich nicht was ich machen soll..
  • @dadamaus pfeif auf die Arzthelferin u ihre Art 😊 wenn du niemanden für dein Kind hast, der aufpassen kann, musst du es natürlich mitnehmen ist doch klar.
    dadamaus
  • Sonst frag während dem Test den Arzt ob du spazieren gehen darfst oder heimfahren kannst, manche Ärzte sind da nicht so streng (kA ob das in Corona Zeiten anders ist)
  • Ignorier die schlechte Laune der Arzthelferin! Das kann ihr total wurscht sein solange dein Kind nicht das Labor zerlegt oder schreiend durch die Bude rennt!
    Ich hatte meine Tochter auch mit. Hab halt mit ihr Buch gelesen, gespielt... war mir wenigstens nicht fad! Und die anderen im Wartezimmer hatten auch a Freude mit ihr 😉
  • Man sollte eben nicht spazieren gehen etc sondern möglichst nix tun bevor der Test abgeschlossen ist; ist natürlich schwierig mit Kleinkind (mit unserem Lauser ein Ding der Unmöglichkeit)

    Hilft aber nix - wennst niemanden hast nimm das Kind mit; vielleicht beschäftigt es sich eh ganz brav
  • @dadamaus Wenn Du niemanden hast, mitnehmen. Im schlimmsten Fall halt am Tablet oder Handy schauen lassen (mit Kopfhörern) 🤷‍♀️
  • Wie alt ist dein Kind? Würde eigentlich kein Kleinkind mitnehmen, auch wenn es sich beschäftigen könnte. Man ist doch Mind. 2h dort. Hat dein Kind keinen guten Freund, bei dem es für die 2-3h bleiben darf? Ansonsten echt sehr schwierig :(
  • Ich muss jetzt mal kurz für die Arzthelferin in die Bresche springen, war ja selber lange eine ;)
    1. Kann es sein, dass der Arzt die Anordnung gegeben hat, dass Kinder beim Zuckertest nicht erlaubt sind.
    2. Kann es sein, dass Kinder in Zeiten von Corona überhaupt nicht erlaubt sind (in den meisten Praxen sind ja nicht mal Männer als Begleitperson erlaubt, von Kindern ganz zu schweigen)
    3. Den meisten Kindern ist 2 Stunden warten beim Arzt zu langweilig (verständlicherweise). Was dann folgt ist raunzen, quengeln, jammern. Ist für die restliche wartende Kundschaft auch nicht sehr angenehm. Und man muss immer das Interesse von allen waren und nicht nur das von Familien (auch wenn das immer vorausgesetzt wird). Und nein, das Argument: Kinder sind halt so, zieht da nicht. Es liegt in der Verantwortung der Eltern sich da eine Lösung zu überlegen.

    Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich und auch das restliche Praxisteam inklusive Chef mit Kindern in der FA-Praxis nie eine Freude hatten. Das heißt aber nicht, dass wir Kinderhasser waren. Die Kollegin hatte selbst 2 Kleinkinder, der Chef 4 Kinder und schon Enkelkinder usw. Dass man ein Kind nicht am Stuhl anbinden kann ist klar. Von einem Kleinkind zu erwarten, dass es mal eben 2 Stunden stillsitzt geht aber auch nicht. Ich hatte Situationen wo Kinder in der Ordination herumgelaufen und dann im Labor gelandet sind wo hochinfektiöse Stoffe, spitze Nadeln und weiß der Kuckuck was drin steht. Wenn ich das Kind wieder zu den Eltern gebracht habe, mit dem Hinweis dass das so nicht geht, bekam ich oft zu hören: Dann müssen SIE halt besser aufpassen? Wie bitte? ICH soll während meiner ohnehin schon stressigen Arbeit wo ich tausend andere Sachen zu tun habe, auch noch darauf achten, dass jemand nicht unbefugt das Labor betritt? Wohl kaum. Kinder die mit dreckigen Schuhen auf unseren Stühlen herumgesprungen sind, die Zeitschriften im Wartezimmer zerrissen haben, gegen die Wand getreten haben, das Spielzeug aus dem Fenster oder ins Klo geworfen haben usw. traten irgendwann so gehäuft auf, dass wir Kinder als Begleitperson komplett untersagt haben.

    Das ist einfach das Resultat von Müttern, die stillsitzen sollen und Kindern die das nicht können oder Eltern, die lieber am Smartphone spielen anstatt sich um das Kind zu kümmern. Oder Eltern, die der Meinung sind, dass Kinder halt so sind und alle anderen das einfach ertragen müssen.
    So ist es aber nicht. Für die Praxis sind die anderen wartenden Patienten wichtig und die Einrichtung und das gute Miteinander.

    Nur so als kleiner Denkanstoß ;)
    Lösung hab ich auch keine. Zuckertest ist wirklich blöd weil ja morgens notwendig und das halt so lang dauert. Wenn du wirklich gar keinen hast und die Arzthelferin es nicht komplett untersagt hat (was prinzipiell ihr Recht ist wenn sie auf Anordnung des Arztes handelt), dann würde ich halt Beschäftigung mittels Spielzeug/Tablett etc. versuchen, die 2 Stunden werden auch vorbei gehen. Alles Liebe!
    schnoggeleJulie79
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum