Flüssigkeitsmenge und Essensmenge

bearbeitet 15. Juli, 19:05 in Ernährung & Stillen
Halli hallo,
Eine Maus ist nun 1 Jahr alt geworden . (2 Monate zu früh geboren). Also der ET wäre der 5.9 gewesen.

Nun sie ist sehr zart wiegt jz also Ende Juni 6900g mit einer großen von 68 cm .
Sie isst so wenig also von so einem Gläschen 190g isst sie wenn's gut geht zb zu Mittag die Hälfte. 😢 So hat sie großes Interesse am essen schmeckt ihr auch alles was ich ihr so gebe. Aber eben immer nur so wenig pro Mahlzeit.

Mit Flüssigkeit genau das selbe. Wasser ist oft ein echter Kampf aber ich möchte bei reinem Wasser bleiben.

Was soll ich tun? Habt ihr Tipps wie die Maus gerade jz im Sommer besser trinkt?
Wir haben diesen trinklernbecher von NUK da geht es noch am besten.

Alles liebe

Kommentare

  • @Kerstin92 Da hast du ja wirklich eine zarte Maus, wobei Gewicht und Größe ja gut zusammen passen, mein Sohn hatte ca. die selben Maße (allerdings mit 6 Monaten)

    Trinkt sie denn untertags noch Muttermilch oder Pre? Wenn ja, holt sie sich ja dort die Flüssigkeit.
    Mein Sohn ist 13 Monate alt und trinkt auch kaum Wasser, trinkt aber untertags auch keine Pre mehr. Scheinbar passt das für ihn. Er ist quietschfidel und hat genug nasse Windeln.

    Prinzipiell holen sich die Kleinen schon was sie brauchen. Und wenn es ihr auch schmeckt und Spaß macht seid ihr ja auf einem guten Weg :) Dass sie mehr isst, kommt auch noch mit der Zeit.

    Tipps hab ich also eigentlich leider keine, ich biete meinem einfach immer wieder Wasser an 🤷🏼‍♀️
  • Meiner war immer wenig-Esser und auch beim Trinken war es nicht mehr. 190g hätte der nie gegessen, auch nicht die Hälfte. Absurde Richtwerte waren das für uns :D
    Nie hat er einen ganzen Becher pro Tag getrunken. Er hat viel Joghurt und Obst gegessen, das ist ja auch Flüssigkeit. Solange das Kind keine Trockenheitsanzeichen hat passt es....
  • Mein Kleiner hat mit einem Jahr (er wurde am Termin geboren) auch kein halbes Gläschen geschafft. Dafür hat er noch viel gestillt Erst mit ca 14 Monaten hat er annähernd brav gegessen. Trinkt deine Maus noch Pre oder stillst du noch?
  • Bei uns hat’s immer funktioniert zb ein paar Beeren in den Trinkbechern dazu zu tun - dann war’s viel interessanter (zb Ribisel, Heidelbeeren...)

    Beim Essen einfach immer was herum stehen haben, vielleicht knabbert sie dann ab und zu dran.

    Fertige Gläser hat mein Lauser nicht mal angeschaut, selbst gemacht sind zumindest immer ein paar Löffel gegangen. Auf Nudeln und Palatschinken konnte ich auch fast immer setzen - das geht auch gut zwischendurch mit den Fingern zum Essen
  • bearbeitet 15. Juli, 13:42
    Bei uns ging es mit einem Jahr auch noch nicht so toll mit Essen und Trinken, das kam erst nach und nach ab dem 1. Geburtstag. Unsere war auch immer sehr zart, hat jetzt mit 18 Monaten auch nur 9 Kilo, aktuelle Größe weiß ich gar nicht, im April waren es 75cm oder so.

    Da darf man sich wirklich nicht verrückt machen lassen, nur Geduld und das Kind zu nichts zwingen, damit es keine negativen Assoziationen mit Essen entwickelt. Es kommt wirklich von selber. Immer wieder anbieten, verschiedenes probieren, Obstschüssel hinstellen, wo es selber holen kann usw.

    Solange Größe, Gewicht und Kopfumfang zueinander passen, ist es gut. 🙂

    Ach ja, mit dem Abstillen mit 13 Monaten wurde es viel besser, weil sie da eben nichts mehr anderes bekam als Essen und Wasser. Außerdem ist um den 1. Geburtstag ein großer Schub, da essen und schlafen sie generell schlechter.
  • Pre oder muttermilch bekommt sie e noch? Dann ist es nicht so schlimm, wenn, wenn sie noch nicht viel isst. Ev auch mal was andres als brei anbieten. Lass sie von deinem Essen probieren, vielleicht schmeckt ihr das auch.
    Gewicht und Größe passen e ungefähr zusammen. Hattet ihr schon die mukipass Untersuchung um den 1. Geburtstag? Da wird gemessen und gewogen und der Arzt würde was sagen, wenns nicht passt.

    Ich würde auch bei Wasser bleiben, vielleicht mal eine andere Flasche anbieten oder besser gleich ein Glas oder einen offenen Becher. Wenn die Windeln nass sind, dann holt sie sich anscheinend e genug Flüssigkeit mit der Milch.

    Schau aber trotzdem gerade jetzt im Sommer, dass immer Wasser verfügbar ist. Immer wieder anbieten, aber auch so hinstellen, dass sie es selber sieht und ggf nehmen kann.
    bellissima
  • Vielen lieben Dank für die vielen lieben Worte und Bemühungen. Da die Frage kam in sie noch Pre bekommt oder ich Stille. Das mit dem stillen hat leider nie geklappt - Pre ja schon. Allerdings auf Anraten einer Ärztin nur mehr in der Früh also so gegen 6:30 Uhr so 170ml (wenn sie es schafft m ist eben ca 90ml) danach etwas Butterbrot mit bissi Käse Würfelchen, vormittags so gegen 10 Uhr bekommt sie dann etwas Obst (isst paar loffelchen) Wasser biete ich ihr an trinkt VL so 10 ml 😢, mittags bekommt sie Brei ca 90g , und Wasser dazu trinkt ca 20ml, Nachmittag s so ca 15 Uhr bekommt sie Joghurt mit Früchten paar loffelchen isst sie da , dazu Wasser angeboten, und abends so gegen 17:30 bekommt sie Grießbrei U Wasser angeboten (also eigentlich biete ich ihr ständig Wasser an nicht nur zu den Mahlzeiten) dann schläft sie bis ca 22:30 da bekommt sie dann nochmals Pre 170ml

    Hoffe ich mache das halbwegs richtig
  • Muki Untersuchung hatten wir und Entwicklungszentrum im St Josef Kh auch, da hat alles gepasst soweit
  • Na klar, das klingt ja toll. Dass sie immer ein bisschen was isst, zeigt ihre Neugier und dass sie es will. Aller Anfang ist schwer. Irgendwann dreht sich was und sie essen plötzlich, glaub mir. Das ist dann so ein Klick-Moment bei den Kleinen. :-)
  • Brauchst auch gar nicht so genau die g und ml dokumentieren, das heißt nix. Was in Büchern zur Beikost steht, ist auch viel Firlefanz - wann sie wie viel von was essen sollten, vergiss das. Das klappt bei den wenigsten wie im Bilderbuch und ist so auch absolut nicht notwendig. Noch ist kein Kind verhungert - wenn sie es brauchen, dann essen sie auch. Liegt ja im Instinkt.
  • @bellissima vielen Dank fürs Mut machen. Wegen dem Tipp obstschussel hinstellen ja schon aber sie ist ja noch nicht so weit das sie sich das selbst vom Tisch holt _ wie kann ich mir das vorstellen? Früchte ins Wasser ist eine tolle Idee
  • Kerstin92 schrieb: »
    @bellissima vielen Dank fürs Mut machen. Wegen dem Tipp obstschussel hinstellen ja schon aber sie ist ja noch nicht so weit das sie sich das selbst vom Tisch holt _ wie kann ich mir das vorstellen? Früchte ins Wasser ist eine tolle Idee

    Stell es in die Nähe ihres Spielebereichs zum Beispiel. Dann sieht sie es öfter mal und kann selber hinkrabbeln. Wir haben sowas immer auf einem Kleinkindertischerl stehen, mal auch am Sofa, oder einfach am Boden. Genauso die Wasserflasche.
  • Voll ok euer Plan!!
    Ich persönlich war auch nie ein Fan von Essen hinstellen. Ich find es wird am Tisch gegessen und nicht beim Spiel. Aber das macht besser jeder so wie er mag.
    Bitte stress dich nicht wegen der Menge. Schon ok so!!
  • Danke an Alle. Ihr seit so bemüht vielen Dank werde schauen was für uns passend ist.
  • Warum sollst du ihr nicht mehr Per geben? 😱
  • Wir lassen sie auch anderswo essen, da wir das selbst tun. Wir essen auch manchmal am Sofa, oder unterwegs, oder eben nebenbei Beeren naschen usw. Die Hauptmahlzeiten oder sehr patzige Sachen gibt es ausnahmslos bei Tisch. Was wir ihr auch beibringen: nicht mit Essen im Mund laufen/springen/blödeln. Sie kannte diese Regeln sehr schnell und hält sich auch daran - alles eine Frage des Erklärens und der Konsequenz.
  • Wie bringt man. Das einem gerade 1 Jahr alt geworden Mädl bei ?
  • @smily sie meinten schön langsam von Milch also Pre wegkommen wie macht ihr das ?
  • Unser Kleiner ist 2,5 Jahre alt und trinkt fast täglich noch zumindest 1 Flascherl - meist wenn ihm das Essen nicht zusagt und er nicht ganz satt geworden ist. Nachdem er ein recht schlechter Esser ist, lass ich es ihm noch vorübergehend.
    Hauptmahlzeiten essen wir auch am Tisch, aber grad wenn er wieder mal recht wenig ist stell ich ihm halt mal was zur Zwischenjause auf seinen Spieltisch oder in seine Küche.
    Aber es wird jetzt immer besser mit dem Essen! Allerdings ist unser Lauser kein Frühchen.
    Laut meinen Eltern war ich genau so.
  • Kerstin92 schrieb: »
    Wie bringt man. Das einem gerade 1 Jahr alt geworden Mädl bei ?

    Einfach sagen, zeigen, erklären. Mit der Zeit versteht sie es. Meine versteht seit einigen Monaten ziemlich alles, was man ihr erzählt. Kleine Kinder sind extrem intelligent, man unterschätzt das. Du kannst also ruhig auch jetzt schon anfangen, ihr alles zu erzählen und zu erklären, was du möchtest. Sie wird dir zuhören und was sie versteht, versteht sie. Das ist einfach ein Prozess und mit der Zeit merkt man, wie es fruchtet :-)
    Maggie
  • bearbeitet 15. Juli, 18:06
    @Kerstin92 wenn du eh besorgt bist wegen der Trinkmenge dann lass ihr die Pre. Niemand sagt, dass Kinder ausschließlich bis zum ersten Lebensjahr Pre bekommen dürfen. Überhaupt weil dein Kind ja eher den Körperbau eines Babys als eines Kleinkindes hat!
    Meine Tochter hat auch lange kaum Wasser getrunken aber auch viel Obst und Joghurt gegessen bzw. mochte sie lange eher Brei statt stückiges Essen und so hat sie sich ihre Flüssifkeit schon geholt. Lass dich nicht verunsichern, ich finde das alles vollkommen schlüssig und OK wie eine das macht.

    Bezüglich nebenbei essen: ich persönlich mochte das nie. Essen gibt es bei Tisch und idealer Weise gemeinsam mit uns. Zum einen weil ich die Brösel/Fingertapser/Flecken auf meinen Möbeln nicht mag und zum anderen weil ich glaube, dass Kinder besser essen wenn sie eher fixe Zeiten haben als sich permanent was in den Mund schieben zu können. Ich mag dieses "nebenbei essen" gar nicht. Aber das ist Geschmackssache und müsst ihr als Eltern entscheiden. Das die Kinder dadurch mehr essen wenn sie es nebenbei beim Spielen machen halte ich für ein Gerücht. Wenn das Kind vom spielen abgelenkt ist wandert nämlich meist nix in den Mund.

    Wie gesagt, lass dich nicht verunsichern und geh deinen Weg weiter. Wenn sie tagsüber fit wirkt und auch genug nasse Windeln hat dann passt alles.
    Du machst das schon ganz richtig! Du bist die Expertin für dein Kind!
  • Kerstin92 schrieb: »
    @smily sie meinten schön langsam von Milch also Pre wegkommen wie macht ihr das ?

    @Kerstin92 die who empfiehlt zb, dass man bis zum 2. Geburtstag und darüber hinaus muttermilch oder pre nach Bedarf geben kann/soll. Damit machst jedenfalls nichts falsch.
    Ich würde in deinem Fall schon auch noch tagsüber pre geben.
  • @Kaffeelöffel Nebenbei essen hat bei uns auch seine Zeiten. Bei uns gibt es eben die drei Hauptmahlzeiten und zweimal Snacks, und diese Snacks ist sind zum Beispiel die Schüssel Beeren, die ich ihr im Laufe des Vormittags hinstelle. Also bei uns wird keineswegs den ganzen Tag irgendwas reingeschoben, das vermeiden wir natürlich, sonst isst sie zu den richtigen Mahlzeiten nix und generell ist das eine ganz schlechte Angewohnheit. Ganz am Anfang, als sie kaum was gegessen hat und da auch feste Zeiten nichts genutzt haben, hatten wir noch den ganzen Tag über immer mal wieder was stehen, aber sowie es dann plötzlich geklappt hat, haben wir auch fixe Zeiten für alle fünf Mahlzeiten eingeführt.
  • @bellissima ist ja auch völlig ok, wenn andere Eltern es anders machen als wir. Ich wollte dir nicht zu nahe treten nur eben meine Meinung dazu kund tun. Die TE hat ja auch gefragt, wie man ein einjähriges Kind daran gewöhnt, nicht mit dem Esse herum zu laufen aber trotzdem überall essen zu dürfen. Das Problem hat man halt nicht wenn grundsätzlich nur bei Tisch gegessen wird. Auch wenn es nur ein paar Hirsekringel sind. Und heute, wenn sie Hunger hat geht meine Tochter ganz automatisch zu ihrem Hochstuhl und setzt sich zum Tisch. Da gibt keine Diskussion (sie wird im August 2). Wenn es für euch so passt, ist das ja auch OK...
  • Hab mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen und auch zum Thema Essen kann ich fir leider nicht weiterhelfen weil meine Maus (11 monate) immer schon gut gegessen hat aber zum thema trinken, meine mag nur warmes wasser, so 37-38 grad und da trinkt sie ca 400 ml am tag, kaltes sprich Zimmertemperatur verweigert sie komplett. Wäre vlt ein Versuch wert (falls der Tipp nicht schon kam)
  • @Kaffeelöffel Wollte nur klarstellen, dass bei uns deswegen nicht den ganzen Tag nebenbei geschoppt wird, da hab ich auch total was dagegen 😊 hab es nicht negativ aufgefasst.
  • Wie macht ihr das wenn sie zb um 17:30 Abendessen bekommt Brei und um 19:30 Uhr wollt ihr sie schlafen legen da sie sehr müde wird und noch Flasche geben aber da mag sie dann nur 30 ml oder so?
  • @kerstin92 dann trinkt sie halt nur 30ml 🤷. Was willst du machen? Sie holt sich die Flüssigkeit die sie besucht schon. Womöglich trinkt sie dann in der Nacht mehr...
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum