2 Kinder - 1 Zimmer zusammen oder getrennte Zimmer?

xxTwinyxxxTwinyx

195

bearbeitet 17. Juli, 10:19 in Entwicklung & Erziehung
Hallo zusammen 😊

wir bekommen im November unser zweites Kind.
Beide haben einen Altersunterschied von 17 Monaten.

Jetzt haben wir die Frage:
Ist es besser von Anfang an die Kinder in ein Zimmer zu „stecken“, bis sie in einem höheren Alter sind oder doch lieber gleich getrennte Zimmer zu haben? 🤔

Wir werden ein Mädchen und ein Junge haben.

Wie sind da eure Erfahrungen??
Würde mich über Antworten freuen 😊

Kommentare

  • Hi Twiny 🙋

    Ich werde in den nächsten Tagen/Wochen auch mein zweites Kind entbinden, ein Mädchen, und meim Sohn ist 17 Monate alt also ganz gleich wie bei dir.

    Ich habe meinen Sohn erst vor einer Woche ausquatiert in sein Zimmer - stört ihn null 😂😅
    Er hat ein 140cm x 200cm Bett bekommen, damit wir uns zum. einschlafen weiterhin dazulegen können und wenn Bedarf besteht, bei ihm schlafen können.
    Er ist das große Bett seit Geburt gewohnt, Gitterbett brauchte ich nie. und deshalb hab ich für die Bauchmaus auch gar keins.

    Sie wird die erste Zeit, mindestens ein Jahr, auch bei. uns schlafen und dann versuchen wir sie zum Bruder ins große Bett zu legen, damit sie gemeinsam schlafen.
    Meiner Meinung nach ist es für die Entwicklung super wenn sie sich ein Schlafzimmer und evtl ein Spielezimmer teilen.
    Falls es bei uns nicht funktioniert, kommt die Kleine in ihr eigenes Zimmer und ein eigenes Bett - nur nicht sooo ein großes weil dann hat sie in ihren 12qm² keinen Platz mehr 😅

    Erfahrungen kann ich dir also leider noch keine mitteilen, aber das wär mal unser Plan 🙈😊
  • Ich hab bis jetzt nur Erfahrung als Kind, noch nicht als zweifachmutter.
    Mein Bruder ist 1,5 Jahre jünger als ich und wir waren bis ca 10 gemeinsam im Zimmer. Wir hatten ein kleines Schlafzimmer gleich neben dem Schlafzimmer meiner Eltern und ein gemeinsames spielzimmer, ca doppelt so groß. Dann haben meine Eltern den Dachboden ausgebaut und ich bekam mit 11, mein Bruder mit 9,5 ein eigenes Zimmer.

    Ich fand es toll so. Später als Teenager war ich dann aber schon froh, mein eigenes Zimmer zu haben.
    Auch die Trennung in Schlafraum und spielzimmer find ich eigentlich nicht so schlecht. Viel weniger Ablenkung beim einschlafen...

    Es hängt aber wohl auch vom Charakter und den Eigenheiten der Kinder ab. Wenn eins durchschhläft und einen leichten schlaf hat und das andere Kind oft aufwacht in der Nacht, ist es wohl besser, die beiden nach Möglichkeit zu trennen.
  • Bei uns wirds so sein, dass das Baby sowieso vorerst neben uns schlafen wird u dann werden wir die Kinder vorerst zusammenlegen :) sind dann 25 Monate auseinander. Wir haben eine Eigentumswohnung mit nur einem Kinderzimmer u wenn wir in den nächsten Jahren ein Haus bauen, bekommt jedes Kind ein eigenes Zimmer :)
  • Wir erwarten das zweite auch erst aber der Plan ist, dass es anfangs natürlich bei mir schläft wegen Stillen. Wenn die Nächte ruhiger werden sollen die Kinder in einem Zimmer schlafen bis sie es anders verlangen.
  • Mein Bruder und ich (2 Jahre 3 Monate Unterschied) hatten am Anfang auch ein gemeinsames Zimmer, aber irgendwann im Volksschulalter hat jeder sein eigenes bekommen. Das war beides toll, später als Teenager waren wir natürlich heilfroh, ein eigenes zu haben.

    Wie wir es machen werden, weiß ich noch nicht. Unser Sohn kommt im Herbst und ist dann mit der Großen knapp 2 Jahre auseinander. Hätten an sich zwei Kinderzimmern geplant. Aktuell haben wir zwei (eines ist noch Büro), fangen aber jetzt auch mit Hausbau an, da sind natürlich auch zwei Kizis geplant. Denke aber auch, dass sie als Kleine vielleicht gern zusammen schlafen wollen. Anfangs legen wir den Kleinen zu uns ins Schlafzimmer, so war es bei der Großen auch. Jetzt schläft sie in ihrem Zimmer im großen Hausbett. Mal sehen, ob sie zu uns zurück will, wenn der kleine Bruder bei uns schläft. Wird sich sicher alles von selber regeln.
  • Ich hab zwei Mädels, Altersunterschied 4,5 Jahre.

    Wir sind jetzt umgezogen und haben mehr Platz:

    Sie haben ein Schlafzimmer, darin befindet sich ein Stockbett (unten liegt Matratze am Boden), somit kann die Kleine (1J nicht rausfallen). Meine Große schläft oben und ich leg mich dann zur Kleinen runter, wenn sie stillen möchte und schlaf dann gleich da weiter..
    Im Zimmer sind sonst noch Bastel und Malsachen, ein Schreibtisch und ein großer Kasten für die Beiden.

    Dann haben sie noch ein Spielzimmer.

    Das Spielzimmer ist ca 18m2 und ihr Schlafzimmer 16m2.

    Wenn die Große ihre Privatsphäre möchte, dann trennen wir die Zimmer. Je nachdem wann das sein wird.

    Bei meinem Bruder und mir (2,5J Unterschied) wars genauso und ich bekam mit ca 10J ein eigenes Zimmer..
  • Unsere Kinder haben einen ähnlichen Altersabstand wie deine es haben werden und wir hatten anfangs nur ein Kinderzimmer.

    Als die Große dann mit ca. 3 Jahren begonnen hat das sie lieber allein im Zimmer puzzelt oder malt und der kleine Bruder nur "stört" haben wir begonnen uns etwas Neues zu suchen. Mit 2 Kinderzimmern und gut wars.

    So kann sich jeder zurückziehen oder beide können in einem Zimmer zusammen spielen.

    Meine Kinder haben auch eine ganz unterschiedliche Vorstellung von der Schlafenszeit. Die Große schläft gern mal bis halb 8/8 und der kleine steht gegen 6 Uhr auf. Er hat sie früher oft aufgeweckt und sie war dann so dermaßen grantig untertags weil ihr einfach der Schlaf gefehlt hat.

    Also wir sind sehr froh das die Kinder
    jeweils einen eigenen Rückzugsort haben.
  • Wir haben 2 Kinderzimmer und jedes Kind hat gleich auch sein eigenes Zimmer.
    Unser Großer hat die ersten 9 Monate neben uns im Gitterbett geschlafen, dann ist er in sein Zimmer ausquartiert worden.
    Baby Nr. 2 kommt im Oktober und wird die Stillzeit auch bei uns verbringen und dann ausgesiedelt ins eigene Zimmer - so der Plan.
    Wenn die Kinder doch zusammen schlafen wollen würds uns auch passen (haben nicht ganz 3 Jahre Altersunterschied); die Zimmer haben je 18/19 m2 also geht sich alles aus - auch genug Platz zum Spielen.

    Mein Bruder und ich sind 2 Jahre auseinander; haben uns nur ein paar Monate ein Zimmer geteilt weil mein Bruder ein ganz sensibler Schläfer war. Tagsüber haben wir mal dort mal da gespielt; im selben Zimmer „wohnen“ wollten wir allerdings nie
  • Also mein Bruder und ich 3 jahre unterschied haben anfangs immer zusammen in einem Zimmer geschlafen. Als wir später eigene zimmer hatten, haben wir uns trotzdem heimlich immer noch zusammen gelegt oder die Verbindungstür zwischen unseren Zimmern offen gelassen das war echt toll.

    Meine Tochter kommt Ende August. Hätte auch geplant das sie zuerst bei uns schläft wegen stillen und dannach dann zu unserem Sohn "zieht" Altersunterschied wird sein 3 1/2 jahre. Wir haben aber ein 2. Kizi wo sie jederzeit einziehen könnte falls es doch nicht passt 😊
  • Also bei uns wirds mal eine Zeit lang so sein, dass sich zwei Kinder ein Zimmer teilen müssen, da wir Zwillinge bekommen...😌 Ich denke, dass es wohl erst ab dem Teenageralter Probleme geben wird (es werden ein Bub und ein Mädchen)...da müssen wir dann eh schauen. Davor hoffentlich nicht, denn wir wollen nur ungern unsere Eigentumswohnung verlassen.
    Prinzipiell find ichs, solange es möglich ist und irgendwie für alle passt, ganz nett, wenn man ein Schlafzimmer für die Kinder und ein Spielzimmer macht...aber da muss man halt schauen, wie es klappt.

    Mein Bruder und ich sind 6 Jahre auseinander und sogar wir haben uns ein Zimmer geteilt bis ich 12 Jahre alt war...also alles ist möglich, wenns nicht anders geht. 😉
  • Meine Buben haben knapp 2,5 Jahre Altersunterschied und haben bisher ein gemeinsames Schlafzimmer & ein gemeinsames Spielzimmer. Mein Plan war, das auch so zu lassen, bis beide in die Schule gehen (2022), da wäre der Kleine 6,5 und der Große 9.
    Aber mein Großer hat mir jetzt so plausibel erklärt, warum er ein eigenes Zimmer braucht (Konzentration bei der Hausaufgabe, länger Aufbleiben, etc...), dass sie mit Schulbeginn im September ihre eigenen Zimmer bekommen.
    Die Frage ist nur - wohin mit dem ganzen Spielzeug? 🤭
  • ErdbeermausiErdbeermausi

    1,274

    bearbeitet 14. Juli, 08:09
    Kinderleins 5 und 7 wollen nicht im Zimmer schlafen.... schlafen beim Papa oder bei mir im Bett. Stillbaby schläft auch bei mir. Manchmal schlaft eins auch bei der Omi,... die wohnt ja im Erdgeschoß. Im Kinderzimmer haben sie gefühlt 5x geschlafen und meist auch nicht die ganze Nacht.
  • Kinder (7 u 4) haben ein Zimmer gemeinsam. Und ich schlaf seit Beginn an bei den Kindern. 😂
  • Mein Pärchen (3 und 1 Jahr) schläft jetzt seit 3 Nächten in einem Zimmer. Der kleine war das erste Jahr bei uns im SZ wegen Stillen, jz ist er umgezogen und die Große ist richtig stolz und passt gerne in der Nacht auf den kleinen Bruder auf. Wenn wir mit dem Hausumbau fertig sind gibt es dann für jedes Kind ein eigenes Zimmer.
  • Wir hatten zuerst geplant jeder in ein Zimmer, dann war der Ältere aber so stolz, dass er es kaum erwarten konnte, mit seinem Bruder in einem Zimmer schlafen zu dürfen, hat aber nicht funktioniert, weil der Jüngere durchs Bett wandern und das Wasser sucht und irgendwann aus dem Bett plumpst (eh nur ein Hausbett). Jetzt schlafen die beiden Jungs halt bei mir und mein Mann im Hausbett 😂

    Jetzt kommt aber auch für den Jüngeren ein eigenes Tipibett udn dann probieren wir nochmal, ob die Kids nicht wieder im eigenen Zimmer schlafen möchten (er geht immer im eigenen Zimmer schlafen, wenn er durchschläft super, wenn nicht dann hol ich ihn eben ins Familienbett).
    Somit haben wir 2 KiZa und jeder hat sein eigenes, aber trotzdem mischen sie es wie sie wollen - in jedem Zimmer gibt es was interessantes (Bällebad und Tipi, Lego und Schiene oder Pikler, Autos etc)
  • Unser zweites Kind kommt erst im Jänner, Kind Nr.1 ist dann 4.5 Jahre alt.
    Wir werden dann auch von Anfang an getrennte Zimmer haben (sind beide gleich groß)
    Unsere Tochter braucht im Zimmer nämlich Ruhe zum schlafen, sobald sie im Zimmer was hört wird sie nämlich wach 😅
    Familienbett wollen wir nicht also kriegt das Baby dann auch gleich ein eigenes Zimmer/Bett (unsere Tochter schlief auch ab der zweiten Nach in ihrem eigenen Zimmer)

    Ist sicher nicht schlecht wenn man die Kinder - bis zu einem gewissen Alter - in einem Zimmer schlafen lässt, aber bei uns bietet sich das einfach so schön an, dass halt beide dann gleich ein eigenes haben.
    Gespielt wird zB von unserer Tochter jetzt auch im Wohnzimmer und nicht im Kinderzimmer, von daher 🤷🏼‍♀️
  • @Jacky92 , nur aus reinem Interesse, wie machst du das mit dem stillen wenn das Kind nicht bei dir schläft?
  • @saai Ich steh auf und geh ins Zimmer. Hab meine Tochter 18 Monate lang so gestillt 😅
  • Ich habe 4 Kinder und 2 Kinderzimmer. Bei mir müssen sich die Kinder ein Zimmer teilen. Im September sind dann die zwei Großen Jungs in einem Zimmer (12 und 9) und im anderen Zimmer die 2 Kleinen (5 und 2)
    Aktuell schläft die 2 Jährige noch bei mir im Wohnzimmer.

    Ich sehe darin absolut kein Problem und werde auch nicht wegen den Zimmern umziehen. Sehe kein Problem darin, das Kinderzimmer teilen zu müssen.
  • Interessantes Thema, ich les hier mal mit. Bei uns kommt im Februar Baby Nr. 2. - die zwei sind dann 22 Monate auseinander.
    Wir haben bereits jetzt zwei nebeneinanderliegende Kinderzimmer, wobei wir Eltern derzeit in einem davon schlafen (unser elternschlafzimmer ist im EG und die kizi im OG).
    Ich würde die Kinder nach der stillzeit gerne zusammenlegen, mein Mann ist dafür, beide gleich in ihr eigenes zu legen. Ich hab als Kind auch mit meinem Bruder, auch 22 Monate älter, in einem Zimmer geschlafen, ich glaub so bis 12? Mein Mann ist Einzelkind.
    Wir werden dass dann wohl entscheiden, wenn es so weit ist, denk, dass liegt echt daran, wie die zwei harmonieren, auch was die Schlafenszeiten betrifft.
  • Jacky92 schrieb: »
    @saai Ich steh auf und geh ins Zimmer. Hab meine Tochter 18 Monate lang so gestillt 😅

    Ja das gibt Sinn :D Ich kann das irgendwie nicht weil wenn ich in der Nacht auf muss kann ich stundenlang nicht mehr schlafen. Da war's einfacher anfangs mit dem Beistellbett.
  • Bei mir ist es egal, wenn ich wach bin dann bin ich wach. Könnte nicht halb-schlafend stillen. Beneide aber die Mamis die das können! 😂
    saai
  • @Jacky92 bin ich doch nicht die einzige die NIE im Liegen gestillt hat😂🙏hab’s auch 16Monate so gemacht 😇
    Jacky92
  • Meine beiden Mädls sind 5 und 1 Jahr alt

    Eigentlich hätten wir 2 Kinderzimmer für jeden eines aber nachdem die große so an ihrer kleinen Schwester hängt und umgekehrt und die große so gebettelt hat schlafen sie jetzt in einem Zimmer.
    Jeder hat sein eigenes Bett aber sobald einer wach wird in der früh, klettert er zum anderen ins Bett und kuschelt sich zum anderen (das Bett von der kleinen ist schon als normales Bett umgebaut) 🥰

    Das zweite Zimmer ist jetzt ein Spielzimmer :)
  • mIcHeLlE90mIcHeLlE90

    4,223

    bearbeitet 15. Juli, 07:50
    Ich habe 4 Kinder und aktuell haben alle bis auf das Baby (4 M) ihr eigenes Zimmer. wenn das Baby dann 1J alt wird kommt es zu seinem Bruder (4J) ins Zimmer.
    Die beiden Schulkinder ( 9J und 7J) haben von Anfang an ein eigenes Zimmer. Bei. Nr.3 habe wir unser Schlafzimmer geopfert. Wir schlafen mit Babyboy im Wohnzimmer.

    Mein Mann findet es gar nicht gut dass sich die 2 kleinen dann ein Zimmer teilen müssen, aber ich denke es dürfte keine Probleme geben. Wir haben jetzt schon ein reisegitterbett im Zimmer vom Großen wo das Baby manchmal drinnen liegt, er findet es toll und freut sich wenn das Baby dann in sein Zimmer kommt😊
  • Ich lese hier mal mit ..wir bekommen im Februar unser zweites Kind, da wird unsere Tochter genau 2 Jahre alt ...wir haben zwei Kinderzimmer (eins davon wird jetzt noch als Büro benutz), aber ich denke mir auch, dass wir es dann so machen, dass die Kinder ein gemeinsames Schlafzimmer bekommen und das Büro wird zum Spielzimmer ...nur wenn sie dann ein bisschen größer sind brauchen die dann eh jeder ein eigenes Zinmer und dann müssen wir wieder alles umstellen und umbauen, von daher vielleicht gleich getrennte Zimmer?? Aber ich finde den Gedanken, dass die Geschwister zusammen schlafen sooo süß 😍 obwohl schlafen wird unser Baby am Anfang sowieso bei uns und auch unsere Tochter schläft im eigenen Bett ein und ich nehme sie dann immer mit in unser Bett...nur ob wir dann alle in einem Bett schlafen können müssen wir zuerst ausprobieren 😂😂
  • @all danke für eure Antworten 😊

    Wir werden es jetzt wahrscheinlich so machen das der kl die ersten 3 monate bei uns sein wird (wie die gr auch) u dannach werden wir versuchen ihn in sein eigenes Bett (Kinderzimmer) zulegen 😊Die gr ist es schon gewohnt allein zu schlafen 😅Aber schauen wir mal ob das alles klappt 😂Man ist ja zum Glück immer flexibel 😁🥰
  • Mich würde es interessieren, wie eure Bett-Lösungen im gemeinsamen KiZi sind.
    Normales Stockbett oder nebeneinander? Mag vlt wer ein Foto reinstellen?
  • @PrincessSunshine Wir haben ein Etagenbett, das untere ist 1,40 breit - so können wir uns auch dazukuscheln. 4xy2semrrn7i.jpg
  • pumapuma

    1,106

    bearbeitet 18. Juli, 22:39
    Ich überlege auch, meine 2 Kinder in einem Kinderzimmer schlafen zu lassen weil die Große nicht alleine schlafen mag... Hat hier jemand ein großes vollwertiges Bett (mind. 140cm breit, mit Lattenrost und Matratze) welches sich zusammen schieben bzw klappen lässt? Das vom Ikea kommt nicht in frage, da die Matratzen unterschiedlich hoch sind.
  • Ich habe die Erfahrung gemacht, das beide Kinder (3+5) in einem Zimmer nebeneinander Schlafen zu haben sehr unruhig ist. Sie halten sich abends gegenseitig wach und wecken sich morgens auf.
    Seit dem wir ein Hochbett haben ist es aber viel besser geworden.
  • @Dino1982 was ist denn das für ein tolles Bett? Ich bin auch am suchen, weil ich so eine Lösung möchte für meine beiden..
  • @BeLa Unseres ist schon aus 2016, aber aktuell habe ich diese hier gefunden: https://www.amazon.de/s?k=etagenbett+luca&ref=nb_sb_noss
  • Unsere drei (6,4,3) schlafen gemeinsam in einem Bett. 1,4x2m. Eigentlich hätten sie ein Etagen Bett aber da schläft oben selten einer. Die große schläft wie ein Stein. Der mittlere ist sehr sensibel. Der kleine werkt nachts wie verrückt. Sobald er an den mittleren gerät, wird gekämpft.
    Jetzt im neuen Haus bekommt jeder ein eigenes Zimmer. Die große will in Ruhe spielen, der mittlere will Ruhe haben der kleine braucht einen Platz zum Abkühlen.
  • Ich persönlich habe es gehasst mir das Zimmer mit meinem bruder zu teilen. Wir sind nur 11 Monate auseinander. Haben uns beinahe umgebracht. Erst mit 12 oder 13 bekamen wir getrennte Zimmer.

    Ich wollte es daher für meine Kids nicht.
    In der alten wohnung haben wir zu 4. im zimmer geschlafen. Ich mit der grossen in einem Bett. Die zwillinge je ein eigenes.
    Papa im wohnzimmer.
    In der neuen wohnung jetzt hat first lady (fast 6)seit juli ein eigenes zimmer. Die jungs (ende sept 3) teilen sich noch ein zimmer. Mit der option das wir unser schlafzimmer einem der jungs geben wenn dies nicht mehr klappt.

    Ich denke wie so vieles ist es charakterabhänging. Es gibt geschwister die sich ähnlich sind , wo die harmonie passt und es gibt welche die unterschiedlich wie tag und nacht sind.

    Es gibt mMn kein richtig oder falsch. Wenn man räumlich die möglichkeit hat, muss man sich nur an den Bedürfnissen/schlafgewohnheiten/altersunterschied...etc der kids orientieren , dann wird es bestimmt das richtige sein.
  • Wir haben nur ein KiZi. Die kids sind 2,5 jahre auseinander. Derweil geht es noch gut, haben auch schon ein Stockbett für später. Allerdings befürchte ich dass es nicht ewig gut gehen wird - wir sind schon am überlegen wie wir das lösen.
    Ist unser Haus also ist Umzug ausgeschlossen. Notfalls räumen wir das Schlafzimmer und gehen ins wohnzimmer... ist zwar auch nicht toll aber für einen Dachboden ausbau fehlt das nötige Geld ☹️
  • @Zwutschgi

    Kann man das Zimmer evtl durch eine dünne Ytongmauer trennen?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum