Combined Test - Was zahlt die Krankenkasse?

tweety85tweety85

328

bearbeitet 9. Juli, 17:29 in Schwangerschaft
Hallo,

Ich wusste jetzt nicht wo ich die Frage genau stellen soll also probier ich mal hier:
Und zwar: ich bin aktuell in der 9 ssw und mein Alter ist 34(im November werd ich 35) baby kommt voraussichtlich im Februar. Nun hat mein Arzt eine mögliche Zwillingsschwangerschaft festgestellt. Allerdings bei einem noch kein Herzschlag. Mich macht das ganze voll nachdenklich daher würde ich gerne den combined test in der 11. Woche machen lassen, auch um zu sehen wie das andere sich entwickelt.

Wisst ihr ob es möglich ist mit 34 von der Krankenkasse das ganze bezahlt zu bekommen? Ich würd nicht fragen wenn es finanziell nicht gerade sehr kritisch bei mir ist. Hat jemand damit Erfahrungen? Würd mich über Antworten freuen und Erfahrungsberichte ob der test gut ist.

Zur not würde ich ihn dann auch selber zahlen aber ich weiß von bekannten dass er ab 35 bezahlt wird.

Kommentare

  • Ob die Kasse in dem Fall zahlt weiß ich nicht, aber in manchen Krankenhäusern werden Nackenfaltenmessung, Combined Test und Organscreening kostenlos angeboten, wenn man dort zur Geburt angemeldet ist (und auch tatsächlich dort entbindet). Ich weiß nicht, aus welchem Bundesland du kommst und ob du schon weißt, wo du entbinden wirst - falls ja, würde ich mich dort schon anmelden (sofern das geht) und fragen, ob sie Pränataldiagnostik anbieten.

    Ich hab selbst erst morgen den Combined Test (in dem KH, in dem ich zur Geburt angemeldet bin), also kann ich dir noch keine genauen Informationen dazu geben. Grundsätzlich ist es aber so, dass man bei der Nackenfaltenmessung und beim Combined Test nicht erfährt, ob das Kind tatsächlich bestimmte Auffälligkeiten hat (z.B. bestimmte Trisomien), sondern nur die Wahrscheinlichkeit, zu welcher das Kind solche haben könnte. Der Combined Test ist da genauer, weil er Nackenfaltenmessung uns Bluttest kombiniert.
    Genauere Auskunft gibt der viel teurere NIPT - es empfehlen aber viele, diesen erst bei Auffälligkeiten bei der Nackenfaltenmessung oder beim Combined Test zu machen.
    tweety85
  • @almar

    Danke, ja ich werd morgen beim Krankenhaus anrufen und mich auch dort anmelden. Danke für die info dazu. Kannst mir gerne morgen schildern wie das bei dir abgelqufen ist. Würd mich interessieren. In welcher woche bist du denn? Und anscheinend kann bei der Untersuchung auch schon geschlecht bestimmt werden hab ich gehört. Alles Liebe
  • @tweety85 also nur um zu sehen, wie sich das 2. entwickelt, würde ich einfach einen normalen US machen. Wenn es dir um den Combined Test selbst geht, dann kannst du ihn natürlich machen lassen, aber mit 34 wird er, glaub ich, von keiner Kassa übernommen, und ab 35 ist es abhängig in welchem Bundesland du wohnst, was ich so mitbekommen hab...🤔
  • @Talia56

    Ja genau, mir gehts in erster linie um die entwicklung des 2ten. Aber da der test ja keine neg auswirkungen aufs baby hat überleg ich ihn zu machen. Hast du den test auch gemacht?
  • @Talia56
    Ich bin wahlniederösterreicherin😊und werd in zwettl entbinden
  • @tweety85 Kann gerne dann berichten! Ich bin in der 13. SSW. Ja, das mit dem Geschlecht hab ich auch schon gehört, also dass man da erste Einschätzungen bekommen kann - wir wollen's aber erst bei der Geburt erfahren.
  • @tweety85 ich hab den Combined Test sowohl bei meiner Tochter als auch in der jetzigen Schwangerschaft gemacht, aber erst später (13. Woche) und weil es mir um den Test selbst ging (also Risikoberechnung von Trisomien)...wenn es nur darum geht, um zu schauen, ob sich das 2. Baby entwickelt, würd ich den FA bitten einen Ultraschall einzuschieben...ist viel billiger. 😉
  • @tweety85 wir haben alle Tests gemacht ( Organscreening haben wir erst am 13.08 ).
    Die Nackenfaltenmessung und den Combined Test haben wir in einem gemacht, mussten wir selber bezahlen.
    Da kam dann bei Trisomie 21 ein zu niedriges Ergebnis hinaus.
    Also machten wir dann den NIPT Test, da wurden mir 2 Kanülen Blut abgenommen und nach Amerika geschickt und diesen haben wir auch selbst bezahlt.
  • Nackenfalten Messung und Combined Test sind soweit ich weiß (und bezahlt habe 😂) keine Kassenleistungen.
    Vielleicht ab einem gewissen Alter dann, wo man als Risikoschwangere gilt.
    Ich hab jedenfalls nix erstattet bekommen.
  • @tweety85 ich war als ü35 auch in Zwettl und der Test war gratis dort. War sehr zufrieden und würde ihn jeden empfehlen.
    tweety85
  • Also soweit ich weiß, wird der Test eigentlich nicht von Krankenkasse bezahlt. Zumindest nicht wenn keine medizinische Notwendigkeit vorliegt wie eine familiäre Vorbelastung oder das Alter (Untersuchung muss dann im öffentlichen KH sein & am besten vorher mit Krankenkassa abklären).
    Aber ich habe gehört das der Combined Test bei Zwillingen ohnehin die Aussagekraft leider um bis zu 10% mindert.

    Aber nur um zu schauen wie sich das 2te Entwickelt reicht ein (zusätzlichen) Ultraschall beim Frauenarzt, ist auch weitaus billiger. Wenn du aber auch die Wahrscheinlichkeiten von Trisomie 21,18 und 13 wissen möchtest macht der Combined Test sinn.

    Das Geschlecht könnte man in der 11. SSW beim Ultraschall eher nur raten. Beim Bluttest (vom Combined Test) wird das Geschlecht nicht mitbestimmt.
    Ich habe mitbekommen, dass verlässlich meistens erst beim Organscreening oder der 3.MuKi Untersuchung das Geschlecht gesagt wird bzw. man vorher einfach nichts verlässliches gesehen hat.

    Doch ich hoffe für dich, dass das Hezi doch noch bald zu schlagen beginnt & alles gut geht ☺️
    tweety85
  • Im Zwettl wird ab 35 der Test kostenlos gemacht steht auch auf der HP. Bei mir würde noch ein Test gemacht ob ich zu einer Schwangerschaftsvrtgiftung neige, leider weiss ich nicht wie der Test geheissen hat. Es wurde festgestellt das es bei mir gegen Ende der SS auftreten kann und ich musste dann Medikament nehmen. War alles kostenlos
  • @Nicki_2507

    Hallo, danke für die info. Ja ich glaub ich werd ihn auch selber bezahlen müssen. Aber war der test auch zuverlässig? Ist dein baby schon da und hoffentlich alles gut?
  • @tweety85 dir muss halt bewusst sein, dass nur eine Wahrscheinlichkeit beim Combined Test rauskommt...also Sicherheit hast du in dem Sinn keine. 😌
  • @Julie79

    Danke. Ich bin halt noch 34 jetzt weiss ich nicht obs bezahlt wird🤔 ich ruf da an morgen. Aber ich denke ich werds machen. Warst du zufrieden in zwettl. Beim letzten kind war ich in horn zur entbindung. Aber jetzt mit möglichen zwillingen lieber in zwettl. Super dass dir der test auch geholfen hat👍
  • @Tinaaa
    Danke dir. Voll lieb🤗ich hoff auch dass bald beide schlagen werden
  • @tweety85 gerne.

    Nein, unser Baby ist noch nicht da, ET ist der 23.12.20.
    Laut dem Arzt hat der NIPT Test eine höhere Aussagekraft als der Combined Test, da aus meinem Blut die DNA des Babys hinaus gefiltert wird. So hat es uns der Arzt zumindest erklärt.
    Laut Testergebnis sind keine Auffälligkeiten festgestellt worden. Und falls man es möchte wird auch gleich ein Outing gemacht 😊
    tweety85
  • @tweety85 ja Zwettl ist Top. Alles was Horn nicht kann oder sobald es Komplikationen gibt kommt eh nach Zwettl. Bei mir gab's auch ein paar Probleme deswegen war ich in Zwettl und nicht in Horn. Horn macht auch keinen CombinedTest. Einziges Minus in Zwettl war für mich das 4 Bett Zimmer, das hast in Horn nicht.
  • Da fällt mich noch ein meine FA meinte damals wenn ihr beim US was komisch vorkommt kann sie auch so eine ÜW für den Test schreiben aber da muss ein Grund dafür vorliegen.
  • @Julie79

    Wo wohnst du denn wenn ich fragen darf? Ich, seit kurzem, in Allentsteig und das liegt ja genau zwischen horn und zwettl. Damals, als wir hergezogen sind war ich hochschwanger und dann hab ich halt nichtswissend horn gewählt. War auch alles ok. Baby ist gesund zur welt dort gekommen und zimmer hatte ich auch ein schönes (2 bettzimmer) aber im nachhinein haben einige Sachen nicht gepasst. Von der hebamme die mich am ctg gerät festgehalten hat während der geburt, bis zur fehlenden nachbetreuung einer anderen hebamme dort, usw. Daher habe ich jetzt auch zwettl gewählt und bin auch zufrieden damit. Und anderen fa hab ich auch der dort arbeitet und bin sehr zufrieden mit ihm.
    😊
  • @Talia56

    Ja, weiß ich dass es leider keine 100 prozentige sicherheit gibt aber ich denke ich werd den test trotzdem machen. Und dann werd ich vll ein bisschen entspannter🤗
  • @tweety85 Allentsteig liegt da echt gut für beide Spitäler würde da immer Zwettl vorziehen weil die auch die KinderStation haben sollte was sein. Kenne Fälle da sind die Kinder nach Zwettl verlegt worden und die Mütter waren in Horn.

    Bei uns ist Horn 30min entfernt und Zwettl 1Std.
    Nachbetreung hätte ich auch keine weil es nicht geklappt hat :-/ da dürfte ich aber einmal nach Horn fahren obwohl ich in Zwettl entbunden habe zu Kontrolle.

  • @tweety85 : Ich möchte noch einwerfen, dass 11. SSW zu früh ist für den Combined Test. Möglich ist es ab Beginn 12. SSW (also 11/0 SSW bis Max 13/6 SSW also 14. SSW). Wegen der Kostenübernahme ist es so wie @Tinaaa es erklärt hat.
    Es gibt übrigens Institute, die bei Zwillingen keinen Combined Test machen weil die Aussagekraft des Tests herabgesetzt ist.
    Geschlechtstendenz: kommt auf den Arzt und auf die Qualität des Ultraschallgeräts an, ist aber in der Woche noch arg früh.
  • @tweety85 : Ach und den Test auf Schwangerschaftsvergiftung, den @Julie79 gemeint hat ist ein Präeklampsie-Screening und kann beim Combined Test mitgemacht werden (geht beim Nifty-Test nicht).
    tweety85
  • @tweety85 ich hoffe dich störts nicht, dass ich hier auch ne kurze Frage stelle, aber ihr passts grad einfach relativ gut dazu, bevor ich einen eigenen Thread aufmache


    Weiß vielleicht auch irgendwer in welchen Fällen das Organscreening übernommen wird? Oder teilweise übernommen?
  • @ParamedicGirl

    Natürlich kannst du hier auch ne frage stellen. Das weiß ich leider nicht mit dem Organscreening, aber ich kann ja heute mal im krankenhaus nachfragen wenn du magst.🤔 wäre auch interessant
  • @Lavazza1984

    Danle dir für die info! Uff, ist ganz schön kompliziert was es da alles zu testen gibt😯 schade dass das nicht einfach alles automatisch mit dem muki pass kontrolliert wird. Scheint ja alles ziemlich wichtig zu sein
  • @tweety85 ich werd das Organscreening aufjedenfall machen, da ich bei einem auffälligen Befund vielleicht Geburtsklinik wechseln muss
    Noch dazu hatte mein Bruder einen schweren Herzfehler, an dem er auch kurz nach der Geburt gestorben ist, und dieser kann auch genetisch bedingt sein, auch wenn nur 10% der Fälle genetisch bedingt sind
  • @ParamedicGirl Beim Organscreening wirds gleich sein wie bei NFT/Combined Test etc. Sollte es eine medizinische Notwendigkeit geben übernimmt die KK die Kosten. (Veranlagung, Auffälligkeiten im Ultraschall/Bluttest, Probleme bei vorherigen SS...). Der FA wird bestimmt darauf hinweisen, wenn es notwendig ist & vorher am besten mit der KK absprechen ob dies übernehmen.
  • @ParamedicGirl hast du das mit dem Herzfehler deines Bruders bei der Amnese in der ersten Mukipass Untersuchung gesagt? Vielleicht gibt der FA dir eine Überweisung. Ob das dann die Krankenkasse komplett oder teilweise bezahlt, weiß ich nicht. Falls du eine Zusatzkrankenversicherung hast, kann es auch sein, dass du Kosten zurückerstattet bekommst.
    Tut mir leid wegen deinem Bruder!
  • @wölfin ich habs bei der Anamnese gesagt, wusste allerdings nicht, was für einen Fehler er genau hat
    Das werd ich mit ihm im August besprechen, da hab ich den nächsten Termin
    Organscreening hab ich dann Mitte September
  • @ParamedicGirl den müsste ich selber zahlen also kann ich nur sagen das Alter spielt beim Organscrening keine Rolle. Im Spital zbsp haben sie das Organscrening gar nicht
  • @tweety85 : Die Schwangerschaftsbetreuung in Österreich ist nicht mehr ganz up to Date, das stimmt. Ein Organscreening ist meiner Meinung nach die sinnvollste und wichtigste Untersuchung während der Schwangerschaft und es ist schade, dass das im MUKIPA nicht drinnen ist und somit im Normalfall von der KK nicht bezahlt wird. Aber: im Gegensatz zu anderen Ländern gibt es in Österreich wirklich viele Untersuchungen.
    Ich habe eine Freundin in Schweden. Da sieht man während der gesamten Schwangerschaft nie einen Gynäkologen! Den ersten und einzigen Ultraschall während der gesamten Schwangerschaft gibt es in der 18.-22. SSW und das ist halt das Organscreening. Die restliche Zeit ist man alle paar Wochen bei einer Hebamme in Betreuung, die halt Blutdruck, Harn und Muttermund kontrolliert, Blut abnimmt und Beratung anbietet und die Lage des Kindes von außen tastet. Ab der 35. SSW gibt es 2 x CTG und dann entbindet man.
    In England zahlt die Krankenkasse 2 x während der gesamten Schwangerschaft Ultraschall. 1 x First-Trimester-Screening in der 13. SSW und 1 x eben Organscreening. Das wird dann in einem Pränatalinstitut gemacht, viele FÄLLE bieten dort scheinbar in der SS gar keinen Ultraschall an.
  • viele Frauenärzte sollte das heißen :D
  • @wölfin ja das mit der Zusatzversicherung stimmt. Hab NFM und OS rückerstattet bekommen. Jedoch ists bei meiner zB so, dass man erst 9 Monate noch abschluss der Versicherung anspruch darauf hat
  • Naja "die Zusatzversicherung" zahlt das ja nicht pauschal. Es gibt den Privat Arzt Tarif, den Krankenhaus Sonderklasse Tarif und was weiß ich nicht noch alles.
    Ich hab die beiden Sachen und durch den Privat Arzt werden eben Wahlarzt Honorare erstattet. Je nach Vertrag 50, 80 oder 100% (wenn die KK nichts zahlt). Wenn die KK was zahlt, gibt's die Differenz...
    Das mit der Wartezeit haben glaub ich nicht alle, aber dann ist es halt teurer (denk ich). Die sind ja nicht doof. Sonst würde man ja erst abschließen wenn man schwanger ist und sich die Kohle vorher sparen 😁
  • @Julie79 Das Alter wär bei mir eh kein Ausschlaggebender Grund, bin ja erst 23
  • Ich hab jetzt mit 34 unser zweites Kind bekommen. Bei beiden Kids damals Combined Test und Organscreening gemacht. Hab die NFM auch deswegen gemacht, weil mein Bruder Down Syndrom hat. Keine Chance aber, dass die Krankenkasse da etwas gezahlt hätte. Hab überall nachgefragt 😏
  • Hallo alle zusammen,
    Danke für eure ganzen hilfreichen Beiträge. Nur zur info. Also in meinem fall übernimmt die gkk auch nix. Die gaben gemeint das entscheidet das kh und die vom kh in zwettl hat gemeint ab dem vollendeten 35. Lebensjahr und nicht darunter. Aber ist ok. Ich werds vermutlich trotzdem machen aber virher abklären ob es wirklich zwillinge sind bei meinem fa. Danke euch nochmal und schönen Abend🙂
  • @ParamedicGirl mein Mann hat einen angeborenen Herzfehler, bei mir wurde das OS nicht gezahlt!
    Soweit ich weiß übernimmt die Kasse es nur, wenn im Vorfeld Auffälligkeiten beim Kind diagnostiziert werden und dann auch nur im Krankenhaus, nicht bei privaten Instituten!
  • Hallo ihr Lieben!
    Jetzt habe ich mich mal durch die ganzen Kommentare gelesen und nichts darüber gefunden, was das Organscreening bzw. der Combined Test oder die Nackenfaltenmessung denn kostet, wenn man es selber bezahlt.

    Ich bin bereits 35 und ganz am Beginn meiner ersten Schwangerschaft. Mein Gyni hat mir gesagt, dass ich diese Untersuchungen machen könnte und ich mich erkundigen soll, ob und was die KK an Kosten übernimmt, wenn ich diese bei uns in der Klinik Innsbruck machen lassen würde.
  • Ich hätte den Combined Test kostenlos machen lassen können weil ich über 35 bin. Organscreening kostet was. 170€ hab ich bezahlt.
  • sesha schrieb: »
    Ich hätte den Combined Test kostenlos machen lassen können weil ich über 35 bin. Organscreening kostet was. 170€ hab ich bezahlt.

    vielen Dank für die Info!
  • @LiSAwunderlich die Kosten sind abhängig davon, wo du den test machst. Wenn du ü35 bist, zahlt e die Krankenkasse für den combined test bzw bieten es manche Krankenhäuser gratis an, wenn man dort dann auch entbindet. Private Institutionen sind tendenziell teurer, aber muss nicht sein. Da würde ich aber ggf bei deiner Krankenkasse nachfragen, ob egal ist wo du den test machst oder du gebunden bist.

    Da wo ich war kosten Combined test und organscreening jeweils 200 Euro. wenn man beides dort macht kostet das OS als "folgeuntersuchung" nur 160 Euro.

    Wenn du dich für den combined test entscheidest, würde ich auch schauen, was alles dabei ist. Präemklampsie-screening ist nämlich nicht immer dabei!
  • In den Krankenhaus, in dem ich entbinden will, schauts aktuell so aus

    rit7hwyzppi6.jpg
  • Krankenkasse zählt Nackenfaltenmessung nicht wirklich bzw. schon.

    Es gibt Spitäler die haben eine Vereinbarung mit der KK bzw. ein Budget für Nackenfaltenmessung bei über 35

    Wenn dein FA den Verdacht hat das etwas nicht stimmt kann er auch eine ÜW schreiben aber das nur bei einen gegründeten Verdacht.

    Privatinstitut zählt die KK auch nicht bei über 35 jährigen
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum