Nachts Probleme mit verstopfter Nase seit Wochen

Halli Hallo

ich bin echt schon am verzweifeln, mein Sohn wird jetzt bald 10 Monate alt und mit ca 8 Monaten hat er seine ersten Zähne bekommen und 2-3 Wochen davor hats begonnen dass er oft eine verstopfte Nase hatte, immer nachts, was man ja oft liest dass das normal is wenn Zähne kommen

Mein Problem is, er hats seitdem eigentlich fast durchgehend, immer wieder mal vielleicht 2-3 Tage Pause und dann wieder das gleiche Drama, er schläft sehr unruhig weil er schlecht bis kaum Luft durcv die Nase bekommt, wacht dann weinend auf was dazu führt dass er noch schlechter Luft bekommt und dann oft ned mal mehr trinken kann und nur immer hysterischer wird

wir probieren immer alles, wir starten mit Muttermilch in die Nase, dann Nasenspray (Salzlösung) dann frische Luft, und Nasensauger (aber der bringt eig immer an wenigsten), wir hängen feuchte ständig Handtücher auf, es hat im Durchschnitt so zwischen 48 und 55% Luftfeuchtigkeit
ich hab bereits ein Monat lang neben Zwiebeln geschlafen, die haben bis jetzt für ihn am besten gewirkt aber das is für mich keine Dauerlösung da ich den Geruch einfach nicht aushalte und schlecht schlafe und mir grausts mittlerweile nur mehr davon

Die Kinderärztin meint jedes Mal es passt alles und Schnupfen schließt sie aus da immer wieder Tage dazwischen Pause sind und Allergie auch weil Babys in dem Alter sowas noch nicht haben in Form von verstopften Nasen sondern wenn dann eher Hautausschläge wenns was nicht vertragen

ich bin wirklich scho kurz vorm heulen, ich schlaf nur mehr sehr wenig, er is nächteweise alle halben Stunden munter, sehr raunzig und lässt sich nur von mir beruhigen, mein Freund würd gern helfen aber unser Sohn zuckt bei ihm nachts nur aus und erst wenn ich ihn zu mir hol beruhigt er sich

gibts noch irgendwelche Hausmittelchen? irgendwelche Tipps? kommt das von den Zähnen? hatte das irgendjemand? is das wieder so ne berühmte Phase?

bin für jeden Tipp oder jede Leidengeschichte die dem ähnlich is dankbar, dann fühlt man sich zumindest nicht mehr so allein mit dem Problem

Kommentare

  • @Hoppala
    https://shop.taoasis.com/meditao-angelikabalsam-engelwurz
    Den kann ich dir empfehlen (hilft mir und meinem Mann) & wenn ich mich recht erinnere, dann darf der auch bei Babys & Kleinkindern angewendet werden.
    Kannst aber via e-Mail nachfragen bei Taoasis, die sind relativ flott mit Antworten.
  • minxminx

    510

    bearbeitet 8. Juli, 21:24
    @Hoppala ahh ja das kenn ich.

    ja mein schatz hatte auch ständig eine verstopfte nase, weil ihm die muttermilch beim trinken irgendwie nach hinten zur nase geronnen ist. keine ahnung wie er das geschafft hat.

    wir haben ein keilkissen zum schlafen verwendet, welches auch bei verkühlungen zum einsatz kommt. außerdem bekam er vor dem schlafen den baby luf nasenspray meeressalz in jedes nasenloch wenn notwendig 2 hübe, meistens reichte aber einer.

    nasensauger war dann nicht notwendig, da der rotz nach dem spray rausfloss.

    unten die links dazu:

    https://www.traeumeland.com/DE/care-keilkissen-maxi/t040301

    https://www.shop-apotheke.at/arzneimittel/A2375885/baby-luuf-mare-nasenspray.htm?expa=gglp&7199582303/82971135809/A2375885&&adword=google-product/S-AT-SH_CSS_Shopping+AllProducts/82971135809/A2375885&gclid=EAIaIQobChMIvsCa-Ly-6gIVBtiyCh0hYAQ6EAQYAiABEgLwX_D_BwE&gclsrc=aw.ds


    er ist jetzt 14 monate und die doofe nasenzeit ist auch gottseidank längst vorbei.
  • Mein Großer hatte auch als Baby schon öfter "Schnupfen" aber halt ohne dass die Nase geronnen ist. Wir haben dann immer wieder mal abschwellende Nasentropfen von der Kinderärztin bekommen. Die ganzen Hausmittel haben nicht merklich geholfen. Um den 2. Geburtstag sind wir zum HNO und der meinte dann vergrößerte Rachenmandeln (Kinderpolypen), Gehör war dadurch auch nicht so gut. Er hat erst ein eher harmloses Medikament bekommen und mit 3 wurde er dann operiert.
    Ich würd direkt zum HNO gehen wenn vom Kinderarzt keine Ideen kommen.
  • @insecure danke werd ich mir mal genauer anschauen@minx bei uns is eben oft das problem dass der Nasenspray gar nichts bringt und Keilkissen is leider auch bissl schwierig da er immer quer durchs bett wandert und irgendwie liegt 😑

    @itchify danke für den Tipp, wir werden wohl auch mal einen HNO draufschauen lassen, schaden kanns ja nicht, wenn der auch sagt es passt alles dann müss ma halt damit leben bis von selbst besser wird
  • Bei uns auch immer wieder verstopftes Näschen in der Nacht. Unser Zwerg ist dann auch immer besonders arm.
    Was bei uns super hilft ist NaCl, das wir mit einer kleinen Spritze ins Nasenloch spritzen. Das hat uns unser Arzt empfohlen. NaCl Ampullen und auch die kleinen Spritzen gibt es in der Apotheke.

    Wir haben auch Muttermilch, Nasenspray und Sauger probiert, hat aber nicht so gut geholfen.
  • wir hatten auch ne verstopfte Nasen Zeit.. hat er einen Schnulli in der Nacht? uns hats geholfen, den wegzulassen da konnte sie dann sofort wieder gut schlafen.. mitm Schnulli kriegens schlecht luft.. die Nase is voll und mitm Mund will der Schnulli gehalten werden 🙈 das geht leider nicht beides

    ansonsten wie schon wer geschrieben hat.. der Nasen(staub) sauger hilft bei uns auch immer
  • Wir hatten zum Glück nur ganz am Anfang mit verstopfter Nase zu kämpfen, kann aber den Nasen(staub)sauger auch echt empfehlen! Der normale Nasensauger hat sich auch Nüsse gebracht.
    Die Osanit Schnupfenkugerl (Sambucus nigra Globuli) und die Baby NaCl Ampullen von Nivea haben bei uns auch gut geholfen.

    Gute Nerven noch 😆

  • @Auryn Schnuller hat er nur zum einschlafen manchmal, aber den spuckt er immer gleich aus

    @soizburgerin und @Papaya danke für
    den Tipp, die ampullen werd ich mir auch mal anschauen 😊
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum