Weis zurzeit nicht was ich will

bearbeitet 2. Januar, 12:22 in Kinderwunsch & Babynamen
Wir sind jetzt bald 2 Jahre ein Paar. Er ist 32 und ich 29. Thema Kinder ist bei uns oft Thema. Aber wir wissen einfach nicht so recht wann wir starten sollen.

Einmal denke ich ja im Herbst das passt. Dann denke ich wieder, nächstes Jahr noch Urlaub fahren wäre auch noch toll und die Zweisamkeit noch etwas genießen. Bei ihm ist es auch so.

Er kann es auch nicht genau sagen wann wir loslegen sollen. Uns nervt auch total das wir ständig von Familie und Freunden uns anhören können, wann wir jetzt mal loslegen. Und es nervt extrem das ständig zu hören. Ich weis manchmal dann gar nicht mehr was ich sagen soll. Will auch nicht unfreundlich rüber kommen.

Wie war das bei euch?

Kommentare

  • Mohnblume88Mohnblume88

    2,057

    bearbeitet 2. Januar, 12:22
    Ich persönlich finde ja, dass jede Phase einer Beziehung etwas ganz Wundervolles birgt und deshalb nicht abgekürzt werden sollte - so generell mal gesagt. Besonders finde ich, war die Zeit, wo wir noch getrennte Wohnungen hatte, die beste Zeit, die hätt ich noch mehr schätzen sollen.

    Damit will ich sagen - alles zu seiner Zeit. 2 Jahre ist noch nicht so lange (für mein Gefühl), ihr könnt noch gut die Zweisamkeit genießen, denn alles was man aufgibt, um die nächste Phase zu erleben, kommt in der Form nicht mehr zurück.

    Der Druck von außen ist so unnötig, das erleben leider viel zu viele... allerdings: diese Menschen trampeln über deine Grenze, du darfst sie durchaus darauf hinweisen, geht ja auch freundlich. Wer damit ein Problem hat, darf es gern behalten, ist ja seines. Sich zu oft mit Energieräuber zu umgeben, tut nicht gut, wie du selber merkst. Oftmals projizieren sie ihr eigenen Themen auf andere. Du könntest mit einer Gegenfrage kommen,

    Ich hätt aus vorheriger Sicht nichts dagegen gehabt noch länger (oder für immer) kinderlos zu bleiben, weil ich da unkomplizierter, uU risikoreichere Unternehmungen machen konnte. Hatte aber prinzipiell viel Zeit für mich und hab sie gut genutzt, daher war der Zeitpunkt der SS aus jetziger Sicht durchaus ok. Wurde mit 30 ungeplant schwanger, meine Tochter ist jetzt 15 Monate und ich nehm sie halt so gut es geht überall mit, da ich ihr gerne alles zeigen möchte, was ich in meinem Leben als lohnenswert betrachte.
  • Ich denke halt ich werde bald 30. und all zu spät will ich auch nicht Mama werden. Es ist so schwierig diese Entscheidung zu treffen und ich bin sowieso der Typ der sich über alles den Kopf zerbricht 😥
    Aber ich denke das es das beste ist wenn wir noch warten und die Zweisamkeit genießen.
    Gestern sagte zu meinen Freund auch wieder wer wann es bei uns jetzt mal soweit ist. Mein Freund war dann nicht ganz freundlich so das dann niemand wer was gesagt hat 😂 und wenn zu mir wieder jemand was sagt, werde ich sagen das es unser Leben und unsere Entscheidung ist und wir schon wissen werden wann der richtige Zeitpunkt ist. Und das wir unser Leben und Zweisamkeit noch genießen wollen nur weil ihr jetzt schon alle Kinder habt und wir noch nicht 🤷🏻‍♀️
    Ich hoffe das ich freundlich bleiben kann 🙈😂
  • @sunshine2907 solange ihr beide noch immer wieder Dinge findet die gegen ein Baby sprechen bzw. die euch wichtiger sind, solang würde ich noch warten! Kenne das von mir selber, ich hab immer wieder was gefunden, was ich unbedingt noch machen wollte und dann kam der Tag an dem ich dachte "und wenn ich dann schwanger bin?! Na dann mach ich es eben nicht" ohne darüber nachzudenken.... da wusste ich, jetzt passts! (das war übrigens mit 31....)
    Die Fragerei von außen nervt, glaub aber nicht, dass das aufhört - nachKind 1 kommt die Frage nach Kind 2 oder nach der Hochzeit 😉 Lasst euch da keinen Druck machen!
    Kathy90
  • Ich finde es geht grundsätzlich Mal niemanden was an ob und wann ihr Kinder plant, außer euch beiden!

    Dementsprechend hat von mir auch jeder der damit gekommen ist ein ‚schaun wir mal‘ oder ein ‚aktuell nicht geplant‘ bekommen (auch noch am Anfang der Schwangerschaft). Ohne weitere Erklärung, ganz neutral. Wer eure Privatsphäre mit Füßen tritt, sollte nicht auch noch eine Erklärung bekommen. Einfach beim einen Ohr rein, beim anderen raus. Bei engen Freunden od Familie mit denen man ein anderes Verhältnis hat ist das was anderes, eh klar.

    Wenn ihr noch Zeit zu Zweit haben wollt ist das doch wunderbar, genießt sie in vollen Zügen. Ihr wollt euch später nicht mit Gedanken beschäftigen a‘la „Hätten wir doch dies und jenes noch gemacht“. Stellt sicher, dass ihr später nicht das Gefühl habt was verpasst zu haben.
    Schaut hald, dass ihr die Dinge jetzt macht und nicht ewig aufschiebt. Vielleicht hilft es euch eine Liste, mit Dingen, Erlebnissen, Reisen, usw. zu machen, die ihr noch gerne zu Zweit erleben wollt.
  • Ich finde solche Fragen auch so unnötig u vor allem können sie verletzend sein. Könnte ja genau so gut sein, dass ihr es schon lange versucht u es einfach nicht klappt. Ich hatte im Februar in meiner 2. SS eine Fehlgeburt, davon wussten nur meine engsten Freunde u Familie. Da kamen auch ständig Fragen, wann kommt denn endlich Nr 2? Ich war dann schon so genervt dass ich gesagt habe: wäre im September gekommen, habs aber leider verloren. Jedem war es sau unangenehm u keiner hat mehr gefragt. Nun erwarten wir im Jänner unser 2. Kind 🥰

    Und noch eins: den wirklich richtigen Zeitpunkt gibts nie 😂 lebt einfach im Jetzt u wenn ihr euch denkt jetzt passts, dann los 😁 wünsch euch alles Gute :)
  • Wir haben auch immer wieder das Thema Kinder gehabt, aber uns nie einen Zeitpunkt festgesetzt. Das kam dann von ganz allein. Irgendwann war das Gefühl da " es ist grad alles perfekt und noch perfekter ist es nur mit Baby". Ab diesem Zeitpunkt hat sich auch in unserer Beziehung etwas verändert. Wir sind irgendwie nochmal mehr zusammen gewachsen und haben eine noch tiefere Verbundenheit.
    Ich will damit sagen, dass alles planen nichts bringt und die anderen eh nichts mitzureden haben. Hör auf dein Gefühl. Das kommt von ganz allein.
    Ich bin übrigens 32 und wir sind 5 Jahre zusammen und haben mit dem Basteln auch erst begonnen.
  • Wir haben uns auch Zeit gelassen. Viel Zeit... 11,5 Jahre als Paar und fast 4 Jahre verheiratet, bis wir zu basteln begonnen haben. Freunde und Verwandte konnten wir immerhin davon überzeugen, dass wir uns eben Zeit lassen weil ich mein Studium und dann das doktorat abschließen wollte und dann noch eine Weile so arbeiten. Überraschenderweise ist uns wirklich niemand damit auf die Nerven gegangen, es stimmte ja auch und die meisten haben zugestimmt, dass mir der (wieder)einstieg ins Berufsleben leichter fallen würde, wenn ich in einen Beruf zurückkehren kann. Außerdem wollten wir auch noch Zeit als Paar und Zeit alleine genießen.

    Mein Mann wollte zwar immer Kinder, aber hat mich nie unter Druck gesetzt. Mit 29 wurde bei mir der kinderwunsch größer. Dann wars mir auch egal, das im Job gerade nicht so eine tolle Situation war und es danach aussah, dass es den job nach einer karenz vielleicht gar nicht mehr gibt. Ich bin froh, so lange gewartet zu haben. Deine Bedenken kann ich aber auch verstehen. Immerhin gibt's auch einige Paare, wo es dann, wenn sie soweit sind nicht gleich klappt und das wird dann sicher mühsam/nervenaufreibend je älter man wird. Aber so alt seid ihr ja e noch nicht, daher würde ich mich an deiner Stelle nicht stressen!

    Überlegt euch einen guten und plausiblen Grund für die Nerver. Wenn ihr es euch dann anders überlegt und alle überrascht sind, dass ihr doch "schon" ein Kind bekommt, obwohl ihr ja erst noch die große Reise /einen karriereschritt/... machen wolltet - umso besser.
  • Wenn jemand euch mit Fragen nervt- einfach auf den Kopf zusagen "wennst Kinder willst, mach dir selber (noch)welche.. wir können das schon selbst entscheiden/geht dich nix an"
  • Auf den perfekten Zeitpunkt kann man zwar nicht warten (weil warum solltet ihr nach dem nächsten Urlaub nicht noch den über über über nächsten machen wollen ;) ) aber ihr solltet halt beide spüren dass es jetzt passt. Bedenke halt bitte dass es leider nicht bei jedem sofort klappt....
    Freunde und Familie geht das Thema NIX an! Würde ich auch so sagen.
  • den perfekten Zeitpunkt wirds nie geben... selbst wenn ihr im herbst startet dran zu basteln, kanns ja noch dauern bis es wirklich klappt und dann könnt ihr im sommer auch noch wegfahren 😊 und wenns sofort klappt, könnt ihr entweder mit baby fahren, oder eben erst nächstes jahr... außerdem weiß man auch nicht, wie sich das corona thema entwickelt und ob man nächsten sommer urlaub machen kann..... ich würd mir da nicht zu viel kopf machen... irgendwas ist immer 😂 und wenns soweit ist, dann ists sowieso der perfekte Moment und man kann sichs garnicht anders vorstellen 😊🥰
  • Also bei diesem Thema sollte sich die Familie mal gar nicht einmischen...ist ja doch die einschneidendste Entscheidung die man im Leben treffen kann. Schließlich wird danach nichts mehr so sein wie vorher und man gibt alle Freiheiten für ein paar Jahre mal komplett auf.
    Denke auch, dass es vermutlich nie den perfekten Zeitpunkt geben wird. Für mich persönlich war es sehr wichtig, dass die Partnerschaft gestärkt ist und es beide wollen. Wenn das Baby mal da sein wird, kommt einfach ein enormer Stress dazu und nicht selten zerbrechen Beziehungen dran wenn man falsche Erwartungen hat. Klar ist es eines der schönste Dinge im Leben, aber gleichzeitig auch eines der anstrengendsten Dinge ;). Wenn man aber bereit ist zurück zu stecken, dann ist es sicher mal ein gutes Zeichen. Ansonsten würde ich persönlich nichts überstürzen und die Zeit zu zweit genießen :).
  • Danke für eure Antworten ☺️ jetzt gehts mir gleich besser 😅
    Ja das stimmt und habe ich schon so oft gehört das nie der perfekte Zeitpunkt sein wird. Aber so 100% ist es bei uns beiden noch nicht da. Bei mir ist es an manchen Tagen verstärkt da und dann wieder gar nicht. Heuer fahren wir noch zweimal auf Kurzurlaub. Aber das mit was man noch alles machen will bevor man ein Kind bekommt, das hört sich auch gut an. Bei uns ist dann halt noch das Thema Haus bauen. Zuerst bauen und dann mi der oder zuerst Kinder und dann mal bauen. In der jetzigen Wohnung haben wir noch ein zusätzliches Schlafzimmer. Also das wäre nicht so das Problem. Wenn wir halt über dieses Thema zu reden kommen, dann stellen wir uns immer soviel Fragen 🙈🙈
  • Und das mit den anderen, da habt ihr schon recht. Wenn es gerade ist bevor ich meine Tage bekomme, da kann dann schon eine blöde Antwort kommen 🙈😂
    Aber ich werde es versuchen ganz normal zu sagen, des es unsere Sache ist und wir entscheiden wann wir wollen. Nur weil ihr jetzt schon Kinder habt müssen wir das nicht gleich nach machen.
  • da geb ich @Biancaa_ Recht. sowas fragt man nicht, denn niemand kennt den Hintergrund und wenn man es womöglich schon lange versucht oder gar eines verloren hat, ist es noch viel verletzlicher. aber soweit denken manche Leute leider nicht.

    irgendwann wirds dir Recht werden. das geht dann schnell 😉 jedenfalls wars bei mir so. wir haben halt dann etwas länger auf unseren kleinen großen Schatz warten müssen, aber das Warten hat sich gelohnt!
  • Ich versteh das, ich persönlich finde diese Fragen so geschmacklos und ungezogen.
    Ich finde die Familienplanung ist eines der intimsten Dinge überhaupt, deshalb werde ich nie verstehen, warum Menschen da so aufdringlich werden. Ich hab das Gefühl, dass die Leute da einfach viel zu wenig nachdenken.
    Was wenn eh probiert wird oder schon die 3. Fehlgeburt vorliegt? Muss man da als „Freund“,
    Kollege oder sonst was noch unbedingt Salz in die Wunde streuen?
    Ich bin solchen Fragen immer ausgewichen mit „mal schauen, vielleicht in 1-2 Jahren“ oder „davor wollen wir noch das und das“, das hat die Leute wenigstens ruhig gestellt. Besprochen habe ich das Thema auch wirklich nur mit meinem Partner, weil ich der Meinung war, er ist der einzige, den es etwas angeht.
    Lass dich bitte bloß nicht beeinflussen oder unter Druck setzen, ich denk bei dem Thema muss man einfach auf sein Herz hören.
    Und ja, man kann auch mit Kind noch reisen und nen Abend zu zweit haben, aber es steht auch jedem frei zu sagen, diese Reise oder dieses Erlebnis will ich auf jeden Fall noch ohne Kind erleben. 🙂Wünsche euch alles gute
  • Bei uns war es auch immer wieder Thema ohne konkret zu sein, da wir beide gerne arbeiten und auch immer sehr viel um die Ohren hatten. Und dann kam der erste lockdown, wo wir beide einmal richtig runtergekommen sind. Als wir dann die Nachricht erhalten haben, dass ein guter Freund meines Freundes zum 2. Mal Papa wird, haben wir beschlossen es tatsächlich anzugehen und mit der hormonellen Verhütung aufzuhören. Das war im Mai und mein Freund hatte auch noch bedenken, ob wir lieber nicht noch bis nach den Sommerurlaub warten sollen. Haben wir letztlich nicht gemacht, aber eingeschlagen hats dann sowieso erst 5 Monate später 🙂
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum