Milchzahn angeschlagen - wie tun?

TowandaTowanda

81

bearbeitet 5. 07. 2011, 00:55 in Gesundheit & Pflege
Meine Kleine ist jetzt dreieinhalb und vor ein paar Tagen ist sie hingefallen und ungebremst auf ihr Gesicht gefallen. Sie hatte kurz Zahnfleischbluten, später hab ich bemerkt, dass ihr rechter Schneidezahn wackelt. Mittlerweile ist er grau und ich frag mich jetzt, was ich tun soll. Also, morgen gehen wir zu unserer Zahnärztin, trotzdem beschäftigt mich das... Wird der Zahn wieder fest und wenn er locker bleibt, soll er dann raus? Verändert sich die Zahnstellung, wenn der Zahn raus muss? Und wirkt sich das auf die zweiten Zähne aus?

Habt ihr da Erfahrung?

Kommentare

  • Na, ich antworte mir mal selbst... ;-)

    Der Zahn ist draußen, meine Kleine schaut jetzt aus wie eine Piratin, sie trägt's mit Würde, es nervt sie ein bisschen, dass sie jetzt leicht lispelt...

    Jetzt gibt's zwei Varianten: entweder Zahn einkleben lassen (der wird dann an den Zähnen daneben befestigte) mit dem Nachteil, dass der immer wieder rausfallen könnte (bei hartem Essen etc.) oder warten, bis die zweiten Zähne kommen, mit dem Nachteil, dass sich die Zahnstellung bis dahin aufgrund des fehlenden Zahnes verändern kann. Mal schauen, wir lassen ihn wohl einmal einkleben und dann wird die Zeit darüber entscheiden, wie wir weiter tun...
  • Hallo!


    Mein Stephan hat auch einen dunklen Zahn, der ist aber bis jetzt nicht rausgegangen. Unser Zahnarzt hat uns empfohlen, solange der Zahn von selber drinnen bleibt, ihn dort zu belassen, wenn er rausfällt, können wir nichts dagegen tun. Stephan wird übermorgen 3, daher ists bis zum Zahnwechsel dann doch noch eine ganz schön lange Zeit, ich hoffe einfach, dass der Zahn dort bleibt wo er hingehört...


     


    gglg. SOnja mAuS

  • Meine Kleine hat sich 2 Eckzähne beim Steine beißen angeschlagen. Und leider beide irgendwie zum Teil abgebrochen.
    Die Zahnärztin will sichs zwar bei Gelegenheit ansehen, hat mir aber am Telefon schon vermittelt dass sie Mini nur behandelt wenn sie brav den Mund aufmacht.
    Sonst wird sie nichts machen.

    Ich kann nur hoffen, dass die Zähne keine Probleme machen und nicht gezogen werden müssen. Zum Zahnwechsel haben wir leider noch ne ganze Weile.

  • Wir waren wieder bei der Zahnärztin und der Zahn wurde nicht wieder eingeklebt, weil der laut Zahnärztin ohnehin nicht halten würde, da Ronjas 2. Zähne schon recht weit unten sind. Jetzt schaut die Kleine aus wie eine Piratin... :-)

    Das einzig Blöde ist, dass sie sich in der Nähe der Zahnlücke nicht gern die Zähne putzen lässt, weil ihr das wohl unangenehm ist. Ich hab zwar extra eine ganz softe Zahnbürste gekauft, aber das Zähneputzen ist oft ein Drama.

    @ famreif: Ich denk, wenn die Zähne ansonsten gesund sind, werden die drinnen bleiben. Vielleicht kann die Zahnärztin die angebrochenen Zähne ein bisschen anschleifen, damit die Kanten nicht so scharf sind...?

    @ Sonja: Ronjas Zahn hat recht stark gewackelt und ist dann laut Zahnärztin nur noch am Zahnfleisch gehängt - wär er nur grau geworden, hätte sie ihn bis zum Zahnwehsel drin behalten können.
  • hätte auch gesagt dass einfach abwarten sollst bis der nächste kommt...
    Zähne putzen MUSS sein... egal wie unangenehm es auch ist... finde dass ist der grosster fehler bei Eltern... wenn die Kinder nciht wollen geben die Eltern einfach auf und dass darf nicht so sein... bei milchzähne ist es nicht so schlimm aber trotzdem als gewönheit sehr wichtig- finde ich halt!!! Also dabei bleiben!!! und viel glück!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum