Erfahrungswerte femsense

Hallo, kennt jemand von euch femsense und hat bereits Erfahrung damit? Mich würde das sehr interessieren und freue mich über eure Infos :-) Liebe Grüße Judith

Kommentare

  • Hallo Judith 😊

    Obwohl ich keine Erfahrungen damit gemacht habe, möchte ich dir ein paar Dinge zu bedenken geben bei Femsense

    Das Produkt war auch bei den Hibbelmädels schon öfters Thema, und ich hab mir schon mehrmals die Infos auf der Homepage dazu angesehen.
    Das Gerät verspricht ja quasi eine Wunderwaffe zu sein
    Allerdings sind auf der Homepage einige Ungereimtheiten zu finden, aufgrunddessen ich persönlich nicht vertraue

    1. Auf der Homepage wird es als Termperatur-Ovulationstest bezeichnet
    Ein Ovulationstest zeigt den Eisprung allerdings an, bevor dieser stattfindet, die Temperatur kann nur im nach deim Eisprung zeigen, ob wirklich einer stattgefunden hat

    2. Es wird geschrieben, das der Sensor über 93% Genauigkeit hat, bei der Angabe, wann man schwanger werden kann, wie aber bei 1. schon geschrieben, kann die Temperatur erst im Nachhinein aussagen, wann in etwa der Eisprung war

    3. Das man den Patch durchschnittlich 5 Tage trägt find ich sehr fragwürdig, bei NFP braucht man insgesamt 9 Werte, um einen Eisprunt verifizieren zu können
    Und ohne irgendwelche anderen Aufzeichnungen wird Femsense einfach irgendeinen Tag wählen, an dem der Patch geklebt werden soll, weil nur weil das in dem Zyklus davor gepasst hat, passt es in dem aktuellen Zyklus nicht automatisch auch

    Femsense ist auch nur für regelmäßige Zyklen ausgelegt. Also für 28 Tage (+-7) +-3 Tage
    Also eine Zykluslänge von 21-35 Tagen mit einer Abweichung pro Zyklus von 3 Tagen
    Wenn man so einen schönen Zyklus hat, dann ist Sex alle 2-3 Tage die deutlich günstigere und vermutlich auch bessere Alternative
    Falls das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist, würde ich eine Zervixschleimauswertung empfehlen, weil die zeigt dir auch sicher an, wenn die fruchtbaren Tage beginnen, und kostet auch garnichts, braucht aber ein bisschen Übung in der Auswertung, aber das funktioniert relativ gut innerhalb von 2 Zyklen

    Falls du noch weitere Fragen hast, meld dich einfach 😉

    LG 😊
  • Hallo ihr Lieben, ich habe das Pflaster selbst auch nicht ausprobiert aber eine gute Freundin. Sie war ganz zufrieden damit und es scheint auch recht genau funktioniert zu haben (sie war nach 2 Monaten Schwanger :)). Ich habe auch überlegt, wurde dann aber so schwanger weil ich meinen Zyklus schon gut kannte. Ich habe lange NFP zur Verhütung gemacht, aber aufgehört weil mir das ständige Messen gleich nach dem Aufwachen einfach sehr auf die Nerven gegangen ist. Von daher kann ich mir gut vorstellen dass so ein Temperaturpflaster gut unterstützt, weil man ja nicht mehr selbst messen muss und somit auch keinen Stress in der Früh hat.
    Nachdem solche neue Messmethoden oder andere Zykluscomputer nicht nach den NFP Regeln auswerten, sondern über einen Algorithmus kann ich mir auch vorstellen, dass nicht so lange gemessen werden muss. Und macht nach dem Eisprung eh keinen Sinn mehr (habe ich früher auch nicht gemacht). Nachdem es einfach eine andere Art der Temperaturmessung ist, sollte es auch gut funktionieren (ist ja eh schon eine sehr lang bekannte Technik, also eigentlich nichts neues, außer dass alles automatisch passiert...)
  • @ParamedicGirl @Evelyn1984
    Danke für eure Rückmeldungen :-) ich habe bis dato CLEARBLUE Ovulationstest fortschrittlich & digital verwendet. Ich habe einen Sohn bei dem hat es super mit Clearblue geklappt. Ich habe es dann Ende letzten Jahres auch verwendet und mich auch tatsächlich wieder schwanger geworden - leider eine Fehlgeburt. Als ich dann Clearblue erneut verwendet habe, hat er irgendwie gleich Max. angezeigt und seit dem bin ich doch verunsichert und bin durch Zufall über dieses Pflaster gestoßen. Ich fand es irgendwie beeindruckend, weil man einfach nichts machen muss. Umso interessanter sind dann die Erfahrungswerte damit. Naja mal schauen. Ich werde es mir noch mal durch den Kopf gehen lassen bzw. mal den Clearblue zu Ende verwenden und dann schauen, wie ich weiter tue.
  • @JudithM Clearblue habe ich auch mal als Gegencheck zum Temperaturmessen verwendet, war aber weniger begeistert da es doch etwas umständlich ist und nicht ganz immer so genau. Dass es sofort MAX anzeigt ist etwas seltsam, aber theoretisch natürlich möglich wenn der Eisprung früher ist. War bei mir manchmal auch so. Am 1. Tag wird ja quasi die Baseline gesetzt und wenn dann ein gewisser Hormonwert überstiegen wird, wird die höchste Fruchtbarkeit angezeigt.
    Habe mir die Seite von femSense mal näher angeschaut, das Pflaster schaut wirklich unkompliziert aus. Wie gesagt, meine Freundin war zufrieden damit.
    Leider scheint es nicht zur Verhütung zugelassen zu sein, wäre für mich interessant für die Zeit nach dem Stillen. War immer ein sehr begeisterter Anhänger von NFP, aber leider bin ich absolut kein Morgenmensch und daher nervt mich das Messen in Früh ;).
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum