Silberfischchen im Schlafzimmer :(

bearbeitet 18. Juni, 08:51 in Haushalt & Technik
Ich hoffe auf Hilfe von euch.

Wir wohnen in einem neuen Haus, das sich mit seinem guten Raumklima rühmt, leider merkt man davon nichts. Sobald es draußen eine Spur wärmer wird, heizt sich die alles auf. Da ist es egal, ob die Rollos unten bleiben, die Wohnraumbelüftung den ganzen Tag rennt oder die Fenstern permanent offen stehen zum Durchziehen. Es ist immer warm und relativ feucht. Das Hygrometer zeigt jetzt schon immer 60, 65 Prozent Luftfeuchtigkeit an.

Im Badezimmer sichten wir immer wieder Silberfischchen. Dort haben wir leider kein Fenster. Inzwischen sind sogar in der Küche welche aufgetaucht, obwohl wir auf den Flächen gar nichts mehr stehen haben und unten gefühlt ständig gelüftet wird.

Aber am schlimmsten ist es für mich im Schlafzimmer! Wir haben ein Familienbetrieb, also zwei große Lattenroate mit Matratzen am Boden. Wir überziehen jede Woche, saugen jede Woche das ganze Bett, dahinter und darunter, wir lüften oben auch sehr viel, es zieht auch gut durch. Trotzdem musste ich heute wieder ein großes, dickes Silberfischchen am Kopfende direkt neben meinem Polster an der Wand entdecken 😭 Ich finde das so eklig, bin ohnehin schon ein Mensch, der ein Problem mit Krabbelviechern hat. Aber beim Bett findet das wahrscheinlich jeder schlimm.

Den Einbau einer Klimaanlage haben wir bis vor Kurzem angedacht, jedoch haben wir uns für Hausbauen entschlossen und so zahlt es sich bis dahin nicht mehr aus.

Hat jemand Ratschläge, was wir noch gegen diese furchtbare Plage tun können? Es sind nur vereinzelte Tierchen, aber das ist mir schon zu viel. Vielleicht machen wir ja etwas falsch oder ist es sogar normal? Liegt es am Gebäude? Was kann man beim Hausbau beachten, damit es nicht soweit kommt?

Ich könnte plerrn vor Grausen 😞

Kommentare

  • Ich kann dich zumindest beruhigen: Silberfischchen sind keine Plage. Ganz im Gegenteil. Sie fressen Hausstaubmilben und Schimmel :)
    perlmutti
  • Es gibt Fallen in der Drogerie die du in den betroffenen Räumen aufstellen kannst.
    Beim Neubau könnt ihr vl. eine einplanen - wobei ich nicht weiß, ob das so Viecherl abhält 🤷‍♀️
  • Owe.. ich kann dich soooo gut verstehen!

    Wir hatten das Problem in der alten Wohnung leider auch! Auf einen Silberfisch kommen ca. 1000 neue! Auch wenn es keine Schädlinge sind übertragen sie Krankheiten. Wenn es nur ein paar sind macht es natürlich nichts aber wenn es zu einer "Plage" wird dann ist das kein Zustand!

    Wir haben damals alles mögliche probiert... hatten sie auch echt überall!! Also wirklich.. ÜBERALL! war schon sehr verzweifelt! Geholfen hat nicht wirklich was, leider!

    Sie fühlen sich dort wohl wo es schimmlig und feucht ist! Schimmel hätte ich bei uns keinen entdeckt damals. Feucht war es bei uns auch nicht wirklich.

    War da echt ratlos!
    bellissima
  • Du kannst selber Fallen bauen - Pappstreifen mit Honig - daran bleiben sie kleben.
    Evtl einen Kammerjäger beauftragen? 🤔
  • Diese Streifen funktionieren nur bedingt. Sobald da ein Körnchen Staub draufkommt ist es sinnlos
  • ifmamkl89ifmamkl89

    4,266

    bearbeitet 18. Juni, 12:44
    Hab von diesem Spray nur gutes gehört nachdem die Fallen wohl nicht viel bringen.
    Hab gestern gleich ein paar Sessellleisten eingesprüht.
    Achja wir haben auch Neubau und keine Feuchte oder Schimmel..

    fy08krzjzu2z.jpg
    bellissima
  • @Kate_87 Silberfische übertragen keine Krankheiten...
    Zumindest nicht, wenn man wikipedia glauben darf.

    @bellissima Wir haben auch ein Feuchtigkeits-Problem, wenn es draußen feucht und schwül ist. Dann dürfen wir nur Stoßlüften, sonst haben wir die Feuchtigkeit von draußen im Haus. Allerdings haben wir keine Wohnraumlüftung. Dachte eigentlich, dass es damit kein Feuchtigkeits-Problem geben dürfte?

    Was macht ihr nach dem Duschen im Bad, damit die Feuchtigkeit rausgeht?

    Wenn ihr mal in einem Raum ein Entfeuchtungsgerät aufstellt, um zu schauen, ob das was hilft?
  • Ich beantworte all eure Beiträge später. Ich hab kurz reingelesen. Gerade ist bei uns Gitterbettsperre und ich habe 3 Viecher hinter dem Bett gefunden. Ich könnt echt plerrn, kann da ja niemanden reinlegen, mich selber auch nicht. Solche Grindsviecher!
  • Update zum Spray: nach 24h und nur einmaliger Anwendung liegt ein toter Silberfisch auf der Sessellleiste! 😲
    Am Wochenende sprühe ich die anderen Flächen auch ein. Es gibt nichts was ich mehr hasse als diese Viecher, dagegen sind mir Spinnen lieb 🤣
    bellissimaKate_87
  • Durfte bis jetzt Niederlegen und danach auf dem WC wieder ein solches Vieh finden. Heute ist es ganz schlimm.

    Wir lüften sehr viel, aber oft sind die Fenstern ständig offen statt Stoßlüften. Weil die Raumbelüftung eben nicht richtig funktioniert. Die rennt ständig und trotzdem ist es viel zu warm und feucht. Würden wir nicht lüften, wäre es noch schlimmer. Aber die letzten Tage war es wahrscheinlich ganz schlecht, ständig offen zu haben, weil es draußen so schwül war.

    Den Spray besorge ich umgehend. Sonst drehe ich hier durch. Ich kann zustimmen, lieber Spinnen und Milben. Wegen dem Entfeuchtungsgerät, das ist doch nur eine Lösung für jetzt, aber nicht auf Dauer, oder liege ich falsch? Dieses Gebäude hier oder die Belüftungseinlage scheint fehlerhaft gebaut zu sein, zwei meiner Nachbarinnen haben dieselben Probleme.
  • Ja @bellissima Das Entfeuchtungsgerät wäre nur um zu schauen, ob sich die Silberfische dann verziehen, wenn es in dem Raum trockener ist.
    Und evtl. um zu sehen, wie lange es dauert, bis die Luftfeuchtigkeit wieder steigt.

    Ist das ein neues Haus und wie lange wohn ihr da schon? Waren die Silberfische von Anfang an da?
    Wenn die Nachbarn auch das Problem haben, würde ich mal jemanden kommen lassen, der sich diese Wohnraumlüftung mal anschaut...

    Immer gekippte Fenster sind nicht optimal, soweit ich weiß.
    Schon gar nicht, wenn es draußen feucht ist.
  • Ich glaube wenn man sie einmal hat dann hat man sie. War bei mir bisher immer so. In der alten Wohnung hab ich sogar welche trotz Luftreiniger und Klimagerät welches entfeuchtet und noch mehr. Die Viecher vermehren sich total und leben meistens hinter den Sesselleisten. Die müssten also alle weg und dort hin gesprüht werden aber wer tut das schon 🤷🏻‍♀️ Bin nicht sicher ob ein Kammerjäger helfen kann aber würd es wohl versuchen. Ich hab jetzt eine Gartenwohnung und zwar keine Silberfische mehr dafür jedes andere Getier 😩
  • Ich versteh dich so sehr. Wenn einmal solch ein Monster in unser Zimmer verirrt, suche ich alles ab. Bislang überall, wo ich gewohnt habe oder hinkomme, habe ich irgendwann Silberfische entdeckt. Ob Neubau oder Altbau 🤔. Ich erschrecke mich immer so, wenn ich einen sehe, weil sie mit den Haxen und allem drum und dran eklig ausschauen.
    Es kann auch nicht mit der Luftfeuchtigkeit zusammenhängen, wir haben sehr trockene Luft vom Keller bis zum Dach. Habe auch schon im Garten oder an der Sußenmauer welche gesehen. Sie leben einfach in unserem Umfeld 🤪.

    Als Tipps habe ich: Lavendelöl oder Zitrone zum Putzwasser geben, das half bei meiner Mama.
    Backpulver an Laufstellen streuen. Oder es gibt auch so spezielles Pulver, dass sie auch nicht vertragen und in ihr Nest tragen.
    Als Chemiekeule gäbe es noch Spray, den könnte man rundum das Zimmer an der Leiste sprühen, damit hat man dann eine hermetische Abriegelung für einige Zeit 😁... Aber ist halt die Frage, wie lange es auch in der Raumluft ist. Oder vielleicht rundherum etwas mit Zitrone immer wieder sprühen?


    Als Tipps
  • ifmamkl89 schrieb: »
    Hab von diesem Spray nur gutes gehört nachdem die Fallen wohl nicht viel bringen.
    Hab gestern gleich ein paar Sessellleisten eingesprüht.
    Achja wir haben auch Neubau und keine Feuchte oder Schimmel..

    fy08krzjzu2z.jpg

    Habt ihr euch mal die Inhaltsstoffe dieser Mittel näher angeschaut? Also ich würde so etwas nicht leichtfertig verwenden, insbesondere mit Babys/Kindern im Haushalt.

    Zum Nachlesen: https://www.allum.de/stoffe-und-ausloeser/pyrethroide/gesundheitsrisiken

    Vielleicht sind die Tipps von @mamima mal einen Versuch wert bevor man das Chemiewaffen-Arsenal auffährt!
    mart1nabellissima
  • Das mit der Chemie ist schon richtig. Mit Kindern ist das alles nicht so einfach leider. Lavendelöl habe ich heute von meiner Nachbarin bekommen, werde später damit aufwischen. Mein Partner hat schon gesagt, er reißt alle Sesselleisten raus und besprüht die mit irgendwas. Der macht das wirklich, der ist motiviert, wenn er was will.

    Wenn die Kinder mal größer sind, wird es auch einfacher. Dann haben alle ein normal hohes Bett und es muss nicht mehr an der Wand stehen, weil keine Sturzgefahr mehr besteht. Das ist schon viel wert. Jetzt sehr schwierig alles.

    Zur Gartenwohnung, wir haben auch einen Garten, aber sonst sehr wenig Getier. Wir hatten auch lange keine Fliegengitter, dann hatten wir halt öfter Fliegen, aber was anderes eigentlich gar nicht, nicht mal Ameisen. Da bin ich sehr froh. Aber Silberfischchen sind sowieso das Schlimmste, weil die auch so schnell und blitzartig krabbeln!
  • Corni, das Haus ist erst sieben Jahre alt. Anfangs hatten wir nur hin und wieder einzelne im Bad. Heuer auf einmal auch in Küche und Schlafzimmer. Vielleicht sind sie uns aber vorher nicht aufgefallen, jetzt schauen wir noch viel genauer. Die Belüftung kontrollieren, könnte schwierig sein bei unserer unfähigen Hausverwaltung. Ist aber sicher notwendig. Ich hoffe einfach nur, dass sie zumindest mal aus dem Schlafzimmer verschwinden. Heute Nacht habe ich so schlecht geschlafen, war sogar zwei Stunden wach.
  • In Linz im Spital gibt es auch Silberfische. Hab schon überlegt ob ich beim nächsten Aufenthalt eine Köderfalle mitnehme.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum