Mittagsschlaf - wenn das Geschwisterchen ruft

Ihr lieben!

Ich hätte mal eine Frage an die 2- bzw. Mehrfach-mamas!

Ich habe zwei Buben zuhause, ein und drei Jahre alt. Der Kleine wird noch gestillt,und fordert konsequent zu Mittag nach dem ersten Schlafzyklus spätestens ein bisschen Nachstillen ein. Der Große funkt aber immer wieder (vor allem unabsichtlich) dazwischen.
Wie könnte ich es schaffen, dass der Kleine genügend Schlaf bekommt? Meint ihr, sowas wie ne Federwiege zahlt sich noch aus?

Unlängst konnten wir den Hängesessel einer Freundin probieren - er wäre fast wieder eingenickt... aber ein Mucks vom Bruder - schwupp - Augen offen!

Der Große hat erst jetzt mit seiner "Mittagspause" aufgehört... es ist also eine etwas schwierige Zeit für ihn...ein wenig Exklusivzeit täte uns beiden wirklich gut.

Ich freu mich über Ideen und Erfahrungen!

Dankeschön :)

Kommentare

  • Ich kann nur von abends beruchten wenn ich beid Kinder allein ins Bett bringe, ich schläfer 30-50min unsere Kleine ein (3 Monate) und auf die Große (3 Jahre) Muss der Fernseher “aufpassen”
    Ansonsten würd sie auch zwischen 2-5x das Schlafzimmer stürmen.

    Federwiege klappt bei uns bei den Tag-Schläfchen recht gut, die hängt in der Küche, und die Große spielt währenddessen im Wohnzimmer
    perlmutti
  • Dankeschön für deine Antwort! :)

    Ja den lieben Fernseher nutze ich auch oft,um den kleinen hinlegen zu können! Das Doofe bei uns is dann halt: sobald ich wieder beim Großen bin, möcht ich ne "gute Zeit" für uns haben - Kuscheln, Buch angucken, basteln...was auch immer... und kaum sind wir mittendrin, quäkt der kleine wieder :/
    Ach ich bereus schon ein bisserl, nicht schon von anfang an ne federwiege benutzt zu haben :D

  • @chrischtl wir hatten die Federwiege auch bei der Großen von Anfang an, sie hat vo 5x drin geschlafen, ich dachte danals echt dass es der teuerste fehlkauf überhaupt war.
    Aber die Kleine schläft total gut drin.
  • Das klingt schwierig!
    Meine 2 Buben sind 1Jahr und 2,5Jahre.. ich verstehe also voll was du meinst😅

    Mein Glück ist nur dass der grosse nach wie vor um 13 Uhr schlafen geht.. würde das nicht sein, (und es kommt der Tag) würde ich vermutlich raus gehen spazieren.. so haben alle Was davon. Vorausgesetzt dein Baby ist ein Kinderwagenschläfer ;-)

    Aber man kann ja nicht immer raus gehen, von dem her musste ich den tv auch schon öfters nutzen...


    Jetzt mache ich es so, dass der kleine Powernapen darf vormittags und Mittags dann beide zeitgleich schlafen...


    Ich versteh nur nicht ganz warum eine Federwiege etwas daran verändern soll? Schlafen die kleinen da so gut und tief?

    Was bei uns auch wirklich gut hilft ist unser "weisses rauschen" ... das ist durchgehend an wenn der kleine schläft, das hemmt auch den Geräuschpegel vom großen etwas ab...
  • Ein spätes dankeschön auch am euch beide für eure lieben antworten & erfahrungen! ❤❤❤

    Federwiege probiert - so richtig gefunkt hats leider auch nicht.
    Das weiße rauschen hatten wir beim großen auch ständig und hat echt viel gebracht - dem kleinen leider nicht so wirklich...

    Wagerl ist bei uns grundsätzlich und um die mittagszeit etwas kritisch... ich sag nur burgenland.... ebene zum see.. quasi nirgendwo schatten (kein witz!😅)
    Ach,ich bin verzweifelt ...... jetzt am we,wenn wirklich ruhe in der bude herrscht und ich exklusiv für ihn da bin,schläft er auch wirklich länger :(

    Ich wünsch euch ein schönes we und nochmal danke!!
  • Meine sind aktuell 1,5 und 3. Der Große geht so ca. noch 4 Mal in der Woche schlafen. Ich bringe beide in ihre Zimmer und ich sage dem Großen immer, dass ich zu ihm komme, wenn der Kleine schläft. Das funktioniert eigentlich sehr gut bei uns. Wenn der Große keinen Mittagsschlaf machen will, darf auch mal der Fernseher aufpassen oder er schaut ein Buch in seinem Zimmer.
  • Meine große wird jetzt 2 und die kleine 6 monate. Wenn ich die kleine hin lege, setzt sich die große meist dazu u schaut ein Büchlein an oder kuschelt. Bis jetzt geht es ganz gut, das sie nicht so laut ist. Mal sehen wie es in Zukunft weiter geht. Leider macht die große kein Mittagsschlaf mehr. Wo sie den noch gemacht hat, habe ich mich mit beiden hin gelegt u wir haben alle geschlafen 😂😅🙈
  • Ich würde hier auch gerne noch mehr Erfahrungsberichte von Zweifachmamas mit geringem Altersabstand lesen. Unsere beiden werden 22 Monate auseinander sein und ich bin bereits sehr besorgt beim Thema Einschlafen, mittags sowie abends. Da würde ich noch gerne einige Methoden oder Hacks hören - wen zuerst hinlegen, oder geht zu zweit, oder wen wann, oder wie was :-)
  • @bellissima ich habe mur am Anfang auch so viele Gedanken deswegen gemacht. Schlussendlich hat dich das alles von allein ergeben. Die kleine hat sich automatisch die gleichen Zeiten angewöhnt wie die große. Wie schon geschrieben habe ich mich mit beiden zusammen hin gelegt u auch etwas geschlafen, am Anfang war es Gold Wert. Mittlerweile macht meine grose kein Mittagsschlaf mehr u die kleine hat immer noch die gleichen schlafenszeiten.
  • bearbeitet 29. Juni, 22:28
    @bellissima ich kann @kolibri91 nur zustimmen, mach dir nicht zu viele Gedanken, es ergibt sich alles von alleine!

    Unsere Große wird 2 Jahre, das Zwergi ist 6 Monate.
    Am Anfang war der Papa daheim, da war das Schlafen legen sowieso kein Problem. Nach 6 Wochen hat die Kleine noch 3x am Tag geschlafen, so gingen wir am Vormittag und Nachmittag spazieren, einkaufen oder auf den Spielplatz. So war die Große beschäftigt und die Kleine konnte schlafen. Bei Schlechtem Wetter sind wir auch mit dem Auto rum gefahren. Mittags habe ich erst die Große hingelegt (geht schneller) , und dann die Kleine. Ich habe auch darauf geachtet dass die beiden in etwa zur gleichen Zeit ihren Mittagsschlaf machen, um mir etwas freie Zeit zu erspielen

    Zwergal hat bis vor 4 Wochen tagsüber eigentlich nur im Kinderwagen geschlafen, jetzt schläft sie im Bett oder Tragetuch. Ein Tragetuch kann ich dir wärmstens empfehlen, hier lohnt es sich definitiv, etwas mehr Geld auszugeben. Wenn ich die Kleine jetzt niederlege und die Große noch wach ist darf sie auf dem Tablet Musikvideos schauen.
  • Ein Tragetuch ist wirklich Gold Wert.
    Die Kleine, 4 Monate, schläft tagsüber im Tuch. Die Große (2) macht Mittagsschlaf entweder im Auto oder im Wagerl (wir renovieren, deshalb gibts nur diese Möglichkeiten)
    Wenn wir mal daheim sind, dann schläft sie meist beim Stillen auf der Couch ein.

    Abends geht nur nacheinander und da ist erst die Kleine dran, und die Große wird vom Papa fertig gemacht und ich bring sie ins Bett wenn die Kleine schläft.

    Ich denke es ist einfacher, wenn man nicht beide zum Einschlafen stillen 'muss'.
  • Hallo
    Bei uns ist es auch ähnlich. Die 2 buben sind jetzt 9 Monate und 2,5 jahre und der Große macht schon seit längerem kein mittagsschlafi mehr. Der kleine schläft zum Glück trotz Lärm gut ein und sobald er schläft wechsle ich mit dem Großen das Zimmer damit er in Ruhe schlafen kann.
    Bis zum Abend wird der Große dann aber auch relativ anstrengend und überdreht und dafür schlafen dann beide abends gleichzeitig ein (momentan alle in einem bett😁)
    Ab Herbst kommt der große dann aber auch in den kindergarten vormittags und dann bin ich schon gespannt ob das Auswirkungen auf den mittagsschlaf haben wird.
    Im Auto schlafen beide übrigens sehr gut ein. Was ja aber auch keine dauerlösung ist. Lg🙋‍♀️
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum