Nabelpflege

corona03corona03

145

bearbeitet 7. 08. 2010, 06:31 in Gesundheit & Pflege
Bei meiner 1. Tochter vor 5 Jahren war die Nabelpflege kein Problem, der fiel ab und somit war alles paletti. Bei Jasmin schaut leider alles etwas anders aus, am Mittwochabend ist der Nabel abgefallen und darunter war er richtig "offen" also so glitschig/nass und gelblich (Eiter?).

Am Donnerstag waren wir beim Kinderarzt, war aber nur Vertretung da,..... die hat uns dann ein Baneocin-Puder (oder wie das heißt) gegeben, Freitag hat sie auch nochmals drüber geguckt.

Jetzt verkrustet das ganze, ob das gut ist, weiß ich nicht.... hat wer Erfahrung damit? Wie lang dauert es bis es verheilt? Und was, wenn nicht?????

Die Ärztin meinte, es ist halt jetzt eine Eingangspforte für Bakterien (was mir klar ist)..... ich versuche das ganze so gut wie möglich trocken zu halten und unser 1. Babybad wird noch warten müssen ;o(

Kommentare

  • bei meiner Großen war das auch kein Problem, beim Junior hat der Nabel auch genässt und war stark gerötet. Das Puder hatte ich auch (ist glaub ich Standard), ich hab auch immer so eine sterile Auflage zusätzlich draufgelegt, damit die Windel nicht scheuert. Das ganze ist dann aber recht schön verheilt, hat aber glaube ich ein wenig länger gedauert. Dafür ist bei meinem Kleinen der Nabel nicht komplett abgefallen, er hatte dann so einen kleinen Zipf wegstehen, aber mein Kinderarzt meinte, das schrumpft mit der Zeit weg, bis man nichts mehr sieht (ich müsste jetzt direkt nachschauen gehen, ob man wirklich nichts mehr sieht ;))
  • probiers mit heilwolle ;)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum