Allergie in der Schwangerschaft

Hallo ihr!
Hat jemand von euch Erfahrungen mit starker Allergie in der Schwangerschaft?
Ich bin gegen Pollen und Gräser allergisch und aktuell geht es mir deswegen zeitweise nicht so gut.
In der Apotheke wurde mir eine homeopathisches Mittel verkauft, weil „Schwangere sonst nichts nehmen dürfen“ ...
Habt ihr Tipps für mich? (Medikamenten Tipps würde ich selbstverständlich auch mit meiner Ärztin besprechen)
Vielen lieben Dank im Vorhinein!
LG
Sabrina

Kommentare

  • Ist zwar auch natürlich aber ich hab mit schwarzkümmelöl gute Erfahrungen gemacht. Das sollte man aber bestenfalls vor der Allergiezeit nehmen, damit es da schon wirkt. Gibt es in Kabselform. Ich weiß aber nicht ob man das in der Schwangerschaft einnehmen kann. Da würde ich mich mal erkundigen
  • Und es gibt eine Seite - embryotox. Da steht alle Medikamente, die man während der Schwangerschaft nehmen kann. LG
  • Hi! Ich hab zwar nicht dasselbe Problem, aber ein ähnliches - ich habe schwere chronische Atopien der Haut und Atmungsorgane (das ist ja auch ein allergieähnlicher Prozess!) und die Schübe in der Schwangerschaft sind ein Albtraum. Mir hilft auch Schwarzkümmelöl sehr gut. Ich hab die Kapseln. Einnahme wird meist 3x am Tag angegeben, ich nehme es jetzt in der Ss nur 1x (ätherische Öle soll man nicht überdosieren, aber der Apotheker meint, das ist völlig ok). Hab auch das reine Öl zum auftragen, das wird für dich wsl nicht so relevant sein. Ich schwöre auf das Zeug, ansonsten würde ich es wohl nicht ohne Cortison und Antihistamin durch die Schwangerschaft schaffen ;) Pfefferminzöl schnüffeln zur Schleimhautberuhigung (Nase, Rachen) ist auch ein guter Tipp.
  • @Beenie Es gibt schon Medikamente die man nehmen kann. Ich hab in der letzten Schwangerschaft dann nur mit Augentropfen und nasenspray gearbeitet und das ging soweit ganz gut. Man muss ja auch überlegen was da weiterkommt wenn man gerade die Augen tropft.
  • Also ich bin Pollenallergikerin und habe zu Beginn meiner Schwangerschaft mit dem HNO und dann noch mit meiner Gyn gesprochen und darf meine Allergie-Tabletten (Zyrtec) bei Bedarf weiter nehmen. Zu denen gibt's auch das OK bei Embryotox. Ich hab allerdings jetzt im Frühling heuer überraschend wenig von Hasel, Erle, Birke und Co. gespürt und hab nur hin und wieder (alle 4-6 Tage) mal eine halbe Tablette gebraucht.

    Was ich allerdings noch abklären muss, ist, was ich in der Stillzeit mache... Mein ärgster "Feind" ist der Ragweed im September und in der Stillzeit ist Zyrtec kontraindiziert 😕
  • @Beenie: klingt jetzt blöd ich weiß, aber mir hat das Zahnöl von Ringana sehr geholfen! Hab es mir immer unter die Nase geschmiert und die Symptome wie Nasen Jucken und Augenbrennen waren viiieeell besser 🙏🏻
  • Cetirizin kannst nehmen, in Schwangerschaft und Stillzeit!
  • Wow! Vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen. Das ist wirklich eine super Community!
    Ich werde in den nächsten Wochen sowohl die natürlichen Varianten, als auch ein empfohlenes Medikament ausprobieren. Wenn was bei mir und für meine Allergien super funktioniert, schreibe ich euch und allen Interessierten!
    LG
    Sabrina
  • @Beenie was nimmst denn normalerweise?! Was hilft dir!? Wenn dieses Medikament/die Medikamente in der Schwangerschaft gehen, würde ich bei diesen bleiben!
    Generell können mehr Medikamente eingenommen werden als man denkt 😉
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum