2 Jahres Unterschung

Hallo

ich habe gerade einen Termin für die 2 Jahres Untersuchung gemacht und auch einen Termin beim Augenarzt. Jetzt hat mir dann die Sprechstundenhilfe gesagt dass man das gar nicht mehr bei der GKK einreichen muss.
Warum sollte man dann die Untersuchung machen? Überlege ob ich das Kind damit "quälen" soll. Die letzte Muki Untersuchung war nur eine Schreierei, Abmessen ging sowieso nicht. Auch wegen Augenarzt wenn man nicht das Gefühl hat das Kind siehst schlecht oder es gibt verbte Augenprobleme bringt es dann überhaupt dahin zu gehen?

Kommentare

  • Ich find die muki pass Untersuchungen trotzdem sinnvoll. Es ist im Prinzip eine Art Vorsorgeuntersuchung, wenn was nicht passen sollte kommt man ev früher drauf. Ich fand die mukipass Untersuchung jetzt eigentlich auch nicht schlimm, messen hat bei der 2-jahres Untersuchung nicht geklappt, weil sich meine Tochter gewehrt hat, also haben sies dann bleiben lassen und ich hab sie später daheim mal gemessen.
    Augenarzt haben wir wegen corona von März auf ende Mai verschoben, dazu kann ich noch nix sagen.
  • unser arzt sagt, dass die augenuntersuchung in dem alter noch nichts bringt, eben weil die kleinen nicht sehr kooperativ sind und sich ja auch noch nicht wirklich ausdrücken können. dennoch soll man sie machen, weil eben mal in die augen geschaut wird und auffälligkeiten entdeckt werden können.
  • Ich hatte das Gefühl bei der 1 Jahres Untersuchung wurde nicht viel gemacht. Wiegen, kurz in die Ohren geschaut und abgehört. Was auch beim impfen gemacht wird. Dann wurde nur noch geschriehen konnte nicht mal groß was besprechen.

  • Baux87Baux87

    1,165

    bearbeitet 17. Mai, 09:22
    Ich finde die Untersuchungen auch sinnvoll. Und vielleicht macht das Kind doch super mit. Ist sicher oft auch vom Arzt abhängig!

    Bei der Augenuntersuchung hatte ich zuerst auch bedenken; aber unsere Augenärztin hat das so spielerisch und lieb gemacht- unserem Kleinen hat’s richtig getaugt. Unserer hat sich zwar schon sehr gut ausdrücken können, wäre aber nicht notwendig gewesen. Es war viel mit Hinzeigen oder Nachschauen und nicht unbedingt ob das Kind das Gesehene richtig benennt. Es ist eben wichtig um Fehlentwicklungen früh festzustellen, das erkennt man als Laie eben nicht.
  • @fraudachs also bzgl. Augenarzt...hatten auch nie das Gefühl, dass unsere Tochter schlecht sieht, aber bei der Untersuchung kam heraus, dass sie zu stark weitsichtig ist und jetzt trägt sie seitdem eine Brille.
    Außerdem muss es ja dieses Mal nicht wieder mit Gebrüll ablaufen...also ich würde die Untersuchungen schon machen.
  • @talia56 danke. Sie lässt sich daheim auch nicht abmessen also glaube ich nicht dass sie es dort lässt.
  • Also ich hab in dem Alter schon eine Brille gebraucht, finde die Untersuchung also sehr wohl wichtig. Ausserdem können Kinder genau so andere Augenerkrankungen haben.
    Beim Zähneputzen ist mein Tochter auch nicht kooperativ, trotzdem MUSS die Zähne putzen ;)
  • @fraudachs dann lässt sie sich halt nicht abmessen...eine Untersuchung besteht doch aus mehr als nur die Größe abmessen?! 🤔 Außerdem sind die Augenarztuntersuchung und die Untersuchung beim Kinderarzt unabhängig voneinander...lässt du einfach Vorsorgeuntersuchungen nicht machen, nur weil du sie nirgends nachweisen musst?!
  • Ja schon nur viel mehr wurde irgendwie nicht gemacht bei der 1 Jahres Untersuchung. Wir werden die Augen Untersuchung wohl machen. Dachte nur zuerst in dem Alter kann man da vielleicht noch nicht viel feststellen oder ab wann man wirklich dann eine Brille schon braucht.
  • Beim Sohn einer Freundin wurde bei der 2-Jahres-Untersuchung beim Augenarzt festgestellt, dass er 6,5 Dioptrien hat und eine Brille braucht... also wir machen die auch auf alle Fälle, auch wenn meine Kleine schon hysterisch wird, wenn sie einen Arzt nur sieht 🙁
  • Mein Sohn gehört auch zu den Ki der, die sofort losbrüllen, wenn sie den Arzt sehen.
    Augenarzt hat aber prima geklappt, der war sehr lieb und hatte kindgerechte "Tests"
    Wir hatten richtig Spaß dort 😅

    Erkundige dich vorher, welche Augenärzte besonders gut mit Kindern können, Vl klappt eh voll gut.
  • Habe einen Termin bei einer gemacht die angeblich sehr für Kinder sein soll. Wirbt auch auf ihrer Homepage damit. Bin gespannt wie es wird.
  • Bei uns war es auch wie bei @Angelika89. Normalerweise nur Gebrüll beim Arzt, aber die Augenärztin war laut Papa der mit war kein Problem (wurde sogar eingetropft).

    Es gibt übrigens auch Bücher zu Vorsorgeuntersuchungen, z. B. Conni beim Kinderarzt oder von Bobo Siebenschläfer die Folge auf Youtube.
  • Wir haben von was ist was. Wir gehen heute zum Kinderarzt. Derzeit ihr lieblingsbuch. Bin gespannt ob es was hilft.
    basia
  • Also ich kann mich auch anschließen, finde die Untersuchungen zwecks Vorsorge wichtig. Auch, wenn die Kinder nicht alles akzeptieren, kann man doch einiges machen und anschauen. Abmessen ist jetzt ja nicht das Allerwichtigste, das kann man auch mal sausen lassen, denke ich. Aber ich würde deswegen nicht auf die ganze Untersuchung verzichten. Beim Augenarzt zb kann es schon mal reichen, wenn der Arzt nur in die Augen schaut, der sieht da viel mehr als unsereiner. Einige Erkrankungen erkennt ein Experte ja an der Pupille etc. Also auch wenn nicht jede spezielle Untersuchung klappt, ich würde halt dann das machen lassen, was geht und wo sie sich komplett wehrt, lässt man dann halt.

    Die Untersuchungen sind eh relativ selten, und die paar Mal muss das Kind halt durch... Is ja später auch net anders mit Zahnarzt zb. Ich denke, es is auch wichtig, dass Kinder lernen, dass es unangenehme Dinge gibt, durch die man durch muss.

    Gibt auch gute Bücher zur Vorbereitung, viel kommt halt auf Temperament, Toleranz und einfach Charakter des Kindes an.
  • Wenn sie weiter nach mir kommt dann kann ich mich festhalten. Habe mich so ca 5-7 Jahre geweigert zum Zahnarzt zu gehen. Weiß nicht mehr genau. Aufjedenfall war ich dann alle paar wochen und hab fast überall Füllungen. 🙈
  • fraudachs schrieb: »
    Wenn sie weiter nach mir kommt dann kann ich mich festhalten. Habe mich so ca 5-7 Jahre geweigert zum Zahnarzt zu gehen. Weiß nicht mehr genau. Aufjedenfall war ich dann alle paar wochen und hab fast überall Füllungen. 🙈

    Uiui, vielleicht findet ihr einen ganz lieben Zahnarzt, der einen guten Draht zur Kleinen hat, damit sie in Zukunft keine Angst hat. 😌
  • Wir haben die 2 jahres muki und die 2 jahres augenuntersuchung schon gemacht, bei der mukipass untersuchung war jz nix besonderes, is sehr schnell gangen und die augenuntersuchung hatten wir am dienstag, zuerst wurde bei ihren augen gemessen, da wo man das kinn u die stirn anlegen muss und in dieses gerät reinschauen muss wo ein heissluftballon abgebildet is, das war ziemlich mühsam weil sie zuerst kurz geweint hat weil dieses gerät so komische geräusche gemacht hat beim messen, die assistentin hat die ganze zeit "augen weit aufmachen! Wo is der ballon? Weiiiiit aufmachen! Welche farbe hat der ballon? Schau zum ballon! Weiiiiiit aufmachen!" Usw usw.. hat ca 10-15 min gedauert bis endlich beide augen gemessen wurden, sie hat ein paar mal geweint, ich musste immer ihren kopf "hindrücken" zum gerät weil sie immer wieder weiter weg war und zum schluss hat sie echt voll brav lange still gehalten aber das gerät hat eeeeewig gemessen weil immer wenn es angfangen hat zu messen, dürft sie die augen bewegt haben (was ja für ein gerade 2 jahre alt gewordenes kind ganz normal is dass sie das nicht versteht was da grad passiert..) .
    Die zweite station war dann bei den ärzten, da sollte sie ein symbol von einem kärtchen, das die ärztin gehalten hat , auf einem anderen kärtchen , das ich gehalten hab hinzeigen (also auf das selbe symbol) sie war da aber komplett gschamig und hat sich nicht getraut , dann is noch ein arzt gekommen und er hat gesagt für diese übung sinds meistens noch zu klein weil die meisten da nicht kooperieren , aber dennoch diese 2jahres augenuntersuchung wichtig is weil man frühzeitig andere gefährliche augenerkrankungen erkennen könnte ..
    Aja beide ärzte waren übrigens erstaunt dass das mim augenmessen überhaupt geklappt hat^^ ich war soooooo stolz auf sie
  • Ich gehe schon allein mal hin, dass mein Sohn lernt, dass es nicht nur immer Impfungen beim Doktor gibt 🙈 vl brüllt er irgendwann nicht mehr wenn er ihn bloß sieht.
    Und unser Kinderarzt ist ein Freund von uns. Hab erst kürzlich mit ihm geredet, wozu die notwendig ist und er meinte halt auch damit der Arzt einfach einen “Überblick” über das Kind bekommt, auffälligkeiten die Eltern einfach nicht bemerken entdeckt, ect.

    Die Untersuchung beim Augenarzt machen wir auch weil wir beide Kurzsichtig sind und ich astigmatismus habe, da soll man das auf jeden Fall machen. Ich hatte meine erste Brille dann mit drei.

    Zum Zahnarzt geht er seit dem ersten Zahn mit uns auch alle sechs Monate mit, liegt eh nur für eine Minute dort, aber einfach, dass er sich daran gewöhnt, dass jemand in den Mund schaut und ihn lobt, wie toll er Zähne putzt 😉
    riczSkandinavienfan
  • Find's auch sehr wichtig zu den Untersuchungen zu gehen - man macht die ja nicht deswegen, damit kein Geld gestrichen wird, sondern als Vorsorge für das Kind!

    Luisa hat als Baby auch immer beim Arzt geweint, wenn sie ihn nur gesehen hat. Ja mei, trotzdem waren wir alle paar Monate dort (zu sämtlichen Untersuchungen, allen möglichen Impfungen und natürlich war sie zwischendurch auch manchmal krank).
    Siehe da, bei der allerletzten Untersuchung hat sie nicht einmal mehr geweint, trotz Impfung! Weil sie da halt schon "älter" war (2 Jahre) und mehr verstanden hat.

    Ebenso geht sie zum Zahnarzt, Augenarzt,... und geht auch mit zum Tierarzt - also sie soll lernen, dass es normal ist, zum Arzt zu gehen. Ein Kind darf ruhig weinen, das ist kein Grund, eine Sache nicht mehr zu machen. So lernt es womöglich, unangenehmen Dingen immer aus dem Weg zu gehen. Dann lieber nach dem Arztbesuch eine kleine Belohnung geben, weil sie so tapfer war.

    Außerdem sind die weiteren Untersuchungen doch nicht unnötig! Steht eh genau im MuKi drin was alles angeschaut wird und das wird doch vom Arzt auch ausgefüllt. Je schneller die Untersuchung vorbei ist, desto "besser" der Gesundheitszustand des Kindes, würde ich sagen!

    Beim Augenarzt mit 2 Jahren wars bei uns übrigens so, dass wir in 5 Minuten fertig waren. Luisa musste nur die 3D Bilder benennen und sich kurz in die Augen schauen lassen. Alles andere will er erst zum 3. Geburtstag untersuchen. (Kenne aber auch Kinder, da wurde schon zum 2. Geburtstag die große Untersuchung mit Eintropfen usw gemacht)
    basia
  • Wir haben auch nur die Untersuchungen gemacht, die für die GKK notwendig waren. Hab allerdings das mit der Augenuntersuchung vorher mit der KiÄ besprochen. Unsere Tochter war ja ein Frühchen und hatte schon auf der Klinik 2 Untersuchungen mit Eintropfen die OB waren. Fehlsichtigkeiten erkennt man dabei schon. Mein Augenarzt hat allerdings auch gesagt, daß die Fehlsichtigkeiten, die Kinder bis zur Schule in ihrer Entwicklung nicht stören oder behindern, auch dann noch gut korrigierbar sind und es sogar besser sein kann, sie erst später zu korrigieren.



    perlmutti
  • @fraudachs Ich hatte damals beim Kleinen auch Bedenken zwecks Augenarzt weil er sehr schüchtern war und skeptisch gegenüber anderen Bzw damals nur ich als Mama alles machen durfte 🙈 aber der Augenarzt hat ohne Tränen geklappt und er hat damals schon super gesprochen daher konnte echt alles gemacht werden.

    Wir sind aber bei einer, die eigenen Bereich nur für Kinder hat, 40m2 Spielzimmer und es gibt eigenen Mitarbeiter die das alles mit den Kids machen. Somit ist es auch absolut kein Problem mit beiden Kids zusammen hin zu gehen. Da hatte ich am Anfang bedenken wenn der eine schreit und dann soll ich das andere Kind mit zur Untersuchung begleiten 😂

    Und wir müssen seit dem 2.Lebensjahr alle 6 Monate weil er manchmal schielt, es aber selbst korrigiert.
  • @fraudachs wenn du zum Kinderarzt gehst, sage ihm vielleicht gleich zu Beginn dass du das Abmessen usw. Erst zum Schluss machen willst. Eben um vorher etwas besprechen zu können.

    Wir haben unseren Großen auch immer wieder daheim mal abgemessen oder ihm auch mit einer Taschenlampe in den Mund geleuchtet. Mit etwa 2 1/2 Jahren hat er beim Arzt dann gesagt, dass der Arzt es so machen soll wie die Mama daheim. Sprich mit der Handy Taschenlampe. Arzt hat sein Handy gezückt und unser Großer den Mund weit aufgemacht 😊

    Augenarzt hat bei uns damals gar nicht geklappt. War aber vollkommen in Ordnung und wir sollten nach 6 Monaten wieder kommen. Hat wieder nicht geklappt, war aber auch kein Problem.
    Also bitte setz dich selbst auch wegen so einer Untersuchung nicht zu sehr unter Druck.

    Ich muss heute mit beiden Kids zum Kinderarzt (3 1/2 Jahre und 3 Monate alt 🙈) und beide werden geimpft. Auch wenn beide sicher weinen, muss es sein und es wäre nicht das erste Mal, dass Kinder die ganze Ordination zusammen schreien 😉
    Skandinavienfan
  • @vroni7 manchmal reicht es leider schon wenn die Ärztin die Tür aufmacht. Manchmal wenn andere drinnen weinen, gehts schon im Wartezimmer los. :( Impfen tut sie sowieso zu letzt. Diesmal hab ich auch eigentlich nichts zu besprechen denk ich mal. Wir haben ja noch etwas Zeit hab den Termin erst für Juli bekommen.
    Eigentlich will ich sie auch bald mit zum Zahnarzt nehmen. Weiß nicht ob meiner der Richtige für sowas ist.
  • Bitte nimm sie mal mit zum Zahnarzt oder such dir einen Zahnarzt für Kids. Es passiert so schnell etwas und dann müsst ihr hin. Unser Großer hatte einen Unfall/Absturz auf dem Spielplatz und beide Vorderzähne sind jetzt grau 🙈 Da ist ein stressfreier Besuch vorher mal Gold wert. Wir waren das erste Mal mit etwa einem Jahr. Sessel sitzen und Zahnärztin hat ihm alles gezeigt - komplett ohne Zähne kontrollieren. Alles spielerisch aufgebaut, wirklich toll gemacht von ihr.

    Ärzte sind ja nicht böse - das sollte man schon auch den Kids vermitteln
    ricz
  • @fraudachs ich würd sie auf jeden Fall regelmäßig mitnehmen zum Zahnarzt. Unsre Maus war von Anfang an dabei und dann irgendwann hat der Arzt begonnen ihr aus der Ferne in den Mund zu schauen, dann beim nächsten Mal einfach ausprobiert, dass sie bei uns am Schoß am Zahnarztstuhl sitzt...alles langsam und spielerisch. Jetzt mit fast 4 (aber eigentlich schon ab 3) geht sie gerne hin und setzt sich gleich am Stuhl und macht den Mund auf bevor der Arzt überhaupt was sagt...🙂 Und sie wollte als sie kleiner war auch lange nicht zum Kinderarzt, aber irgendwann wirds leichter, weil sie älter werden...
    ricz
  • Aja was mir noch einfällt, es wurde jz bei da 2jahres augenuntersuchung nix ausgefüllt, sie haben zu mir nur gesagt wegen den symbolen wir sollen das daheim üben u wenns das kann soll ma in 6 monaten ca an termin ausmachen (sie kann es e zuhause aber sie traut sich bei fremden nicht^^) das augenmessen mit dem gerät hat e funktioniert , nur das nicht, is das normal dass da gar nix im mukipass ausgefüllt wurde ?
  • @EvaMaria92 Bei uns wurde alles angehackerlt und rechts eben eine Diagnose geschrieben mit der weiteren Vorgehensweise
  • Unsere Augenärztin hat da andere Untersuchungs“Instrumente“; kleine Kinder müssen sich da nicht hinsetzen und mit der Stirn anlehnen wie die Erwachsenen. Sie macht das auch mit 3D-Bildern und so einer Art Film etc....

    Zahnarzt waren wir auch schon - den findet er cool weil der so viel „Werkzeug“ hat :D
    Skandinavienfan
  • @Giulia1991 ah ok na komisch dass bei uns nix ausgfüllt haben ..
  • Gibt es eigentlich eine Empfehlung, ab welchem Alter die Kinder zum ersten Mal eine zahnärztliche Kontrolle machen sollen? Weiß das vielleicht wer?
  • Ich hab gelesen man sollte eigentlich ab dem 1 Zahn gehen.
    Skandinavienfan
  • @Skandinavienfan also die erste richtige Kontrolle hatten wir als sie so gut wie alle Zähne hatte...
    Skandinavienfan
  • Mein Mausi hat aktuell 7 Zähne, aber eh schon lange und sie isst ja auch schon lange normal mit, deswegen dachte ich, es könnte sicher mal nicht schaden. Andererseits darf selbst ich ihr nicht in den Mund schauen, also kann ich mir ausmalen, wie gut das funktionieren wird...
  • Ich hab wohl selber bald einen Termin aber weiß nicht ob ich sie jetzt in Zeiten von corona mitnehmen soll
  • @fraudachs frag vorher nach, ob du sie mitnehmen kannst.. :)
  • Ich hab meinen Za gefragt, er sagte wenn sie 2 Jahre ist macht es Sinn wenn ich sie mal mit nehm, wenn ich einen ganz normalen Kontrolltermin hat, da darf sie dann am Schoß sitzen und zuschauen, er wird ihr genau erklären was er da macht🙂damit sie mal alles rundherum kennen lernt (Sessel, die grelle Lampe, das Werkzeug etc.)
  • @Skandinavienfan du kannst sie mal mitnehmen, wenn du selber zur Kontrolle dort bist. Nur damit sie mal sieht, das da nix schlimmes passiert. Richtige Kontrolle macht der Zahnarzt da aber noch nicht.
  • Meine Zahnärztin macht es nicht vor 2,5-3 Jahren. Sie meint Kinder verstehen vorher nicht, was da jetzt los ist und fürchten sich mehr. Sie macht einen eigenen Termin aus, hat sie mir erklärt und ich soll meinem Kleinen nicht einfach mitnehmen, weil er sonst ev noch mehr Angst hat. Kinder reimen sich etliches zusammen hat sie gemeint und ich soll ihn auch nicht speziell darauf vorbereiten. Sie und die Assistentinnen erklären dem Kind kindgerecht alle Instrumente und er darf auch selbst ausprobieren. Wenn er sich nicht in den Mund schauen lässt, is das voll ok, sie macht sowieso gern 2x im Jahr Kontrolle. Ich soll meinen Sohn zu nichts drängen und ihm auch nix versprechen, wenn er brav den Mund aufmacht. Finde ihren Ansatz toll! Bin gespannt wie es dann wird. Ich hatte immer panische Angst vorm Zahnarzt und seit ich bei ihr bin, komm ich einigermaßen "normal" zum Termin.
    Im Moment kann ich nur Zähne anschauen, wenn ich ihn kitzel, sonst macht er auch nicht auf (17 Monate).
  • Das ist gut das Kind mit nichts locken. Weil meine Mama hat immer gesagt wenn ich was machen lasse bekomm ich das und das Geschenk. Aber das hat mich nicht interessiert. Besser das Kind kommt freiwillig mit.
    Skandinavienfan
  • Demnächst hätte ich eh eine eine Kontrolle, bin aber noch unschlüssig, ob ich sie mitnehme. Letztens war ich beim Gyn und als ich Harn abgeben war, hat sie draußen auf Papas Arm derart geschrien, weil sie dachte, Mama ist weg und sie wird untersucht 🤦🏼‍♀️ hatte sie nacher sowohl am Stuhl als auch beim Ultraschall am Arm, aber sie war sehr nervös und hat es sich auch gar ned erklären lassen. Puh 😅
  • fraudachs schrieb: »
    Das ist gut das Kind mit nichts locken. Weil meine Mama hat immer gesagt wenn ich was machen lasse bekomm ich das und das Geschenk. Aber das hat mich nicht interessiert. Besser das Kind kommt freiwillig mit.

    Das hat bei uns aber gut geklappt 😂 unsere Eltern haben uns schon immer nach den zahnärztlichen Kontrollen eine Kleinigkeit beim Interspar (war neben der Praxis) gekauft, Pixi Buch, eine kleines Stofftier... Obwohl der Zahnarzt nie was Großes gemacht hat, hatten wir ur Angst vor ihm. Vielleicht, weil dort immer so viele Kinder und sogar Erwachsene geschrien haben und man das super im Warteraum gehört hat. 😁 Aber es hat schon geholfen, die Aussicht auf eine kleine Belohnung 😁 ich weiß nicht, inwieweit Kinder wirklich "freiwillig" u Zahnarzt gehen... Aber zum Kinderarzt bin ich sehr gern gegangen, der hat mich an den Nikolaus erinnert, nur mit dunklem Bart statt weiß 😂
  • Also unser Kind freut sich auf den Zahnarzt und geht freiwillig hin. Und ich mag so Belohnungssachen gar nicht und wir praktizieren das nicht. Wenn sie jetzt beim Arzt bekommt, dann sag ich nicht: Nein, das darfst du nicht, aber von uns gibts da keine Belohnungen. Meine Nichte bekommt z.B. nach allem (Arztbesuche, Krankheiten etc.) Geschenke (auch nicht unbedingt was Kleines) und das find ich echt übertrieben...erstens hat sie so viele Sachen, dass sie Dinge oft nicht mehr schätzt, und zweitens verlangt sie dadurch immer mehr...😌
  • Beim Kinderarzt gibt es bei uns so eine Wühlkiste mit Kleinigkeiten, wo sie sich etwas aussuchen können. Als ich klein war hatte der Arzt eine Schublade mit kleinen Tierfiguren und Autos zum Aussuchen - ich hab es geliebt 😁

    Zum Zahnarzt wird bei uns ein Problem. Einfach mal mitnehmen, damit sie sieht, dass nix passiert, ist unmöglich, da ich eine volle Phobie hab und er auch sehr ängstlich ist und schon seit Jahren nicht mehr hingegangen ist. Die schlechtesten Voraussetzungen um ihr zu zeigen, dass es nix zum Fürchten gibt 🙈
    Skandinavienfan
  • Talia56 schrieb: »
    Also unser Kind freut sich auf den Zahnarzt und geht freiwillig hin. Und ich mag so Belohnungssachen gar nicht und wir praktizieren das nicht. Wenn sie jetzt beim Arzt bekommt, dann sag ich nicht: Nein, das darfst du nicht, aber von uns gibts da keine Belohnungen. Meine Nichte bekommt z.B. nach allem (Arztbesuche, Krankheiten etc.) Geschenke (auch nicht unbedingt was Kleines) und das find ich echt übertrieben...erstens hat sie so viele Sachen, dass sie Dinge oft nicht mehr schätzt, und zweitens verlangt sie dadurch immer mehr...😌

    Das kann natürlich passieren, bei meinem Bruder und mir war das aber gar nicht so. Also wir wurden dadurch keineswegs gierig und mit zunehmendem Alter hat das mit den Belohnungen automatisch aufgehört, weil wir eh verstanden haben, worum es geht. Also man verzieht seine Kinder ned automatisch dadurch. Ich habs aber auch ned vor, Belohnungen zu kaufen. Würde es auch erst mal so versuchen, Mut zusprechen, loben.
  • Wenn es in der Praxis ein kleines Geschenk gibt dann kann sie das natürlich haben aber will nicht so anfangen wenn du hingeht bekommst du xy. Oder mal wenn sie besonders brav war ohne Ankündigung danach ein kleines Geschenk machen.
    perlmutti
  • Das mit den Geschenken mag ich auch nicht, eine Freundin von mir fährt nach jedem Arztbesuch mit den Kids ins Spielzeuggeschäft... das geht gar nicht meiner Meinung nach. Die Kinder so verwöhnt und gehen über in Spielzeug 🤔

    Ich war mit meinen beiden am Dienstag beim Augenarzt, sie hatten beide die große Untersuchung mit Eintropfen also wir waren 1 1/2 dort...
    Als dann alles fertig war , hab ich schon gesagt dass sie jz ein Eis bekommen aber das hab ich während dem Termin nie erwähnt :)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum