Zeckenimpfung im Früjahr?

minaasminaas

241

bearbeitet 20. Juni, 21:18 in Gesundheit & Pflege
Hallo ich finde leider keinen Thread dazu... möchte mein Kind impfen... Wann ist der beste Zeitpunkt ?

Sind wir jz schon zu spät hätte man das im Winter machen sollen?
Und ist man wirklich geschützt?

Hatten gerade am WE das Thema und die meinten Zecken wären gar nicht so schlimm..

Kommentare

  • Eigentlich fängt man im Winter an damit man die zwei Teilimpfungen hat bevor die ersten Zecken kommen. Aber klar kannst du jetzt auch anfangen. Nur zwischen 1. und 2. Impfung sollte man keinen Zeck haben (sonst wird sie verschoben, warum das so ist weiß ich leider nicht)

    Ob die Impfung wichtig ist kommt darauf würd ich sagen. 1. ist FSME nicht in allen Gebieten Österreichs gleich stark verbreitet und 2. kommt es sicher darauf an wie viel man draußen ist. Meine Tochter zb hatte heuer schon 3 Zecken obwohl ich sie immer penibel absuch...
  • Man kann sich immer impfen lassen, ideal wäre im Frühjahr, damit man rechtzeitig geschützt ist. Für den Anfang braucht man ja zwei Impfungen mit einem Abstand von vier Wochen dazwischen, der Schutz besteht erst nach der zweiten Impfung. Dh wenn du jetzt beginnst, ist dein Kind erst in einem Monat geschützt. Bis dahin is halt doof, in den Wald zu gehen. Aber man kann jederzeit impfen, dh es ist jetzt auch noch nicht zu spät 👍🏻

    Puh. Also wer meint, Zecken wären nicht so schlimm... Man impft ja wegen der FSME, auf Deutsch Hirn+Hirnhautentzündung. Kann tödlich oder mit schweren Folgeschäden enden. FSME ist relativ weit verbreitet und es gibt Regionen mit enorm vielen Zecken. Naja, wenn das eh harmlos is... Dann nicht impfen. 😊 Natürlich hat net jeder Zeck den Virus in sich, aber wenn schon, schaust blöd aus der Wäsch. Das würd ich nicht riskieren.

  • @Skandinavienfan danke dir für deine Antwort.. meine kleine ist 1,5.. stimmt das das es erst sinn macht ab 2 Jahren zu impfen? Und das heißt mit der Impfung ist man dann zu 100% geschützt gegen FSME ?
    Skandinavienfan
  • @minaas unsere KiÄ hat die 2. Teilimpfung schon nach 2 Wochen gemacht vor kurzem weil sie es so wichtig/dringend fand. Heuer sind schon viele. Der Große und ich hatten schon Zecken, der Kleine zum Glück aber nicht.
  • @schmetterling_ oke super danke. Ja wird spatzieren jeden Tag mal im Wald mal neben Wiesen usw .. sind in Salzburg daheim. Waren am WE eben zu Besuch und da habe ich eine Zecke in den Haaren von meinem Kind entdeckt und entfernt. Und dann meinte mein Mann sofort Impfen lassen ...
  • Sinn macht die Impfung ab dem Zeitpunkt, ab dem sich dein Kind regelmäßig draußen aufhält und auch selber läuft und herumkrabbelt. Dh in die Wiese und Büsche geht. Das ist wohl bei den meisten sicherlich schon ab 1 Jahr der Fall. Kinderärzte empfehlen es einem dann auch langsam ab dem 1. Geburtstag. Wir haben kurz nach dem. 1. Geburtstag geimpft.

    Ich verlinke dir eine tolle Seite einer Kinderarzt Praxis, da steht viel Wissenswertes über die Impfung drin. Laut denen ist der Schutz über 90% nach der zweiten Teilimpfung, nach der dritten (aber die kommt erst später, glaub erst ein Jahr oder noch länger? Das weiß ich jetzt grad nicht) fast 100%. Restrisiko gibt es immer, aber bevor ich 100% Risiko hab, verringerte ich das mit der Impfung lieber auf höchstens 10% Risiko.

    Ich meine, Impfen ist überhaupt nichts Schlechtes, ich werde Impfgegner nie verstehen.
  • @Skandinavienfan ich danke dir vielmals . Genau das denk ich mir auch jedes mal wenn ich sage, ich will nicht damit leben müssen das mein Kind irgendwelche Krankheiten riskiert/ bekommt nur weil ich nicht geimpft habe.. ich werde dann immer blöd angeschaut wenn ich sage das ich alle Impfungen die im MuKi drinnen sind mache und die Mennigokoken und Zeckem impfe. Weil das ist ja alles nur Geldmacherei usw... danke dir vielmals
  • @minaas die impfungschützt allerdings "nur“ gegeb fsme aber nicht gegen borreliose
    minaas
  • Wir waren auch erst vor 2 Wochen impfen. (im Herbst waren noch andere Impfungen vorrangig, dann kam die Schnupfenzeit und dann Corona) Die Kinder hatten heuer schon 2 Zecken ich hab schon etwas Panik bekommen und lass sie nur mehr langärmlig und mit Hose raus) Besser jetzt als zu spät. Ich glaub heuer sind vieleZecken(milder Winter)
    Meningitis kann tödlich enden und man merkt es oft zu spät.
    Borreliose ist 'halb' so schlimm da kann man (sofern es erkannt wird) Antibiotika bekommen.

    Also ab zum Arzt! ;)
    Skandinavienfanminaas
  • bearbeitet 12. Mai, 11:13
    minaas schrieb: »
    @Skandinavienfan ich danke dir vielmals . Genau das denk ich mir auch jedes mal wenn ich sage, ich will nicht damit leben müssen das mein Kind irgendwelche Krankheiten riskiert/ bekommt nur weil ich nicht geimpft habe.. ich werde dann immer blöd angeschaut wenn ich sage das ich alle Impfungen die im MuKi drinnen sind mache und die Mennigokoken und Zeckem impfe. Weil das ist ja alles nur Geldmacherei usw... danke dir vielmals

    Ja, sicher will die Pharma Geld machen und sicher gibt es viel Unnötiges am Markt. Aber Impfungen gehören da definitiv nicht dazu. Heutzutage ist es wirklich schon in Mode, so wenig und so spät wie möglich zu impfen. Hinterfragen ist super, sicher ist auch nicht jede Impfung unbedingt notwendig, aber einige sind schon sehr wichtig - zb Fsme und Masern.

    Dieses ewige Verteufeln ist echt hirnlos, denn wo waren wir ohne die Medizin? Früher ist man an jedem Käse gestorben, heute muss das nicht mehr sein, viele schlimme Krankheiten konnten ausgerottet werden, Antibiotika sind ein Segen bei schweren Fällen, Impfungen sind ebenso ein Segen, wie viele Paare werden erst durch Hilfe schwanger, wer hat noch nie Verhütungsmittel genutzt. und sind wir nicht auch dankbar für eine Schmerztablette, wenn wir Migräne haben oder operiert wurden? Aber nein, heute wird alles schlecht geredet. Manchmal habe ich das Gefühl, dass es radikalen Impf- bzw. Pharmagegnern "zu gut" geht. Von denen hatte wohl noch keiner eine richtig starke Migräne oder einen schweren Grippeverlauf. Nicht zu sprechen von ganz schrecklichen Erkrankungen wie etwa Krebs. Wenn ma wer Globuli bei Migräne empfiehlt, knallts 😆 Wäre ihnen irgendwie mal zu gönnen, die Erfahrung zu machen, wie toll es ist, mit Schmerzen flachzuliegen, damit sie auch mal zu schätzen wissen, was heute möglich ist.

    Was wie gesagt nicht heißt, dass alles super ist, was die Pharma macht.
    minaasJulie79
  • @Skandinavienfan ich gebe dir absolut recht !!!:)
    Skandinavienfan
  • @Babsi123 ja ich habe auch voll panik bekommen als ich die zecke entdeckt habe. Danke für den tipp mit langarm . Lange hose hat sie an und kopfschutz.
  • Zecken klettern auch unter lange Hosen und Ärmeln!
    Wir haben sehr viele Zecken bei uns in der Oststeiermark; wir haben mit gut einem Jahr mit der Impfung begonnen.
  • @minaas meine Tochter (15 Monate) wurde im März und jetzt Anfang Mai Zecken geimpft, da wir viel im Garten sind. Wir hatten Keine Nebenwirkungen. Ich fühle mich wohler dabei wenn sie geschützt ist, man weiß ja nie. Gut, ich lasse sie aber generell komplett durchimpfen.
    Lass dir von niemandem, der gegen deine Entscheidung dein Kind zu impfen ist etwas einreden. Meine Schwiemu meint auch, sie hatte als Kind so viele Zecken und es war nie was. Schön für sie, trotzdem wird unser Kind geimpft. Ich diskutiere da auch gar nicht mehr.
  • Ich lasse meinen Sohn schon vor dem ersten Geburtstag Impfen - habe vor einem Monat einen Zeck von ihm heruntergeholt, der war GsD noch nicht festgebissen - wie er dort hin gekommen ist: keine Ahnung, Baby lag im Wagerl, wir waren im Garten, bin also weder bei einem Busch angekommen noch wär das Baby in der Wiese gelegen.... denke das Viech war auf mir oder meiner Tochter und ist dann auf meinen Sohn gekrabbelt!
    Spätestens wenns warm ist wird auch mein Sohn im Garten auf der Wiese liegen, dann will ich zumindest gewissen Schutz haben!
  • @minaas meine Groß le ist jetzt 16, 5Monate und wir haben vor 2 Wochen die erste Teilimpfung gehsbt.. zweite Ende Mai.. Impfschutz ist navh 8 Wochen komplett laut Ärztin
    wir haben übrigens aucg ein komplett durchgeimpftws Kind... lass die Leut schauen 🙄 deine Ende 💐
  • Entscheid nicht Ende 🙈
  • ung.. grr 🙈🙈
  • Unser Hund hätte Anfang März den ersten Zecken. Da habe ich den kleinen auch gleich impfen lassen. Er hat jetzt auch schon die zweite Impfung hinter sich. Wir sind jeden Tag im Garten und er krabbelt noch viel herum und ich will kein Risiko eingehen.
  • Wir haben heute die erste Teilimpfung geimpft und sollen gleich in 2-3 Wochen die zweite holen. Heuer sind anscheinend sehr viele Zecken unterwegs.
  • Mein Hausarzt hat es uns empfohlen da es immer mehr Zeckenarten gibt und diese vor allem auch im hohen Gras lauern, wo sich gerade die kleinen Kinder natürlich gern aufhalten

    Wir haben letztes Jahr die ersten 2 teilimpfungen im Frühjahr gemacht und heuer die Auffrischung.
  • Ich hab meine Tochter erst impfen lassen als sie in den Kiga gekommen ist, wir waren davor auch hier und da im Wald und haben vorbeugend immer Kokosöl geschmiert, sie hatte bis heute keine Zecke 😊
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum