Zufüttern vor Milcheinschuss?

Mein Zwerg nimmt meine Brust ohne Probleme, aber es kommt jetzt nichts mehr. Hatte noch keinen milcheinschuss. Weil er aber Hunger hat hat er jetzt schon zwei mal je 10 ml pre aus der Flasche bekommen.
Mach mir jetzt sorgen dass er die Brust dann nicht mehr mag.
Kennt das wer?

Kommentare

  • BeLaBeLa

    856

    bearbeitet 10. Mai, 07:40
    Herzlichen Glückwunsch, wann ists Zwutschki gekommen?

    Das Problem ist, dass jede Flasche der Anfang vom Ende der Stillbeziehung sein kann.

    Anlegen anlegen anlegen anlegen.
  • Ich würde auch raten so viel wie möglich anzulegen...wir haben stillfreundlich zugefüttert (aber erst nach dem Milcheinschuss) mit zuerst einem FingerFeeder und dann so Flascherln, bei denen es schwieriger ist etwas rauszusaugen. 😌
  • Sabinchen85Sabinchen85

    1,897

    bearbeitet 10. Mai, 07:49
    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! :)

    Mein Sohn ist am Freitag vor einer Woche auf die Welt gekommen und den Milcheinschuss hatte ich von Sonntag auf Montag. Bis dorthin hat er abgenommen. Ich hab ihn so oft wie möglich angelegt und viel Stilltee (Weleda oder Kottas mit Bockshornkleesamen) getrunken.
    Wie @BeLa schon schrieb...anlegen - so oft wie möglich. Der Einschuss kann auch oft erst am 3./4. Tag kommen.
  • Guten Morgen und herzlichen Glückwunsch!
    Es kann auch sein, daß du alle 5 Minuten anlegen darfst. Oder du versuchst ihn an der Brust schlafen zu lassen. Wenn er die Brustwarze im Mund hat und ab und an drüber schleckt, dann regt das auch die Milchproduktion an. Alles alles Gute! 😊
    perlmutti
  • Ich habe bei beiden Kindern im KH leicht zugefüttert weil sie sonst zu viel abgenommen hätten. Zuhause habe ich dann nur gestillt und brauchte keine Pre Nahrung mehr und es gab auch keine Probleme das die Brust nicht genommen wurde. Beim zweiten habe ich anfangs sogar abgepumt weil er recht schwach war und er hat 3-4 Wochen zusätzlich zum stillen Flasche bekommen und danach konnte ich trotzdem voll stillen.
  • Ich als noch schwangere frage mich aber schon, wenn da jetzt drei oder vier Tage nichts kommt, wird das Baby vom anlegen anlegen anlegen ja nicht satt. Ich kann ich ja nicht hungern lassen oder wie funktioniert das dann sonst 🧐
  • @winnie der Magen ist anfangs noch sehr sehr klein. Weiß es nicht mehr auswendig wie viel ml aber sie brauchen anfangs wirklich nur sehr wenig.
    perlmutti
  • bearbeitet 10. Mai, 08:47
    @winnie es kommt ja nicht nix. In Den letzten Wochen der Schwangerschaft bzw. bei der Geburt wird schon Milch produziert. Das ist dann eine ganz dickliche, gelbe Milch die extremen Fetthaltig ist. Nennt sich Kolostrum und ist eben dazu da um die Zeit bis zum Milcheinschuss zu überbrücken. Wenn man selber ein bisschen an der Brust drückt sieht man, dass da was rauskommt.

    Bei mir kam der Milcheinschuss an Tag 3. Zu gefüttert wurde nicht. Ich hab tatsächlich die ersten Tage gestillt, gestillt und noch mehr gestillt. Sie auch Mal nur an der Brust nuckeln lassen und sonst nix gemacht. Ich war sowieso so verliebt in mein Baby und wollte es ohnehin nicht ablegen,da kann es auch genauso gut ständig die Brustwarze im Mund haben 😉
  • Bei meinem sohn hab ich im kh auch alle 15 min angelegt weil ers stillen nicht kapiert hat am Anfang. Mir wurde gesagt das die babys anfangs nicht so viel brauchen das auch ein paar Tropfen z.b alle 15 min ausreichen da ihr magen noch so klein ist
    64d3dd90-928a-11ea-bb26-9d89df270bfa.jpeg die Abbildung hat mir da sehr geholfen mir das besser vorzustellen 😊
    Kaffeelöffel
  • Ich hab den Milcheinschuss erst am 5. Tag gehabt und musste an Tag 2 zu füttern da die Vormilch zu wenig war. Allerdings gab es bei uns Eiweiß und noch keine Pre. Mein kleiner hat ziemlich geschrien und ich denke auch satt werden steht an erster Stelle egal auf welche Art und Weise 🤷🏻‍♀️ Lass dich nicht verunsichern - du wirst spüren was dein Baby braucht 🌷
    butterfly84
  • YvonneH schrieb: »
    Ich hab den Milcheinschuss erst am 5. Tag gehabt und musste an Tag 2 zu füttern da die Vormilch zu wenig war. Allerdings gab es bei uns Eiweiß und noch keine Pre. Mein kleiner hat ziemlich geschrien und ich denke auch satt werden steht an erster Stelle egal auf welche Art und Weise 🤷🏻‍♀️ Lass dich nicht verunsichern - du wirst spüren was dein Baby braucht 🌷

    War bei mir auch so, haben mich nicht aus dem KH entlassen bevor sie etwas zugenommen hat (viel Abnahme u gelbsucht). Daheim kam dann die Milch und ich hab mit Hebammenunterstützung das zufügte weggelassen.

    Sie trinkt ausgezeichnet und wächst sehr gut, das anfängliche zufüttern hat mE keinen Schaden angerichtet.
    Bevorzugt sollte das aber wohl eher stillfreundlich geschehen (wurde bei mir im KH nicht angeboten, nur Flasche).
  • Wir haben auch am Anfang mit Flasche zugefüttert, weil der Milcheinschuss erst am fünften Tag kam. Hab dazwischen aber ständig angelegt. Nach dem Milcheinschuss hatten wir dann kein Problem mit dem Stillen.
    mart1na
  • Hab beim 1. im KH auch zufüttern und pumpen müssen weil er über 10% abgenommen hat. Es war aber ein stillfreundlich zertifiziertes KH und mir wurde ein Feeder (Spritze mit Spezialaufsatz) gegeben und damit hab ich während dem Stillen zugefüttert. Vielleicht kannst du danach fragen? Gibt es auch beim Bandagisten zu kaufen.
    Ansonsten viel anlegen und nackt kuscheln.
    Alles Liebe 🙂
    mart1na
  • Mir geht es primär nicht um irgendwelche Zahlen.
    Wenn er nach über einer Stunde nuckeln nur mehr weint, dann lasse ich ihn nicht hungern. Das habe ich entschieden!
    Selbst wenn er die Brust irgendwann verweigern würde, Hauptsache er ist satt.

    Meine nachsorge Hebamme sagt auch, wenn er ausreichend an der Brust saugt dann kommt die Milch eh bald und dann kann man das andere weg lassen.
    Hoffe das ist bald!
  • Wenn du das entschieden hast, dann ist das ja absolut in Ordnung.

    Du hast aber gesagt, dass du dir Sorgen machst, dass er die Brust dann vielleicht nicht mehr möchte. Dazu kann ich dir nur sagen: Ja, mit einem Flaschi kann das dann durchaus passieren. Mir ist es bei meiner ersten Tochter so ergangen.
    Ich war unerfahren, der Milcheinschuss ließ auf sich warten, ich wurde falsch beraten und dann hatte ich 2 Brustentzündungen. Dann haben wir ihr aus Verzweiflung meinerseits heraus Flaschis gegeben und sie wollte die Brust partout nicht mehr nehmen. Stillbeziehung beendet.

    Es sagt ja keiner, dass du nicht zufüttern darfst, aber dann lieber stillfreundlich, wie schon erwähnt, wenn es dir wichtig ist zu stillen.

    Flaschi kann gutgehen, muss aber nicht ;)

    Alles Liebe!
  • Ich hatte einen Kaiserschnitt, davor keine einzige Wehe, nur Blasensorung. Deshalb auch seeeeehr spät Milcheinschuss, die Produktion wollte bei mir auch nicht so ganz, sodass ich erst mit 1,5-2 Monaten voll stillen konnte.
    Ich hab ihr in der Zeit auch Pre zusätzlich gegeben.


    Wichtig war nur:
    - immer zuerst anlegen und nuckeln/trinken lassen und erst danach Fläschchen

    - unbedingt die Fläschchen von Medela benutzen! Das sind die einzigen, die der Brustwarze nachempfunden sind und wo keine "saugverwirrung" entstehen kann. Ich glaub von phillips gibts auch welche, die damit werben brustähnlich zu sein, aber die kannst vergessen.

  • @butterfly84 was noch wichtig ist: unbedingt Zunge Bändchen kontrollieren lassen. Kann auch ein Grund dafür sein, warum zu wenig Milch könnt, weil das Saugen schwieriger ist. Bin ich jetzt drauf gekommen, weil du sagtest, daß er nach 1h die Brust nurmehr anschreibt. 😊
    butterfly84
  • BeLaBeLa

    856

    bearbeitet 10. Mai, 17:53
    @Clarissa also ich kenne eine Mama der Baby mit Meleda Sauger eine Batzen Saugverwirrung bekommen hat.. Es gibt halts nichts Künstliches, was sie Brustwarze zu 100% ersetzt, woran man saugen kann
  • @BeLa
    Gibt anscheinend alles.
    Ich hab nur Positives gehört, auch meine Hebamme war voll "Pro Medela" und hat noch nie schlechte Erfahrungen bei ihren betreuten Müttern gemacht.
  • @Clarissa wir haben im KH mit Lansinoh Momma gefüttert, da die Stillberaterin sagte, daß seien sie Besten. 😉🤣
  • Ich hatte auch erst am 5. Tag den Milcheinschuss, hab wirklich dauernd fleißig angelegt aber am 4. und am 5. Tag hat mein kleiner ein Flascherl zur Stärkung bekommen und dann ging’s zum Glück richtig los mit dem Stillen. Bei uns hat das Flascherl zum Glück nix gemacht, er war auch später dann überhaupt nicht heikel ob Flasche oder Brust und wir hatten nur MAM Flaschen
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum