Kupferkette/Kuperspirale/Goldspirale

Hallo ihr Lieben!

Ich habe bis jetzt seit der zweiten SS die Dreimonatsspritze verwendet. Leider habe ich Wasseranlagerungen davon bekommen, habe Stimmungsschwankungen und Libido gleich Null. Somit will ich keineswegs mehr hormonell verhüten.

Vielleicht hat ja die eine oder andere einen Erfahrungsbericht, mit einem der drei oben genannten Verhütungsmittel, den sie mit mir teilen würde.

Vielen Dank! 😊

Kommentare

  • Julia.Julia.

    1,869

    bearbeitet 10. Mai, 06:28
    Hallo. Ich hab seit 10 Monaten die kupferspirale. 9 Monate war es jetzt die Hölle. Nach 2 Monaten mit duphaston unterstützen, dürfte es endlich „normal“ sein.
    Hatte 7 Wochen durchgehend Blutung, so unglaubliche Schmerzen, dass ich nicht mal mein Kind hoch nehmen konnte, unregelmäßig Blutung und das alles über 9 Monate halt. Ich war kurz davor sie mir rausnehmen zu lassen.
    Aber jede Frau „reagiert“ anders. Ob Kette, Gold- oder kupferspirale ist komplett gleich eigentlich. Aber ich versteh dich, dass du ohne Hormone verhüten willst und vor allem von der 3 Monats hormonbombe weg willst
  • Hallo! Ich hatte vor meinen Schwangerschaften 2 Jahre lang die kupferspirale.. hatte keinerlei schmerzen, allerdings die ersten 4 Monate immer wieder mal Blutungen, was aber ganz normal sein kann .. ich werd mir nach der Geburt wieder eine setzen lassen
  • Hatte für 2 Jahre oder so (vielleicht sogar kürzer...weiß gar nicht mehr) die Kupferspirale. Hab sie mir dann ziehen lassen, da ich starke und lange Monatsblutungen damit hatte. Am Anfang wars ja noch toll, da ich aufgrund des Stillens keine Regel hatte, aber sobald diese kam, wurde es echt schlimm. Ich dachte: gut, das werden wohl die ersten nach der Geburt sein, die so zach sind, aber es wurde nicht besser. Irgendwann wars mir zu blöd und ich hab sie ziehen lassen, da wir eh bald ein zweites Kind wollten. Und als sie draußen war: schwupps, es war viel besser. 🙂 Hormonell kam für mich auch nie wieder in Frage, aber leider gibts nicht so viele Alternativen...
  • Ich hatte vor meiner SS die Kupferspirale und habe jetzt nach der SS die Goldspirale. Beides habe ich sehr gut vertragen, ich hatte immer einen regelmäßigen Zyklus, nur die Regelschmerzen wurden etwas verstärkt.
  • Ich habe seit 2,5 Jahren eine Goldspirale und habe keine Schwierigkeiten damit. Starke Regel und Schmerzen hatte ich immer schon. Ich merke dass keinen Unterschied zu vorher. Sie tut also, was sie tun soll; ich bin zufrieden.
  • Kann @123Emma nur zustimmen hab sie allerdings kupfer und hab absolut gar keine Schwierigkeiten damit. Weder beim einsetzen noch danach jemals gehabt. Keine Blutungen, Schmerzen oder sonstiges
  • Ich hatte vor der 1. SS und zwischen Kind 2 & Kind 3 Kupferspirale. Blutungen und Schmerzen hatte ich keine, aber zwischen Kind 2 & 3 war ich die erste ein paar Monaten sehr launisch. Es war so fruchtbar dass mein Mann mir mehrmals gesagt hat ich soll mich benehmen er haltet es nicht mehr aus. Zwischen Kind 3 & 4 hatte ich sie für eine kurze Zeit auch, aber dieses Mal hatte ich sehr schlimme Regelschmerzen, dass ich nicht aufstehen konnte und erbrechen musste. Danach haben wir nur Kondom. Nach der 4. Geburt kommt Spirale sowieso nicht mehr in Frage weil ich unter schlimmen Geburtsverletzungen gelitten habe.

    Man kann's nicht sagen ob dein Körper die 3 Verhütungsmittel gut vertragen kann bevor du es ausprobierst. Meine Schwester verträgt die Spirale immer gut (3 Kids) bei mir war's dann unterschiedlich.
  • Ich hatte vor dem Kinderwunsch 5jahre lang die goldspirale und war sehr zufrieden. Am Anfang waren die Blutungen und Schmerzen schon stärker, das hat sich aber von Monat zu Monat verbessert. Sonst hat eine Blutung, dann ein zwei Tage länger gedauert, aber sonst hat alles gepasst.
  • Ich hatte vor meiner Schwangerschaft 10 Jahre die Kupferkette, und habe mir dann 3 Monate nach der Geburt die nächste setzen lassen. Gab nie Probleme damit.
  • Vielen Dank euch für eure Erfahrungsberichte!
    Aus irgendeinem Grund tendiere ich eher zu einer Kupferkette oder einer Goldspirale. Wie sieht's da aus mit dem Einsetzten? Und woher weiß man ob die überhaupt richtig sitzt?
  • mirna schrieb: »
    Vielen Dank euch für eure Erfahrungsberichte!
    Aus irgendeinem Grund tendiere ich eher zu einer Kupferkette oder einer Goldspirale. Wie sieht's da aus mit dem Einsetzten? Und woher weiß man ob die überhaupt richtig sitzt?

    Einsetzen ist der Punkt der bei der Kette heikel ist, weil die ja in die eingestochen wird. Das sollte jemand machen der damit viel Erfahrung hat, bei den Studien dazu hat man bei den Ärzten eine deutliche Lernkurve gesehen. Wenn sie das 100 Mal oder mehr gemacht hatten, war die Rate derer die die Kette wieder verloren haben viel geringer.

    Der Vorteil wenn sie mal gut sitzt ist halt daß sie keine starren Teile hat im Gegensatz zu einer Spirale. Die Kette ist komplett biegsam, dh man spürt sich nicht. Und sie kann im Gegensatz zur Spirale auch nicht unbemerkt verrutschen. Wenn sie sich löst, fällt sie raus.
    w00dy
  • mirna schrieb: »
    Vielen Dank euch für eure Erfahrungsberichte!
    Aus irgendeinem Grund tendiere ich eher zu einer Kupferkette oder einer Goldspirale. Wie sieht's da aus mit dem Einsetzten? Und woher weiß man ob die überhaupt richtig sitzt?

    Also bei mir war das Einsetzen die Hölle! Ich hatte 2 Kaiserschnitte und laut meinem Arzt, war mein Muttermund so stark verkrümmt, dass er das Einsetzen u glaublich schmerzhaft gemacht hat und am Ende, als der Arzt noch den US gemacht hat um zu sehen wie die Spirale sitzt, musste er sie auch sofort rausziehen. Angeblich ist die Spirale wegen dem Muttermund nicht “ums Eck gekommen“ :( nach dieser Horrorgeschichte hab ich noch 24 Stunden Unterleibschmerzen gehabt und würde die Spirale dager einer Mama mit 2 Sectios überhaupt nicht empfehlen.
  • Mir wurde die goldspirale mit einer iv-kurznarkose gesetzt. War alles problemlos. Nach einem halben Jahr ca. Waren die Regelblutungen auch wieder normal-stark.

    Ob sie sitzt wurde nach ein paar Wochen per us nachgesehen. Aber ich glaube auch direkt nach dem Einsetzen. Kann mich nicht mehr daran erinnern, da jetzt schon 3 Jahre her...
  • Ich habe meine Spalte ohne irgendeiner Betäubung sechs Wochen nach der Geburt bekommen. Das war ideal. Ich habe überhaupt nichts gespürt.
  • Ich hatte vor der Schwangerschaft die Kupferkette und war äußerst zufrieden. - Das Herausnehmen war etwas tricky aber sonst kann ich sie nir empfehlen
  • Nochmals vielen lieben Dank für eure Berichte!
    Ich war heute beim FA und nach einem tollen Beratungsgespräch habe ich mich für einen Kupferball entschieden. Das Einsetzten war ganz okey, hatte sich ein Mal kurz angefühlt wie Regelschmerzen. In einer Woche gibt's einen Kontrolltermin, danach wieder in einem Monat 😊
  • @mirna Wie groß ist so ein Kupferball? Davon höre ich zum ersten Mal 😬 Was sind die Vorteile gegenüber der Kette?
    Gibt es da auch Preisunterschiede?
  • @woody der Vorteil ist das der Kupferball auch elastisch ist nicht so starr wie die Spirale und muss aber auch nicht verankert werden so wie die Kupferkette, die dann quasi ins Gewebe einwächst und beim Entfernen herausgerissen wird. So hat es mir mein FA erklärt
    w00dy
  • @w00dy Der passt sich der Gebärmutter gut an, besser als die Kette. Gezahlt hab ich den Ball 495€ inkl zwei Nachuntersuchungen und Krebsabstrich. Hat eine Wirkung von 5 Jahren 😊
  • Ach ja, und er hat einen Durchmesser von 1,5 cm.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum