Kein Progesteron in 2. Schwangerschaft ?

minaasminaas

241

bearbeitet 30. April, 22:00 in Smalltalk
Hallo musste jemand nur in der ersten ss progesteron nehmen und in der 2. Nicht ? Lg

Kommentare

  • Ich hab bei meiner Tochter damals Duphaston verschrieben bekommen weil ich kurz davor eine FG hatte. Diesmal nehme ich nichts.
    Wurde grundsätzlich bei dir eine Gelbkörperschwäche festgestellt oder hast du es wegen Blutungen genommen?
  • hier das gleiche. Hatte in der ersten Schwangerschaft Blutungen in der Frühschwangerschaft und hab dann 1 Monat lang Duphaston verschrieben bekommen (Verdacht auf Gelbkörperschwäche).
    Diesmal keine Blutungen, also auch kein Duphaston.
  • Kaffeelöffel schrieb: »
    Ich hab bei meiner Tochter damals Duphaston verschrieben bekommen weil ich kurz davor eine FG hatte. Diesmal nehme ich nichts.
    Wurde grundsätzlich bei dir eine Gelbkörperschwäche festgestellt oder hast du es wegen Blutungen genommen?

    Nein ich habe es bei der letzten schwangerschaft prohilaktisch bis zur 12 ssw eingenommen, und heparin musste ich bis zum schluss spritzen. Hatte davor 2 fg . Wurde aber nichts gefunden deshalb alles nur prohilaktisch. Bin jz erneut schwanger und meine FA meinte nur Spritzen, mich hat das alles so verunsichert also habe ich heute nochmal angerufen und ein rezept fürs progesteron bekommen - " wenn ich mich damit besser fühle bitte" ja warum habe ich es dann in der ersten schwangerschaft gleich ab positiven test genommen und jz soll ich es nicht machen ? Ergibt für mich keinen sinn.. vielleicht spinn ich ja nur aber ich glaube schon das es geholfen hat.
  • minaas schrieb: »
    Kaffeelöffel schrieb: »
    Ich hab bei meiner Tochter damals Duphaston verschrieben bekommen weil ich kurz davor eine FG hatte. Diesmal nehme ich nichts.
    Wurde grundsätzlich bei dir eine Gelbkörperschwäche festgestellt oder hast du es wegen Blutungen genommen?

    Nein ich habe es bei der letzten schwangerschaft prohilaktisch bis zur 12 ssw eingenommen, und heparin musste ich bis zum schluss spritzen. Hatte davor 2 fg . Wurde aber nichts gefunden deshalb alles nur prohilaktisch. Bin jz erneut schwanger und meine FA meinte nur Spritzen, mich hat das alles so verunsichert also habe ich heute nochmal angerufen und ein rezept fürs progesteron bekommen - " wenn ich mich damit besser fühle bitte" ja warum habe ich es dann in der ersten schwangerschaft gleich ab positiven test genommen und jz soll ich es nicht machen ? Ergibt für mich keinen sinn.. vielleicht spinn ich ja nur aber ich glaube schon das es geholfen hat.

    Achja , dienstag hätt ich einen kontrolltermin da würde sie dann entscheiden ob ich es nehmen soll oder nicht . Ich will nicht bis dienstag warten .
  • wölfin schrieb: »
    hier das gleiche. Hatte in der ersten Schwangerschaft Blutungen in der Frühschwangerschaft und hab dann 1 Monat lang Duphaston verschrieben bekommen (Verdacht auf Gelbkörperschwäche).
    Diesmal keine Blutungen, also auch kein Duphaston.

    Super, Wie weit bist du jz ?
  • @minaas ich vermute, dass es die bei der ersten Schwangerschaft eben aufgrund der vorangegangenen Fehlgeburten verschrieben wurde und dazu jetzt eben keine Veranlassung besteht. Rein statistisch ist die Chance einer FG geringer, wenn man bereits einmal erfolgreich ein Kind ausgetragen hat. Vielleicht wollte die Ärztin deshalb erstmal abwarten. Duphaston an sich schützt ja nicht per se vor einer FG sondern unterstützt den Körper lediglich bei der Produktion vom Gelbkörperhormon. Eine FG kann man leider so oder so immer haben.
    Sind natürlich nur statistische Wahrscheinlichkeiten und jede Situation ist sehr individuell. Ich bin jetzt in der 10 Woche und bisher war alles in bester Ordnung.
    minaas
  • Kaffeelöffel schrieb: »
    @minaas ich vermute, dass es die bei der ersten Schwangerschaft eben aufgrund der vorangegangenen Fehlgeburten verschrieben wurde und dazu jetzt eben keine Veranlassung besteht. Rein statistisch ist die Chance einer FG geringer, wenn man bereits einmal erfolgreich ein Kind ausgetragen hat. Vielleicht wollte die Ärztin deshalb erstmal abwarten. Duphaston an sich schützt ja nicht per se vor einer FG sondern unterstützt den Körper lediglich bei der Produktion vom Gelbkörperhormon. Eine FG kann man leider so oder so immer haben.
    Sind natürlich nur statistische Wahrscheinlichkeiten und jede Situation ist sehr individuell. Ich bin jetzt in der 10 Woche und bisher war alles in bester Ordnung.

    Ja kann möglich sein, ich fühle mich damit einfach sicherer . Ich glaube schaden tut es nicht, absetzen kann man ja e immer.

    Schön das freut mich für dich/euch :) wünsche dir weiterhin alles gute
  • @minaas In Bezug auf FG sind sie mir der Gabe von Progesteron, vor allem in hohen Dosen, mittlerweile wieder abgekommen. Also was ich so mitbekommen hab.
    Ich spritze gerade selbst Heparin und musste etwas steigern da ich Mini Schmierblutungen bekommen hab. Die sind unbedenklich, aber passieren häufiger mit Heparin.
    Ich hab aber nur Duphaston das ich nehme und das ist ja doch sehr gering dosiert.
  • Ich habe in der letzten Schwangerschaft ab positiven Test Arefam genommen (Progesteron)
    Hatte zuvor zwei Fehlgeburten, trotz Arefam aber jetzt leider wieder in der 10.Woche 😪
  • antje schrieb: »
    @minaas In Bezug auf FG sind sie mir der Gabe von Progesteron, vor allem in hohen Dosen, mittlerweile wieder abgekommen. Also was ich so mitbekommen hab.
    Ich spritze gerade selbst Heparin und musste etwas steigern da ich Mini Schmierblutungen bekommen hab. Die sind unbedenklich, aber passieren häufiger mit Heparin.
    Ich hab aber nur Duphaston das ich nehme und das ist ja doch sehr gering dosiert.

    Was meinen sie damit " wieder abgekommen" ? Ich verstehe den erstn satz nicht so ganz ? :/

    Wie hoch ist den Ihre dosis an heparin ?
  • Chiefeve1985 schrieb: »
    Ich habe in der letzten Schwangerschaft ab positiven Test Arefam genommen (Progesteron)
    Hatte zuvor zwei Fehlgeburten, trotz Arefam aber jetzt leider wieder in der 10.Woche 😪

    Nein :'( musstest du zusätzlich spritzen ? Wurdest du genauer untersucht ?
  • Nein, gespritzt hab ich nichts.
    Am 5.6 habe ich meinen nächsten Termin bei der Frauenärztin wegen der Endkontrolle und dann werden auch Untersuchungen gemacht.
  • @minaas es wäre sinnvoller, wenn du User die du ansprichst verlinkst und nicht den letzten beitrag zitierst. Dann bekommt man eine benachrichtigung und es is nicht so eine lange Wurst, besonders am handy...
    Sorry, off topic, aber is mir schon öfters aufgefallen...

    Warum man von der Verschreibung von Progesteron wieder abgekommen ist - keine Ahnung, da kann ich auch nur Vermutungen anstellen. Vielleicht weiß es @antje besser.

    In Wahrheit weiß man ja bei den meisten FG nicht, was die Ursache war. Manchmal vielleicht eine gelbkörperschwäche, aber vermutlich viel häufiger eine genetische Ursache. Und wenn der Embryo aufgrund der Genetik nicht lebensfähig ist bzw sich ab einer bestimmten ssw nicht mehr weiterentwickelt, dann kannst Medikamente nehmen und spritzen soviel du willst, du wirst die FG nicht verhindern.
    Die Medizin entwickelt sich laufend weiter - vielleicht gibt man das Progesteron nun nur mehr, wenn man eine gelbkörperschwäche vermutet? Du kannst dazu auch deinen FA fragen...
    Kaffeelöffel
  • wölfin schrieb: »
    @minaas es wäre sinnvoller, wenn du User die du ansprichst verlinkst und nicht den letzten beitrag zitierst. Dann bekommt man eine benachrichtigung und es is nicht so eine lange Wurst, besonders am handy...
    Sorry, off topic, aber is mir schon öfters aufgefallen...

    Warum man von der Verschreibung von Progesteron wieder abgekommen ist - keine Ahnung, da kann ich auch nur Vermutungen anstellen. Vielleicht weiß es @antje besser.

    In Wahrheit weiß man ja bei den meisten FG nicht, was die Ursache war. Manchmal vielleicht eine gelbkörperschwäche, aber vermutlich viel häufiger eine genetische Ursache. Und wenn der Embryo aufgrund der Genetik nicht lebensfähig ist bzw sich ab einer bestimmten ssw nicht mehr weiterentwickelt, dann kannst Medikamente nehmen und spritzen soviel du willst, du wirst die FG nicht verhindern.
    Die Medizin entwickelt sich laufend weiter - vielleicht gibt man das Progesteron nun nur mehr, wenn man eine gelbkörperschwäche vermutet? Du kannst dazu auch deinen FA fragen...

    Danke aber wie geht das ?? Ich dachte dur zittieren hahah sry ist echt nicht absichtlich.
  • @minaas ich kann @wö;lfin zur zustimmen.

    Ich hab die Studien dazu nicht persönlich gelesen, ich kann die inhaltlich nicht mehr dazu sagen in Bezug auf die Begründung. Mir wurde nur von mehreren FA gesagt dass man nach derzeitigem Stand nicht mehr so viel und leichtfertig Progesteron verschreibt.

    Persönlich habe ich den Eindruck dass ich das Progesteron (auch jetzt) gar nicht benötige.
    Ich glaube das ist für die Psyche der Frau vor allem beruhigen.
    Die zwei Verhaltenen Fehlgeburten haben in der 7. Woche aufgehört zu wachsen. Bei einer wurde genetisch untersucht, trisomie 16. also ab Zeugung keine Chance auf leben.
    Vor allem glaube ich dass es diese zwei FG in die Länge gezogen hat und das Progesteron das natürliche Verhalten des Körpers unterdrückt. Aber das ist eben meine persönliche Meinung.

    Zwecks Heparin nehm ich lovenox 40.
  • @antje ja ich glaube auch das es eher die psyche beruhigt ... wie weit bist du momentan ? Bei meiner letztn ss habe ich auch bis zu 36 ssw lovenox gespritzt dann enoxaparin. Dieses muss ich jz auch nehmen.
  • @minaas jetzt bin ich in der 8. Woche. Heute habe ich den für mich so entscheidenden Termin. Also ob unser Baby mehr als 1 cm Größe hat.

    So lange werde ich es nicht nehmen müssen. Eine Gerinnungsstörung ist bei mir nicht diagnostiziert. Ich muss den combined Test machen und wenn mir der Durchblutung der Plazenta alles passt, dann wird bei mir abgesetzt. Hat in der letzten Schwangerschaft mal prima funktioniert.
  • @antje und wie ist der termin gelaufen , passt alles ? Warst du schon davor beim Ultraschall ? Hat man das herz schon gesehen ? Super das du nicht so lange sprirzten musst
  • @minaas danke der Nachfrage, sehr gut - sind bei 12 mm 🥰 alles andere passt auch vom Verhältnis und der Herzschlag ist kräftig und auch vom Tempo passend.
    Für mich ist das die größte Hürde in der Schwangerschaft, jetzt bin ich entspannt.
    Kaffeelöffel
  • @antje wie schön 😍 freu mich mega mit 😍 wie alt ist den dein erstes kind ? Ich glaube wir waren damals gleich schwanger .. vl täusch ich mich ja auch..
  • @minaas ☺️ vielleicht mal als ich eine FG hatte, bei Philipp glaube ich nicht. Er ist jetzt 8 Monate alt.
    Wann war denn dein ET? Wie weit bist du jetzt eigentlich?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum