Baby nimmt nicht mehr zu... bin völlig fertig.

bearbeitet 26. April, 16:15 in Ernährung & Stillen
Hallo,

Mein Sohn ist nun 17 Wochen alt und wiegt 5200 Gramm.

Die letzte MuKi Untersuchung war in der 5. Lebenswoche, da hatte er 3900 Gramm. Geboren wurde er mit 3220.

Ich habe ihn heute und vor 10 Tagen gewogen und es sind sogar 20 Gramm weniger 😱

Allgemein kommt mir die Zunahme so wenig vor. Er ist aber Fidel, trinkt gut, und hat genug volle Windeln (täglich Stuhlgang und mind. 6 nasse)

Muss ich mich sorgen? Bin gerade völlig fertig...

Kommentare

  • Er wird übrigens voll gestillt.

    Soll ich zufüttern? Wir haben gerade mit Karottenbrei begonnen.
  • Also so wie du das beschreibst, passt meiner Meinung nach alles. Die Babys können ja nicht ständig zu nehmen, das Gewicht bleibt ja auch mal stehen. In zwei Wochen sieht es vielleicht schon wieder anders aus. Falls du dir doch zu große Sorgen machst kannst du ja deinen Kinder Arzt mal anrufen.
  • Ich würde übrigens nicht zufüttern. Beikost finde ich persönlich auch noch zu früh, aber das war hier nicht die Frage. Vertrau auf dein Kind. Wenn es ihm schlecht gehen würde, wäre er schlapp, hätte keine nassen Windeln, etc. Aber wie gesagt, wenn du dir solche Sorgen machst, dann kannst ja trotzdem mal den kia anrufen
  • Hallo! Hast du Facebook? Ich würde dir die Gruppe: Stillen und Muttermilch / Stillgruppe empfehlen.
    Ich bin da auch drin und mir wurde schon mehrmals sehr geholfen.
    Dort schreiben zertifizierte Stillberaterinnen IBCLC und helfen wo sie können. Wenn es ein gewisses Maß übersteigt, dann bieten ein paar auch kostenpflichtige 1:1 Betreuungen (auch online) an.
    Gerade bei Gewichtsproblemen sind die dort echt top mit Kurve anlegen etc pp.

    Mich würde es jetzt nicht so schrecken, dass er in 10 Tagen mal nicht soviel zugenommen hat, aber sein Gewicht kommt mir irgendwie niedrig vor? Aber genau dafür sind sie da.
    Ich würde dir das wirklich ans Herz legen.
  • Ich würde mich da nich so verrückt machen, solang er gut isst und die sindeln nass sind. Aber wenn es sir keine Ruhe lädt würde ich auch mal beim kia nachfragen. Meine Tochter war auch immer sehr grenzwertig mit dem Gewicht, isst aber auch ganz normal u habe im 5. Monat angefangen zu zu füttern. Sie is jetzt 21 monate und wiegt 9,4kg. Manche Kinder wiegen einfach weniger, trotz das sie gut essen. Aber beobachten würde ich es auf jeden Fall weiter.
  • BeLa schrieb: »
    Hallo! Hast du Facebook? Ich würde dir die Gruppe: Stillen und Muttermilch / Stillgruppe empfehlen.
    Ich bin da auch drin und mir wurde schon mehrmals sehr geholfen.
    Dort schreiben zertifizierte Stillberaterinnen IBCLC und helfen wo sie können. Wenn es ein gewisses Maß übersteigt, dann bieten ein paar auch kostenpflichtige 1:1 Betreuungen (auch online) an.
    Gerade bei Gewichtsproblemen sind die dort echt top mit Kurve anlegen etc pp.

    Mich würde es jetzt nicht so schrecken, dass er in 10 Tagen mal nicht soviel zugenommen hat, aber sein Gewicht kommt mir irgendwie niedrig vor? Aber genau dafür sind sie da.
    Ich würde dir das wirklich ans Herz legen.

    Vielen Dank, hab gerade dort gepostet.

    Er schläft manchmal nachts sogar 8 Stunden durch und ist abgesehen vom Schub echt zufrieden. Kleidergröße tragen wir derzeit 62. Ich hab das Gefühl er hat die Wochen einen Schub in die Länge gemacht

    Heute hat er schon 50 Gramm Brei verputzt.
  • kolibri91 schrieb: »
    Ich würde mich da nich so verrückt machen, solang er gut isst und die sindeln nass sind. Aber wenn es sir keine Ruhe lädt würde ich auch mal beim kia nachfragen. Meine Tochter war auch immer sehr grenzwertig mit dem Gewicht, isst aber auch ganz normal u habe im 5. Monat angefangen zu zu füttern. Sie is jetzt 21 monate und wiegt 9,4kg. Manche Kinder wiegen einfach weniger, trotz das sie gut essen. Aber beobachten würde ich es auf jeden Fall weiter.

    Hast du Milch oder Brei zugefüttert?
  • bearbeitet 26. April, 13:31
    Ich würde mich davon auch nicht verunsichern lassen. 20g sind wirklich nicht viel. Stell dir mal vor er hat gerade ordentlich die Windel voll gemacht, da ist er nachher locker um 20g leichter.

    Das ist übrigens der Grund warum ich nie dazu raten würde das Baby zu Hause selbst zu wiegen (und das auch nie gemacht habe). Man macht sich nur umsonst verrückt.
    Ich bin sicher, es ist alles in Ordnung!
  • Das Problem ist, dass die Muki Untersuchung wegen Corona ausgesetzt wird bzw vorerst verschoben auf Mitte Mai. Das heißt er wurde dann echt lange nicht gewogen (das letzte mal Mitte März bei der Impfung) - drum wollte ich zwischendurch mal schauen.

    Mitte März waren es dort 4,7 Kilo.
  • bearbeitet 26. April, 13:39
    Naja wenn es Mitte März 4,7 Kilo waren hat er ja eh in 5 Wochen 500g zugenommen. Finde ich persönlich für so einen Zwuck schon beachtlich.

    Wie gesagt, ich würde mir da überhaupt keine Sorgen machen!
    mydreamcametrue
  • Naja es war am 13.3. also sind es 6 Wochen. Und man sagt doch 120-150 Gramm pro Woche sollten sie schaffen?

    Ich bin einfach echt fertig ich dachte ich hab ein glückliches gesundes Kind 😓
  • bearbeitet 26. April, 14:01
    Es kommt ja nicht nur auf das Gewicht an sondern auch wieviel er bei der Geburt gewogen hat und wie groß er jetzt ist. Wenn du sagst er trägt noch 62er Sachen würde ich ihn allgemein eher zart einschätzen?
    Ich würde mich deswegen jetzt deshalb trotzdem nicht verrückt machen denn du kannst jetzt nichts tun außer schauen, dass er weiterhin brav trinkt. Ruf bei deinem Kinderarzt an und lass dir einen Termin geben (sag am Telefon, dass du besorgt bist). Dann hast du die Bestätigung von einem Arzt!
    Alles Gute!

    Und bitte wiedersteh der Versuchung ihn jetzt deshalb täglich zu wiegen. Das macht es nicht besser!
  • Danke dir 🙂🙂 werd ich machen!

    Ja er ist klein ☺️ Ich bin auch nur 1,55
  • Ich wiege auch zu Hause jede Woche. habe eine App am Handy wo ich das Gewicht eingeb und dann seh wie sie auf ihrer Perzentile steht... vl wär das eine Idee für dich? Unser KA hat gemeint solang sie in ihrer Perzentile bleibt ists absolut unbedenklich.
  • @Nadine_ Wow. Macht dich das nicht absolut verrückt und nervös? Also wenn ich nach der perzentile gehe, ist mein Kind schon immer übergewichtig. Er liegt immer bei 99, aber KiA sagt es passt alles und ich sehe ja auch, dass alles passt. Ich habe zu Hause nie gewogen. Würde mich persönlich total fertig machen. Aber gut, ich messe auch fast nie Fieber, wenn er Temperatur hat, dann hat er welche. Ich finde man merkt, ob hoch oder sehr hoch 🙈😬 hab mich da selbst verrückt gemacht und stündlich gemessen bei der Influenza. Beim letzten Mal Fieber hab ich gar nicht gemessen und nach 2 Tagen war alles wieder weg und ich war sorgenfrei
  • @Julia. nein gar nicht! Bins von Anfang an gewohnt da wir anfangs messen mussten mit der Hebi da si sehr starke Gelbsucht hatte und so vom Trinken her seeeeeehhhr faul war.... jetzt ists Sonntags unser Ritual und ich freu mich zu sehen wie sie wächst und gedeiht 🥰
    sie war ist ein Fliegengewicht und da möcht ich den Überblick haben 🙃
    sie ist auf der 21er und das seit Anfang an konstant 🙂
  • @mydreamcametrue hattest du eine nachsorge hebamme im Wochenbett? Wenn ja, würd ich die kontaktieren, vielleicht berät sie dich telefonisch. Sie kennt dein Kind - zumindest besser als wir hier - und hat generell mehr Kompetenz und Erfahrung.

    Ich würd mich jetzt auch nicht fertig machen, sofern es ihm gut geht und er seine Windeln befüllt. Das Gewicht steigt nicht kontinuierlich, gibt immer wieder Phasen wo sie nur wachsen oder einen entwicklungsschub machen, aber nicht gleichzeitig zunehmen.
  • wölfin schrieb: »
    @mydreamcametrue hattest du eine nachsorge hebamme im Wochenbett? Wenn ja, würd ich die kontaktieren, vielleicht berät sie dich telefonisch. Sie kennt dein Kind - zumindest besser als wir hier - und hat generell mehr Kompetenz und Erfahrung.

    Ich würd mich jetzt auch nicht fertig machen, sofern es ihm gut geht und er seine Windeln befüllt. Das Gewicht steigt nicht kontinuierlich, gibt immer wieder Phasen wo sie nur wachsen oder einen entwicklungsschub machen, aber nicht gleichzeitig zunehmen.

    Meine Nachsorge Hebamme war nur 2 mal da, weil Stillen und alles problemlos geklappt hat. Sie hat mir Rückbildungsübungen und Anlegetechniken gezeigt und beim 2. mal auf meinen Wunsch hin ‚kontrolliert‘. Da alles problemlos war haben wir auf wöchentliche Termine einvernehmlich verzichtet...
  • @mydreamcametrue meine war auch nicht oft da, weil alles gepasst hat. Hat aber gesagt, ich kann mich melden, wenn später doch was is. Das wäre ja so ein Fall... Ich würd an deiner Stelle trotzdem morgen mal anrufen. Schlimmstenfalls weist sie dich ab, aber das glaub ich eigentlich nicht. Ansonsten, falls euer Kinderarzt telefonisch erreichbar ist, kannst den auch fragen.
  • Ich hab zwar nicht selbst die Erfahrung, aber mein Neffe hat monatelang zu wenig gewogen und auch laut percentile nicht genug zugenommen. Er ist nach wie vor ein sehr zartes bübchen, natürlich gab es auch viele Sorgen um sein Gewicht, ich weiß aber dass es sobald er beikost begonnen hat zu essen dann auch besser geworden ist. Mit 17 Wochen finde ich beikost auch noch etwas früh, aber da ist ja jedes Baby anders. So oder so, bei ihm war es sicher erst im 7. Monat, dass er so viel beikost gegessen hat, dass es wirklich ins Gewicht gefallen ist und da kann man die kleinen ja sowieso nicht irgendwie beschleunigen, also beim essen oder nicht essen von beikost...
    Wenn es deinem Baby gut geht und wie viele schon geschrieben haben volle Windeln gibt, würde ich mir auch nciht allzu viele Sorgen machen und bis zur nächsten muki abwarten,
    Oder eben anrufen falls die Sorgen nicht weggehen... Ich glaube wir haben als Eltern da schon ein gutes Gefühl dafür, wenn etwas echt nicht passt
    @mydreamcametrue
  • Vielen Dank 😊

    Ich weiß die Beikost ist früh aber unsere Ärztin hat am Anfang gesagt ab der 17. Woche kann man probieren und er war sehr interessiert an unserem Essen. Hätte nicht damit gerechnet dass er’s mag und dachte ich Probier es mal und er hat sofort geschluckt und wollte mehr; hat geraunzt wenn der Löffel leer war; und heute 50 Gramm verputzt (und ich glaub es wäre auch mehr gegangen aber ich hab nicht mehr gemacht 😅).
    Ich zwinge es ihm nicht rein und hätte er den Kopf weg gedreht oder es nicht gemocht hätte ich es einfach in 2 Wochen wieder probiert.
  • Konnte dir in der Gruppe geholfen werden @mydreamcametrue? Hab gar keinen Beitrag gesehen, der nach dir. klingt? Alles ok? Hast du dich beim KiA gemeldet?
  • BeLa schrieb: »
    Konnte dir in der Gruppe geholfen werden @mydreamcametrue? Hab gar keinen Beitrag gesehen, der nach dir. klingt? Alles ok? Hast du dich beim KiA gemeldet?

    Ich bin leider echt enttäuscht von der Gruppe. Wurde sehr unschön behandelt. Auch nachdem ich ausgetreten bin per PN noch bombardiert mit Vorwürfen und Wichtigtuerei (mein Kinderarzt hat keine Ahnung, das einzig wahre ist BLW, ich bin eine Rabenmutter weil ich nicht genau die Diplome und Ausbildungen meiner Hebamme kenne). Für eine eh schon besorgte Mutter der Horror, ich hab die ganze Nacht dann geweint. Aber du kannst nix dafür.

    Ich bin mit Hebamme und Kinderarzt in Kontakt. Er ist leicht unter seine Perzentile gerutscht, was mit dem 4Monats Schub keine Seltenheit ist. Ich lege nun häufiger an und pumpe. Esse mehr und achte auf mich. Am 12.5. ist wieder Kontrolle beim Arzt. Der wollte dass ich direkt nach dem stillen noch mit Flasche zufüttere aber 1. nimmt mein Sohn die Pulvermilch nicht (Flascherl mit MuMi schon) und 2. hält meine Hebamme das für unnötig und sagt ich soll die 2 Wochen so probieren. Ich vertraue ihr.
    Mein Sohn ist quietschvergnügt.

    Und mir gehts besser 😊
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum